- Advertisement -

Kaffee-Rub ist ein herzhaft-würziger Rub, der ideal zu Rind und Wildfleisch passt. Auch auf Steaks macht er eine richtig gute Figur.

Kaffee-Rub selber machen

User Kaffee-Rub ist eine willkommene Abwechselung für alle, die nicht nur immer paprikalastige Rubs verwenden möchten. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Rubs ist das asiatische 5-Gewürze-Pulver. Wer das nicht zu Hause hat, kann es aus Einzelgewürzen selber zusammenstellen. Wie der Name schon sagt, stecken 5 Gewürze drin: Sternanis, Zimt, Fenchel, Nelke, Szechuanpfeffer.

Für rund 125 g Rub werden folgende Zutaten benötigt:

Zutaten für den Kaffee-Rub auf einen Blick kaffee-rub-Kaffee Rub 01-Kaffee-Rub – Kaffee-Gewürzmischung für Rind, Steaks und mehr!
Zutaten für den Kaffee-Rub auf einen Blick

 

- Advertisement -

Den Rub anmischen

Die Kaffeebohnen werden zunächst in einer kleinen Pfanne kurz erhitzt und dann in einem Mörser oder einer Kaffeemühle gemahlen. Zugegeben, es klingt ziemlich sinnfrei die Bohnen nochmal in der Pfanne anzurösten, da Kaffeebohnen ja bereits geröstet sind. Jedoch ist es so, dass die Bohnen beim Mahlen einen intensiven Duft abgeben. Gefühlt wird der Rub dadurch etwas geschmacksintensiver, auch wenn es in erster Linie vermutlich nur Einbildung ist. 😉
Wie dem auch sei, die Kaffeebohnen werden gemahlen und zusammen mit den anderen Zutaten des Rubs in eine Schüssel gegeben und gut vermischt.
Ihr habt keinen Packed Brown Sugar zu Hause? Den kann man mittlerweile in vielen gut sortierten Supermärkten kaufen, oder man macht ihn einfach selber. Wir haben das passende Rezept dafür: Packed Brown Sugar selber machen. Ihr findet den Zucker nicht im Supermarkt und ihr habt auch keine Melasse da, um Packed Brown Sugar selber zu machen? Okay, dann verwendet einfach braunen Rohrzucker. Das geht ebenfalls, auch wenn der malzige Packed Brown Sugar geschmacklich besser passt.

Kaffee-Gewürzmischung kaffee-rub-Kaffee Rub-Kaffee-Rub – Kaffee-Gewürzmischung für Rind, Steaks und mehr!
Kaffee-Rub

 

Der Kaffee-Rub ist nun fertig und kann eingesetzt werden, wie jeder andere BBQ-Rub auch. Er harmoniert ideal mit Rindfleisch, passt perfekt als Steak-Rub und sorgt auch bei Wild für eine würzig-süße Geschmackskruste! Tipp: Probiert mal ein Beef Brisket mit dieser Kaffee-Gewürzmischung aus. Aufgrund des Zuckeranteils sorgt dieser Rub für eine herrlich-karamellisierte Gewürzkruste!

Teres Major mit Kaffee-Rub kaffee-rub-Kaffee Rub 02-Kaffee-Rub – Kaffee-Gewürzmischung für Rind, Steaks und mehr!
Teres Major mit Kaffee-Rub

 

Der Rub sollte nicht in zu großen Mengen auf Vorrat hergestellt werden, da der gemahlene Kaffee recht schnell sein Aroma verliert. Übrig gebliebener Kaffee-Rub sollte vakuumiert gelagert werden, damit der Geschmack länger erhalten bleibt.

 

Das Rezept zum Ausdrucken:

Kaffee-Gewürzmischung kaffee-rub-Kaffee Rub 150x150-Kaffee-Rub – Kaffee-Gewürzmischung für Rind, Steaks und mehr!
Kaffee-Rub
Stimmen: 5
Bewertung: 4.6
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Kaffee-Rub ist ein herzhaft-würziger Rub, der ideal zu Rind und Wildfleisch passt. Auch auf Steaks macht er eine richtig gute Figur.
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 2 Minuten
    Kochzeit
    5 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 2 Minuten
    Kochzeit
    5 Minuten
    Kaffee-Gewürzmischung kaffee-rub-Kaffee Rub 150x150-Kaffee-Rub – Kaffee-Gewürzmischung für Rind, Steaks und mehr!
    Kaffee-Rub
    Stimmen: 5
    Bewertung: 4.6
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Kaffee-Rub ist ein herzhaft-würziger Rub, der ideal zu Rind und Wildfleisch passt. Auch auf Steaks macht er eine richtig gute Figur.
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 2 Minuten
      Kochzeit
      5 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 2 Minuten
      Kochzeit
      5 Minuten
      Zutaten
      • 40 g Kaffeebohnen
      • 50 g Packed Brown Sugar
      • 12 g Meersalz
      • 3 g Pfeffer Symphonie
      • 3 g Ingwer (gemahlen)
      • 3 g Fünf-Gewürze-Pulver
      • 3 g Zimt
      • 1 Msp Cayenne Pfeffer
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Die Kaffeebohnen werden zunächst in einer kleinen Pfanne kurz erhitzt und dann in einem Mörser oder einer Kaffeemühle gemahlen. Zugegeben, es klingt ziemlich sinnfrei die Bohnen nochmal in der Pfanne anzurösten, da Kaffeebohnen ja bereits geröstet sind. Jedoch ist es so, dass die Bohnen beim Mahlen einen intensiven Duft abgeben. Gefühlt wird der Rub dadurch etwas geschmacksintensiver, auch wenn es in erster Linie vermutlich nur Einbildung ist. 😉 Wie dem auch sei, die Kaffeebohnen werden gemahlen und zusammen mit den anderen Zutaten des Rubs in eine Schüssel gegeben und gut vermischt.
      2. Ihr habt keinen Packed Brown Sugar zu Hause? Den kann man mittlerweile in vielen gut sortierten Supermärkten kaufen, oder man macht ihn einfach selber. Wir haben das passende Rezept dafür: Packed Brown Sugar selber machen. Ihr findet den Zucker nicht im Supermarkt und ihr habt auch keine Melasse da, um Packed Brown Sugar selber zu machen? Okay, dann verwendet einfach braunen Rohrzucker. Das geht ebenfalls, auch wenn der malzige Packed Brown Sugar geschmacklich besser passt.
      3. Der Kaffee-Rub ist nun fertig und kann eingesetzt werden, wie jeder andere BBQ-Rub auch. Er harmoniert ideal mit Rindfleisch, passt perfekt als Steak-Rub und sorgt auch bei Wild für eine würzig-süße Geschmackskruste! Tipp: Probiert mal ein Beef Brisket mit dieser Kaffee-Gewürzmischung aus. Aufgrund des Zuckeranteils sorgt dieser Rub für eine herrlich-karamellisierte Gewürzkruste! Der Rub sollte nicht in zu großen Mengen auf Vorrat hergestellt werden, da der gemahlene Kaffee recht schnell sein Aroma verliert. Übrig gebliebener Kaffee-Rub sollte vakuumiert gelagert werden, damit der Geschmack länger erhalten bleibt.

       

      - Advertisement -

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

      Ich akzeptiere

      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein