Geplanktes Lachsfilet ist eine besonderes Delikatesse. Durch das Grillen auf der Zedernholzplanke wird der Lachs schonend gegart, da er keinen direkten Kontakt zur Hitzequelle hat. Er nimmt das Aroma der Planke, sowie das aufsteigende Raucharoma der glimmenden Planke auf.

Geplanktes Lachsfilet

Für zwei Portionen werden folgende Zutaten benötigt:

Die Zedernholzplanke wird zunächst für etwa 2-3 Stunden gewässert. Länger schadet nicht, kürzer sollte es nicht sein, da das Wässern verhindert, dass die Planke auf dem Grill einfach abbrennt. Ich wässere meine Planken immer in einer Edelstahlschale (z.B. Ikea Koncis) mit kaltem Wasser und stelle zum Beschweren einfach einen schweren Mörser oder eine mit Wasser gefüllte Tasse auf die Planke, damit sie nicht oben schwimmt und sich komplett mit Wasser vollsaugen kann.

Dann wird die Planke auf der Oberseite kurz über der Glut abgetrocknet und leicht „angetoastet“. Anschliessend wird die Planke gedreht und der Lachs wird auf die trockene Seite aufgelegt. Gewürzt wird das Lachsfilet nur mit Salz und der 9-Pfeffer-Symphonie. sowie einem Spritzer Zitrone. Die Würzung sollte nicht zu dominant sein, da in erster Linie die Zedernholzplanke den Fisch aromatisieren soll.

Geplanktes Lachsfilet Geplanktes Lachsfilet auf Tagliatelle in Kräuter-Käse-Sauce-Geplanktes Lachsfilet-GeplanktesLachsfilet01
Auf Zedernholz geplanktes Lachsfilet

 

Das geplankte Lachsfilet wird dann nochmal direkt über die Glut gezogen, bis die Zedernholzplanke beginnt zu glimmen und Rauch aufsteigt. Jetzt kann man die Planke in die indirekte Zone legen und den Lachs dort bei geschlossenem Deckel gar ziehen. Die Temperatur im Grill sollte rund 180 Grad Celsius sein. Bei diesen beiden kleinen Stücken war der Lachs bereits nach etwa 15-18 Minuten Minuten gar. Größere Stücke brauchen entsprechend länger.  Der Lachs sollte noch glasig sein und eine Kerntemperatur von etwa 58-60 Grad Celsius haben.
Tipp: Bei solch kleinen Lachsstücken muss man nicht unbedingt mit einem Thermometer messen, ob er gar ist. Man sieht es einfach daran, dass das Eiweiß austritt, wenn der Lachs gar ist. Wer sich unsicher ist, kontrolliert mit einem Einstichthermometer.

Plankenlachs Geplanktes Lachsfilet auf Tagliatelle in Kräuter-Käse-Sauce-Geplanktes Lachsfilet-GeplanktesLachsfilet02
Wenn das Eiweiß austritt ist das Lachsfilet gar

 

Tagliatelle in Kräuter-Käse-Sauce

Serviert habe ich das geplankte Lachsfilet auf Tagliatelle mit einer Kräuter-Käse-Sauce.
Für die Sauce braucht man folgende Zutaten:

  • 1 kleine Gemüsezwiebel
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 30 g Butter
  • 30 g geriebenen Parmesan
  • 30 g geriebenen Emmentaler
  • 30 g Schmelzkäse
  • 100 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Mehl
  • 2 EL italienische Kräuter
  • Salz & Pfeffer

Außerdem:

  • 250 g Tagliatelle

Die Zwiebel und der Knoblauch wird fein gehackt und in der Butter angeschwitzt. Das Mehl wird untergerührt und mit Milch abgelöscht. Alle weiteren Zutaten werden hinzugefügt und die Sauce wird aufgekocht. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gekochten Tagliatelle werden mit der Sauce vermischt und dann auf einem Pastateller angerichtet. Das geplankte Lachsfilet wird zuletzt auf die Käse-Kräuter-Tagliatelle gesetzt.

Geplanktes Lachsfilet Geplanktes Lachsfilet auf Tagliatelle in Kräuter-Käse-Sauce-Geplanktes Lachsfilet-GeplanktesLachsfilet03
Geplanktes Lachsfilet auf Käse-Kräuter-Sauce

 

Das geplankte Lachsfilet ist wunderbar aromatisch durch das Zedernholzaroma. Wenn ich den Duft der glimmenden Zedernholzplanke schon rieche, könnte ich förmlich in die Planke beißen!  Die Käse-Kräuter-Nudeln passen ideal zum Lachs. Wer noch nie geplanktes Lachsfilet gemacht hat, sollte das schleunigst nachholen, denn es ist wirklich sehr einfach und die Zedernholzplanke sorgt für einen tolles Raucharoma am Lachs.

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Plankenlachs
Geplanktes Lachsfilet auf Tagliatelle in Kräuter-Käse-Sauce
Stimmen: 6
Bewertung: 4.17
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit
    20 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit
    20 Minuten
    Plankenlachs
    Geplanktes Lachsfilet auf Tagliatelle in Kräuter-Käse-Sauce
    Stimmen: 6
    Bewertung: 4.17
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit
      20 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit
      20 Minuten
      Zutaten
      Für den Lachs
      • 400 g Lachsfilet
      • Zitrone
      • Salz
      • Pfeffer
      Für die Tagliatelle mit Käse-Kräuter-Sauce
      • 250 g tagliatelle
      • 1 Gemüsezwiebel klein
      • 1/2 Knoblauchzehe
      • 30 g Butter
      • 30 g Parmesan gerieben
      • 30 g Emmentaler gerieben
      • 30 g Schmelzkäse
      • 100 ml Sahne
      • 100 ml Milch
      • 1 TL Mehl
      • 2 EL italienische Kräuter
      • Salz
      • Pfeffer
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      Für den Lachs
      1. Zedernholzplanke 2-3 Stunden wässern. Dann wird die Planke auf der Oberseite kurz über der Glut abgetrocknet und leicht "angetoastet". Anschliessend wird die Planke gedreht und der Lachs wird auf die trockene Seite aufgelegt. Gewürzt wird das Lachsfilet nur mit Salz und der 9-Pfeffer-Symphonie. sowie einem Spritzer Zitrone. Die Würzung sollte nicht zu dominant sein, da in erster Linie die Zedernholzplanke den Fisch aromatisieren soll.
      2. Das geplankte Lachsfilet wird dann nochmal direkt über die Glut gezogen, bis die Zedernholzplanke beginnt zu glimmen und Rauch aufsteigt. Jetzt kann man die Planke in die indirekte Zone legen und den Lachs dort bei geschlossenem Deckel gar ziehen. Die Temperatur im Grill sollte rund 180 Grad Celsius sein. Bei diesen beiden kleinen Stücken war der Lachs bereits nach etwa 15-18 Minuten Minuten gar. Größere Stücke brauchen entsprechend länger. Der Lachs sollte noch glasig sein und eine Kerntemperatur von etwa 58-60 Grad Celsius haben.
      Für die Tagliatelle mit Käse-Kräuter-Sauce
      1. Die Zwiebel und der Knoblauch wird fein gehackt und in der Butter angeschwitzt. Das Mehl wird untergerührt und mit Milch abgelöscht. Alle weiteren Zutaten werden hinzugefügt und die Sauce wird aufgekocht. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gekochten Tagliatelle werden mit der Sauce vermischt und dann auf einem Pastateller angerichtet. Das geplankte Lachsfilet wird zuletzt auf die Käse-Kräuter-Tagliatelle gesetzt.
      Dieses Rezept teilen

      11 Kommentare

      1. Hallo,

        Danke erstmal für dieses wirklich tolle Rezept 🙂
        Da man es auf dem Foto nicht so ganz sieht, wollte ich fragen, ob das Lachsfilet für dieses Rezept gehäutet wird, oder ob man die Haut dranlässt.
        Vielen Dank schonmal im Voraus.

        Es grüßt,
        der t0m.

      2. Ich werde gleich morgen die Planken bestellen und nächsten Samstag oder Sonntag mich daran versuchen.
        Es ist ein wirklich sehr schönes Rezept! 🙂

        An einem Tag nächstes Wochenende wollte ich die von dir beschrieben Flank Steak Pinwheels antesten (allerdings am Stück) und am anderen Tag dann Planken! 😀
        Es wird wohl ein spannendes Wochenende das kommende.

      Kommentieren Sie den Artikel