Die Weihnachtszeit rückt immer näher und was gibt es in der vorweihnachtlichen Zeit besseres als eine leckere Weihnachtsgans vom Grill. Eine Gans muss nicht zwangsläufig im Backofen zubereitet werden. Besonders gut wird sie auf dem Grill, wenn man sie mit einem Drehspieß zubereitet wird.

Gänse aus artgerechter Aufzucht

Wie auch beim Fleisch, sollte man auch beim Geflügel darauf achten, dass man Ware aus nachhaltiger und artgerechter Aufzucht verwendet. Gerade in der Vorweihnachtszeit werden Supermärkte förmlich überschwemmt mit preisgünstigen TK-Gänsen aus Polen und Ungarn. Gänse bei denen Herkunft, Aufzuchts- und Schlachtbedingungen häufig unklar und leider auch häufig fraglich sind. Wenn man nicht gerade einen Bauern um die Ecke hat, der artgerechte Aufzucht durchführt, ist es nicht einfach eine gute Gans zu finden. Im Online-Versand bietet beispielsweise Albers Food Oldenburger Hafermast-Gänse an, die ganzjährig artgerecht auf norddeutschen Weiden leben und ausschliesslich mit hochwertigem Getreide gefüttert werden.
Für die Weihnachtsgans vom Grill werden folgende Zutaten benötigt:
  • eine Gans
  • 200 g gemischtes Trockenobst
  • 3 Äpfel
  • halbes Bund getrockneter Beifuß
  • 1 TL Majoran
  • 9 Pfeffer Symphonie von Ankerkraut
  • Salz
für die Sauce:
  • ein Bund Suppengrün
  • 400 ml Gänsefond
  • 1 l Wasser
  • einen Schuss Rotwein

Zuerst wird das Trockenobst für einige Stunden gewässert. Die Äpfel werden vom Kerngehäuse befreit und klein geschnitten. Das Wasser des Trockenobstes gesondert in eine Schüssel schütten und das Obst ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Nun wird das Obst mit dem Beifuß vermengt, mit Majoran, Salz und Pfeffer gewürzt und in die Ganz gefüllt. Diese wird dann mit Küchengarn und Spießen/Rouladennadeln zugebunden, von außen gesalzen und auf dem Drehspieß fixiert.
Hinweis: Die Flügel wurden abgetrennt. Daraus kann man zusammen mit den Innereien (die in einem Beutel mitgeliefert werden) eine hervorragende Suppe kochen.

Weihnachtsgans vom Grill Weihnachtsgans vom Grill - Gegrillte Gans vom Drehspieß-weihnachtsgans vom grill-Weihnachtsgans vom Grill Gans Drehspiess 03
Die gefüllte Gans wird verschlossen

 

In einer Edelstahlschale, die gleichzeitig als Tropfschale für überschüssiges Fett dient, kommen jetzt das Suppengrün (in grobe Stücke geschnitten), das Wasser und der Fond hinein. Nun kommt die Tropfschale mit den Kohlekörben in den Kugelgrill. Dieser wird jetzt zwischen 150 und 160°C eingeregelt. Dazu verwendet man etwa einen 3/4 gefüllten Anzündkamin mit Kokoko Eggs von McBrikett. Sobald der Grill die Temperatur erreicht hat, wird die Gans auf die Rotisserie gesteckt.

Moesta-BBQ Smokin' PizzaRing - Komplettpaket für Rotisserie (57cm)
6 Bewertungen
Moesta-BBQ Smokin' PizzaRing - Komplettpaket für Rotisserie (57cm)*
  • Pizzaring / Pizzaofenaufsatz für Kugelgrills 47 bis 57 cm
  • für fantastische Pizzen von Ihrem Holz- oder Gaskugelgrill.Mit...
  • als alles was Sie kennen!

 

Die Zubereitung auf der Rotisserie empfiehlt sich besonders bei Geflügel, da es gleichmäßig gart und das aus der Haut austretende Fett immer wieder ums Grillgut läuft und dieses zusätzlich aromatisiert.

Weihnachtsgans vom Grill Weihnachtsgans vom Grill - Gegrillte Gans vom Drehspieß-weihnachtsgans vom grill-Weihnachtsgans vom Grill Gans Drehspiess 04
Die Weihnachtsgans wird auf dem Drehspieß gegrillt

 

Gegrillte Gans vom Drehspieß

Nach ca. 30 Minuten wird z.B. mit einer Fleischgabel in die Haut der Gans gestochen, damit das Fett rauslaufen kann. Zwischendurch ab und zu die Gans mit dem heruntertropfenden Fett/Brühe-Gemisch bestreichen. Nach ca. 3 Stunden sollte die Gans kurz vor der angestrebten KT von 83-85°C sein. Zur Messung der Kerntemperatur empfiehlt es sich ein Thermometer, wie das Maverick ET-733 zu verwenden, welches dank Thermometerdurchführung auch problemlos mit dem MoestaBBQ Drehspieß verwendet werden kann. Jetzt wird die Haut der Gans mit einer konzentrierten Salzwasserlösung bepinselt und der Grill nochmal richtig hochgeheizt auf ca. 250°C damit die Haut schön kross wird. Dazu öffnet man beim Kugelgrill die Lüftungsschieber komplett, so dass die Briketts mit mehr Sauerstoff versorgt werden Temperatur im Grill somit ansteigen kann.

Weihnachtsgans vom Grill Weihnachtsgans vom Grill - Gegrillte Gans vom Drehspieß-weihnachtsgans vom grill-Weihnachtsgans vom Grill Gans Drehspiess 06
Die fertige Weihnachtsgans vom Grill

 

Zubereitung der Sauce

Sobald die Gans fertig ist, wird sie runtergenommen und ein paar Minuten zur Seite gelegt damit der Fleischsaft sich verteilen kann. In dieser Zeit wird die Sauce zubereitet. Dazu mixt man einfach das Fett/Gemüse/Fondgemisch mit einem Stabmixer kurz auf, gießt einen guten Schluck Rotwein hinzu und schmecken es mit Salz und Pfeffer ab. Das überschüssige Fett sammelt sich innerhalb weniger Minuten an der Oberfläche und kann abgeschöpft werden. Jetzt kann man die Gans tranchieren und servieren. Als Beilage dazu passen am besten Rotkohl und Knödel.

Weihnachtsgans vom Grill Weihnachtsgans vom Grill - Gegrillte Gans vom Drehspieß-weihnachtsgans vom grill-Weihnachtsgans vom Grill Gans Drehspiess 07
Weihnachtsgans vom Grill mit Knödel und Rotkohl

 

Eine Weihnachtsgans vom Grill ist eine echte Delikatesse. Wenn man wert auf ein hochwertiges Ausgangsprodukt legt, macht sich das geschmacklich deutlich bemerkbar. Mit ihrer knusprigen Haut und dem saftigen Fleisch ist die gegrillte Gans nicht wegzudenken aus der Vorweihnachtszeit. Viel Spaß beim nachgrillen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Weihnachtsgans vom Grill
Stimmen: 5
Bewertung: 4.4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Eine Weihnachtsgans vom Grill ist eine echte Delikatesse. Wenn man wert auf ein hochwertiges Ausgangsprodukt legt, macht sich das geschmacklich deutlich bemerkbar. Mit ihrer knusprigen Haut und dem saftigen Fleisch ist die gegrillte Gans nicht wegzudenken aus der Vorweihnachtszeit. Viel Spaß beim nachgrillen!
    Vorbereitung
    30 Minuten
    Kochzeit
    180 Minuten
    Vorbereitung
    30 Minuten
    Kochzeit
    180 Minuten
    Weihnachtsgans vom Grill
    Stimmen: 5
    Bewertung: 4.4
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Eine Weihnachtsgans vom Grill ist eine echte Delikatesse. Wenn man wert auf ein hochwertiges Ausgangsprodukt legt, macht sich das geschmacklich deutlich bemerkbar. Mit ihrer knusprigen Haut und dem saftigen Fleisch ist die gegrillte Gans nicht wegzudenken aus der Vorweihnachtszeit. Viel Spaß beim nachgrillen!
      Vorbereitung
      30 Minuten
      Kochzeit
      180 Minuten
      Vorbereitung
      30 Minuten
      Kochzeit
      180 Minuten
      Zutaten
      • 1 Gans
      • 200 g Trockenobst gemischt
      • 3 Äpfel
      • 1/2 Bund Beifuß getrocknet
      • 1 TL Majoran
      • 9 Pfeffer Symphonie
      • Salz
      für die Sauce
      • 1 Bund Suppengrün
      • 400 ml Gänsefond
      • 1 l Wasser
      • 1 Schuss Rotwein
      Portionen:
      Anleitungen
      1. Zuerst wird das Trockenobst für einige Stunden gewässert. Die Äpfel werden vom Kerngehäuse befreit und klein geschnitten. Das Wasser des Trockenobstes gesondert in eine Schüssel schütten und das Obst ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Nun wird das Obst mit dem Beifuß vermengt, mit Majoran, Salz und Pfeffer gewürzt und in die Ganz gefüllt. Diese wird dann mit Küchengarn und Spießen/Rouladennadeln zugebunden, von außen gesalzen und auf dem Drehspieß fixiert.
      2. In einer Edelstahlschale, die gleichzeitig als Tropfschale für überschüssiges Fett dient, kommen jetzt das Suppengrün (in grobe Stücke geschnitten), das Wasser und der Fond hinein. Nun kommt die Tropfschale mit den Kohlekörben in den Kugelgrill. Dieser wird jetzt zwischen 150 und 160°C eingeregelt. Dazu verwendet man etwa einen 3/4 gefüllten Anzündkamin mit Kokoko Eggs von McBrikett. Sobald der Grill die Temperatur erreicht hat, wird die Gans auf die Rotisserie gesteckt.
      3. Nach ca. 30 Minuten wird z.B. mit einer Fleischgabel in die Haut der Gans gestochen, damit das Fett rauslaufen kann. Zwischendurch ab und zu die Gans mit dem heruntertropfenden Fett/Brühe-Gemisch bestreichen. Nach ca. 3 Stunden sollte die Gans kurz vor der angestrebten KT von 83-85°C sein. Zur Messung der Kerntemperatur empfiehlt es sich ein Thermometer, wie das Maverick ET-733 zu verwenden, welches dank Thermometerdurchführung auch problemlos mit dem MoestaBBQ Drehspieß verwendet werden kann. Jetzt wird die Haut der Gans mit einer konzentrierten Salzwasserlösung bepinselt und der Grill nochmal richtig hochgeheizt auf ca. 250°C damit die Haut schön kross wird. Dazu öffnet man beim Kugelgrill die Lüftungsschieber komplett, so dass die Briketts mit mehr Sauerstoff versorgt werden Temperatur im Grill somit ansteigen kann.
      4. Sobald die Gans fertig ist, wird sie runtergenommen und ein paar Minuten zur Seite gelegt damit der Fleischsaft sich verteilen kann. In dieser Zeit wird die Sauce zubereitet. Dazu mixt man einfach das Fett/Gemüse/Fondgemisch mit einem Stabmixer kurz auf, gießt einen guten Schluck Rotwein hinzu und schmecken es mit Salz und Pfeffer ab. Das überschüssige Fett sammelt sich innerhalb weniger Minuten an der Oberfläche und kann abgeschöpft werden. Jetzt kann man die Gans tranchieren und servieren. Als Beilage dazu passen am besten Rotkohl und Knödel.
      Dieses Rezept teilen

       

      7 Kommentare

      1. Wo ist denn das bisherige Rezept für die Weihnachtsgans? Wollte das Rezept eigentlich am Wochenende verwenden.

        Viele Grüße
        Sebastian

      2. Hallo Thorsten,
        Meine Frageist zwar nicht zu diesem Rezept, aber passt dazu 🙂
        Ich bin Pekingentenfan und möchte diesen Samstag eine authentisch über Holz oder Kohle grillen. Das ganze soll hängend am Räuchergestell im 47er WSM passieren – machen sie so ähnlich in Peking, da ist es quasi ein Pizzaofen.
        Hast Du eine Idee bei welcher Temperatur ich eine 3kg Ente wie lange grillen/leicht smoken muss? Am Schluss habe ich vor auf dem Gasgrill die Enter bei hoher Temperatur kurz cross zu machen, oder beesser vor dem Smoker – was denkst Du?
        Vielen Dank & viele Grüße
        Klaus

        • Hallo Klaus, ich würde die Ente bei 120 Grad Celsius smoken. Die Garzeit wird wohl 2-3 Stunen betragen. Aufknuspern auf dem Gasi klingt gut!

          • Hallo Thorsten,
            Wollte mal Feedback geben und mich bedanken.
            War fast ein träumchen, muss aber noch mal ran – war am schluss etwas zu dunkel, deshalb konnte ich auch ur vorsichtiger anknuspern, aber ein bisschen cross war sie trotzdem.
            Beim nächsten mal mache ich glaube nur 80-90 Grad, dafür etwas länger, dann habe ich mehr Luft beim knuspern.
            Auf jeden Fall eine Empfehlung.

      3. Moin Thorsten,
        Den Beifuß hast du wohl mit in den Auffangschale gegeben, oder ?
        So wie es auf deinem Foto aussieht hast du die Gans auf der großen Weber Kugel zubereitet. Meinst du das es auch mit der 57er Kugel funktionieren würde ?
        Mein Bedenken, der Vogel (ca. 4 – 4,5 Kilo ) wird wohl zu breit sein und außen direkt über den Kohlenkörbe drehen.

        Gruß Micha

        • Servus Micha,
          den Beifuß gibt man zur Füllung IN die Gans. Selbst bei einer Gans von 4,5Kg kann man diese bedenkenlos die Rotesserie stecken und die Kohlekörbe an sie Seiten packen.
          VG
          Frank Thurau

      Kommentieren Sie den Artikel