[Dieser Beitrag enthält Werbung]* Burger Delxue: Es gibt einen Wagyu Chili Cheese Burgermit Wachtelei und Spargel! Feinstes Wagyu-Beef trifft auf Kerrygold Cheddar mit Chili, Wachtel-Spiegeleiern und gegrilltem Spargel. Eine Kombination zum niederknien!

Wagyu Chili Cheese Burger

Kerrygold hat uns gefragt, ob wir nicht Lust haben mit dem neuen Kerrygold Cheddar mit feinen Chili-Stückchen einen Burger zu kreieren. Da sagen wir natürlich nicht nein und nach kurzer Überlegung ist uns die Idee für diesen „Deluxe Burger“ eingefallen mit teils außergewöhnlichen Zutaten. Eigens für diesen Burger haben wir auch ein neues selbstgebackenes Kartoffelbun kreiert (Rezept folgt). Wenn ihr mal eine wirkliche geschmackliche Explosion der Aromen auf der Zunge haben möchtet, dann ist dieser Burger genau der Richtige! Exklusiv in den Zutaten und unglaublich lecker.

Übrigens: Uns schmeckt nicht nur der neue Chili Cheddar von Kerrygold super. Die nahezu ganzjährige Weidehaltung der Kühe gibt auch allen anderen Milch-Produkten eine super Basis. Was die Haltung der Tiere mit der Produktqualität zutun hat könnt ihr auf der Aktionsseite www.welt-der-weidemilch.de von Kerrygold erfahren.

Folgende Zutaten werden für zwei Wagyu Chili Cheese Burger benötigt:

Wagyu Chili Cheese Burger wagyu chili cheese burger-Wagyu Chili Cheese Burger 02-Wagyu Chili Cheese Burger mit Wachtelei und Spargel
Die Zutaten für den Wagyu Chili Cheese Burger

 

Zubereitung der Wagyu Chili Cheese Burger

Zuerst bereitet man die Sauce vor. Diese ist recht einfach in den Zutaten, passt aber perfekt zum Fleisch. Man mischt unter die Mayonnaise den grünen Pfeffer, einen EL Preiselbeeren, Salz & Pfeffer und rührt das Ganze glatt. Die Tomate wird in Scheiben geschnitten und zur Seite gelegt.

Wagyu Chili Cheese Burger wagyu chili cheese burger-Wagyu Chili Cheese Burger 03-Wagyu Chili Cheese Burger mit Wachtelei und Spargel
Das Fleisch und der Spargel werden parallel gegrillt

 

Das Beef-Patty wird bei hoher Hitze für ca. 3-4 Minuten pro Seite scharf angegrillt und in der letzten Minute mit dem Chili-Cheddar belegt, so dass dieser noch ein wenig zerlaufen kann. Parallel dazu wird der grüne Spargel gegrillt. Die Wachteleier brät man entweder auf einer Griddle-Plate oder in einer Pfanne bis das Eiweiß fest und das Eigelb noch wachsweich ist und würzt sie anschliessend mit etwas Salz und Pfeffer.
Anschliessend wird der Burger zusammen gebaut: Die Unterseite des Buns bestreicht man mit der Mayo-Pfeffersauce, darauf legt man das mit dem Käse belegte Wagyu-Patty. In der nächsten Schicht kommen der Rucola, die Tomatenscheiben und der wilde Spargel auf den Käse. Den Abschuss des Wagyu Chili Cheese Burger bilden die perfekt gebratenen Wachteleier und das mit den restlichen Preiselbeeren bestrichene Oberteil des Burgerbuns.

Wagyu Chili Cheese Burger wagyu chili cheese burger-Wagyu Chili Cheese Burger 04-Wagyu Chili Cheese Burger mit Wachtelei und Spargel
Wagyu Chili Cheese Burger mit Wachtelei und Spargel

 

Dieser Burger ist eine wahre Geschmacksexplosion! Tolle Aromen, cremiger Cheddar mit Chili, feinstes Wagyu-Beef, Wachteleier, Spargel und das alles auf einem feinen Kartoffelbun! Viel Spaß beim nachgrillen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Burger mit Wachtelei und Spargel wagyu chili cheese burger-Wagyu Chili Cheese Burger 150x150-Wagyu Chili Cheese Burger mit Wachtelei und Spargel
Wagyu Chili Cheese Burger
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Wenn ihr mal eine wirkliche geschmackliche Explosion der Aromen auf der Zunge haben möchtet, dann ist dieser Burger genau der Richtige! Exklusiv in den Zutaten und unglaublich lecker.
    Portionen Vorbereitung
    2 Burger 15 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Burger 15 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Burger mit Wachtelei und Spargel wagyu chili cheese burger-Wagyu Chili Cheese Burger 150x150-Wagyu Chili Cheese Burger mit Wachtelei und Spargel
    Wagyu Chili Cheese Burger
    Stimmen: 4
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Wenn ihr mal eine wirkliche geschmackliche Explosion der Aromen auf der Zunge haben möchtet, dann ist dieser Burger genau der Richtige! Exklusiv in den Zutaten und unglaublich lecker.
      Portionen Vorbereitung
      2 Burger 15 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Burger 15 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Zutaten
      • 2 Wagyu Beef Patties
      • 2 Burger Buns
      • 4 Scheiben Kerrygold Cheddar mit feinen Chili-Stückchen
      • 1 Tomate
      • 5-6 Stangen grüner Spargel
      • 2 TL grüner, eingelegter Pfeffer
      • 3 EL Mayonnaise
      • 4 EL Preiselbeeren
      • Rucola
      • 4 Wachteleier
      • 1 Prise Pfeffer Symphonie
      • 1 Prise Salz
      Portionen: Burger
      Anleitungen
      1. Zuerst bereitet man die Sauce vor. Diese ist recht einfach in den Zutaten, passt aber perfekt zum Fleisch. Man mischt unter die Mayonnaise den grünen Pfeffer, einen EL Preiselbeeren, Salz & Pfeffer und rührt das Ganze glatt. Die Tomate wird in Scheiben geschnitten und zur Seite gelegt.
      2. Das Beef-Patty wird bei hoher Hitze für ca. 3-4 Minuten pro Seite scharf angegrillt und in der letzten Minute mit dem Chili-Cheddar belegt, so dass dieser noch ein wenig zerlaufen kann. Parallel dazu wird der grüne Spargel gegrillt. Die Wachteleier brät man entweder auf einer Griddle-Plate oder in einer Pfanne bis das Eiweiß fest und das Eigelb noch wachsweich ist und würzt sie anschliessend mit etwas Salz und Pfeffer.
      3. Anschliessend wird der Burger zusammen gebaut: Die Unterseite des Buns bestreicht man mit der Mayo-Pfeffersauce, darauf legt man das mit dem Käse belegte Wagyu-Patty. In der nächsten Schicht kommen der Rucola, die Tomatenscheiben und der wilde Spargel auf den Käse. Den Abschuss bilden die perfekt gebratenen Wachteleier und das mit den restlichen Preiselbeeren bestrichene Oberteil des Burgerbuns.
      Dieses Rezept teilen

       

      *Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Kerrygold.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here