StartRezepteBurger & Co.Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln

Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln

-

Der Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger ist ein Burger, der amerikanischen Burgerkette In-N-Out. Dieser Burger wird nicht in einem Bun serviert, sondern zwischen zwei gegrillten Zwiebelscheiben. Wie man diesen Burger macht und worauf man achten sollte, zeigen wir euch in diesem Rezept.

Flying Dutchman Burger

Alle Welt macht gerade gefühlt den Flying Dutchman Burger aus dem „Secret-Menu“ der amerikanischen Burgerkette In-N-Out. Wer häufig im Foodbereich auf Instagram oder Tik Tok unterwegs ist, wird diesen Burger vermutlich schon gesehen haben. Auch wir konnten uns diesem Burgertrend nicht entziehen und wollten natürlich wissen, ob dieser Hype gerechtfertigt ist und was dahinter steckt.
Bei unserer Recherche mussten wir dann feststellen, dass bei der Zubereitung häufig Fehler gemacht werden und dass es sich beim Flying Dutchman Burger eigentlich gar nicht um einen Burger zwischen zwei gegrillten Zwiebelscheiben handelt. Der ursprüngliche Flying Dutchman Burger von In-N-Out besteht eigentlich nur aus zwei Scheiben Käse und zwei Beef-Patties. Dabei werden lediglich zwei Scheiben American Cheese zwischen zwei Beef-Patties gepackt und angeschmolzen. That’s it!
Die gegrillten Zwiebelscheiben sind eigentlich nur eine Option und können auf Wunsch mitbestellt werden. Genau das ist gerade ziemlich im Trend und kann als „Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger“ bei In-N-Out bestellt werden. Das steht zwar nicht offiziell auf der Speisekarte, aber dieser Burger ist so bestellbar.

Wagyu-Hackfleisch für Smashed Burger

In diesem Rezept bauen wir den Burger für euch nach, jedoch machen wir zwei Abwandelungen, denn statt American Cheese verwenden wir Cheddar und statt fertigen Beef Patties verwenden wir Wagyu-Hackfleisch von Otto Gourmet mit einem recht hohen Fettanteil, um daraus Smashed Burger zu machen.

- Advertisement -

Auf die Zwiebel kommt es an

Neben dem Fleisch ist natürlich die Zwiebel der Hauptbestandteil dieses Burgers und dabei sollte darauf geachtet werden, auch die richtige Zwiebel zu verwenden. Da sie ja das Brötchen ersetzen muss, sollte sie zum einen vom Durchmesser her recht groß sein, zum anderen muss sie geschmacklich zum Flying Dutchman Burger passen. Zwangsläufig kommt da zunächst der Gedanke an die Gemüsezwiebel auf, denn wenn eine Zwiebel groß ist, ist es die Gemüsezwiebel.
Es gibt jedoch eine deutlich bessere Option, denn die Gemüsezwiebel ist sehr intensiv im Geschmack. Für den Flying Dutchman Burger brauchen wir eine milde, süßliche Zwiebel, die den Geschmack der Beef-Patties umschmeichelt, aber keinesfalls dominiert. Daher ist die süße Zwiebel hier die beste Wahl. Die süße Zwiebel ist weiß und man findet in den Supermärkten durchaus auch große Exemplare, die so groß sind wie Gemüsezwiebeln. Wie der Name schon sagt, ist die süße Zwiebel eher mild und süßlich im Geschmack und passt daher viel besser als Bun-Ersatz. Ein Burger Bun (z.B. Brioche) geht geschmacklich auch eher in die süßliche Richtung.

Folgende Zutaten werden für zwei Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger benötigt:

  • 320 g Rinderhackfleisch (hier Wagyu-Hackfleisch)
  • 2 süße Zwiebeln
  • 4 EL Burgersauce (In-N-Out Burger Spread)
  • 4 Scheiben Cheddar
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Pflanzenöl (zum Anbraten der Zwiebeln)
Alle Zutaten für den Flying Dutchman Burger auf einen Blick flying dutchman burger-Flying Dutchman Burger Zwiebel Bun 01-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
Alle Zutaten für den Flying Dutchman Burger auf einen Blick

 

Zubereitung des „Onion-Wrapped Flying Dutchman Burgers“

Zunächst werden die Zwiebeln abgezogen und aus der Mitte der Zwiebeln, wo der Durchmesser am größten ist, werden pro Burger zwei etwa 1 cm dicke Zwiebelscheiben geschnitten. Die Dicke der Zwiebelscheibe ist recht wichtig und wir haben unterschiedliche Dicken ausprobiert. Wenn man dünne Scheiben schneidet, die etwa 6-7 mm sind, fallen diese beim Grillen später auseinander. Deutlich dicker sollte man die Zwiebeln auch nicht schneiden, denn sonst dominiert der Zwiebelgeschmack zu sehr. Einfach nach Augenmaß 1 cm dicke Scheiben schneiden und wir haben die perfekte Dicke.

Das Hackfleisch wird in 80 g schwere Kugeln portioniert. 80 g ist ein perfektes Ausgangsgewicht, um einen doppelten Smashburger zu machen. So kann das Hackfleisch recht dünn gesmasht werden und der Durchmesser des Patties ist immer noch ausreichend groß. Das Hackfleisch bleibt zunächst ungewürzt. Es wird später auf dem Grill nach dem Smashen gesalzen und gepfeffert.

Die Zwiebeln werden in Scheiben geschnitten und das Hack wird portioniert flying dutchman burger-Flying Dutchman Burger Zwiebel Bun 02-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
Die Zwiebeln werden in Scheiben geschnitten und das Hack wird portioniert

 

Der Flying Dutchman Burger wird bei In-N-Out eigentlich ohne Sauce serviert. Man kann ihn jedoch optional mit In-N-Out Burger Spread bekommen, der für uns ja eh die beste Burgersauce der Welt ist und er passt einfach auch perfekt dazu. Wer diese Burgersauce noch nicht kennt, sollte sie unbedingt mal ausprobieren. Sie ist schnell angerührt und es werden nur 5 Zutaten benötigt: Mayonnaise, Ketchup, Gurken-Relish, Tafelessig, Zucker.

Wenn alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, geht es am Grill weiter. Was zwingend benötigt wird, ist natürlich eine Plancha für Smashed Burger. Auch die Zwiebelscheiben gelingen perfekt auf der Plancha. Daher haben wir dieses Rezept auf dem Severin SEVO Smart Control GTS Elektrogrill mit eingelegter Plancha-Platte zubereitet. Der Grill wird zunächst auf 200°C direkte Hitze aufgeheizt und auf der Plancha wird etwas Öl verteilt. Die Zwiebelscheiben werden dann für etwa 3 Minuten je Seite auf der Plancha gegrillt.

SEVERIN SEVO Plancha Platte, Grillplatte aus Gusseisen für Burger, Seafood oder Grillgemüse,... flying dutchman burger-image-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
12 Bewertungen
SEVERIN SEVO Plancha Platte, Grillplatte aus Gusseisen für Burger, Seafood oder Grillgemüse,...*
  • Vielfältige Möglichkeiten: Auf der Plancha Grillplatte lassen...
  • Fettarm grillen: Dank des integrierten Ablaufschlitzes in der...
  • Hochwertiges Material: Aus porzellan-emailliertem Gusseisen...

Letzte Aktualisierung am 13.07.2024 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Die Zwiebeln werden auf der Plancha gegrillt flying dutchman burger-Flying Dutchman Burger Zwiebel Bun 03-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
Die Zwiebeln werden auf der Plancha gegrillt

 

Die Zwiebeln dabei möglichst wenig bewegen und nur einmal wenden, denn mit zunehmender Garzeit werden sie immer weicher und somit wird es immer schwerer sie zu bewegen, ohne dass sie auseinander fallen. Das Wenden funktioniert am besten mit einem Grillspachtel/Planchaspachtel.

So sind die gegrillten Zwiebelringe perfekt flying dutchman burger-Flying Dutchman Burger Zwiebel Bun 04-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
So sind die gegrillten Zwiebelringe perfekt

 

Tipp: Damit die Zwiebeln nicht auseinander fallen, kann man sie beim Grillen auch mit dem Burger Smasher beschweren, denn man eh später zum smashen der Patties braucht. Wenn die Zwiebeln von beiden Seiten Röstaromen bekommen haben, werden sie von der Plancha genommen und beiseite gestellt. Die Grilltemperatur des SEVO wird dann auf 320°C erhöht, um auch ordentlich Röstaromen an die Smashburger zu bekommen.

Die Hackfleischkugeln kommen auf die heiße Plancha flying dutchman burger-Flying Dutchman Burger Zwiebel Bun 05-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
Die Hackfleischkugeln kommen auf die heiße Plancha

 

Wenn die Plancha heiß genug ist, werden zwei Hackfleischkugeln auf der der Plancha platziert und dann kommt der Burger Smasher zum Einsatz.

SALE
Grillrost.com Das Original Burger Smasher - mega stabile Edelstahl Burgerpresse, handgeschweißt...*
  • FÜR BURGERLIEBHABER: Vergiss stundenlanges Pattie formen vor...
  • EINFACHE ANWENDUNG: Der Burger-Smasher hat einen Durchmesser von...
  • QUALITÄT VOM MARKTFÜHRER: Wir sind ein Familienunternehmen und...

Letzte Aktualisierung am 12.07.2024 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Das Hackfleisch wird mit dem Burger Smasher "plattiert" flying dutchman burger-Flying Dutchman Burger Zwiebel Bun 06-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
Das Hackfleisch wird mit dem Burger Smasher „plattiert“

 

Die Patties sollten dabei möglichst dünn gepresst werden, denn wir wollen eine maximale Oberfläche für Röstaromen. Da das Wagyu-Hackfleisch einen hohen Fettanteil hat, bleiben die Patties auch durchgebraten saftig und geschmackvoll. Nach dem Smashen werden die Patties großzügig gesalzen und gepfeffert.

Smashed Wagyu-Patties auf der Severin-Plancha flying dutchman burger-Flying Dutchman Burger Zwiebel Bun 07-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
Smashed Wagyu-Patties auf der Severin-Plancha

 

Beim Smashed Burger werden die Patties auch durchgebraten, denn eine durchgehende Kruste ist das Ziel. Nach etwa zwei Minuten wird das Patty gewendet. Nicht zu früh wenden, man sollte an den Seiten schon eine deutliche Maillard-Reaktion sehen. Anschließend wird es mit dem Grillspachtel vorsichtig von der Plancha gelöst und gewendet.

Nach dem Wenden wird Cheddar auf die Patties gelegt flying dutchman burger-Flying Dutchman Burger Zwiebel Bun 08-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
Nach dem Wenden wird Cheddar auf die Patties gelegt

 

Auf die Patties kommt dann jeweils eine Scheibe Cheddar und die Patties werden für zwei Minuten weiter gegrillt. Die Hitze vom Grill und vom Fleisch reicht vollkommen aus, um den Käse zu schmelzen. Dann wird der Flying Dutchman Burger auch schon zusammengebaut. Auf die untere Zwiebelscheibe wird das erste Patty gelegt, mit dem Käse nach unten. Der Käse dient als „Kleber“ zwischen Zwiebelscheibe und Patty. Auf das Patty wird etwas Sauce gegeben und dann kommt das zweite Patty (Käse nach oben). Darauf wieder etwas Sauce und zum Abschluss kommt die zweite gegrillte Zwiebelscheibe on top. Fertig ist unser Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger!

Der Flying Dutchman ist fertig flying dutchman burger-Flying Dutchman Burger Zwiebel Bun-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
Der Flying Dutchman ist fertig

 

Ist der Hype gerechtfertigt?

Wir sind ohne große Erwartungen an das Experiment gegangen. Geschmacklich ist der Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger überraschend gut! Eigentlich denkt man sich, dass die Zwiebel viel zu dominant sein müsste. Wenn man jedoch eine süße Zwiebel, statt Gemüsezwiebel verwendet, passt es perfekt und die gegrillte Zwiebel mit dem süßlich-milden Geschmack harmoniert perfekt mit dem saftigen Beef, dem Cheddar und der Burgersauce. Der Flying Dutchman Burger ist zwar etwas schwerer zu essen, überzeugt aber als low-carb Burger. Diese Variante ist deutlich besser als beispielsweise ein low-carb Burger, der in ein Salatblatt gewickelt wird. Mit dem richtigen Hackfleisch und einem ordentlichen Fettanteil (Tipp: Wagyu-Hackfleisch) ist dieser Burger richtig gut!

Der Onion-wrapped Flying Dutchman Burger flying dutchman burger-Flying Dutchman Burger Zwiebel Bun 09-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
Der Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger

 

Wichtig: Der Burger sollte unbedingt in Burgerpapier, bzw. diese speziellen Burgertüten gepackt werden, denn die Zwiebelscheiben sind nicht so stabil wie ein Burgerbrötchen und spätestens beim Anbiss zerfallen die einzelnen Zwiebelringe. Daher ist etwas Halt nötig, wenn man sich beim Essen nicht komplett einsauen möchte. 😉

nan flying dutchman burger-image-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln
605 Bewertungen
nan*
  • Lieferumfang: Stück
  • Maße: ca. 150 x 150 mm
  • Häufig in Schnellrestaurants zum Verpacken von Hähnchen, Kebab,...

Letzte Aktualisierung am 13.07.2024 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

5 Tipps für den perfekten Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger

  • Die richtige Zwiebel ist das A und O für den Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger. Bitte keine Gemüsezwiebel verwenden, sondern eine milde, süße Zwiebel, die einfach besser zum Fleisch passt und nicht zu dominant ist.
  • Das Rinderhackfleisch für die smashed patties sollte qualitativ hoch sein und einen Fettanteil von mindestens 25% haben.
  • Die Zwiebeln beim Grillen nicht zu oft bewegen, nur einmal wenden und nicht zu heiß grillen, damit sie in Form bleiben.
  • Der Flying Dutchman Burger sollte in Papier gewickelt werden, damit man ihn unfallfrei genießen kann. Burgertüten, Backpapier, Wachspapier oder Butcher Paper funktioniert perfekt.
  • Den Burger in den In-N-Out Burger Spread tunken, oder die Sauce auf dem Burger verteilen für den authentischen In-N-Out-Geschmack

Der Flying Dutchman Burger zum Ausdrucken:

Onion-Wrapped Burger flying dutchman burger-Flying Dutchman Burger Zwiebel Bun-Flying Dutchman Burger (onion-wrapped) zwischen gegrillten Zwiebeln

Flying Dutchman Burger

Der Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger ist ein Burger, der amerikanischen Burgerkette In-N-Out. Dieser Burger wird nicht in einem Bun serviert, sondern zwischen zwei gegrillten Zwiebelscheiben.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten
Keyword: Flying Dutchman Burger
Portionen: 2 Burger

Zutaten

Anleitungen

  • Zunächst werden die Zwiebeln abgezogen und aus der Mitte der Zwiebeln, wo der Durchmesser am größten ist, werden pro Burger zwei etwa 1 cm dicke Zwiebelscheiben geschnitten. Die Dicke der Zwiebelscheibe ist recht wichtig und wir haben unterschiedliche Dicken ausprobiert. Wenn man dünne Scheiben schneidet, die etwa 6-7 mm sind, fallen diese beim Grillen später auseinander. Deutlich dicker sollte man die Zwiebeln auch nicht schneiden, denn sonst dominiert der Zwiebelgeschmack zu sehr. Einfach nach Augenmaß 1 cm dicke Scheiben schneiden und wir haben die perfekte Dicke.
  • Das Hackfleisch wird in 80 g schwere Kugeln portioniert. 80 g ist ein perfektes Ausgangsgewicht, um einen doppelten Smashburger zu machen. So kann das Hackfleisch recht dünn gesmasht werden und der Durchmesser des Patties ist immer noch ausreichend groß. Das Hackfleisch bleibt zunächst ungewürzt. Es wird später auf dem Grill nach dem Smashen gesalzen und gepfeffert.
  • Der Flying Dutchman Burger wird bei In-N-Out eigentlich ohne Sauce serviert. Man kann ihn jedoch optional mit In-N-Out Burger Spread bekommen, der für uns ja eh die beste Burgersauce der Welt ist und er passt einfach auch perfekt dazu. Wer diese Burgersauce noch nicht kennt, sollte sie unbedingt mal ausprobieren. Sie ist schnell angerührt und es werden nur 5 Zutaten benötigt: Mayonnaise, Ketchup, Gurken-Relish, Tafelessig, Zucker.
  • Wenn alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, geht es am Grill weiter. Was zwingend benötigt wird, ist natürlich eine Plancha für Smashed Burger. Auch die Zwiebelscheiben gelingen perfekt auf der Plancha. Daher haben wir dieses Rezept auf dem Severin SEVO Smart Control GTS Elektrogrill mit eingelegter Plancha-Platte zubereitet. Der Grill wird zunächst auf 200°C direkte Hitze aufgeheizt und auf der Plancha wird etwas Öl verteilt. Die Zwiebelscheiben werden dann für etwa 3 Minuten je Seite auf der Plancha gegrillt. Die Zwiebeln dabei möglichst wenig bewegen und nur einmal wenden, denn mit zunehmender Garzeit werden sie immer weicher und somit wird es immer schwerer sie zu bewegen, ohne dass sie auseinander fallen. Das Wenden funktioniert am besten mit einem Grillspachtel/Planchaspachtel.
  • Tipp: Damit die Zwiebeln nicht auseinander fallen, kann man sie beim Grillen auch mit dem Burger Smasher beschweren, denn man eh später zum smashen der Patties braucht. Wenn die Zwiebeln von beiden Seiten Röstaromen bekommen haben, werden sie von der Plancha genommen und beiseite gestellt. Die Grilltemperatur des SEVO wird dann auf 320°C erhöht, um auch ordentlich Röstaromen an die Smashburger zu bekommen. Wenn die Plancha heiß genug ist, werden zwei Hackfleischkugeln auf der der Plancha platziert und dann kommt der Burger Smasher zum Einsatz. Die Patties sollten dabei möglichst dünn gepresst werden, denn wir wollen eine maximale Oberfläche für Röstaromen. Da das Wagyu-Hackfleisch einen hohen Fettanteil hat, bleiben die Patties auch durchgebraten saftig und geschmackvoll. Nach dem Smashen werden die Patties großzügig gesalzen und gepfeffert.
  • Beim Smashed Burger werden die Patties auch durchgebraten, denn eine durchgehende Kruste ist das Ziel. Nach etwa zwei Minuten wird das Patty gewendet. Nicht zu früh wenden, man sollte an den Seiten schon eine deutliche Maillard-Reaktion sehen. Anschließend wird es mit dem Grillspachtel vorsichtig von der Plancha gelöst und gewendet.
  • Auf die Patties kommt dann jeweils eine Scheibe Cheddar und die Patties werden für zwei Minuten weiter gegrillt. Die Hitze vom Grill und vom Fleisch reicht vollkommen aus, um den Käse zu schmelzen. Dann wird der Flying Dutchman Burger auch schon zusammengebaut. Auf die untere Zwiebelscheibe wird das erste Patty gelegt, mit dem Käse nach unten. Der Käse dient als "Kleber" zwischen Zwiebelscheibe und Patty. Auf das Patty wird etwas Sauce gegeben und dann kommt das zweite Patty (Käse nach oben). Darauf wieder etwas Sauce und zum Abschluss kommt die zweite gegrillte Zwiebelscheibe on top. Fertig ist unser Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger!
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

 

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Thorsten Brandenburg
Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)
5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

74,906FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
11,347FollowerFolgen
1,251FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut