– Advertisement –
– Advertisement –
StartGrill RezepteBistecca alla Fiorentina – T-Bone Steak Florentiner Art

Bistecca alla Fiorentina – T-Bone Steak Florentiner Art

-

– Advertisement –

Das Bistecca alla Fiorentina ist ein italienischer Steakklassiker aus der Toskana. Im Original verwendet man dazu ein T-Bone Steak vom italienischen Chianina Rind. Chianina sind die größten Rinder der Welt und daher sind die T-Bone Steaks auch häufig 1-1,5 kg schwer, wenn sie 4-6 cm dick geschnitten sind.

Ich habe ein irishes Hereford T-Bone verwendet, welches ich noch aus dem gewonnen Beeftester-Paket von Irish Beef im Froster hatte. Daher ist mein Steak auch kein echtes Bistecca alla Fiorentina, sondern lediglich ein T-Bone Steak gegrillt nach Florentiner Art.

Bistecca alla Fiorentina

– Advertisement –

Für das Bistecca brauchen wir folgende Zutaten:

Alle Zutaten für das Bistecca alle Fiorentina bistecca alla fiorentina-BisteccaallaFiorentina01-Bistecca alla Fiorentina – T-Bone Steak Florentiner Art
Alle Zutaten für das Bistecca alle Fiorentina auf einen Blick

 

Ok, mein T-Bone von einer irischen Kuh, hat nur 3,5 cm Dicke und es ist auch „nur“ 850 g schwer. Dennoch kann man daraus ein wunderbares Steak nach Florentiner Art machen. Ich habe das T-Bone Steak mit Olivenöl bepinselt, mit Rosmarinzweigen aromatisiert und beidseitig mit Murray River Salt Flakes gewürzt.

Bistecca alla Fiorentina bistecca alla fiorentina-BisteccaallaFiorentina02-Bistecca alla Fiorentina – T-Bone Steak Florentiner Art
Das T-Bone mit Olivenöl, Salz und Rosmarin
- Advertisement -

 

Dann ging es für je 3 Minuten pro Seite auf den Grill. Wie fast immer sorgen bei mir die Grill Grates bei einem Steak für ein tolles Branding und Röstaromen. Habe ich eigentlich jemals erwähnt, dass Grill Grates einfach klasse sind? 😉
Have a look…

Bistecca alle Fiorentina bistecca alla fiorentina-BisteccaallaFiorentina03-Bistecca alla Fiorentina – T-Bone Steak Florentiner Art
Das Bistecca alle Fiorentina wird auf Grill Grates scharf angegrillt

 

Bis hierher ist es eigentlich eher unspektakulär. Ein T-Bone Steak zu grillen ist ja jetzt nicht so sensationell aufregend. Obwohl… doch… eigentlich schon! Wie geht es denn normalerweise weiter, wenn das Steak beidseitig scharf angegrillt ist?

Richtig: Es wird bei etwa 100-120 Grad sanft bis zur gewünschten Kerntemperatur gezogen. Beim Bistecca alla Fiorentina gehe ich jedoch ein wenig anders vor und gare das T-Bone Steak in Olivenöl.

Bistecca alla Fiorentina in Olivenöl bistecca alla fiorentina-BisteccaallaFiorentina04-Bistecca alla Fiorentina – T-Bone Steak Florentiner Art
Das Bistecca gart in Olivenöl

 

Dabei habe ich das Olivenöl in einer flachen Auflaufform auf 100 Grad vorgewärmt und zusätzlich mit etwas frischem Rosmarin aromatisiert. Hier sollte man drauf achten, dass das Olivenöl nicht zu heiß wird. Das Steak soll im Olivenöl gegart, jedoch nicht frittiert werden. 😉
Das angegrillte T-Bone Steak wird dann in das vorgewärmte Olivenöl gegeben. Dabei sollte es es etwa gut zur Hälfte im Olivenöl liegen. Jetzt wird es indirekt im Grill bei 100-120 Grad bis zur gewünschten Kerntemperatur gegart. Zwischendurch wenden, damit beide Seiten im Olivenöl liegen und das Aroma aufnehmen können. Ich habe für das Bistecca 56 Grad Kerntemperatur angepeilt. Dann ist das Steak medium gegrillt und innen rosa.

Wenn nach etwa 45 Minuten die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist (Tipp: mit einem Einstichthermometer gelegentlich messen), wird das Steak aus der Schale genommen und in Tranchen aufgeschnitten serviert. Wer möchte gibt noch etwas Salz und Pfeffer dazu.
Hinweis: Die Garzeit hängt stark von der Dicke des Steaks ab. Wenn man ein 5-6 cm dickes T-Bone Steak verwendet, kann es durchaus auch bis zu zwei Stunden dauern.

Bistecca alla Fiorentina bistecca alla fiorentina-BisteccaallaFiorentina-Bistecca alla Fiorentina – T-Bone Steak Florentiner Art
Das aufgeschnittene Bistecca alle Fiorentina medium gegrillt

 

Das Ergebnis ist ein butterzartes und sehr aromatisches Steak. Der feine Geschmack des Olivenöls unterstützt den Fleischgeschmack und das Steak zergeht förmlich auf der Zunge. Die einzelnen Scheiben nochmal kurz in das warme Olivenöl getunkt und ein paar Murray River Salt Flakes drüber und etwas guten Pfeffer und man hat Steakgenuß in Perfektion. Als Beilage eignet sich beispielsweise warmer Kartoffelsalat mit Pistazienpesto.

Kartoffelsalat mit Pistazienpesto bistecca alla fiorentina-BisteccaallaFiorentina05-Bistecca alla Fiorentina – T-Bone Steak Florentiner Art
Bistecca alle Fiorentina und Kartoffelsalat mit Pistazienpesto

 

Auch wenn es kein echtes Bistecca alla Fiorentina war, so war dieses irische T-Bone Steak nach Florentiner Art ein Hochgenuss. Ihr solltet unbedingt mal ausprobieren ein Steak in Olivenöl zu garen – es lohnt sich!

Das Rezept zum ausdrucken:

Bistecca alla Fiorentina bistecca alla fiorentina-BisteccaallaFiorentina04-Bistecca alla Fiorentina – T-Bone Steak Florentiner Art

Bistecca alla Fiorentina

4.57 von 16 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 5 Minuten

Zutaten

Anleitungen

  • Das T-Bone Steak wird beidseitig mit Öl bepinselt, gesalzen und mit Rosmarinzweigen aromatisiert. Anschliessend wird für je drei Minuten beidseitig scharf angegrillt.
  • In der Zwischenzeit wird Olivenöl in einer flachen Form vorgewärmt. Das T-Bone Steak wird in diese Form gegeben und im warmen Olivenöl mit etwas Rosmarin bei rund 100-120 Grad gegart. Das Steak sollte etwa zur Hälfte in Öl "baden".
  • Wenn die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist (beispielsweise 55-56 Grad, so dass es medium ist), nimmt man das Steak aus der Schale, schneidet es in Tranchen und serviert es mit etwas Salz und Pfeffer. Die Garzeit hängt stark von der Dicke des Steaks ab und kann bei 5-6 cm dicken Steaks bis zu zwei Stunden betragen.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!
Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)

2 Kommentare

  1. Sieht lecker aus, und macht Lust ein T-Bone oder Porterhouse einmal anders zu vergrillen. Sollte bei anderen Cuts wie Rumpsteak oder Rib Eye auch klappen oder ?
    Hast du eine Tip wie ich die richtige Menge an Olivenoil vorwärme ? Nicht das es zu wenig oder zu viel Oil wird.
    Danke

    • Hallo Ulf, grundsätzlich kann man das natürlich mit jedem Steak machen. Die Menge des Öls ist nicht so entscheidend, mache das nach Augenmaß. Kommt ja auch drauf an, wie große die Schale ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Recipe Rating




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,105FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
9,348FollowerFolgen
1,269FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut