StartRezeptePizza, Flammkuchen & WrapsSteak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren

Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren

-

Unsere Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren ist eine richtig geniale Pinsa-Variante. Wie man diese Alternative zur Pizza zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.

Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren

Pinsa ist in aller Munde, denn die Pinsa ist eine echte Alternative zur Pizza. Was das Besondere an diesem Teigfladen italienischen Ursprungs ist, zeigen wir euch in diesem Rezept. Wir lieben unsere neapolitanische Pizza, bzw. den neapolitanischen Pizzateig. Heute zeigen wir euch jedoch, wie man eine wirklich geschmackvolle Alternative zur Pizza zubereitet. Die Pinsa wird meist ohne Belag gebacken und erst nach dem Backen belegt. Der Teig wird mit unterschiedlichen Mehlsorten, Hefe und häufig auch mit Sauerteig gemacht. Dadurch entstehen die charakteristischen Hohlräume. Von der Konsistenz ist eine Pinsa außen knusprig und innen weich.
Der Pinsa wird oft ein historischer Bezug ins alte Rom nachgesagt. Sie kommt in der Tat auch aus Italien, jedoch wurde die Geschichte zur Pinsa vom Erfinder Corrado di Marco erfunden, um sie besser zu verkaufen. Erstmals gebacken wurde die Pinsa jedoch erst im Jahre 1981 und im Jahr 2001 hat sich der italienische Unternehmer die Markennamen Pinsa romana schützen lassen. Auch wenn die Pinsa keinen historischen Bezug hat, schmeckt sie richtig genial und wir zeigen euch, wie man diese Pizza-Alternative zubereitet. Wir starten mit dem Grundrezept für den Teig.

Für insgesamt 8 Teiglinge werden folgende Zutaten benötigt:

Zubereitung des Pinsa-Teiges

Wir starten mit der Zubereitung des Teiges. Dafür das komplette Mehl und die frische Hefe in die Rührschüssel der Küchenmaschine (hier Severin Küchenmaschine KM 3897) gegeben und mit ca. 80% des Wassers für 8 Minuten verknetet. Dann wird das Olivenöl, das Salz und das restliche Wasser hinzugegeben und nochmals für gut 10 Minuten verknetet.

- Advertisement -

Der Teig wird in der Küchenmaschine zubereitet steak-pinsa-Pinsa Teig Steak 01-Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren
Der Teig wird in der Küchenmaschine zubereitet

 

Dann wird der Teig für 15 Minuten ruhen gelassen. Anschließend wird der Teig 4x gedehnt und gefaltet und für weitere 15 Minuten ruhen gelassen. Jetzt wird noch einmal 4x gedehnt und gefaltet und abgedeckt für 30 Minuten gehen gelassen. Nach einer Stunde wird noch ein letztes Mal gedehnt und gefaltet und dann wird der Teig in eine Gärbox/Pizzaballenbox mit Deckel gegeben. In dieser Box wird der Teig abgedeckt für 24 Stunden (noch besser sind 48 Stunden) bei ca. 5°C zum Gehen in den Kühlschrank gestellt.

SALE
genus dei Dei | Hefekiste Pizza und Brot | | Lebensmittelbehälter für Teig | Teigkasten |... steak-pinsa-image-Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren
499 Bewertungen
genus dei Dei | Hefekiste Pizza und Brot | | Lebensmittelbehälter für Teig | Teigkasten |...*
  • Hefetkasten für Pizza und Brot
  • Futterbehälter für Teig | Teigkiste
  • Kunststoffbox + Deckel 30 x 40 x 10 cm

Letzte Aktualisierung am 11.08.2023 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Der Pinsateig nach dem Ruhen steak-pinsa-Pinsa Teig Steak-Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren
Der Pinsateig nach dem Ruhen

 

Am Backtag wird der Teig vor der Zubereitung der Pinsa etwa zwei Stunden vorher aus dem Kühlschrank genommen, damit er sich bei Raumtemperatur akklimatisieren kann. Dann werden jeweils einzelne Portionen zu jeweils ca. 260 g vom Pinsateig abgestochen, zu einem runden Ballen geformt (ohne die Luft herauszudrücken) und mit reichlich Mehl in eine Gärbox gesetzt.

Die Teiglinge müssen nochmal 2-3 Stunden gehen steak-pinsa-20230421 140723 01-Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren
Die Teiglinge müssen nochmal 2-3 Stunden gehen

 

Hier empfehlen wir einzelne runde Frischhaltedosen mit jeweils ca. 15 cm Durchmesser, da die Teiglinge hier nicht aneinander kleben. Der Boden wird mit Mehl eingestäubt, damit der Teigling später besser entnommen werden kann. Dann wird der mit Mehl bestäubte Teigling in die Box gegeben und verschlossen. Bei Raumtemperatur werden die Teiglinge nochmal für 2-3 Stunden gehen gelassen.

Zubereitung der Steak-Pinsa

Wenn der Pinsateig lange genug geruht hat, beginnen wir mit der Zubereitung der Steak-Pinsa. Beim Steak haben wir ein Jack’s Creek Black Angus Teres Major aus dem Hause Albers Food verwendet. Die Schulterrolle ist ein relativ kleiner und zarter Muskel, der mit maximalem Aroma überzeugt.

Für zwei Steak-Pinsa werden folgende Zutaten benötigt:

Für die weiße Sauce:

  • 20 g Mehl Typ 405
  • 20 g Butter
  • 300 ml Milch (mit 3,5% Fett)
  • 35 g Parmesan
  • 15 g Pecorino Romano
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise 9-Pfeffer Symphonie
Alle Zutaten für die Steak-Pinsa auf einen Blick steak-pinsa-Steak Pinsa 01-Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren
Alle Zutaten für die Steak-Pinsa auf einen Blick

 

Zunächst wird die weiße Sauce zubereitet. Es handelt sich hier um eine Käsesauce auf Basis einer Béchamelsauce. Zubereitet haben wir die Sauce und auch die Pizza Bianca auf dem Weber Genesis EPX-435 Gasgrill. Die Sauce wird auf dem Seitenkochfeld zubereitet. Dafür wird die Butter in einem Topf auf dem Seitenkocher zum Schmelzen gebracht. Dann wird das Mehl unter ständigem Rühren hinzugefügt. Das ist wichtig, damit es kein Klümpchen gibt und das Mehl nicht verbrennt. Wenn es eine goldgelbe Farbe angenommen hat, wird die Milch nach und nach hinzu geschüttet und eingerührt. Dann wird der Topf vom Seitenkocher genommen und der Käse untergerührt. Zum Schluss wird die weiße Sauce noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Die weiße Sauce wird auf dem Weber EPX-435 zubereitet steak-pinsa-Pizza Bianca weisse Pizza ohne Tomatensauce 03-Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren
Die weiße Sauce wird auf dem Weber EPX-435 zubereitet

 

Während die weiße Sauce zubereitet wird, wird auch der Weber Genesis EPX-435 auch schon für die Steak-Pinsa aufgeheizt. Vom Setup wird dabei der Weber Crafted Pizzastein mittig im Grill platziert und der Grill wird für 20 Minuten auf volle Leistung mit allen Brennern aufgeheizt. Während der Grill aufheizt, wird der Pinsateig oval geformt und mit der weißen Sauce bestrichen.

Der Pinsateig wird oval geformt und mit der weißen Sauce bestrichen steak-pinsa-Steak Pinsa 02-Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren
Der Pinsateig wird oval geformt und mit der weißen Sauce bestrichen

 

Wenn der Pinsateig bereit für den Grill ist, werden die beiden Brenner unter dem Pizzastein auf halbe Kraft runtergeregelt und der Teigling wird mit der Pizzaschaufel auf den Pizzastein befördert und für 5-6 Minuten mit geschlossenem Deckel gebacken. Nach der Hälfte der Backzeit einmal drehen.
Da der Grill für die Steak-Pinsa auf maximale Leistung aufgeheizt ist und auch die Sear Zone rechts neben dem Pizzastein auf Temperatur ist, wird dort parallel zur Pinsa auch das Steak für die Steak-Pinsa gegrillt. Das klappt perfekt, da sowohl die Pinsa, wie auch das Steak die gleiche Garzeit hat, denn auch das Teres Major wird ebenfalls für 2-3 Minuten je Seite gegrillt.

Pinsa und Steak werden parallel auf dem Weber Genesis zubereitet steak-pinsa-Steak Pinsa 03-Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren
Pinsa und Steak werden parallel auf dem Weber Genesis zubereitet

 

Wenn der Pinsa-Fladen fertig ist, wird das Steak zum Garziehen auf den Warmhalterost gelegt, die Brenner unter dem Steak werden ausgeschaltet und das Steak wird auf 55°C Kerntemperatur gezogen. Wer möchte, kann den grünen Spargel noch kurz angrillen, oder aber auch roh auf die Pinsa legen. Der Spargel wird in Stücke geschnitten, das Steak in Scheiben geschnitten und dann werden Steak und Spargel auf die Pinsa gelegt. Jetzt kommt die Steak Pinsa nochmal kurz auf den Pizzastein und wird nochmal für 30-45 Sekunden gebacken.

Die Steak-Pinsa wird nochmal kurz gebacken steak-pinsa-Steak Pinsa 04-Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren
Die Steak-Pinsa wird nochmal kurz gebacken

 

Dann wird die Steak-Pinsa vom Grill geholt. Die Erdbeeren werden in Scheiben geschnitten und ebenfalls auf die Pinsa gelegt. Zum Abschluss wird die Steak-Pinsa mit etwas Olivenöl beträufelt, dem fermentiertem Pfeffer bestreut und dann sofort serviert.

Steak-Pinsa mit Spargel und Erdbeeren steak-pinsa-Steak Pinsa 05-Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren
Steak-Pinsa mit Spargel und Erdbeeren

 

Der perfekte Pinsateig braucht zwar Zeit, aber die Mühe lohnt sich und ihr werdet mit einer richtig geschmackvollen Steak-Pinsa belohnt! Die Kombination aus Steak, grünem Spargel und Erdbeeren sind nicht nur ein optischer Hingucker auf der Pinsa, sondern auch geschmacklich ein echtes Highlight. Perfekt abgerundet wird die Steak-Pinsa durch den fermentierten Pfeffer! Probiert diese Steak-Pinsa unbedingt mal aus und viel Spaß beim Nachgrillen!

Steak-Pinsa zum Ausdrucken:

steak-pinsa-Steak Pinsa 05-Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren

Steak-Pinsa

Unsere Steak-Pinsa mit grünem Spargel und Erdbeeren ist eine richtig geniale Pinsa-Variante. Wie man diese Alternative zur Pizza zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gehzeit vom Teig: 1 day 6 Stunden
Gesamtzeit: 1 day 6 Stunden 45 Minuten
Keyword: Steak-Pinsa
Portionen: 2 Stück

Zutaten

Für die weiße Sauce

Anleitungen

  • Zunächst wird die weiße Sauce zubereitet. Es handelt sich hier um eine Käsesauce auf Basis einer Béchamelsauce. Zubereitet haben wir die Sauce und auch die Pizza Bianca auf dem Weber Genesis EPX-435 Gasgrill. Die Sauce wird auf dem Seitenkochfeld zubereitet. Dafür wird die Butter in einem Topf auf dem Seitenkocher zum Schmelzen gebracht. Dann wird das Mehl unter ständigem Rühren hinzugefügt. Das ist wichtig, damit es kein Klümpchen gibt und das Mehl nicht verbrennt. Wenn es eine goldgelbe Farbe angenommen hat, wird die Milch nach und nach hinzu geschüttet und eingerührt. Dann wird der Topf vom Seitenkocher genommen und der Käse untergerührt. Zum Schluss wird die weiße Sauce noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  • Während die weiße Sauce zubereitet wird, wird auch der Weber Genesis EPX-435 auch schon für die Steak-Pinsa aufgeheizt. Vom Setup wird dabei der Weber Crafted Pizzastein mittig im Grill platziert und der Grill wird für 20 Minuten auf volle Leistung mit allen Brennern aufgeheizt. Während der Grill aufheizt, wird der Pinsateig oval geformt und mit der weißen Sauce bestrichen. Wenn der Pinsateig bereit für den Grill ist, werden die beiden Brenner unter dem Pizzastein auf halbe Kraft runtergeregelt und der Teigling wird mit der Pizzaschaufel auf den Pizzastein befördert und für 5-6 Minuten mit geschlossenem Deckel gebacken. Nach der Hälfte der Backzeit einmal drehen.
  • Da der Grill für die Steak-Pinsa auf maximale Leistung aufgeheizt ist und auch die Sear Zone rechts neben dem Pizzastein auf Temperatur ist, wird dort parallel zur Pinsa auch das Steak für die Steak-Pinsa gegrillt. Das klappt perfekt, da sowohl die Pinsa, wie auch das Steak die gleiche Garzeit hat, denn auch das Teres Major wird ebenfalls für 2-3 Minuten je Seite gegrillt.
  • Wenn der Pinsa-Fladen fertig ist, wird das Steak zum Garziehen auf den Warmhalterost gelegt, die Brenner unter dem Steak werden ausgeschaltet und das Steak wird auf 55°C Kerntemperatur gezogen. Wer möchte, kann den grünen Spargel noch kurz angrillen, oder aber auch roh auf die Pinsa legen. Der Spargel wird in Stücke geschnitten, das Steak in Scheiben geschnitten und dann werden Steak und Spargel auf die Pinsa gelegt. Jetzt kommt die Steak Pinsa nochmal kurz auf den Pizzastein und wird nochmal für 30-45 Sekunden gebacken. Dann wird die Steak-Pinsa vom Grill geholt. Die Erdbeeren werden in Scheiben geschnitten und ebenfalls auf die Pinsa gelegt. Zum Abschluss wird die Steak-Pinsa mit etwas Olivenöl beträufelt, dem fermentiertem Pfeffer bestreut und dann sofort serviert.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Frank Thurau
Frank Thurau
Frank kam Ende 2014 über diverse Youtube-Kanäle zum Grillen und Backen und ist seitdem Feuer und Flamme am Grill und in der Backstube. Seine Leidenschaft für diese Themen bringt er seit September 2016 regelmäßig als Autor für BBQPit.de ein.
5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

74,950FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
11,347FollowerFolgen
1,251FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut