Fried Pickles sind ein US-Fingerfood Klassiker! In den USA bekommt man frittierte Gewürzgurken, frittierte eingelegte Jalapeno-Ringe, Zwiebeln und Co. als Appetizer und Beilagen in zahlreichen Restaurants. Speziell in BBQ-Restaurants sind Fried Pickles eine gängige Beilage. Wir zeigen euch in diesem Rezept, wie man Fried Pickles selber macht.

Fried Pickles

Frittierte Essiggurken klingt für den deutschen Gaumen erstmal ziemlich schräg und man muss sicherlich auch nicht jeden US-Trend mitmachen. Wenn man aber mitreden will, sollte man es zumindest einmal ausprobiert haben. Und Fried Pickles schmecken auch noch erstaunlich gut. Wir zeigen euch, wie man sie zubereitet!

Folgende Zutaten werden benötigt:

benötigtes Zubehör:

Alle Zutaten für Fried Pickles auf einen Blick fried pickles-Fried Pickles frittierte eingelegte Gurken 01-Fried Pickles – frittierte Gewürzgurken
Alle Zutaten für Fried Pickles auf einen Blick

 

Frittierte Gewürzgurken zubereiten

Da Frittieren in der Wohnung immer mit einer gewissen Geruchsbelästigung verbunden ist, haben wir uns für das “Freiluftfrittieren” im Wok entschieden und den Wok des Moesta WOK’N BBQ-Einsatzes für den Kugelgrill kurz zur Fritteuse zweckentfremdet. Mehr Spaß kann frittieren nicht machen! Der Snack ist schneller vorbereitet, wie das Öl heiß wird! 😉
Zuerst mischt man das Mehl mit dem Paniermehl, dem Macho Muchacho BBQ-Rub und den italienischen Kräutern in einer Schüssel. Die beiden Eier schlägt man in einer anderen Schüssel auf und verquirlt sie. Jetzt braut man nur noch die Gurkenscheiben bzw. Sticks auf etwas Küchenpapier abtropfen, so dass sich keine Flüssigkeit mehr auf der Gurke befindet.

Die eingelegten Gurken werden getrocknet fried pickles-Fried Pickles frittierte eingelegte Gurken 02-Fried Pickles – frittierte Gewürzgurken
Die eingelegten Gurken werden getrocknet

 

Die Gurkenscheiben werden frittiert

Nun taucht man die Gurkenstücke zuerst in Ei, dann in die Panierung. Man sollte darauf achten, dass die Gurkenviertel komplett mit Ei bzw. nachher mit der Panierung bedeckt sind. Das Frittieröl sollte eine Temperatur zwischen 160°C bis maximal 180°C haben. Das ist die optimale Frittiertemperatur. Man kann die Temperatur am besten mit einem Einstichthermometer, wie dem Thermapen messen, um auf Nummer sicher zu gehen. Wenn das Öl heiß genug ist, gibt man die Gurkenscheiben vorsichtig in das heiße Öl und lässt diese für etwa 3-5 Minuten im heißen Fett ausbacken.

Fried Pickles im Moesta Wok'N BBQ fried pickles-Fried Pickles frittierte eingelegte Gurken 03-Fried Pickles – frittierte Gewürzgurken
Fried Pickles im Moesta WOK’N BBQ

 

Die Gurkenscheiben sind natürlich etwas schneller fertig als die Gurkenviertel. Ab und zu mit dem Schöpflöffel wenden und wenn die gewünschte Bräunung erreicht ist, auf ein Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett abtropfen und aufgesaugt werden kann. Wer jetzt mal eben schnell naschen möchte, sollte beim Reinbeißen aufpassen, denn die Gurkenstücke sind richtig heiß! Am besten schmecken sie, wenn sie lauwarm sind und man sie in einen cremigen Dip tunken kann.

Fried Pickles mit Sour Cream Dip fried pickles-Fried Pickles frittierte eingelegte Gurken 04-Fried Pickles – frittierte Gewürzgurken
Fried Pickles mit Sour Cream Dip

 

Das vegetarische Fingerfood ist schnell gemacht und schmeckt mit verschiedenen Dips wie Sour Cream, Knoblauch-Dip oder Aioli absolut lecker. Fried Pickles sind auch ideal als Appetizer wenn man Gäste hat und die Zeit überbrücken möchte, bis das Grillgut fertig ist. Mit dem Moesta WOK’N BBQ-Einsatz ist die Show eh auf eurer Seite! 😉
Viel Spaß beim “Nachwokken”!

WOK'N BBQ - Komplettpaket für Kugelgrill

 

Das Rezept zum ausdrucken:

fried pickles-Fried Pickles frittierte eingelegte Gurken 04 150x150-Fried Pickles – frittierte Gewürzgurken
Fried Pickles
Votes: 2
Rating: 5
You:
Rate this recipe!
Rezept drucken
Fried Pickles sind ein US-Fingerfood Klassiker! In den USA bekommt man frittierte Gewürzgurken, frittierte eingelegte Jalapeno-Ringe, Zwiebeln und Co. als Appetizer und Beilagen in zahlreichen Restaurants. Speziell in BBQ-Restaurants sind Fried Pickles eine gängige Beilage. Wir zeigen euch in diesem Rezept, wie man Fried Pickles selber macht.
    Servings
    4 Portionen
    Servings
    4 Portionen
    fried pickles-Fried Pickles frittierte eingelegte Gurken 04 150x150-Fried Pickles – frittierte Gewürzgurken
    Fried Pickles
    Votes: 2
    Rating: 5
    You:
    Rate this recipe!
    Rezept drucken
    Fried Pickles sind ein US-Fingerfood Klassiker! In den USA bekommt man frittierte Gewürzgurken, frittierte eingelegte Jalapeno-Ringe, Zwiebeln und Co. als Appetizer und Beilagen in zahlreichen Restaurants. Speziell in BBQ-Restaurants sind Fried Pickles eine gängige Beilage. Wir zeigen euch in diesem Rezept, wie man Fried Pickles selber macht.
      Servings
      4 Portionen
      Servings
      4 Portionen
      Ingredients
      • 1 Glas Gewürzgurken
      • 2 Eier
      • 100 g Mehl
      • 100 g Paniermehl
      • 20 g Macho Muchacho BBQ-Rub
      • 1 TL italienische Kräuter
      • Öl zum frittieren
      Servings: Portionen
      Instructions
      1. Da Frittieren in der Wohnung immer mit einer gewissen Geruchsbelästigung verbunden ist, haben wir uns für das „Freiluftfrittieren“ im Wok entschieden und den Wok des Moesta WOK’N BBQ-Einsatzes für den Kugelgrill kurz zur Fritteuse zweckentfremdet. Mehr Spaß kann frittieren nicht machen! Der Snack ist schneller vorbereitet, wie das Öl heiß wird! 😉 Zuerst mischt man das Mehl mit dem Paniermehl, dem Macho Muchacho BBQ-Rub und den italienischen Kräutern in einer Schüssel. Die beiden Eier schlägt man in einer anderen Schüssel auf und verquirlt sie. Jetzt braut man nur noch die Gurkenscheiben bzw. Sticks auf etwas Küchenpapier abtropfen, so dass sich keine Flüssigkeit mehr auf der Gurke befindet.
      2. Nun taucht man die Gurkenstücke zuerst in Ei, dann in die Panierung. Man sollte darauf achten, dass die Gurkenviertel komplett mit Ei bzw. nachher mit der Panierung bedeckt sind. Das Frittieröl sollte eine Temperatur zwischen 160°C bis maximal 180°C haben. Das ist die optimale Frittiertemperatur. Man kann die Temperatur am besten mit einem Einstichthermometer, wie dem Thermapen messen, um auf Nummer sicher zu gehen. Wenn das Öl heiß genug ist, gibt man die Gurkenscheiben vorsichtig in das heiße Öl und lässt diese für etwa 3-5 Minuten im heißen Fett ausbacken.
      3. Die Gurkenscheiben sind natürlich etwas schneller fertig als die Gurkenviertel. Ab und zu mit dem Schöpflöffel wenden und wenn die gewünschte Bräunung erreicht ist, auf ein Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett abtropfen und aufgesaugt werden kann. Wer jetzt mal eben schnell naschen möchte, sollte beim Reinbeißen aufpassen, denn die Gurkenstücke sind richtig heiß! Am besten schmecken sie, wenn sie lauwarm sind und man sie in einen cremigen Dip tunken kann.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

      Ich stimme zu.