- Advertisement -

Der Chili-Cheeseburger ist ein einfacher aber sehr leckerer Burger. Gerade die Kombination von cremigem Käse und feurigen Jalapeño-Scheiben ist für mich eine der gelungensten Kombinationen auf einem Burger.

Der Chili-Cheeseburger

– Advertisement –

Wenn es mal schnell gehen soll und man keine Lust hat eine Chili-Cheese-Sauce selber zu machen, dann tut es auch etwas Cheddar-Käse und ein paar eingelegte Jalapeño-Scheiben aus dem Glas. Ein Burger muss auch nicht immer mit vielen Zutaten überladen sein. Oft sind es die einfachen Dinge, die einfach gut sind!

Die Zutaten für den Burger:

  • 1 Wagyu-Beef Patty
  • 1 Hamburger Brötchen
  • Stokes Honig-Senf-Mayonnaise
  • Salat
  • eingelegte Jalapeños

    - Advertisement -
    – Advertisement –
  • Cheddar

Normalerweise backe ich die Buns nach diesem Rezept selber. In hatte jedoch von einem Ausflug nach Holland noch “Witte Bollen” da, welche sich auch sehr gut als Burgerbrötchen eignen. Die Brötchen werden aufgeschnitten, kurz in einer Pfanne mit etwas Butter angebräunt und mit Honig-Senf Mayo bestrichen.

Das 150 g schwere Wagyu-Beef Patty von Albers Food, wird beidseitig direkt gegrillt und anschliessend mit Jalapeños und Cheddar belegt.

Chili and Cheeseburger chili-cheeseburger-Chili Cheeseburger 01-Chili-Cheeseburger mit Jalapeños und Cheddar
Cheddar und Jalapenos werden auf dem Patty verschmolzen

 

Die Burger werden indirekt bei geschlossenem Deckel noch zwei Minuten weiter gegrillt, so dass der Cheddar langsam zu schmelzen beginnt. Sobald der Käse langsam am Fleisch runter läuft, ist es Zeit auf dem Burger Bun Platz zu nehmen.

Chili-Cheeseburger chili-cheeseburger-Chili Cheeseburger 02-Chili-Cheeseburger mit Jalapeños und Cheddar
Der saftige Chili-Cheesburger

 

Saftiges Wagyu-Beef, cremiger Cheddar und feurige Jalapenos. Manchmal braucht es nicht mehr um glücklich zu sein. Der Chili-Cheeseburger ist der perfekte Burger, wenn es mal schnell gehen muss und man nicht viel Zeit hat. Simply delicious!

Dir ist dieser Burger nicht groß genug? Wie wäre es mit dreifach Beef und noch mehr Chili-Cheese-Geschmack? Dann schaue dir auch den Long Chili Cheese Burger an!

Viel Spaß beim Nachgrillen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

chili-cheeseburger-Chili Cheeseburger 02 150x150-Chili-Cheeseburger mit Jalapeños und Cheddar
Chili-Cheeseburger
Stimmen: 11
Bewertung: 4.55
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Saftiges Wagyu-Beef, cremiger Cheddar und feurige Jalapenos. Manchmal braucht es nicht mehr um glücklich zu sein. Der Chili-Cheeseburger ist der perfekte Burger, wenn es mal schnell gehen muss und man nicht viel Zeit hat. Simply delicious!
    Portionen Vorbereitung
    1 Burger 5 Minuten
    Kochzeit
    10 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    1 Burger 5 Minuten
    Kochzeit
    10 Minuten
    chili-cheeseburger-Chili Cheeseburger 02 150x150-Chili-Cheeseburger mit Jalapeños und Cheddar
    Chili-Cheeseburger
    Stimmen: 11
    Bewertung: 4.55
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Saftiges Wagyu-Beef, cremiger Cheddar und feurige Jalapenos. Manchmal braucht es nicht mehr um glücklich zu sein. Der Chili-Cheeseburger ist der perfekte Burger, wenn es mal schnell gehen muss und man nicht viel Zeit hat. Simply delicious!
      Portionen Vorbereitung
      1 Burger 5 Minuten
      Kochzeit
      10 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      1 Burger 5 Minuten
      Kochzeit
      10 Minuten
      Zutaten
      • 1 Wagyu Beef Patty (a 150 g)
      • 1 Hamburger Brötchen
      • Honig Senf Mayonnaise (z.B. von Stokes)
      • Salat
      • eingelegte Jalapenos
      • Cheddar
      Portionen: Burger
      Anleitungen
      1. Die Brötchen werden aufgeschnitten, kurz in einer Pfanne mit etwas Butter angebräunt und mit Honig-Senf Mayo bestrichen.
      2. Das Beef Patty wird beidseitig direkt gegrillt und anschliessend mit Jalapeños und Cheddar belegt.
      3. Die Burger werden indirekt bei geschlossenem Deckel noch zwei Minuten weiter gegrillt, so dass der Cheddar langsam zu schmelzen beginnt. Sobald der Käse langsam am Fleisch runter läuft, ist es Zeit auf dem Burger Bun Platz zu nehmen.

      4 Kommentare

      1. Den werde ich heute Abend auf jeden Fall machen :-). Meine Frage: Legst du die Burger direkt tief gefroren auf den Grill – und reichen dann 3min je Seite? Oder lässt du die vorher auftauen?
        ..
        Und: Ich will einfach mal DANKE sagen – ich habe schon einige deiner Rezepte nachgegrillt, von Spareribs über Chicken Wings über Schweinefilet, Hackbällchen, über Pulled Chicken und Hähnchenspieße… und ohne diese super Anleitungen hätte ich mich an die meisten dieser Dinge nie rangewagt. Und ausnahmslos alle waren genial!

        • Hallo Markus, ja ich lege die Burger tiefgefroren auf den Grill. Die Grillzeit hängt immer ein wenig von der Temperatur und dem gewünschten Garpunkt ab. Wenn du dir unsicher bist, würde ich dir empfehlen mit einem Einstichthermometer (Tipp: https://amzn.to/2YMohOD) zu arbeiten und die Kerntemperatur der Patties damit zu überprüfen. Danke dir für das Lob! 🙂

      2. Ganz meine Meinung über n Cheeseburger geht nix. Was auch super is, is n Cheeseburger mit frittierten zwiebelringen und Bbqsauce.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein