Dieser cremige Knoblauch-Dip ist beim Grillen nicht mehr wegzudenken! Er passt ideal zu Grillfleisch aller Art, geröstetem Baguette, zu Ofenkartoffeln oder einfach als Dip für Gemüsesticks. Er kommt mit wenigen Zutaten aus und ist in wenigen Minuten zubereitet.

Rezept für Knoblauch-Dip

Für eine Schale Dip (ca. 280 g) werden folgende Zutaten benötigt:

  • 150 g Crème fraîche
  • 100 g Naturjoghurt
  • 2 Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 2 EL Petersilie (fein gehackt)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
Knoblauchdip Cremiger Knoblauch-Dip mit Kräutern-Knoblauch-Dip-Knoblauch Dip 01
Alle Zutaten für den Knoblauch-Creme-Dip

 

Die Zubereitung des Dips ist einfach und binnen weniger Minuten erledigt. Crème fraîche und Joghurt werden in einer Schale miteinander verrührt. Die Knoblauchzehen und die Petersilie werden sehr fein gehackt. Dazu verwendet man idealerweise ein großes, scharfes Kochmesser.

Sale
Wüsthof 4782/20 Kochmesser XLINE
5 Bewertungen
Wüsthof 4782/20 Kochmesser XLINE*
  • aus Edelstahl
  • Farbe: schwarz
  • Produktabmessungen: 35.5 x 5.5 x 1.7 cm

 

Für dieses Rezept empfehlen wir frischen Knoblauch zu verwenden, da er einfach aromatischer ist und somit den gesamten Dip auf ein neues Level hebt. Den Unterschied zu den getrockneten Knoblauchzehen schmeckt man deutlich.

Kräuter hacken Cremiger Knoblauch-Dip mit Kräutern-Knoblauch-Dip-Knoblauch Dip 02
Knoblauch und Petersilie werden fein gehackt

 

Die Petersilie wird fein gehackt und zusammen mit dem Knoblauch und einem Spritzer Zitronensaft untergehoben und durchgerührt. Zuletzt schmeckt man den Dip mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer ab. Der Dip kann sofort verwendet werden. Sein volles Aroma entfaltet er aber erst, wenn er gut durchgezogen ist. Daher sollte man ihn mindestens 2-3 Stunden abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen. Gut gekühlt hält sich der Dip 3-4 Tage im Kühlschrank.

 

Mit Kräutern experimentieren

Hinweis: Die Zusammenstellung der Zutaten ist variabel. Wer möchte kann auch andere Kräuter hinzugeben. Auch Schnittlauch oder etwas frischer Oregano schmeckt prima in diesem Dip. Wer das Knoblauch-Aroma intensivieren möchte, gibt eine dritte Zehe hinzu – doch Vorsicht, dann wird es wirklich sehr intensiv! Wer mit so viel Knoblauch nicht zu Recht kommt, kann auch erstmal eine Zehe verwenden und sich langsam an das gewünschte Aroma herantasten. Die Zutaten dieses Dips sind nicht in Stein gemeißelt. Probiert aus was euch schmeckt und passt den Dip an euren Geschmack an. Erlaubt ist was schmeckt!

Knoblauch-Dip Cremiger Knoblauch-Dip mit Kräutern-Knoblauch-Dip-Knoblauch Dip 03
Knoblauch-Dip mit frischer Petersilie

 

Ein Stück frisches Baguette in diesen Dip zu tunken ist ein Gedicht! Kennt ihr diese Knoblauch-Sauce in den Flaschen im Supermarkt, die bei den Grillsaucen steht? Braucht ihr nicht mehr, denn dieser Dip geht auch als Sauce auf Grillfleisch aller Art! Viel Spaß beim nachmachen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Knoblauch-Dip mit Kräutern
Knoblauch-Dip
Stimmen: 9
Bewertung: 4.67
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Dieser cremige Knoblauch-Dip ist beim Grillen nicht mehr wegzudenken! Er passt ideal zu Grillfleisch aller Art, geröstetem Baguette, zu Ofenkartoffeln oder einfach als Dip für Gemüsesticks. Er kommt mit wenigen Zutaten aus und ist in wenigen Minuten zubereitet.
    Knoblauch-Dip mit Kräutern
    Knoblauch-Dip
    Stimmen: 9
    Bewertung: 4.67
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Dieser cremige Knoblauch-Dip ist beim Grillen nicht mehr wegzudenken! Er passt ideal zu Grillfleisch aller Art, geröstetem Baguette, zu Ofenkartoffeln oder einfach als Dip für Gemüsesticks. Er kommt mit wenigen Zutaten aus und ist in wenigen Minuten zubereitet.
      Zutaten
      • 150 g Crème fraîche
      • 100 g Naturjoghurt
      • 2 Knoblauchzehen (fein gehackt)
      • 2 EL Petersilie (fein gehackt)
      • 1 Spritzer Zitronensaft
      • Salz
      • Pfeffer
      Portionen:
      Anleitungen
      1. Die Zubereitung des Dips ist einfach und binnen weniger Minuten erledigt. Crème fraîche und Joghurt werden in einer Schale miteinander verrührt. Die Knoblauchzehen und die Petersilie werden sehr fein gehackt.
      2. Für dieses Rezept empfehlen wir frischen Knoblauch zu verwenden, da er einfach aromatischer ist und somit den gesamten Dip auf ein neues Level hebt. Den Unterschied zu den getrockneten Knoblauchzehen schmeckt man deutlich.
      3. Die Petersilie wird fein gehackt und zusammen mit dem Knoblauch und einem Spritzer Zitronensaft untergehoben und durchgerührt. Zuletzt schmeckt man den Dip mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer ab. Der Dip kann sofort verwendet werden. Sein volles Aroma entfaltet er aber erst, wenn er gut durchgezogen ist. Daher sollte man ihn mindestens 2-3 Stunden abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen. Gut gekühlt hält sich der Dip 3-4 Tage im Kühlschrank.
      4. Hinweis: Die Zusammenstellung der Zutaten ist variabel. Wer möchte kann auch andere Kräuter hinzugeben. Auch Schnittlauch oder etwas frischer Oregano schmeckt prima in diesem Dip. Wer das Knoblauch-Aroma intensivieren möchte, gibt eine dritte Zehe hinzu - doch Vorsicht, dann wird es wirklich sehr intensiv! Wer mit so viel Knoblauch nicht zu Recht kommt, kann auch erstmal eine Zehe verwenden und sich langsam an das gewünschte Aroma herantasten. Die Zutaten dieses Dips sind nicht in Stein gemeißelt. Probiert aus was euch schmeckt und passt den Dip an euren Geschmack an. Erlaubt ist was schmeckt!
      Dieses Rezept teilen

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here