Eine richtig leckere Ente vom Grill in der Vorweihnachtszeit ist immer etwas Besonderes. Vor allem, wenn sie auf der Rotisserie zubereitet wird. Durch die Drehbewegung am Spieß aromatisiert sich die Ente mit ihrem eigenen Saft und bekommt dadurch eine besonderes knusprige Haut. Unsere Weihnachts-Ente wird innen saftig und außen knusprig!

Weihnachts-Ente vom Grill

Wir haben unsere Ente (hier eine knapp 3 kg schwere südoldenburger Ente von Albers Food) auf dem 57er Weber-Kugelgrill auf der Moesta-BBQ Rotisserie zubereitet. Dafür werden folgende Zutaten benötigt:

  • 1 ganze Ente
  • 1 Bund Suppengrün
  • 150 g Trockenobst (Birne, Aprikose, Pflaume – ungeschwefelt)
  • 2 Feigen
  • 3 Datteln
  • 2 Äpfel
  • 400 ml Entenfond
  • 180 ml Weißwein
  • 1 TL Salz
  • ½ TL 9-Pfeffer Symphonie
  • ½ Bund getrockneten Beifuß

 

Zubereitung der Weihnachts-Ente

Das Trockenobst wie die Birnen, die Aprikosen und die Pflaumen legt man zuerst am Abend vorher in lauwarmes Wasser ein bis die Früchte bedeckt sind. Die Feigen und die Datteln brauchen nicht gewässert werden, damit die Füllung später ein wenig Textur bekommt.

Jetzt ist wieder Schnibbelarbeit angesagt. Die gewässerten Früchte, sowie die Datteln und die Feigen werden grob halbiert bzw. geviertelt. Das Wasser, in dem das Trockenobst lag, bitte nicht wegkippen, denn es wird später noch gebraucht! Die Äpfel werden geschält, vom Kerngehäuse befreit und ebenfalls grob in Stücke geschnitten. Das Gemüse putzt man und schneidet es ebenfalls in grobe Scheiben bzw. die Sellerieknolle in Würfel.
In eine Schüssel gibt man nun das geschnittene Gemüse, in eine andere Schüssel das Obst. Nun zieht man vom Beifuß die Blüten runter und gibt diese mit in die Schüssel. Jetzt gibt man noch eine kleine Prise Pfeffer hinzu und vermischt alles gut mit den Händen.
Die Ente wird nun gesäubert und auf eventuelle Federkiele überprüft.

Diese werden – sofern vorhanden – natürlich entfernt. In der Zwischenzeit wird der Grill für indirektes Grillen vorbereitet. Das bedeutet, die Kohlekörbe befinden sich außen und unter dem Drehspieß ist eine Tropfschale aus Edelstahl, die gleichzeitig als Fettauffangschale und auch als „Soßenschale“ dient. Die Temperatur sollte um die 165°C – 180°C betragen. Dazu benötigt man in etwa einen guten halb-vollen Anzündkamin mit Kokoko Eggs von McBrikett.
Jetzt salzt man die Ente von innen und gibt die komplette Obst-Füllung hinein. Die beiden Enden verschließt man nun mit einem Zahnstocher – besser noch mit einer Rouladen-Nadel – spießt die Ente auf den Drehspieß und fixiert diese mit den Spießgabeln. Jetzt salzt man die Ente von außen noch recht gut bevor die Ente auf den Grill kommt.

Weihnachts-Ente weihnachts-ente-Weihnachts Ente Gegrillte Ente Drehspiess 03-Weihnachts-Ente vom Drehspieß – Ente vom Grill
Die Weihnachts-Ente wird indirekt auf dem Drehspieß zubereitet

 

Ist der Grill eingeregelt, gibt man nun den Wein, den Fond, das Wasser in dem die Trockenfrüchte lagen, sowie das kleinegeschnittene Gemüse in die Edelstahl-Schale. Den Spieß mit der Weihnachts-Ente hängt man nun in die Rotisserie ein, schließt den Deckel und wartet ca. 30 Minuten. Denn nun ist es an der Zeit, die Haut mit einer Fleischgabel oder ähnlichen einzustechen, damit das Fett ablaufen kann und sich nicht unter der Haut sammelt. Selbst nach so kurzer Zeit auf dem Grill liegt schon ein wunderbarer Duft in der Luft. Nun braucht man sich eine gute Stunde erstmal gar nicht um die Weihnachts-Ente kümmern. Die gesamte Garzeit der Weihnachts-Ente beträgt rund 2 – 2,5 Stunden, je nach Größe der Ente und Temperatur im Grill.
Diese Zeit kann man nutzen, um die gewünschten Beilagen zuzubereiten. Nach einer guten Stunde besprüht man die Ente mit Salzwasser (einfach etwas Salz in Wasser auflösen), damit die Haut schön knusprig wird. Um die Kerntemperatur der Ente und die Grill-Temperatur zu überprüfen, empfiehlt es sich, ein Thermometer (hier GrillEye) zu verwenden und die Ente damit zu verkabeln.

grilleye Thermometer Bluetooth 6 Sensoren weihnachts-ente-41bIHTE5V6L-Weihnachts-Ente vom Drehspieß – Ente vom Grill
55 Bewertungen
grilleye Thermometer Bluetooth 6 Sensoren*
  • Incl. 2 GrillEye® Meat und Ambient Probe - 2 in 1: Messfühler...
  • Bis zu 6 Sensoren erweiterbar (optional zu bestellen)
  • Kompatibel mit iPad Mini TM, iPad® 3 und neuer, iPhone® 4s und...
Ente vom Grill weihnachts-ente-Weihnachts Ente Gegrillte Ente Drehspiess 04-Weihnachts-Ente vom Drehspieß – Ente vom Grill
Die Ente wird knusprig gegrillt

 

Die Ente vom Grill wird aufgeknuspert

Jetzt wird’s nochmal kurz hektisch. 5 Minuten vor Erreichen der Kerntemperatur nimmt man die Tropfschale aus dem Grill, schiebt die Kohlekörbe zusammen und knuspert die Haut der Weihnachts-Ente nochmal richtig schön an. Den Sud in der Tropfschale kippt man in einen Topf, entfettet ihn ggf, püriert das Ganze mit einem Mixstab und schmeckt die Sauce nach Belieben mit etwas Pfeffer und Salz ab und hält sie warm. Wer möchte, kann die Soße gerne etwas einreduzieren bzw. mit etwas Speisestärke binden.
Wenn die Ente eine Kerntemperatur um die 83°C – 85°C erreicht hat, kann man sie vom Spieß nehmen, tranchieren und mit gewünschten Beilagen, in diesem Fall klassisch mit Rotkohl und Knödeln, der Füllung und der leckeren Soße servieren.

Ente vom Grill weihnachts-ente-Weihnachts Ente Gegrillte Ente Drehspiess 05-Weihnachts-Ente vom Drehspieß – Ente vom Grill
Weihnachts-Ente mit Knödeln und Rotkohl

 

Die Ente vom Grill wird durch die Zubereitung auf der Rotisserie besonders zart und saftig, da sie gleichmäßig gart. Die Haut wird ebenfalls besonders knusprig und lecker. Viel Spaß beim Nachgrillen!

Tipp: Wer noch keine Rotisserie hat, sollte sich die Moesta-BBQ Weihnachtsangebote mal etwas genauer ansehen!

Rotisserie-Set für Smokin' PizzaRing (57 - 60 cm) weihnachts-ente-31O35kGwWuL-Weihnachts-Ente vom Drehspieß – Ente vom Grill
22 Bewertungen
Rotisserie-Set für Smokin' PizzaRing (57 - 60 cm)*
  • Das Rotisserie Set macht aus deinem PizzaRing kinderleicht einen...
  • Einzigartig: Das Thermometer-Kabel kann über eine Nut im...
  • Hochwertige Verarbeitung und komplett aus Edelstahl

 

Die Weihnachts-Ente zum ausdrucken:

Gegrillte Ente weihnachts-ente-Weihnachts Ente Gegrillte Ente Drehspiess 150x150-Weihnachts-Ente vom Drehspieß – Ente vom Grill
Weihnachts-Ente vom Grill
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Eine richtig leckere Ente vom Grill in der Vorweihnachtszeit ist immer etwas Besonderes. Vor allem, wenn sie auf der Rotisserie zubereitet wird. Durch die Drehbewegung am Spieß aromatisiert sich die Ente mit ihrem eigenen Saft und bekommt dadurch eine besonderes knusprige Haut. Unsere Weihnachts-Ente wird innen saftig und außen knusprig!
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    2,5 Stunden
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    2,5 Stunden
    Gegrillte Ente weihnachts-ente-Weihnachts Ente Gegrillte Ente Drehspiess 150x150-Weihnachts-Ente vom Drehspieß – Ente vom Grill
    Weihnachts-Ente vom Grill
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Eine richtig leckere Ente vom Grill in der Vorweihnachtszeit ist immer etwas Besonderes. Vor allem, wenn sie auf der Rotisserie zubereitet wird. Durch die Drehbewegung am Spieß aromatisiert sich die Ente mit ihrem eigenen Saft und bekommt dadurch eine besonderes knusprige Haut. Unsere Weihnachts-Ente wird innen saftig und außen knusprig!
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      2,5 Stunden
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      2,5 Stunden
      Zutaten
      • 1 Ente
      • 1 Bund Suppenrün
      • 150 g Trockenobst (Birne, Aprikos, Pflaume)
      • 2 Feigen
      • 3 Datteln
      • 2 Äpfel
      • 400 ml Entenfond
      • 180 ml Weißwein
      • 1 TL Salz
      • 1/2 TL 9 Pfeffer Symphonie
      • 1/2 Bund Beifuß (getrocknet)
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Das Trockenobst wie die Birnen, die Aprikosen und die Pflaumen legt man zuerst am Abend vorher in lauwarmes Wasser ein bis die Früchte bedeckt sind. Die Feigen und die Datteln brauchen nicht gewässert werden, damit die Füllung später ein wenig Textur bekommt. Jetzt ist wieder Schnibbelarbeit angesagt. Die gewässerten Früchte, sowie die Datteln und die Feigen werden grob halbiert bzw. geviertelt. Das Wasser, in dem das Trockenobst lag, bitte nicht wegkippen, denn es wird später noch gebraucht! Die Äpfel werden geschält, vom Kerngehäuse befreit und ebenfalls grob in Stücke geschnitten. Das Gemüse putzt man und schneidet es ebenfalls in grobe Scheiben bzw. die Sellerieknolle in Würfel. In eine Schüssel gibt man nun das geschnittene Gemüse, in eine andere Schüssel das Obst. Nun zieht man vom Beifuß die Blüten runter und gibt diese mit in die Schüssel. Jetzt gibt man noch eine kleine Prise Pfeffer hinzu und vermischt alles gut mit den Händen. Die Ente wird nun gesäubert und auf eventuelle Federkiele überprüft. Diese werden - sofern vorhanden - natürlich entfernt. In der Zwischenzeit wird der Grill für indirektes Grillen vorbereitet. Das bedeutet, die Kohlekörbe befinden sich außen und unter dem Drehspieß ist eine Tropfschale aus Edelstahl, die gleichzeitig als Fettauffangschale und auch als "Soßenschale" dient. Die Temperatur sollte um die 165°C - 180°C betragen. Dazu benötigt man in etwa einen guten halb-vollen Anzündkamin mit Kokoko Eggs von McBrikett. Jetzt salzt man die Ente von innen und gibt die komplette Obst-Füllung hinein. Die beiden Enden verschließt man nun mit einem Zahnstocher - besser noch mit einer Rouladen-Nadel - spießt die Ente auf den Drehspieß und fixiert diese mit den Spießgabeln. Jetzt salzt man die Ente von außen noch recht gut bevor die Ente auf den Grill kommt.
      2. Ist der Grill eingeregelt, gibt man nun den Wein, den Fond, das Wasser in dem die Trockenfrüchte lagen, sowie das kleinegeschnittene Gemüse in die Edelstahl-Schale. Den Spieß mit der Weihnachts-Ente hängt man nun in die Rotisserie ein, schließt den Deckel und wartet ca. 30 Minuten. Denn nun ist es an der Zeit, die Haut mit einer Fleischgabel oder ähnlichen einzustechen, damit das Fett ablaufen kann und sich nicht unter der Haut sammelt. Selbst nach so kurzer Zeit auf dem Grill liegt schon ein wunderbarer Duft in der Luft. Nun braucht man sich eine gute Stunde erstmal gar nicht um die Weihnachts-Ente kümmern. Die gesamte Garzeit der Weihnachts-Ente beträgt rund 2 - 2,5 Stunden, je nach Größe der Ente und Temperatur im Grill. Diese Zeit kann man nutzen, um die gewünschten Beilagen zuzubereiten. Nach einer guten Stunde besprüht man die Ente mit Salzwasser (einfach etwas Salz in Wasser auflösen), damit die Haut schön knusprig wird. Um die Kerntemperatur der Ente und die Grill-Temperatur zu überprüfen, empfiehlt es sich, ein Thermometer (hier GrillEye) zu verwenden und die Ente damit zu verkabeln.
      3. Jetzt wird’s nochmal kurz hektisch. 5 Minuten vor Erreichen der Kerntemperatur nimmt man die Tropfschale aus dem Grill, schiebt die Kohlekörbe zusammen und knuspert die Haut der Weihnachts-Ente nochmal richtig schön an. Den Sud in der Tropfschale kippt man in einen Topf, entfettet ihn ggf, püriert das Ganze mit einem Mixstab und schmeckt die Sauce nach Belieben mit etwas Pfeffer und Salz ab und hält sie warm. Wer möchte, kann die Soße gerne etwas einreduzieren bzw. mit etwas Speisestärke binden. Wenn die Ente eine Kerntemperatur um die 83°C - 85°C erreicht hat, kann man sie vom Spieß nehmen, tranchieren und mit gewünschten Beilagen, in diesem Fall klassisch mit Rotkohl und Knödeln, der Füllung und der leckeren Soße servieren.
      Dieses Rezept teilen

      13 Kommentare

      1. Das klingt super lecker und da wir eh noch auf der Suche nach einem Weihnachtsessen waren, kommt dein Rezept genau richtig. Das wird es werden.

        Vielen Dank dafür.

        Ach ja, und noch nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Titel.

        • HI Michael,
          bei der Moesta-Rotisserie ist extra eine Nut im Rotisserie-Spieß vorgesehen.
          Durch diese Nut kannst du dein Thermometer Kabel von innen nach außen führen.
          Dein Thermometer kann dann durch den beiliegenden Magneten am Rotisserie-Griff fixiert werden.

        • Der Drehspieß hat eine Nut durch die das Kabel geführt wird. Mit dem mitgelieferten Magneten kannst Du das Thermometer hinten am Griff mitdrehen lassen.

      2. Hallo,
        Hättest du mir eine Idee für alternative Beilagen. Wir wollen mal etwas Anderes als Knödel und Rotkohl servieren.
        Gruss,
        Andreas

        PS. Eine ganz grosses Kompliment zu Deinem Blog. Es macht sehr viel Freude durch die tollen Rezepte und Tips zu stöbern.

      3. Wieder mal ein tolles Rezept, vielen Dank dafür. Glaubst du das könnte so auch mit einem Truthahn funktionieren?
        Grüße und macht weiter so.

        • Hallo Thomas, grundsätzlich schon. Allerdings ist ein Truthahn in der Regel viel größer, sprich die Garzeit ist länger. Da würde ich auch etwas anders vorgehen und ihn ggf. mit flüssiger Butter injizieren.

      4. Moin,
        ich möchte das schöne Rezept gerne an Heiligabend nachbrutzeln.
        Habe mir eine schöne kleine ca. 2,5 kg schwere Ente für uns 2,5 Personen bestellt 🙂

        Roti habe ich nur für den Gasi. Daher wird das auch darauf zubereitet.
        Ab wann bzw. würdet ihr überhaupt den Backburner nutzen um die Haut zu knuspern?

        • Hallo Michael, du kannst auch ausschliesslich den Backburner nutzen, je nachdem welche Temperatur der macht.
          Ansonsten einfach 15 Minuten vor Schluss zuschalten und Vollgas aufknuspern. 🙂

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here