StartFleisch GerichteRindGegrilltes Steak Tatar

Gegrilltes Steak Tatar

-

Beef Tatar ist ein klassisches Gericht, welches aus rohem Rindfleisch zubereitet wird. Wir machen jedoch gegrilltes Steak Tatar und zeigen euch in diesem Rezept, wie man das macht.

Gegrilltes Steak Tatar

Ihr kennt sicherlich ein klassisches Beef Tatar und vielleicht auch unseren Beef Tatar Burger. Beef Tatar stammt aus der französischen Küche und wird aus rohem Rindfleisch zubereitet. Bekannt ist es auch unter dem Namen Steak Tatar, Beefsteak Tatar oder einfach Rindertatar. Gute französische Restaurants bereiten das Beefsteak à la Tartare frisch vor den Augen des Gastes zu. In diesem Rezept bereiten wir ein gegrilltes Steak Tatar zu. Das ist letztendlich nichts anderes, als ein klassisches Beef Tatar, was jedoch kurz und heiß angegrillt wird. Durch die Röstaromen schmeckt das Tatar deutlich intensiver und aromatischer.

Steak Tatar selber machen

Das beste Steak Tatar wird mit Rinderfilet zubereitet. Aber auch andere Teilstücke vom Rind, wie Hüfte, Ober- und Unterschale sind geeignet. Es gibt viele Varianten von Beef Tatar, aber die Grundzutaten bleiben meistens gleich. In diesem Rezept verwenden wir Rinderfilet, rote Zwiebeln, Kapern, Cornichons, Petersilie, Worcestershire Sauce und körnigen Senf. Die Mischung aus würzigem Senf und sauren Kapern gibt dem Gericht eine einzigartige Note. Mit der Worcestershire Sauce und den Zwiebeln wird das Beef Tatar noch aromatischer. Das Gericht kann als Vorspeise oder als Hauptgericht serviert werden. Da es sich um rohes Fleisch handelt, welches zwar später noch kurz angegrillt wird, sollte immer möglichst sauber gearbeitet werden. Daher sollte das Steak Tatar auch möglichst frisch vor dem Verzehr zubereitet werden.
Unser gegrilltes Steak Tatar haben wir mit Rinderfilet zubereitet. Als Ausgangsprodukt haben wir einen John Stone dry-aged Filetkopf aus dem Hause Albers Food verwendet. Der Filetkopf ist im Vergleich zum Mittelstück deutlich preiswerter und er eignet sich perfekt für das Steak Tatar.

Folgende Zutaten werden für drei gegrillte Steak Tatar benötigt:

- Advertisement -

Alle Zutaten für gegrilltes Steak Tatar auf einen Blick gegrilltes steak tatar-Beef Tatar Rindertartar Steak Tartar 01-Gegrilltes Steak Tatar
Alle Zutaten für gegrilltes Steak Tatar auf einen Blick

 

Zubereitung des Beef Tatars

Die Zwiebel wird gehäutet und in feine Würfel geschnitten, die Petersilie und die Kapern werden fein gehackt und auch die Cornichons werden fein gewürfelt. Dann werden die Cornichons, Kapern, Zwiebeln und die Petersilie miteinander vermischt. Das Fleisch wird zunächst in dünne Scheiben, dann in Streifen und dann in feine Würfel geschnitten. Anschließend wird es mit den Zwiebeln, Cornichons, Kapern und der Petersilie vermischt und nochmal durchgehackt.

Das Fleisch wird nochmal mit einem Messer durchgehackt gegrilltes steak tatar-Beef Tatar Rindertartar Steak Tartar 03-Gegrilltes Steak Tatar
Das Fleisch wird nochmal mit einem Messer durchgehackt

 

Tipp: Das Fleisch lässt sich am besten verarbeiten, wenn es richtig kalt, oder gar leicht angefroren ist. Wenn alles gut durchmengt ist, kommt das Eigelb, die Worcestershire Sauce, das Olivenöl und der Senf hinzu und alles wird gut durchgemischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Dann wird das gehackte Rindfleisch in eine Burger-Presse gegeben und zu einem Burger-Patty gepresst. Jedoch nicht zu fest, denn es sollte eine lockere Struktur haben. Rund 200 g Tatar sollten es pro Steak Tatar, denn die Patties sollten recht dick sein, damit sie im Kern später auch weiterhin rosa sind.

Wir haben unser gegrilltes Steak Tatar auf dem Big Green Egg Large Keramikgrill auf der gusseisernen halbrunden Grillplatte zubereitet. Wichtig ist eine hohe Hitze im Grill um die 300°C, da das Tatar nur ganz kurz und heiß angegrillt werden sollte.

Gegrilltes Steak Tatar auf dem Big Green Egg gegrilltes steak tatar-Gegrilltes Steak Tatar 02-Gegrilltes Steak Tatar
Gegrilltes Steak Tatar auf dem Big Green Egg

 

Bei einer Grilltemperatur von 300°C reichen 30 Sekunden je Seite auf der heißen Grillplatte vollkommen aus, denn dann hat das Fleisch schöne Röstaromen und ist im Kern noch rosa. Serviert wird das gegrillte Tatar mit ein paar Salzflocken und ggf. etwas Pfeffer. Gegrillte Zwiebeln passen auch sehr gut dazu.

Gegrilltes Steak Tatar gegrilltes steak tatar-Gegrilltes Steak Tatar-Gegrilltes Steak Tatar
Gegrilltes Steak Tatar

 

Puristen werden vermutlich mit Nase rümpfen, wie man ein gutes Tatar grillen kann. Erlaubt ist jedoch was schmeckt und die Röstaromen sorgen für ein tolles Geschmackserlebnis, denn das Rindfleisch gewinnt durch die Maillard-Reaktion deutlich an Geschmack! Probiert diese Tatar-Variante unbedingt mal aus und lasst uns gerne ein Feedback in den Kommentaren da, wie euch unser gegrilltes Steak Tatar geschmeckt hat.

Gegrilltes Steak Tatar zum Ausdrucken:

Steak Tatar gegrillt gegrilltes steak tatar-Gegrilltes Steak Tatar-Gegrilltes Steak Tatar

Gegrilltes Steak Tatar

Gegrilltes Steak Tatar ist ein Rindertatar, welches kurz und heiß angegrillt wird, so dass es Röstaromen und somit mehr Geschmack bekommt.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Minuten
Gesamtzeit: 27 Minuten
Portionen: 3 Steak Tatar

Zutaten

Anleitungen

  • Die Zwiebel wird gehäutet und in feine Würfel geschnitten, die Petersilie und die Kapern werden fein gehackt und auch die Cornichons werden fein gewürfelt. Dann werden die Cornichons, Kapern, Zwiebeln und die Petersilie miteinander vermischt. Das Fleisch wird zunächst in dünne Scheiben, dann in Streifen und dann in feine Würfel geschnitten. Anschließend wird es mit den Zwiebeln, Cornichons, Kapern und der Petersilie vermischt und nochmal durchgehackt. Tipp: Das Fleisch lässt sich am besten verarbeiten, wenn es richtig kalt, oder gar leicht angefroren ist. Wenn alles gut durchmengt ist, kommt das Eigelb, die Worcestershire Sauce, das Olivenöl und der Senf hinzu und alles wird gut durchgemischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  • Dann wird das gehackte Rindfleisch in eine Burger-Presse gegeben und zu einem Burger-Patty gepresst. Jedoch nicht zu fest, denn es sollte eine lockere Struktur haben. Rund 200 g Tatar sollten es pro Steak Tatar, denn die Patties sollten recht dick sein, damit sie im Kern später auch weiterhin rosa sind. Wir haben unser gegrilltes Steak Tatar auf dem Big Green Egg Large Keramikgrill auf der gusseisernen halbrunden Grillplatte zubereitet. Wichtig ist eine hohe Hitze im Grill um die 300°C, da das Tatar nur ganz kurz und heiß angegrillt werden sollte.
  • Bei einer Grilltemperatur von 300°C reichen 30 Sekunden je Seite auf der heißen Grillplatte vollkommen aus, denn dann hat das Fleisch schöne Röstaromen und ist im Kern noch rosa. Serviert wird das gegrillte Tatar mit ein paar Salzflocken und ggf. etwas Pfeffer. Gegrillte Zwiebeln passen auch sehr gut dazu.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

 

 

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Kristian van Bergerem
Kristian van Bergerem
Kristian ist dem Grill-Virus im Juli 2011 verfallen, als ihm seine Frau den ersten Kugelgrill zum Geburtstag geschenkt hat. Seitdem folgten regelmäßig weitere Grillsportgeräte. Vor allem Gusseisen, Dutch Oven und Co. haben es dem gelernten Kfz-Techniker-Meister angetan. Seit April 2017 verstärkt Kristian das BBQPit-Team.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,030FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
11,347FollowerFolgen
1,251FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut