– Advertisement –

Ragù alla Bolognese ist die Mutter aller Pastagerichte! Wir haben für euch das Original-Rezept aus Bologna für eine authentische Bolognese-Sauce.

Ragù alla Bolognese

– Advertisement –

Ciao ragazzi! Heute machen wir einen Ausflug in die italienische Küche und haben ein Rezept für euch, welches ihr nicht ablehnen könnt! Es handelt sich um kein geringeres Rezept als die Mutter aller Pastagerichte: Ragù alla Bolognese!
Das Rezept für die klassische Bolognese-Sauce, die aus dem norditalienischen Bologna stammt, ist tatsächlich in Stein gemeißelt, und zwar von der Accademia Italiana della Cucina. An diesem Rezept orientieren wir uns, auch wenn wir es wohlgemerkt nicht 1:1 kopieren, sondern unseren Touch reinbringen.
Soulfood ist das Zauberwort! Soulfood – Seelenfutter und die Rückbesinnung auf das, was beim Kochen so wichtig ist – sich Zeit für das Wesentliche zu nehmen, damit sich der Geschmack voll entfalten kann. Und genau diesen italienischen Klassiker, der über Stunden geschmort wird und gar nichts, aber auch rein gar nichts mit der „Bolo alla Miracoli“ zu tun hat, haben wir voller Ehrfurcht an dieses Gericht für euch niedergeschrieben.

Folgende Zutaten werden benötigt:

Außerdem:

Alle Zutaten für Ragù alla Bolognese auf einen Blick ragù alla bolognese-Ragu alle Bolognese Sauce 01-Ragù alla Bolognese – Originalrezept für Bolognese-Sauce
Alle Zutaten für Ragù alla Bolognese auf einen Blick

 

Zubereitung der Bolognese-Sauce

Für unser Ragù alla Bolognese werden zunächst ein paar Zutaten geputzt und kleingeschnitten. Die Selleriestangen werden gewaschen, die Fäden werden entfernt, halbiert und anschließend in 2-3 mm dicke Streifen geschnitten. Die Möhren werden geschält, der Länge nach halbiert und ebenfalls in kleine Stücke geschnitten. Die Zwiebeln werden in kleine Würfel geschnitten und die Knoblauchzehen gepresst. Der Speck, also der Pancetta oder Guanciale wird in dünne Streifen oder Würfel geschnitten – je nach Gusto.

Nun geht es am Herd, am Grill, oder auch am Dutch Oven weiter. Da wir das Ragù alla Bolognese im Dutch Oven, genauer gesagt im Petromax Feuertopf ft9 zubereitet haben, werden zunächst die Kohlen, bzw. Briketts durchglühen.
Hinweis: Die Zubereitung im Dutch Oven ist für dieses Rezept natürlich nicht zwingend erforderlich. Das Rezept lässt sich auch in einem normalen Kochtopf am Herd zubereiten.

Wir haben dieses Rezept im Winter bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zubereitet. Bei niedrigen Außentemperaturen ist der Brennstoff-Bedarf etwas höher und wir haben insgesamt 24 Stück KoKoKo Eggs von McBrikett in einem Anzündkamin durchgeglüht um eine Temperatur von ca. 180°C zu erreichen. In der wärmeren Jahreszeit können es durchaus 3-6 Briketts weniger sein, die benötigt werden. Der Dutch Oven wird auf dem Feuertopf-Tisch platziert und mit 15 durchgeglühten Briketts unter dem Feuertopf aufgeheizt. Während der Dutch Oven aufheizt, wird direkt der Speck zum Auslassen in den Dutch Oven gegeben. Wenn der Speck etwas Farbe angenommen hat, wird das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer gewürzt und scharf angebraten damit ein paar Röstaromen entstehen.

Das Hackfleisch wird im Dutch Oven angebraten ragù alla bolognese-Ragu alle Bolognese Sauce 02-Ragù alla Bolognese – Originalrezept für Bolognese-Sauce
Das Hackfleisch wird im Dutch Oven angebraten

 

Wenn das Hackfleisch angebraten ist, werden die Möhren hinzugegeben und mitgegart. Eventuell müssen noch 1-2 Esslöffel Olivenöl hinzugefügt werden, wenn es im Topf zu trocken wird. Anschließend kommen die Zwiebeln, der Staudensellerie sowie der Knoblauch hinzu.

Hackfleisch und Gemüse werden angebraten ragù alla bolognese-Ragu alle Bolognese Sauce 03-Ragù alla Bolognese – Originalrezept für Bolognese-Sauce
Hackfleisch und Gemüse werden angebraten

 

Das Gemüse wird zusammen mit dem Hackfleisch für weitere 5 Minuten unter Rühren angebraten. Dann wird das Tomatenmark hinzugegeben, etwas untergerührt und nun alles mit dem Wein abgelöscht. Beim Wein scheiden sich die Geister. Nicht selten wird auch ein trockener Weißwein verwendet und im absoluten Originalrezpet war das auch so. Wir bevorzugen jedoch einen trockenen Rotwein. Beide Varianten schmecken aber sehr gut und hier sollte jeder seinen persönlichen Favoriten finden. Im Anschluss werden die stückigen Tomaten eingerührt. Der Duft, der jetzt aufsteigt ist himmlisch! Zu guter Letzt wird noch die Gemüsebrühe hineingeschüttet, die Lorbeerblätter und die italienischen Kräuter hinzugegeben.

Ragù alla Bolognese im Dutch Oven ragù alla bolognese-Ragu alle Bolognese Sauce 04-Ragù alla Bolognese – Originalrezept für Bolognese-Sauce
Ragù alla Bolognese im Dutch Oven

 

Noch einmal alles unterrühren, den Deckel auflegen, mit den restlichen 9 Briketts belegen und den Dutch Oven für mindestens drei Stunden köcheln lassen. Ab jetzt macht sich alles alleine, denn das Zauberwort heißt Zeit! Je länger, desto besser!

Das Ragù alla Bolognese muss mehrere Stunden köcheln ragù alla bolognese-Ragu alle Bolognese Sauce 05-Ragù alla Bolognese – Originalrezept für Bolognese-Sauce
Das Ragù alla Bolognese muss mehrere Stunden köcheln

 

Unser Ragù alla Bolognese hat beispielsweise 4,5 Stunden geköchelt. Gelegentliches Umrühren ist wichtig, gerade wenn es Richtung Ende der Kochzeit geht. Sollte die Bolognese-Sauce zum Schluss zu stark eingedickt sein, einfach mit ein wenig passierte Tomaten oder Wasser angießen.

Das Ragù alla Bolognese nach 4,5 Stunden im Dutch Oven ragù alla bolognese-Ragu alle Bolognese Sauce 06-Ragù alla Bolognese – Originalrezept für Bolognese-Sauce
Das Ragù alla Bolognese nach 4,5 Stunden im Dutch Oven

 

Kurz vor Ende der Garzeit wird noch die Milch hinzugegeben und eingerührt. Die Milch mildert die Säure der Tomaten etwas und macht das Ragù alla Bolognese erst so richtig rund!

Ragù alla Bolognese mit Spaghetti ragù alla bolognese-Ragu alle Bolognese Sauce 07-Ragù alla Bolognese – Originalrezept für Bolognese-Sauce
Ragù alla Bolognese mit Spaghetti

 

Typisch deutsch ist es, wenn das Ragù alla Bolognese mit Spaghetti serviert wird. In Italien jedoch werden typischerweise Tagliatelle mit der Bolognese-Sauce serviert. Dazu etwas frisch geriebenen Parmesan und etwas Basilikum und schon ist der italienische Pasta-Klassiker fertig! Buon appetito! Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus und nehmt euch die Zeit es richtig lange köcheln zu lassen. Es lohnt sich!

Petromax Feuertopf ft9 (Dutch Oven) (mit Standfüssen) ragù alla bolognese-image-Ragù alla Bolognese – Originalrezept für Bolognese-Sauce
1.496 Bewertungen
Petromax Feuertopf ft9 (Dutch Oven) (mit Standfüssen)*
  • Petromax Feuertopf ft9 (Dutch Oven) mit Standfüssen
  • Material: Gusseisen
  • Personen: 8 bis 14 Personen

Letzte Aktualisierung am 15.05.2021 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Das Rezept zum Ausdrucken:

Bolognese-Sauce ragù alla bolognese-Ragu alle Bolognese Sauce 07-Ragù alla Bolognese – Originalrezept für Bolognese-Sauce

Ragù alla Bolognese

Heute machen wir einen Ausflug in die italienische Küche und haben ein Rezept für euch, welches ihr nicht ablehnen könnt! Es handelt sich um kein geringeres Rezept als die Mutter aller Pastagerichte: Ragù alla Bolognese! Das Rezept für die klassische Bolognese-Sauce, die aus dem norditalienischen Bologna stammt, ist tatsächlich in Stein gemeißelt, und zwar von der Accademia Italiana della Cucina. An diesem Rezept orientieren wir uns, auch wenn wir es wohlgemerkt nicht 1:1 kopieren, sondern unseren Touch reinbringen. Soulfood ist das Zauberwort! Soulfood – Seelenfutter und die Rückbesinnung auf das, was beim Kochen so wichtig ist – sich Zeit für das Wesentliche zu nehmen, damit sich der Geschmack voll entfalten kann. Und genau diesen italienischen Klassiker, der über Stunden geschmort wird und gar nichts, aber auch rein gar nichts mit der "Bolo alla Miracoli" zu tun hat, haben wir voller Ehrfurcht an dieses Gericht für euch niedergeschrieben.
4.65 von 14 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Stunden
Arbeitszeit: 3 Stunden 20 Minuten
Portionen: 8 Portionen

Anleitungen

  • Für unser Ragù alla Bolognese werden zunächst ein paar Zutaten geputzt und kleingeschnitten. Die Selleriestangen werden gewaschen, die Fäden werden entfernt, halbiert und anschließend in 2-3 mm dicke Streifen geschnitten. Die Möhren werden geschält, der Länge nach halbiert und ebenfalls in kleine Stücke geschnitten. Die Zwiebeln werden in kleine Würfel geschnitten und die Knoblauchzehen gepresst. Der Speck, also der Pancetta oder Guanciale wird in dünne Streifen oder Würfel geschnitten – je nach Gusto.
  • Nun geht es am Herd, am Grill, oder auch am Dutch Oven weiter. Da wir das Ragù alla Bolognese im Dutch Oven, genauer gesagt im Petromax Feuertopf ft9 zubereitet haben, werden zunächst die Kohlen, bzw. Briketts durchglühen. Hinweis: Die Zubereitung im Dutch Oven ist für dieses Rezept natürlich nicht zwingend erforderlich. Das Rezept lässt sich auch in einem normalen Kochtopf am Herd zubereiten. Wir haben dieses Rezept im Winter bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zubereitet. Bei niedrigen Außentemperaturen ist der Brennstoff-Bedarf etwas höher und wir haben insgesamt 24 Stück KoKoKo Eggs von McBrikett in einem Anzündkamin durchgeglüht um eine Temperatur von ca. 180°C zu erreichen. In der wärmeren Jahreszeit können es durchaus 3-6 Briketts weniger sein, die benötigt werden. Der Dutch Oven wird auf dem Feuertopf-Tisch platziert und mit 15 durchgeglühten Briketts unter dem Feuertopf aufgeheizt. Während der Dutch Oven aufheizt, wird direkt der Speck zum Auslassen in den Dutch Oven gegeben. Wenn der Speck etwas Farbe angenommen hat, wird das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer gewürzt und scharf angebraten damit ein paar Röstaromen entstehen.
  • Wenn das Hackfleisch angebraten ist, werden die Möhren hinzugegeben und mitgegart. Eventuell müssen noch 1-2 Esslöffel Olivenöl hinzugefügt werden, wenn es im Topf zu trocken wird. Anschließend kommen die Zwiebeln, der Staudensellerie sowie der Knoblauch hinzu. Das Gemüse wird zusammen mit dem Hackfleisch für weitere 5 Minuten unter Rühren angebraten. Dann wird das Tomatenmark hinzugegeben, etwas untergerührt und nun alles mit dem Wein abgelöscht. Beim Wein scheiden sich die Geister. Nicht selten wird auch ein trockener Weißwein verwendet und im absoluten Originalrezpet war das auch so. Wir bevorzugen jedoch einen trockenen Rotwein. Beide Varianten schmecken aber sehr gut und hier sollte jeder seinen persönlichen Favoriten finden. Im Anschluss werden die stückigen Tomaten eingerührt. Der Duft, der jetzt aufsteigt ist himmlisch! Zu guter Letzt wird noch die Gemüsebrühe hineingeschüttet, die Lorbeerblätter, und die italienischen Kräuter hinzugegeben.
  • Noch einmal alles unterrühren, den Deckel auflegen, mit den restlichen 9 Briketts belegen und den Dutch Oven für mindestens drei Stunden köcheln lassen. Ab jetzt macht sich alles alleine, denn das Zauberwort heißt Zeit! Je länger, desto besser! Unser Ragù alla Bolognese hat beispielsweise 4,5 Stunden geköchelt. Gelegentliches Umrühren ist wichtig, gerade wenn es Richtung Ende der Kochzeit geht. Sollte die Bolognese-Sauce zum Schluss zu stark eingedickt sein, einfach mit ein wenig passierte Tomaten oder Wasser angießen. Kurz vor Ende der Garzeit wird noch die Milch hinzugegeben und eingerührt. Die Milch mildert die Säure der Tomaten etwas und macht das Ragù alla Bolognese erst so richtig rund!
Haben Sie dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

- Advertisement -

10 Kommentare

  1. Mahlzeit Thorsten, danke für das tolle Rezept. Meinst du man bekommt es auch in den ft6, oder muss es der ft9 sein?
    Gruß Nico

    • Hallo Nico, das klappt auch im ft6, aber der wird dann natürlich etwas voller.

  2. Hi;

    schönes Rezept!

    Habe ich neulich so ähnlich gemacht.

    Mein italienischer Kochkumpel meinte: Nimm bloss nicht zu mageres Hackfleisch sonst wird das nichts..

    Habe also Brisketabschnitte gewolft um mehr Fleischgeschmack (Fett) am Ragu zu haben.

    Probiert das mal aus 😉

    Grüße
    Frank

    • Hallo Mike, ja das ist richtig. Es ist insgesamt ja auch eine recht große Menge mit 1 kg Hackfleisch.

  3. Hallo, schönes Rezept. Kommt der bei den Zutaten aufgeführte Parmesankäse während der Zubereitung in die Sauce oder wird er erst später drüber gegeben?

    • Hallo Christoph, der Parmesan ist für später. Man kann aber auch etwas Parmesan mit in die Sauce geben.

Schreibe einen Kommentar zu Nico Rauß Antwort abbrechen

Recipe Rating




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein