StartRezepteBurger & Co.Zinger Burger - Rezept für den scharfen Chicken Burger im KFC-Style

Zinger Burger – Rezept für den scharfen Chicken Burger im KFC-Style

-

Der Zinger Burger ist ein bekannter Chicken Burger einer Fastfood-Kette, die Colonel Sanders im Logo hat. In diesem Rezept zeigen wir euch, wie man den scharfen Hähnchenburger selber zubereitet. Natürlich im BBQPit-Style! 😉

Zinger Burger

Mit über 20.000 Filialen weltweit gehört Kentucky Fried Chicken zu den führenden Anbietern in der Systemgastronomie. Wenn man an frittiertes Hühnchen denkt, kommt man an KFC einfach nicht vorbei. Wir haben euch bereits gezeigt, wie man Hähnchen-Drumsticks als KFC Chicken zubereitet und in diesem Rezept bauen wir Colonel Sanders legendären Zinger Burger nach.
Den Zinger Burger ist ein Klassiker unter den KFC Chicken Burgern. Den „Zinger“ gibt es bereits seit 1993. Er besteht aus würzig-scharfem, panierten und frittiertem Hähnchenbrustfilet, einer cremigen Sauce und Salat. Unsere Variante haben wir zusätzlich noch mit Käse getoppt, da jeder Burger mit Käse einfach besser schmeckt!

Folgende Zutaten werden für 4 Zinger Burger benötigt:

- Advertisement -

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 4 Burger Buns
  • 4 EL Sriracha Mayonnaise
  • 4 Scheiben Kerrygold Cheddar würzig
  • 4 große Salatblätter (Eisberg oder Lollo Bianco)

Für die Marinade:

Für den Backteig:

  • 50 g Mehl
  • 20 g Speisestärke (Maisstärke)
  • 70 ml Milch
  • ½ TL Natron / Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz

Für die Panierung:

Alle Zutaten für den Zinger Burger auf einen Blick zinger burger-Zinger Burger 01-Zinger Burger – Rezept für den scharfen Chicken Burger im KFC-Style
Alle Zutaten für den Zinger Burger auf einen Blick

 

Zubereitung des Zinger Burgers

Zunächst werden die Hähnchenbrustfilets der Länge nach halbiert, damit sie nicht mehr so dick sind.. Anschließend werden die Hähnchenbrustfilets mariniert, denn unser Zinger Burger sollte am Ende saftig und richtig geschmackvoll sein.
Dafür werden die halbierten Hähnchenbrustfilets in einen Vakuumierbeutel gelegt. Hinzu kommen jetzt noch der Senf, die Worcestershiresauce, sowie der Pfeffer und das Salz. Der Beutel mit dem Hähnchenbrustfilet und der Marinade wird gut durchgeknetet, so dass sich alles gut verteilt und das Hähnchen komplett mit der Marinade umgeben ist. Anschließend haben wir den CASO VacuChef 70 genutzt und das Geflügel mit der Marinierfunktion vakuumiert. Durch das pulsiv-artige Marinieren wird das Fleisch deutlich schneller mariniert, als beim herkömmlichen Vakuumieren und man erzählt in wenigen Minuten ein äußerst intensives Ergbenis. Hier spielt ein Kammervakuumierer seine Stärken aus.

SALE
CASO VacuChef 70 - Kammervakuumierer aus Edelstahl, starke Vakuumpumpe 70 Liter/Minute, doppelte... zinger burger-image-Zinger Burger – Rezept für den scharfen Chicken Burger im KFC-Style
96 Bewertungen
CASO VacuChef 70 - Kammervakuumierer aus Edelstahl, starke Vakuumpumpe 70 Liter/Minute, doppelte...*
  • ПŒ¿ LÄNGER FRISCH - Frisches Fleisch, Fisch, Obst oder...
  • ПŒ¿ FOOD MANAGER - Die kostenlose Food Manager App für...
  • ПŒ¿ SCHWEIßFUNKTION - Das Gerät bietet eine einfache...

Letzte Aktualisierung am 24.06.2024 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Das Geflügel wird mariniert zinger burger-Zinger Burger 02-Zinger Burger – Rezept für den scharfen Chicken Burger im KFC-Style
Das Geflügel wird mariniert

 

In der Zwischenzeit wird der „Backteig“ vorbereitet. Dafür wird das Mehl, die Stärke, das Backpulver, das Ei, die Milch und das Salz in eine Schüssel gegeben und zu einem glatten Teig verrührt.

Der Backteig wird zubereitet zinger burger-Zinger Burger 04-Zinger Burger – Rezept für den scharfen Chicken Burger im KFC-Style
Der Backteig wird zubereitet

 

Für die Panierung werden die Cornflakes und die Maischips in einen Gefrierbeutel geschüttet und mit Hilfe eines Nudelholzes o.ä. zerbröselt. Nicht zu fein, denn die Panierung sollte noch etwas Struktur haben. Anschließend wird noch das Panko und der Cayennepfeffer hinzugeschüttet und jetzt wird alles gut vermischt. Cayenne sind gemahlene Chilis, welche für die typische Schärfe des Zinger Burgers sorgen. Wer es lieber etwas milder mag, sollte mit der Cayenne-Dosierung etwas sparsamer sein.
Die Panierung wird dann auf einen tiefen Teller oder eine Form gegeben und schon kann es mit den marinierten Hühnerbrüsten weitergehen. Doch bevor mit dem Panieren begonnen wird, wird der Grill aufgeheizt. Zubereitet haben wir unsere Zinger Burger auf dem Big Green Egg XLarge Keramikgrill. Der Grill wird mit geteiltem Deflektor auf eine direkte und eine indirekte Zone aufgeheizt. Zum Frittieren wird eine Temperatur von 170-175°C benötigt. Frittiert haben wir im Dutch Oven (hier Petromax Feuertopf ft6). Dieser wird mit Frittieröl aufgeheizt.

Das marinierte Hähnchenbrustfilet wird in den Backteig getaucht zinger burger-Zinger Burger 05-Zinger Burger – Rezept für den scharfen Chicken Burger im KFC-Style
Das marinierte Hähnchenbrustfilet wird in den Backteig getaucht

 

Weiter geht es mit den marinierten Hähnchenbrüsten. Diese werden jetzt aus der Marinade genommen, leicht auf Küchenpapier abgetupft und im Backteig gewendet. Anschließend werden sie in die Panierung gegeben, so dass diese rundum anhaftet.

Das Geflügel wird paniert zinger burger-Zinger Burger 06-Zinger Burger – Rezept für den scharfen Chicken Burger im KFC-Style
Das Geflügel wird paniert

 

Wenn das Frittieröl die richtige Temperatur erreicht hat, wird das Chicken im heißen Öl für 7-10 Minuten goldgelb ausgebacken. Die Garzeit hängt ein wenig von der Temperatur des Öls und der Dicke der Hähnchenbrustfilets ab. Wenn das Hähnchen fertig ist, wird es zum Abtropfen auf etwas Küchenkrepp gelegt.

Das Hähnchen wird im Big Green Egg goldgelb ausgebacken zinger burger-Zinger Burger 07-Zinger Burger – Rezept für den scharfen Chicken Burger im KFC-Style
Das Hähnchen wird im Big Green Egg goldgelb ausgebacken

 

In der Zwischenzeit werden die aufgeschnittenen Burger Buns mit der Schnittfläche nach unten für ein paar Sekunden zum antoasten auf den Grill gelegt. Anschließend werden die Buns vom Grill genommen, mit Sriracha Mayonnaise bestrichen und mit Salat belegt. Die frittierte Hähnchenbrust wird auf das Bun gelegt und darauf kommt dann der würzige Cheddar, der auf dem heißen Patty noch etwas anschmelzen kann.

Der fertige Zinger Burger zinger burger-Zinger Burger 08-Zinger Burger – Rezept für den scharfen Chicken Burger im KFC-Style
Der fertige Zinger Burger

 

An diesem Zinger Burger hätte auch Colonel Sanders seine wahre Freude! Das knusprig-würzige Hähnchen mit dem knackigen Salat, dem Käse und der feurigen Mayo ist einfach eine Wucht! Dieser Zinger Burger ist eine wahre Geschmacksexplosion, die ihr unbedingt einmal probieren müsst. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Das Rezept zum Ausdrucken:

Chicken Burger zinger burger-Zinger Burger-Zinger Burger – Rezept für den scharfen Chicken Burger im KFC-Style

Zinger Burger

Zinger Burger im KFC-Style! Rezept für den würzig-scharfen Chicken Burger, an dem auch Colonel Sanders seine Freude hätte!
5 von 6 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gesamtzeit: 35 Minuten
Keyword: Zinger Burger
Portionen: 4 Burger

Zutaten

Für die Marinade:

Für den Backteig:

Für die Panierung:

Anleitungen

  • Zunächst werden die Hähnchenbrustfilets der Länge nach halbiert, damit sie nicht mehr so dick sind.. Anschließend werden die Hähnchenbrustfilets mariniert, denn unser Zinger Burger sollte am Ende saftig und richtig geschmackvoll sein. Dafür werden die halbierten Hähnchenbrustfilets in einen Vakuumierbeutel gelegt. Hinzu kommen jetzt noch der Senf, die Worcestershiresauce, sowie der Pfeffer und das Salz. Der Beutel mit dem Hähnchenbrustfilet und der Marinade wird gut durchgeknetet, so dass sich alles gut verteilt und das Hähnchen komplett mit der Marinade umgeben ist. Anschließend haben wir den CASO VacuChef 70 genutzt und das Geflügel mit der Marinierfunktion vakuumiert. Durch das pulsiv-artige Marinieren wird das Fleisch deutlich schneller mariniert, als beim herkömmlichen Vakuumieren und man erzählt in wenigen Minuten ein äußerst intensives Ergbenis. Hier spielt ein Kammervakuumierer seine Stärken aus.
  • In der Zwischenzeit wird der "Backteig" vorbereitet. Dafür wird das Mehl, die Stärke, das Backpulver, die Eier, die Milch und das Salz in eine Schüssel gegeben und zu einem glatten Teig verrührt. Für die Panierung werden die Cornflakes und die Maischips in einen Gefrierbeutel geschüttet und mit Hilfe eines Nudelholzes o.ä. zerbröselt. Nicht zu fein, denn die Panierung sollte noch etwas Struktur haben. Anschließend wird noch das Panko und der Cayennepfeffer hinzugeschüttet und jetzt wird alles gut vermischt. Cayenne sind gemahlene Chilis, welche für die typische Schärfe des Zinger Burgers sorgen. Wer es lieber etwas milder mag, sollte mit der Cayenne-Dosierung etwas sparsamer sein.
  • Die Panierung wird dann auf einen tiefen Teller oder eine Form gegeben und schon kann es mit den marinierten Hühnerbrüsten weitergehen. Doch bevor mit dem Panieren begonnen wird, wird der Grill aufgeheizt. Zubereitet haben wir unsere Zinger Burger auf dem Big Green Egg XLarge Keramikgrill. Der Grill wird mit geteiltem Deflektor auf eine direkte und eine indirekte Zone aufgeheizt. Zum Frittieren wird eine Temperatur von 170-175°C benötigt. Frittiert haben wir im Dutch Oven (hier Petromax Feuertopf ft6). Dieser wird mit Frittieröl aufgeheizt.
  • Weiter geht es mit den marinierten Hähnchenbrüsten. Diese werden jetzt aus der Marinade genommen, leicht auf Küchenpapier abgetupft und im Backteig gewendet. Anschließend werden sie in die Panierung gegeben, so dass diese rundum anhaftet. Wenn das Frittieröl die richtige Temperatur erreicht hat, wird das Chicken im heißen Öl für 7-10 Minuten goldgelb ausgebacken. Die Garzeit hängt ein wenig von der Temperatur des Öls und der Dicke der Hähnchenbrustfilets ab. Wenn das Hähnchen fertig ist, wird es zum Abtropfen auf etwas Küchenkrepp gelegt.
  • In der Zwischenzeit werden die aufgeschnittenen Burger Buns mit der Schnittfläche nach unten für ein paar Sekunden zum antoasten auf den Grill gelegt. Anschließend werden die Buns vom Grill genommen, mit Sriracha Mayonnaise bestrichen und mit Salat belegt. Die frittierte Hähnchenbrust wird auf das Bun gelegt und darauf kommt dann der würzige Cheddar, der auf dem heißen Patty noch etwas anschmelzen kann.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Frank Thurau
Frank Thurau
Frank kam Ende 2014 über diverse Youtube-Kanäle zum Grillen und Backen und ist seitdem Feuer und Flamme am Grill und in der Backstube. Seine Leidenschaft für diese Themen bringt er seit September 2016 regelmäßig als Autor für BBQPit.de ein.

4 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Servus ,
    Stimmt die Angabe für die Marinade?
    2 EL Senf ?
    Bei mir sieht das jetzt aus wie ne Senfmarinade und auf deinen Fotos sieht das viel rötlicher aus. Mehr wie ne Paprika Marinade
    Gruss Mike

5 from 6 votes (4 ratings without comment)

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

74,934FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
11,347FollowerFolgen
1,251FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut