Ich liebe Krautsalat in allen Variationen und ein griechischer Krautsalat darf da natürlich nicht fehlen. Habt ihr Lust auf einen richtig leckeren Krautsalat, der so richtig gut ist, wie bei eurem Griechen um die Ecke?

Griechischer Krautsalat

Der griechische Krautsalat nach diesem Rezept schmeckt so gut, dass ich behaupte: Das bekommt euer Lieblings-Grieche nicht besser hin! Glaubt ihr nicht? Probiert es aus und besorgt euch folgende Zutaten:

Griechischer Krautsalat Griechischer Krautsalat-griechischer krautsalat-GriechischerKrautsalat01
Alle Zutaten für den griechischen Krautsalat

 

Ich verwende für diesen Krautsalat Jaroma-Kohl, welcher im Gegensatz zu einem Weißkohl etwas flacher und luftiger ist und einen milderen Geschmack hat. Es handelt sich um eine alte Kohlart, die neuerdings wieder angebaut wird. Mir persönlich schmeckt der Jaroma-Kohl etwas besser, aber man kann natürlich auch einen herkömmlichen Weißkohl nehmen. Nimmt man einen ganzen Weißkohl sollte jedoch man die restlichen Zutaten aus der Zutatenliste um etwa 50% erhöhen, da ein Weißkohl größer und schwerer ist als ein Jaroma-Kohl.

Griechischer Krautsalat Griechischer Krautsalat-griechischer krautsalat-GriechischerKrautsalat02
Jaroma-Kohl ist flacher und lockerer als Weißkohl

 

Egal welche Kohlsorte man letztendlich nimmt: Der Kohl wird zunächst halbiert und der Strunk entfernt. Anschliessend schneidet oder hobelt man ihn in feine Streifen und gibt diese in eine Schüssel. Die Schalotten werden fein gehackt und ebenfalls untergemischt.

Essig, Öl, Zucker, Salz, Pfeffer, und die Petersilie werden jetzt mit dem Mineralwasser vermischt (Vorsicht, es schäumt ein wenig!) und solange verrührt, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Diese Flüssigkeit gibt man dann über den geschnittenen Kohl und deckt das Ganze mit einem etwas kleineren Deckel ab, der in die Schale passt und direkt auf dem Kohle aufliegt.

Griechischer Krautsalat Griechischer Krautsalat-griechischer krautsalat-GriechischerKrautsalat04
Der Kohl wird mit der Marinade vermengt

 

Diesen Deckel beschwert man dann mit einem massiven Gegenstand, so dass der Kohl zusammengepresst wird. Ich habe dazu einfach meinen schweren Granit-Mörser verwendet.

Griechischer Krautsalat Griechischer Krautsalat-griechischer krautsalat-GriechischerKrautsalat05
Der Krautsalat sollte mit einem Gegestand bschwert 24 Stunden durchziehen

 

Im Kühlschrank lässt man das den Krautsalat dann über Nacht mindestens 12 Stunden (besser sind 24 Stunden) durchziehen. Vor dem Servieren gießt man die überschüssige Flüssigkeit komplett ab.

Griechischer Krautsalat Griechischer Krautsalat-griechischer krautsalat-GriechischerKrautsalat06
Der griechische Krautsalat wird serviert

 

Griechischer Krautsalat passt ideal zu Gyros, Souvlaki und Co. und darf bei keinem griechischen Grillabend fehlen. Dazu empfehle ich ein selbstgemachtes Tzatziki! Im Kühlschrank kann man den Krautsalat problemlos bis zu einer Woche aufbewahren.

 

Das Rezept zum Ausdrucken:

Griechischer Krautsalat
Griechischer Krautsalat
Stimmen: 14
Bewertung: 4.14
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Rezept für griechischen Krautsalat
    Portionen Vorbereitung
    8 Portionen 30 Minuten
    Wartezeit
    12 Stunden
    Portionen Vorbereitung
    8 Portionen 30 Minuten
    Wartezeit
    12 Stunden
    Griechischer Krautsalat
    Griechischer Krautsalat
    Stimmen: 14
    Bewertung: 4.14
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Rezept für griechischen Krautsalat
      Portionen Vorbereitung
      8 Portionen 30 Minuten
      Wartezeit
      12 Stunden
      Portionen Vorbereitung
      8 Portionen 30 Minuten
      Wartezeit
      12 Stunden
      Zutaten
      • 1 Jaroma Kohl
      • 2 TL Salz
      • 1/2 TL Pfeffer
      • 1 TL Petersilie gehackt
      • 3 Schalotten
      • 100 g Zucker
      • 150 ml Olivenöl
      • 350 ml Kräuteressig
      • 500 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Der Kohl wird zunächst halbiert und der Strunk entfernt. Anschliessend schneidet oder hobelt man ihn in feine Streifen und gibt diese in eine Schüssel. Die Schalotten werden fein gehackt und ebenfalls untergemischt.
      2. Essig, Öl, Zucker, Salz, Pfeffer, und Petersilie werden mit dem Mineralwasser vermischt und verrührt, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
      3. Diese Flüssigkeit gibt man dann über den geschnittenen Kohl und deckt das Ganze mit einem etwas kleineren Deckel ab, der in die Schale passt und direkt auf dem Kohle aufliegt. Diesen Deckel beschwert man dann mit einem schweren Gegenstand (z.B. einem Mörser), so dass der Kohl zusammengepresst wird.
      4. Im Kühlschrank lässt man das den Krautsalat dann über Nacht mindestens 12 Stunden (besser sind 24 Stunden) durchziehen. Vor dem Servieren die überschüssige Flüssigkeit abgießen,
      Dieses Rezept teilen

      6 Kommentare

        • Wie du auf dem Bild siehst, habe ich den von Hengstenberg genommen. Aber es gibtsicherlich auch bessere Varianten. Es muss hier aber nicht die teuerste Version sein, da die Flüssigkeit am Ende abgegossen wird.

      Kommentieren Sie den Artikel