Zu einem guten Steak gehört auch eine gute Beilage. Ziegenfrischkäse-Nocken auf nussigem Rucola passen perfekt zu einem saftigen RibEye-Steak.

Ziegenfrischkäse-Nocken auf Rucola

Diese Nocken sind eine außergwöhnliche Beilage, die jedoch schnell zubereitet ist und für die man nur wenige Zutaten braucht.

Für dieses Rezept werden folgende Zutaten benötigt:

Für die Ziegenfrischkäse-Nocken:

  • 250 g Ziegenfrischkäse
  • 2 Eigelb
  • 50 g Hartweizen-Grieß
  • 25 g Mehl
  • 1/2 TL 9-Pfeffer Symphonie
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskat

Für den nussigen Rucola:

  • 100 g Rucola
  • 50 g Walnusskerne
  • 4 EL Olivenöl (z.B. Jordan Olivenöl)
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Ahornsirup
  • Salz
  • Pfeffer

Die Frischkäse-Nocken zubereiten

Zunächst verrührt man den Ziegenfrischkäse mit dem Eigelb, dem Grieß und dem Mehl und würzt das Ganze mit der 9-Pfeffer-Symphonie, dem Salz und dem Muskat. Diesen Teig lässt man jetzt rund 30 Minuten im Kühlschrank quellen.
In der Zwischenzeit kann man dann den Rucola zubereiten. Dieser wird zunächst gewaschen und mit einer Salatschleuder trocken geschleudert. Die Walnusskerne werden grob gehackt und in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett bei mittlerer Hitze angeröstet. Die Pfanne sollte nicht zu heiß sein, da die Nüsse schnell verbrennen. Besser low & slow statt hot & fast. 😉

Für die Salatsauce verrührt man Essig, Öl, Senf und den Honig miteinander und schmeckt das Ganze mit etwas Salz und Pfeffer ab. Tipp: Am besten gibt man alle Zutaten für die Vinaigrette in ein kleines Schraubglas, verschliesst dieses und schüttelt kräftig. So verbinden sich Essig und Öl am besten miteinander.

Das Steak grillen

Das RibEye-Steak wird beidseitig scharf angegrillt und anschliessend indirekt bei 100-120 Grad Celsius auf die gewünschte Kerntemperatur (in diesem Fall 55 Grad Celsius) gezogen. Dazu am besten ein Einstichthermometer wie das Maverick PT-100 verwenden. Alternativ kann man das Steak natürlich auch mit der Rückwärtsmethode zubereiten.

Albers Gold Label Rib-Eye RibEye-Steak mit Ziegenfrischkäse-Nocken auf nussigem Rucola-ziegenfrischkäse-nocken-RibEye Steak Ziegenfrischk  se Nocken 02
Greater Omaha Rib-Eye Steak

 

In einem großen Topf wird Salzwasser zum Kochen gebracht. Mit zwei Esslöffeln werden Nocken von der Frischkäsemasse abgestochen und vorsichtig ins Wasser gleiten gelassen. Dann den Herd ausschalten und die Nocken fünf Minuten im heißen Wasser garen. Anschließen vorsichtig herausheben und abtropfen lassen.
Den Rucola mit den Walnusskernen und der Sauce vermischen und darauf die Ziegenfrischkäsenocken und das Steak anrichten. Das Steak noch mit Murray River Salzflocken und dem Pfeffer bestreuen und dann genießen. 🙂

RibEye-Steak mit Ziegenfrischkäse-Nocken auf nussigem Rucola RibEye-Steak mit Ziegenfrischkäse-Nocken auf nussigem Rucola-ziegenfrischkäse-nocken-RibEye Steak Ziegenfrischk  se Nocken 03
RibEye-Steak mit Ziegenfrischkäse-Nocken auf nussigem Rucola

 

Ein tolles Gericht mit nussigem Rucola und luftigen Ziegenfrischkäse-Nocken, die perfekt zum saftig-gegrillten Steak passen. Ein raffiniertes Gericht, welches nicht viel Vorbereitungszeit braucht.

 

Das Rezept zum ausdrucken:

RibEye-Steak mit Ziegenfrischkäse-Nocken auf nussigem Rucola
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Ein tolles Gericht mit nussigem Rucola und luftigen Ziegenfrischkäse-Nocken, die perfekt zum saftig-gegrillten Steak passen. Ein raffiniertes Gericht, welches nicht viel Vorbereitungszeit braucht.
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 40 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 40 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    RibEye-Steak mit Ziegenfrischkäse-Nocken auf nussigem Rucola
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Ein tolles Gericht mit nussigem Rucola und luftigen Ziegenfrischkäse-Nocken, die perfekt zum saftig-gegrillten Steak passen. Ein raffiniertes Gericht, welches nicht viel Vorbereitungszeit braucht.
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 40 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 40 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Zutaten
      Für das Steak
      • 1 RibEye Steak ca. 300 g
      • Murray River Salz
      • 9 Pfeffer Symphonie
      Für die Ziegenfrischkäse-Nocken
      • 250 g Ziegenfrischkäse
      • 2 Eigelb
      • 50 g Hartweizen-Grieß
      • 25 g Mehl
      • 1/2 TL 9 Pfeffer Symphonie
      • 1 Prise Salz
      • 1 Prise Muskat
      Für den nussigen Rucola
      • 100 g Rucola
      • 50 g Walnusskerne
      • 4 EL Olivenöl
      • 2 EL Balsamico-Essig
      • 1 TL Senf
      • 1 TL Ahornsirup
      • Salz
      • Pfeffer
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Zunächst verrührt man den Ziegenfrischkäse mit dem Eigelb, dem Grieß und dem Mehl und würzt das Ganze mit der 9-Pfeffer-Symphonie, dem Salz und dem Muskat. Diesen Teig lässt man jetzt rund 30 Minuten im Kühlschrank quellen. In der Zwischenzeit kann man dann den Rucola zubereiten. Dieser wird zunächst gewaschen und mit einer Salatschleuder trocken geschleudert. Die Walnusskerne werden grob gehackt und in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett bei mittlerer Hitze angeröstet. Die Pfanne sollte nicht zu heiß sein, da die Nüsse schnell verbrennen. Besser low & slow statt hot & fast. 😉
      2. Für die Salatsauce verrührt man Essig, Öl, Senf und den Honig miteinander und schmeckt das Ganze mit etwas Salz und Pfeffer ab. Tipp: Am besten gibt man alle Zutaten für die Vinaigrette in ein kleines Schraubglas, verschliesst dieses und schüttelt kräftig. So verbinden sich Essig und Öl am besten miteinander.
      3. Das RibEye-Steak wird beidseitig scharf angegrillt und anschliessend indirekt bei 100-120 Grad Celsius auf die gewünschte Kerntemperatur (in diesem Fall 55 Grad Celsius) gezogen. Dazu am besten ein Einstichthermometer wie das Maverick PT-100 verwenden. Alternativ kann man das Steak natürlich auch mit der Rückwärtsmethode zubereiten.
      4. In einem großen Topf wird Salzwasser zum Kochen gebracht. Mit zwei Esslöffeln werden Nocken von der Frischkäsemasse abgestochen und vorsichtig ins Wasser gleiten gelassen. Dann den Herd ausschalten und die Nocken fünf Minuten im heißen Wasser garen. Anschließen vorsichtig herausheben und abtropfen lassen.
      5. Den Rucola mit den Walnusskernen und der Sauce vermischen und darauf die Ziegenfrischkäsenocken und das Steak anrichten. Das Steak noch mit Murray River Salzflocken und dem Pfeffer bestreuen und dann genießen. 🙂
      Dieses Rezept teilen

      4 Kommentare

      1. Hallo Thorsten,
        Ein sehr gelungenes Rezept, habe es gestern nachgegrillt, hatte zwar kein Rib Eye bekommen und es mir einem schönen dicken Roasbeetm Medium kombiniert, die Knocken ein Gedicht – hat mich zum experimentieren mit Nocken Rezepten inspiriert – tolle Beilage.
        Grüße Klaus

      Kommentieren Sie den Artikel