StartFleischHackfleischKöfte - Original-Rezept für die türkischen Frikadellen

Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen

-

Köfte sind kräftig gewürzte Hackfleischbällchen, die meist aus Lamm- und Rinderhackfleisch hergestellt werden. Wie man die türkischen Frikadellen originalgetreu zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.

Köfte – Frikadellen nach türkischer Art

Wir machen einen Ausflug in die türkische Küche und servieren euch einen Klassiker aus der Türkei: Köfte! Köfte werden häufig in Form von Hackbällchen oder Frikadellen serviert. Manchmal sogar am Spieß.

Köfte - Frikadellen nach türkischer Art köfte-Koefte tuerkische Frikadellen 08-Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen
Köfte – Frikadellen nach türkischer Art

Was genau sind Köfte?

Rein optisch erinnern Köfte an unsere heimischen Frikadellen. Sie unterscheiden sich jedoch geschmacklich stark von unseren „Buletten“, denn sie sind recht kräftig gewürzt und es kommt kein Schweinehackfleisch in die türkische Frikadelle. Aus dem Türkischen übersetzt bedeutet Köfte so viel wie „zerkleinert“ oder „zerstampft“.

Welches Hackfleisch für Köfte?

In der Türkei wird häufig eine Mischung aus Lamm- und Rinderhackfleisch im Verhältnis 50:50 verwendet. Mit dieser Kombination schmecken Köfte auch am besten. Lammhackfleisch ist in Deutschland jedoch nicht überall zu bekommen. Wir empfehlen dafür einen Besuch beim türkischen Metzger oder Supermarkt, wenn man nicht selber wolfen möchte. Alternativ kann auch 100% Rinderhackfleisch verwendet werden. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Fettanteil mindestens 15-20% betragen sollte, damit die Köfte auch saftig und geschmackvoll werden.
In Deutschland wird für Frikadellen häufig eine Mischung aus Rinder- und Schweinehackfleisch verwendet. Schweinehackfleisch wird für originalgetreue türkische Köfte jedoch nicht verwendet.

Die richtigen Gewürze für Köfte – Pul Biber darf nicht fehlen

Im Vergleich zur deutschen Frikadelle sind Köfte meist kräftiger gewürzt. Ein Gewürz, dass bei Köfte keinesfalls fehlen darf, ist Pul Biber. Dabei handelt es sich um Chili- bzw. Paprikaflocken, die es in unterschiedlichen Schärfegrade gibt. Kreuzkümmel, Koriander, Oregano, Sumach und Zimt sind ebenfalls in vielen Köfte-Rezepten vertreten. Zitronenabrieb sorgt für die Frische und den ausgewogenen Geschmack der türklischen Hackbällchen.

Welche Beilagen zu Köfte?

Köfte ist klassisches Fingerfood in der Türkei. Es wird häufig im Sandwich als Köfte Ekmek serviert. Weitere typische Beilagen sind gegrillte Paprika und Tomaten, sowie Reis und Bulgursalat. Als Dip darf Cacik (türkisches Tzatziki) nicht fehlen.

Köfte nach türkischem Originalrezept

Wie bei vielen Rezepten gibt es nicht das klassische Köfte-Rezept. Vermutlich hat jede türkische Familie ein eigenes Familienrezept, welches von Generation zu Generation weiter vererbt wird. Unser Köfte-Rezept stammt von einem türkischen Freund, der Restaurant betreibt und die Köfte nach diesem Rezept dort serviert. Es handelt sich um ein traditionelles Köfte-Rezept, welches bereits seit Jahrzehnten unverändert zubereitet wird.

Folgende Zutaten werden für ca. 16 Köfte (zu je 70 g) benötigt:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 500 g Lammhackfleisch
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 rote Spitzpaprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie (ca. 100 g)
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Pul Biber (je nach gewünschter Schärfe auch mehr)
  • 1 TL Koriandersaat
  • 1 TL 9 Pfeffer Symphonie
  • 15 g Meersalz
Alle Zutaten für Köfte auf einen Blick köfte-Koefte tuerkische Frikadellen 01-Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen
Alle Zutaten für Köfte auf einen Blick

Zubereitung der Köfte

Generell wird das Hackfleisch bei Frikadellen mit den Gewürzen vermengt und die Frikadellen werden anschließend gebraten. In diesem Köfte-Rezept gibt es jedoch eine Besonderheit, die dafür sorgt, dass unsere Köfte eine lockere Konsistenz und den unvergleichlichen Geschmack bekommen. Das „Geheimnis“ (jetzt ist es keins mehr) ist, dass alle Zutaten bis auf das Hackfleisch püriert werden und dann in das Hackfleisch eingeknetet werden.

Das Gemüse wird mit dem Stabmixer püriert köfte-Koefte tuerkische Frikadellen 02-Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen
Das Gemüse wird mit dem Stabmixer püriert

 

Die Paprika wird entkernt und in Stücke geschnitten, die Zwiebel wird geschält und ebenfalls in grobe Stücke geschnitten. Paprika, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Salz und alle Gewürze werden mit dem Öl und dem Zitronensaft in einen Mixbecher gegeben und dann mit dem Stabmixer (SEVERIN Stabmixer Premium-Set SM 3774) fein püriert.

SEVERIN Stabmixer mit Premium-Set, abnehmbarer Mixstab 4-Klingen-Edelstahlmesser, mit Pürierstab,... köfte-image-Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen
71 Bewertungen
SEVERIN Stabmixer mit Premium-Set, abnehmbarer Mixstab 4-Klingen-Edelstahlmesser, mit Pürierstab,...*
  • Leistungsstarker Handmixer: Mit 1.000 W und hochwertigem...
  • Geschwindigkeitsregler – Die Geschwindigkeit des Pürierstabs...
  • Komfortables Arbeiten – Dank des ergonomischen Designs mit...

Letzte Aktualisierung am 12.04.2024 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Das Gemüse wird fein püriert köfte-Koefte tuerkische Frikadellen 03-Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen
Das Gemüse wird fein püriert

 

Dieses Gemüsepüree wird dann in das Hackfleisch eingeknetet, so dass es sich gleichmäßig in der Hackfleischmasse verteilt.

Das pürierte Gemüse wird in das Hackfleisch eingeknetet köfte-Koefte tuerkische Frikadellen 04-Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen
Das pürierte Gemüse wird in das Hackfleisch eingeknetet

 

Türkische Köfte sind meist recht klein und oval geformt. Wir verwenden daher etwa 70-80 g Hackfleisch pro Stück und bekommen so rund 16-17 Köfte aus einem Kilogramm Hackfleisch.

Die Köfte sind bereit für den Grill köfte-Koefte tuerkische Frikadellen 05-Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen
Die Köfte sind bereit für den Grill

 

Zubereitet haben wir unsere Köfte auf der Otto Wilde G32 Plattform. Dafür haben wir den Grill auf mittlerer Hitze aufgeheizt und die Plancha mittig im Grill platziert. Als Beilage haben wir Paprika und halbierte Tomaten gleich mit auf die Otto Wilde Plancha gelegt.

Die Köfte werden auf der Plancha gegrillt köfte-Koefte tuerkische Frikadellen 06-Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen
Die Köfte werden auf der Plancha gegrillt

 

Einen Teil der Köfte hat nicht mehr mit auf die Plancha gepasst, daher wurde der Rest auf dem normalen Grillrost direkt gegrillt.

Köfte auf dem Otto Wilde G32 Gasgrill köfte-Koefte tuerkische Frikadellen 07-Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen
Köfte auf dem Otto Wilde G32 Gasgrill

 

Die Grillzeit beträgt insgesamt ca. 15 Minuten, je nach Temperatur im Grill. Wir haben unsere türkischen Hackbällchen etwa 7 Minuten je Seite bei mittlerer Hitze gegrillt. Anschließend werden die Köfte mit dem gegrillten Gemüse und Cacik serviert.

Köfte vom Grill mit gegrilltem Gemüse und Cacik köfte-Koefte tuerkische Frikadellen 08-Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen
Köfte vom Grill mit gegrilltem Gemüse und Cacik

 

Richtig zubereitet sind Köfte ein absoluter Hochgenuss. Die türkischen Frikadellen sind schnell gemacht und schmecken einfach richtig genial. Probiert diese Köfte unbedingt mal aus und lasst uns gerne euer Feedback in den Kommentaren da.

Das Rezept zum Ausdrucken:

köfte-Koefte tuerkische Frikadellen 08-Köfte – Original-Rezept für die türkischen Frikadellen

Köfte

Köfte sind kräftig gewürzte Hackfleischbällchen, die meist aus Lamm- und Rinderhackfleisch hergestellt werden.
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gesamtzeit: 35 Minuten
Keyword: Köfte, türkische Frikadellen
Portionen: 16 Köfte

Zutaten

Anleitungen

  • Generell wird das Hackfleisch bei Frikadellen mit den Gewürzen vermengt und die Frikadellen werden anschließend gebraten. In diesem Köfte-Rezept gibt es jedoch eine Besonderheit, die dafür sorgt, dass unsere Köfte eine lockere Konsistenz und den unvergleichlichen Geschmack bekommen. Das "Geheimnis" (jetzt ist es keins mehr) ist, dass alle Zutaten bis auf das Hackfleisch püriert werden und dann in das Hackfleisch eingeknetet werden. Die Paprika wird entkernt und in Stücke geschnitten, die Zwiebel wird geschält und ebenfalls in grobe Stücke geschnitten. Paprika, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Salz und alle Gewürze werden mit dem Öl und dem Zitronensaft in einen Mixbecher gegeben und dann mit dem Stabmixer (SEVERIN Stabmixer Premium-Set SM 3774) fein püriert.
  • Dieses Gemüsepüree wird dann in das Hackfleisch eingeknetet, so dass es sich gleichmäßig in der Hackfleischmasse verteilt. Türkische Köfte sind meist recht klein und oval geformt. Wir verwenden daher etwa 70-80 g Hackfleisch pro Stück und bekommen so rund 16-17 Köfte aus einem Kilogramm Hackfleisch.
  • Zubereitet haben wir unsere Köfte auf der Otto Wilde G32 Plattform. Dafür haben wir den Grill auf mittlerer Hitze aufgeheizt und die Plancha mittig im Grill platziert. Als Beilage haben wir Paprika und halbierte Tomaten gleich mit auf die Otto Wilde Plancha gelegt. Einen Teil der Köfte hat nicht mehr mit auf die Plancha gepasst, daher wurde der Rest auf dem normalen Grillrost direkt gegrillt. Die Grillzeit beträgt insgesamt ca. 15 Minuten, je nach Temperatur im Grill. Wir haben unsere türkischen Hackbällchen etwa 7 Minuten je Seite bei mittlerer Hitze gegrillt. Anschließend werden die Köfte mit dem gegrillten Gemüse und Cacik serviert.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Thorsten Brandenburg
Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)

2 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Hi Ho!
    Das Rezept ist wirklich sehr gut, aber:
    „Es handelt sich um ein traditionelles Köfte-Rezept, welches bereits seit Jahrzehnten unverändert zubereitet wird“????
    Ich wundere mich doch ein wenig, wie lang es bereits die „9 Pfeffer Symphonie“ gibt 🤣👍

    • Den Pfeffer, den die Türken vor Jahrzehnten benutzt haben, wird schwer aufzutreiben sein… 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,030FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
11,347FollowerFolgen
1,251FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut