Rollbraten vom Iberico-Schwein mit einer herzhaften Maronenfüllung ist ein festlicher Braten für die Herbst- und Winterzeit.

Rollbraten vom Iberico-Schwein

Herbst- und Winterzeit ist Waldpilz- und Maronenzeit! Warum nicht beides verbinden und einen wunderbaren Rollbraten vom Grill zaubern? Daher haben wir aus einem wunderbar marmorierten Iberico Schweinelachs einen festlichen Rollbraten gezaubert.

Folgende Zutaten werden für 4 Personen benötigt:

Alle Zutaten für den Iberico Rollbraten auf einen Blick rollbraten-Rollbraten Iberico Maronenfuellung 01-Rollbraten vom Iberico-Schwein mit Maronenfüllung
Alle Zutaten für den Iberico Rollbraten auf einen Blick

 

Zubereitung des Rollbraten

Zunächst werden die getrockneten Steinpilze gewässert. Dafür legt man sie einfach in eine kleine Schüssel und gibt einfach etwas warmes Wasser über die Pilze bis diese komplett bedeckt sind. Die Steinplize sollten jetzt mindestens 30 Minuten einweichen. 1 EL des “Steinpilzwassers” wird für später verwahrt.
Während die Pilze einweichen, werden die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und die Maronen, sowie der Rosmarin werden klein gehackt. Der Schweinelachs wird nun pariert und vom außen aufliegenden Fett und der Silberhaut befreit. Wichtig hierbei ist es, ca. 1 TL des Iberico Fettes zu verwahren, denn genau dieses Fett brauchen wir für das nussige Aroma für die Füllung. Jetzt schneidet man das Fleisch mit einem scharfen Messer vorsichtig dünn auf. Dafür setzt man das Messer längst im unteren Drittel des Fleisches an und schneidet vorsichtig bis ca. 1 cm vor “Ende” des Fleisches ein, also bevor man es durchschneiden würde. Nun rollt man das Fleisch etwas während man weiter schneidet, so dass man nachher ein schönes, flaches Stück Fleisch erhält. Mittlerweile sollten auch die getrockneten Steinpilze gut gewässert sein. Diese werden leicht mit der Hand auspresst, so dass überschüssiges Wasser abtropfen kann, man aber trotzdem den Pilz nicht zerquetscht. Die Steinpilze werden ebenfalls klein geschnitten.
Nun wird die Füllung zubereitet und genau dafür brauchen wir das Iberico-Fett. Dieses gibt man in eine kleine Pfanne, lässt es kurz anschmelzen und gibt nun die Zwiebeln hinzu. Sind die Zwiebeln leicht glasig angebraten, fügt man jetzt die Maronen, die Steinpilze und den Rosmarin hinzu. Ziel hierbei ist es, nicht nur Geschmack an die Sache zu bringen, sondern auch etwas mehr Feuchtigkeit aus der Füllung zu ziehen damit nachher nichts „suppt“. Nun gibt man noch einen halben Teelöffel Meersalz und das Pilzpfannengewürz von Ankerkraut hinzu und lässt alles kurz für ein bis zwei Minuten köcheln.

Rumo Tropf- und Marinadenschale aus Edelstahl rollbraten-image-Rollbraten vom Iberico-Schwein mit Maronenfüllung
69 Bewertungen
Rumo Tropf- und Marinadenschale aus Edelstahl*
  • Die ideale Grill Tropfschale + Marinadeschale + Panierschale
  • Hochwertiger Edelstahl + Spülmaschinenfest
  • Super für den Grill und die teuren Alu Schalen zu ersetzen

Jetzt ist es Zeit, den Grill einzuregeln. Gegrillt haben wir auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill. Hier haben wir eine indirekte Zone mit Tropfschale auf dem Kamado geschaffen, damit der Saft, bzw. das Fett des Fleisches nicht auf den Deflektorstein tropft und es unnötige Rauchschwaden gibt. Die Temperatur sollte nachher zwischen 180°C – 200°C betragen.
Die mittlerweile ausgekühlte Füllung, gibt man auf das Fleisch und verteilt alles gleichmäßig bis kurz vor den Rand.

Der Schweinelachs wird gefüllt rollbraten-Rollbraten Iberico Maronenfuellung 02-Rollbraten vom Iberico-Schwein mit Maronenfüllung
Der Schweinelachs wird gefüllt

 

Der Braten wird zusammengebunden

Jetzt kommt der knifflige Teil, denn das Fleisch wird nun gerollt und gebunden. Am einfachsten ist es, wenn man sich ein Bratennetz mit entsprechender Größe besorgt. Alternativ geht es aber auch mit Metzgerschnur/Küchengarn. Wenn man den Bogen einmal raus hat, geht es auch recht fix von der Hand. Wenn der Rollbraten fertig gebunden ist, reibt man ihn von außen noch mit dem restlichen Salz ein.

Der Rollbraten ist bereit für den Grill rollbraten-Rollbraten Iberico Maronenfuellung 03-Rollbraten vom Iberico-Schwein mit Maronenfüllung
Der Rollbraten ist bereit für den Grill

 

Jetzt wird der Braten auf den Grillrost gelegt und mit einem Temperaturfühler versehen. Wir haben dafür das GrillEye Pro + genommen, so dass man nicht nur die Kerntemperatur des Fleisches, sondern auch die Garraumtemperatur im Auge behalten kann. Der Braten sollte jetzt ca. 45-60 Minuten indirekt bis zu einer Kerntemperatur von etwa 65°C gegrillt werden.

Grill Eye Pro + Wlan und Bluetooth Grill- Thermometer rollbraten-image-Rollbraten vom Iberico-Schwein mit Maronenfüllung
11 Bewertungen
Grill Eye Pro + Wlan und Bluetooth Grill- Thermometer*
  • GrillEye PRO Plus
  • WLan Grill-Thermometer
  • bis zu 8 Messfühler anschließbar
Der Iberico-Rollbraten wird indirekt gegrillt rollbraten-Rollbraten Iberico Maronenfuellung 04-Rollbraten vom Iberico-Schwein mit Maronenfüllung
Der Iberico-Rollbraten wird indirekt gegrillt

 

Während der Braten auf dem Grill liegt, kann man die leckere Sauce zubereiten. Dafür wird der Fond mit dem Madeira in einen Topf geschüttet und bis zu einem Drittel eingekocht. Jetzt gibt man noch den einen Esslöffel des Pilzwassers hinzu. Sobald die Kerntemperatur des Fleisches erreicht ist, gibt man noch die Butter hinzu und schwenkt diese in der nicht mehr kochenden Flüssigkeit. Dadurch erhält die Sauce einen schönen Glanz und wird leicht abgebunden.

Iberico-Rollbraten mit Kartoffelgratin rollbraten-Rollbraten Iberico Maronenfuellung 05-Rollbraten vom Iberico-Schwein mit Maronenfüllung
Iberico-Rollbraten mit Kartoffelgratin

 

Sobald der Rollbraten die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat, nimmt man ihn vom Grill und lässt ihn 5 Minuten ruhen. Jetzt braucht man nur noch die Fäden, bzw. das Netz entfernen, das Fleisch aufschneiden und mit der Sauce servieren. Dazu passt Kartoffelgratin aus dem Dutch Oven. Der nussige Iberico-Schweinelachs mit der Maronenfüllung ist auch ein toller Braten für die Weihnachtstage! Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Rollbraten mit Maronenfüllung rollbraten-Rollbraten Iberico Maronenfuellung 150x150-Rollbraten vom Iberico-Schwein mit Maronenfüllung
Rollbraten vom Iberico-Schwein mit Maronenfüllung
Stimmen: 3
Bewertung: 4.67
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Rollbraten vom Iberico-Schwein mit einer herzhaften Maronenfüllung ist ein festlicher Braten für die Herbst- und Winterzeit.
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    60 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    60 Minuten
    Rollbraten mit Maronenfüllung rollbraten-Rollbraten Iberico Maronenfuellung 150x150-Rollbraten vom Iberico-Schwein mit Maronenfüllung
    Rollbraten vom Iberico-Schwein mit Maronenfüllung
    Stimmen: 3
    Bewertung: 4.67
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Rollbraten vom Iberico-Schwein mit einer herzhaften Maronenfüllung ist ein festlicher Braten für die Herbst- und Winterzeit.
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      60 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      60 Minuten
      Zutaten
      • 1 kg Iberico Schweinelachs
      • 80 g Maronen
      • 20 g getrocknete Steinpilze
      • 1 Zwiebel
      • 250 ml Kalbsfond
      • 100 ml Madeira
      • 30 g Kerrygold Butter (kalt)
      • 1 TL Pilzpfanne
      • 2 TL Meersalz
      • 1 Zweig Rosmarin
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Zunächst werden die getrockneten Steinpilze gewässert. Dafür legt man sie einfach in eine kleine Schüssel und gibt einfach etwas warmes Wasser über die Pilze bis diese komplett bedeckt sind. Die Steinplize sollten jetzt mindestens 30 Minuten einweichen. 1 EL des "Steinpilzwassers" wird für später verwahrt. Während die Pilze einweichen, werden die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und die Maronen, sowie der Rosmarin werden klein gehackt. Der Schweinelachs wird nun pariert und vom außen aufliegenden Fett und der Silberhaut befreit. Wichtig hierbei ist es, ca. 1 TL des Iberico Fettes zu verwahren, denn genau dieses Fett brauchen wir für das nussige Aroma für die Füllung. Jetzt schneidet man das Fleisch mit einem scharfen Messer vorsichtig dünn auf. Dafür setzt man das Messer längst im unteren Drittel des Fleisches an und schneidet vorsichtig bis ca. 1 cm vor "Ende" des Fleisches ein, also bevor man es durchschneiden würde. Nun rollt man das Fleisch etwas während man weiter schneidet, so dass man nachher ein schönes, flaches Stück Fleisch erhält. Mittlerweile sollten auch die getrockneten Steinpilze gut gewässert sein. Diese werden leicht mit der Hand auspresst, so dass überschüssiges Wasser abtropfen kann, man aber trotzdem den Pilz nicht zerquetscht. Die Steinpilze werden ebenfalls klein geschnitten.
      2. Nun wird die Füllung zubereitet und genau dafür brauchen wir das Iberico-Fett. Dieses gibt man in eine kleine Pfanne, lässt es kurz anschmelzen und gibt nun die Zwiebeln hinzu. Sind die Zwiebeln leicht glasig angebraten, fügt man jetzt die Maronen, die Steinpilze und den Rosmarin hinzu. Ziel hierbei ist es, nicht nur Geschmack an die Sache zu bringen, sondern auch etwas mehr Feuchtigkeit aus der Füllung zu ziehen damit nachher nichts „suppt“. Nun gibt man noch einen halben Teelöffel Meersalz und das Pilzpfannengewürz von Ankerkraut hinzu und lässt alles kurz für ein bis zwei Minuten köcheln.
      3. Jetzt ist es Zeit, den Grill einzuregeln. Gegrillt haben wir auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill. Hier haben wir eine indirekte Zone mit Tropfschale auf dem Kamado geschaffen, damit der Saft, bzw. das Fett des Fleisches nicht auf den Deflektorstein tropft und es unnötige Rauchschwaden gibt. Die Temperatur sollte nachher zwischen 180°C - 200°C betragen. Die mittlerweile ausgekühlte Füllung, gibt man auf das Fleisch und verteilt alles gleichmäßig bis kurz vor den Rand. Jetzt kommt der knifflige Teil, denn das Fleisch wird nun gerollt und gebunden. Am einfachsten ist es, wenn man sich ein Bratennetz mit entsprechender Größe besorgt. Alternativ geht es aber auch mit Metzgerschnur/Küchengarn. Wenn man den Bogen einmal raus hat, geht es auch recht fix von der Hand. Wenn der Rollbraten fertig gebunden ist, reibt man ihn von außen noch mit dem restlichen Salz ein.
      4. Jetzt wird der Braten auf den Grillrost gelegt und mit einem Temperaturfühler versehen. Wir haben dafür das GrillEye Pro + genommen, so dass man nicht nur die Kerntemperatur des Fleisches, sondern auch die Garraumtemperatur im Auge behalten kann. Der Braten sollte jetzt ca. 45-60 Minuten indirekt bis zu einer Kerntemperatur von etwa 65°C gegrillt werden.
      5. Während der Braten auf dem Grill liegt, kann man die leckere Sauce zubereiten. Dafür wird der Fond mit dem Madeira in einen Topf geschüttet und bis zu einem Drittel eingekocht. Jetzt gibt man noch den einen Esslöffel des Pilzwassers hinzu. Sobald die Kerntemperatur des Fleisches erreicht ist, gibt man noch die Butter hinzu und schwenkt diese in der nicht mehr kochenden Flüssigkeit. Dadurch erhält die Sauce einen schönen Glanz und wird leicht abgebunden. Sobald der Rollbraten die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat, nimmt man ihn vom Grill und lässt ihn 5 Minuten ruhen. Jetzt braucht man nur noch die Fäden, bzw. das Netz entfernen, das Fleisch aufschneiden und mit der Sauce servieren. Dazu passt Kartoffelgratin aus dem Dutch Oven.

      Letzte Aktualisierung am 10.12.2018 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!

      Ich akzeptiere

      Please enter your name here