Selbstgemachte Balsamico-Aioli mit frischem Knoblauch ist ein sehr leckerer Dip für Kartoffeln oder Gemüse. Grundsätzlich kann man eine Mayonnaise oder eine Aioli sehr schnell selber herstellen.

Balsamico-Aioli

Um Balsamico-Aioli herzustellen nutze ich einen ESGE Zauberstab mit Quirlscheibe. In wenigen Sekunden bereitet man damit eine Mayonnaise, bzw. Aioli zu, die sich deutlich von einem gekauften Fertigprodukt abhebt.

 

Für die Balsamico-Aioli werden folgende Zutaten benötigt:

Balsamico Aioli Selbstgemachte Balsamico-Aioli / Balsamico-Mayonnaise-balsamico-aioli-BalsamicoAioli01
Die Zutaten für die Balsamico-Aioli

 

Wichtig ist, dass alle Zutaten beim Herstellen der Balsamico-Aioli die gleiche Temperatur haben. Bei meinem ersten Versuch, eine einfache Mayonnaise mit dem ESGE Zauberstab herzustellen, kam das Ei aus dem Kühlschrank und das Öl hatte Zimmertemperatur. Dabei ist das Ei dann geronnen und aus der Mayo wurde nichts. Ein typischer Anfängerfehler…

Sollte man überhaupt Olivenöl für eine Mayonnaise/Aioli nehmen?
In vielen Rezepten steht, dass Olivenöl eine Mayonnaise bitter machen kann. Daher sollte man ein mildes Olivenöl nehmen. Es ist zwar deutlich günstiger, wenn man einfaches Sonnenblumenöl oder Rapsöl nimmt, geschmacklich gibt das Olivenöl der Aioli jedoch eine etwas herbere Note. Mit dem hochwertigen Olivenöl und dem edlen Balsamico ist diese Balsamico-Aioli nicht gerade günstig, aber der Geschmack ist es wert! Wem der Olivenöl Geschmack zu intensiv ist, der kann auch die Hälfte des Olivenöls durch Sonnenblumenöl ersetzen.

Man braucht ein hohes Gefäß, in das zuerst das Eigelb mit dem Zitronensaft und dann das Olivenöl nach und nach dazu gegeben wird. Man steckt die Quirlscheibe auf den Zauberstab und hält den Zauberstab ganz unten auf den Boden des Gefäßes, schaltet ihn auf Stufe 1 ein und zieht in dann langsam hoch. Nach nur wenigen Sekunden wird die Mayonnaise schön cremig und fest und man hat die Basis für die Balsamico-Aioli.

Jetzt gibt man die drei zerdrückten Knoblauchzehen, 2 EL Balsamico, 1 TL Senf hinzu verrührt alles nochmal und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab. Mit nur wenigen Handgriffen hat man so in weniger als 5 Minuten eine cremige und aromatische Balsamico-Aioli gezaubert, die wunderbar als Dip zu Kartoffeln und Gemüse passt, aber auch sehr gut auf einem Burger schmeckt.

Balsamico-Aioli Selbstgemachte Balsamico-Aioli / Balsamico-Mayonnaise-balsamico-aioli-BalsamicoAioli
Cremig-aromatische Balsamico-Aioli ist in wenigen Minuten selber gemacht

 

Wer die Mayonnaise nicht komplett selber machen möchte, kann natürlich auch eine fertige Mayo nehmen und dann den Balsamico, Senf und den Knoblauch dazu geben. Besser schmeckt es aber, wenn man die Mayo auch selber macht.

Das Rezept zum ausdrucken:

Balsamico-Aioli
Balsamico-Aioli
Stimmen: 6
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Vorbereitung
    5 Minuten
    Vorbereitung
    5 Minuten
    Balsamico-Aioli
    Balsamico-Aioli
    Stimmen: 6
    Bewertung: 4.5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Vorbereitung
      5 Minuten
      Vorbereitung
      5 Minuten
      Zutaten
      • 150 ml Olivenöl (mild)
      • 1 Eigelb
      • 3 Knoblauchzehen
      • 2 EL Balsamico-Essig
      • 1 TL Senf (mittelscharf)
      • 1 TL Zitronensaft
      • Salz
      • Pfeffer
      Portionen:
      Anleitungen
      1. In einem hohen Gefäß wird das Eigelb mit dem Zitronensaft gegeben und nach und nach das Öl hinzugeben. Mit dem Zauberstab (mit Quirlscheibe) unten am Gefäß auf niedriger Stufe ansetzen und langsam hochziehen, bis eine cremige Mayonnaise entsteht.
      2. Jetzt gibt man die zerdrückten Knoblauchzehen, 2 EL Balsamico, 1 TL Senf hinzu verrührt alles nochmal und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab und schon ist die leckere Balsamico-Aioli fertig.
      Dieses Rezept teilen

      6 Kommentare

        • Meines Wissens braucht es Säure, damit Öl und Ei emulgieren. Daher gebe ich immer schon Essig oder Zitronensaft zum Eigelb. Auch den Senf gebe ich von Anfang an dazu. Klappt immer. Finde allerdings, dass Olivenöl allein tatsächlich zu bitter ist, daher mische ich allenfalls ein wenig dazu.

      1. Wenn man das Eigelb durch Milch ersetzt, braucht man sich im Sommer keine Gedanken um Salmonellen machen. Emuliert trotzdem 1a. Wird auf den Balearen fast nur so gehandhabt.

      Kommentieren Sie den Artikel