- Advertisement -

Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Steinpilzen und Maronen ist ein einfach zuzubereitendes Pfannengericht, was richtig aromatisch ist. Mit diesem Rezept gelingen dir die leckeren Schweinefilet-Medaillons garantiert!

Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce

– Advertisement –

Für dieses Rezept haben wir spanisches LaMila Iberico Schweinefilet von Albers Food verwendet, welches sich durch einen intensiven Eigengeschmack und eine tiefrote Farbe auszeichnet.

Iberico-Schweinefilet von Albers Food schweinefilet in cognac-rahmsauce-Schweinefilet Coganc Rahmsauce Steinpilz 01-Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Steinplilzen und Maronen
Iberico-Schweinefilet von Albers Food

 

Folgende Zutaten werden für 4 Personen benötigt:

  • 2 Iberico Schweinefilets (je ca 400 g)
  • 500 g Steinpilze oder Maronenröhrlinge
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 150 g Kerrygold Butter
  • 100 ml Milch
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Crème fraîche
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 50 ml Cognac
  • 100 ml Weißwein (trocken)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kerrygold Butterschmalz
Alle Zutaten für Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce auf einen Blick schweinefilet in cognac-rahmsauce-Schweinefilet Coganc Rahmsauce Steinpilz 02-Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Steinplilzen und Maronen
Alle Zutaten für Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce auf einen Blick

 

Zubereitung der des Schweinefilets in Cognac-Rahmsauce

Zunächst geht es an die “Schnibbelarbeit” und die Pilze werden geputzt und klein geschnitten. Diesen Schritt konnten wir uns jetzt sparen, da wir die Pilze in der Pilzsaison portionsweise eingefroren hatten. Nicht umsonst wurde der Maronenröhrling zum Speisepilz des Jahres 2016 gekürt, denn er hat ein sehr intensives Eigenaroma.
Zusammen mit dem Steinpilz ist er einer unserer Favoriten unter den Speisepilzen und ein wirklicher Geheimtipp. Die Saison fängt bei einem feuchten Sommer schon im Juni an und zieht sich bis November zum ersten Frost. Aber bitte nicht erschrecken, wenn ihr frische Maronen schneidet, denn sie fangen an den Schnittstellen an zu bläuen.
Wenn die Pilze geschnitten sind, werden die Frühlingszwiebeln abgewaschen und in dünne Ringe geschnitten. Anschließend wird die Zwiebel fein gewürfelt und die Petersilie fein gehackt.

Das Schweinefilet wird vom überschüssigen Fett und der Silberhaut befreit und anschließend in etwa 3 cm dicke Medaillons geschnitten. Dann werden die Medaillons mit etwas Butterschmalz bei hoher Hitze in der Gusseisenpfanne (hier Petromax Feuerpfanne fp30h

– Advertisement –
) beidseitig für rund 2-3 Minuten je Seite angebraten. Dann wird das Fleisch aus der Pfanne herausgenommen, mit Salz und Pfeffer gewürzt und beiseite gestellt.

Feuerpfanne fp30h mit zwei Henkeln Ø 30 cm OVP defekt schweinefilet in cognac-rahmsauce-image-Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Steinplilzen und Maronen
588 Bewertungen
Feuerpfanne fp30h mit zwei Henkeln Ø 30 cm OVP defekt*
  • Feuerpfanne fp30h mit zwei Henkeln Ø 30 cm OVP defekt

Letzte Aktualisierung am 4.12.2020 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Die Butter wird bei mittlerer Hitze in der Pfanne geschmolzen, die Pilze, Frühlingszwiebeln und Zwiebeln werden nun mit 1 EL Tomatenmark darin goldgelb angebraten und mit der Gemüsebrühe, dem Weißwein und dem Cognac abgelöscht. Dann wird die gehackte Petersilie hinzugefügt. Die Milch und die Sahne wird mit dem Mehl verrührt und in die Pfanne gegeben. Die Sauce wird nun kurz aufgekocht und eingedickt. Anschließend mit braunem Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und einen Löffel Crème fraîche einrühren.

Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce schweinefilet in cognac-rahmsauce-Schweinefilet Coganc Rahmsauce Steinpilz 03-Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Steinplilzen und Maronen
Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce

 

Dann werden die Filet-Medaillons mit in die Pfanne gegeben und das Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce nochmal 5 Minuten bei indirekter Hitze ziehen gelassen.

Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce schweinefilet in cognac-rahmsauce-Schweinefilet Coganc Rahmsauce Steinpilz 04-Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Steinplilzen und Maronen
Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce

 

Zum Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce passen beispielsweise Bandnudeln. Die Schweinefiletpfanne macht nicht nur optisch was her, sondern ist auch geschmacklich ganz weit vorne dabei.

Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Bandnudeln schweinefilet in cognac-rahmsauce-Schweinefilet Coganc Rahmsauce Steinpilz 05-Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Steinplilzen und Maronen
Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Bandnudeln

 

Die Cognac-Rahmsauce mit den aromatischen Pilzen passt wunderbar zum Iberico-Filet. Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachmachen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Weihnachtsknaller - 20% Rabatt bei Albers Food: Solltet ihr euren Festtagsbraten noch nicht bestellt haben, haben wir wir noch einen Rabattcode für eure Bestellung bei Albers Food: Mit dem Rabattcode BBQPITXMAS bekommt ihr bei Albers Food 20% Rabatt auf eure Bestellung ab einem Mindestbestellwert von 150€. Der Rabattcode ist gültig bis zum 13.12.2020! Einfach die gewünschten Artikel in den Warenkorb legen und beim Auschecken BBQPITXMAS eingeben.


schweinefilet in cognac-rahmsauce-Schweinefilet Coganc Rahmsauce Steinpilz 04 150x150-Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Steinplilzen und Maronen
Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce
Stimmen: 32
Bewertung: 4.56
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Steinpilzen und Maronen ist ein einfach zuzubereitendes Pfannengericht, was richtig aromatisch ist. Mit diesem Rezept gelingen dir die leckeren Schweinefilet-Medaillons garantiert!
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit
    25 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit
    25 Minuten
    schweinefilet in cognac-rahmsauce-Schweinefilet Coganc Rahmsauce Steinpilz 04 150x150-Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Steinplilzen und Maronen
    Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce
    Stimmen: 32
    Bewertung: 4.56
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce mit Steinpilzen und Maronen ist ein einfach zuzubereitendes Pfannengericht, was richtig aromatisch ist. Mit diesem Rezept gelingen dir die leckeren Schweinefilet-Medaillons garantiert!
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit
      25 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit
      25 Minuten
      Zutaten
      • 2 Iberico-Schweinefilets (je ca. 400 g)
      • 500 g Steinpilze (oder Maronenröhrlinge)
      • 200 ml Gemüsebrühe
      • 200 ml Sahne
      • 150 g Kerrygold Butter
      • 100 ml Milch
      • 1 Zwiebel
      • 1 Bund Frühlingszwiebeln
      • 1 EL Crème fraîche
      • 1 EL Tomatenmark
      • 1 EL Mehl
      • 1 EL brauner Zucker
      • 1 Handvoll Petersilie
      • 50 ml Cognac
      • 100 ml Weißwein (trocken)
      • Salz
      • Pfeffer
      • Kerrygold Butterschmalz
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Zunächst geht es an die "Schnibbelarbeit" und die Pilze werden geputzt und klein geschnitten. Diesen Schritt konnten wir uns jetzt sparen, da wir die Pilze in der Pilzsaison portionsweise eingefroren hatten. Nicht umsonst wurde der Maronenröhrling zum Speisepilz des Jahres 2016 gekürt, denn er hat ein sehr intensives Eigenaroma. Zusammen mit dem Steinpilz ist er einer unserer Favoriten unter den Speisepilzen und ein wirklicher Geheimtipp. Die Saison fängt bei einem feuchten Sommer schon im Juni an und zieht sich bis November zum ersten Frost. Aber bitte nicht erschrecken, wenn ihr frische Maronen schneidet, denn sie fangen an den Schnittstellen an zu bläuen. Wenn die Pilze geschnitten sind, werden die Frühlingszwiebeln abgewaschen und in dünne Ringe geschnitten. Anschließend wird die Zwiebel fein gewürfelt und die Petersilie fein gehackt. Das Schweinefilet wird vom überschüssigen Fett und der Silberhaut befreit und anschließend in etwa 3 cm dicke Medaillons geschnitten. Dann werden die Medaillons mit etwas Butterschmalz bei hoher Hitze in der Gusseisenpfanne (hier Petromax Feuerpfanne fp30h) beidseitig für rund 2-3 Minuten je Seite angebraten. Dann wird das Fleisch aus der Pfanne herausgenommen, mit Salz und Pfeffer gewürzt und beiseite gestellt.
      2. Die Butter wird bei mittlerer Hitze in der Pfanne geschmolzen, die Pilze, Frühlingszwiebeln und Zwiebeln werden nun mit 1 EL Tomatenmark darin goldgelb angebraten und mit der Gemüsebrühe, dem Weißwein und dem Cognac abgelöscht. Dann wird die gehackte Petersilie hinzugefügt. Die Milch und die Sahne wird mit dem Mehl verrührt und in die Pfanne gegeben. Die Sauce wird nun kurz aufgekocht und eingedickt. Anschließend mit braunem Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und einen Löffel Crème fraîche einrühren. Dann werden die Filet-Medaillons mit in die Pfanne gegeben und das Schweinefilet in Cognac-Rahmsauce nochmal 5 Minuten bei indirekter Hitze ziehen gelassen.
      - Advertisement -

      11 Kommentare

      1. Tolles Rezept! Wäre es nicht sinnvoll erst mit Cocnac und Wein abzulöschen und beides halb einreduzieren zu lassen? ich habe Bedenken, in der Alkohol so etwas zubdominant wirken würde, man soll ihn ja eigentlich nicht herausschmecken können. oder ist diese Sorge unbegründet? will es bald mal kochen…..

      2. Mega Rezept – heute habe ich es einmal mit Calvados anstatt Cognac probiert. Das hat mir fast noch besser geschmeckt ?. Macht weiter so und viel Erfolg! Gruß aus Oberfranken

        Alex

        • Man kann auch Dosenpilze nehmen, jedoch sind die qualitativ natürlich deutlich schlechter als frische Pilze. Da würde ich eher andere Pilze nehmen. Zur Not klappt das auch mit Champignons und die bekommt man ja immer frisch.

        • Kann man grundsätzlich schon machen. Schmeckt aber frisch zubereitet einfach besser und dauert ja auch gar nicht so lang.

      3. Ich hatte nur Cardenal Mendoza und Metaxa da..keinen Cognac… habe mich dann für Metaxa 7* entschieden..

        Mit Kroketten war es sehr lecker!

      4. Welche Alternative würde man denn nehmen für Nicht-Pilz-Esser um einen schön aromatischen Geschmack hinzukriegen?

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein