Rezept für Sierra Cut aus der Chuck Eye Roll mit karamellisiertem Gemüse. Das saftige Rindersteak ist ein echter Geheimtipp, denn dieser Zuschnitt ist in Deutschland fast gänzlich unbekannt.

Sierra Cut – was ist das eigentlich?

Sierra Cut ist ein Zuschnitt, der auch für uns neu ist und den wir in diesem Rezept erstmalig verarbeiten. Das rund 300 g schwere Teilstück sitzt im Rindernacken (Chuck Eye Roll) und ähnelt optisch dem Flank Steak. Es ist kernig im Geschmack und eignet sich zum Kurzbraten.

Folgende Zutaten werden für zwei Personen benötigt:

  • 2 x Sierra Cut (insgesamt rund 600 g)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund grüner Spargel (500 g)
  • 1 Paprika (rot oder gelb)
  • 1 Messerspitze Vanillemark
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 20 g Butter
  • 60 ml Milch
  • etwas Olivenöl
  • ½ TL Curcuma
  • 1 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer zum abschmecken
Sierra Cut mit Gemüse Sierra Cut Steak mit karamellisiertem Gemüse-sierra cut-Sierra Cut 01
Alle Zutaten auf einem Blick

 

Zunächst schält und halbiert man die rohen Kartoffeln und lässt sie in einem mit Wasser und Salz gefülltem Topf ca. 30 Min abgedeckt kochen. Währenddessen putzt man das Gemüse, schneidet es in Stücke und brät es kurz scharf an, so dass ein paar Röstaromen entstehen. Jetzt wird die Hitze runtergeregelt und das Gemüse wird mit Zucker, Salz, Pfeffer und dem Vanillemark gewürzt und leicht karamellisieren lassen.

gebratenes Gemüse Sierra Cut Steak mit karamellisiertem Gemüse-sierra cut-Sierra Cut 02
Das Gemüse wird angebraten und karamellisiert

 

Das Fleisch wird nur gesalzen und von beiden Seiten kurz, aber scharf angebraten oder angegrillt und anschließend zum Nachziehen auf eine Kerntemperatur von 56 °C bei ca. 100 °C in den Ofen oder die indirekte Zone gelegt. Um hier nicht die richtige Kerntemperatur zu verpassen, empfiehlt es sich ein Einstechthermometer, wie das Maverick PT-100 zu verwenden.

Maverick ProTemp PT-100BBQ Thermocouple, grau/schwarz
4 Bewertungen
Maverick ProTemp PT-100BBQ Thermocouple, grau/schwarz*
  • Funktionen/Merkmale:
  • Einstechthermometer mit super schneller Messzeit von 3-4...
  • Große, hintergrundbeleuchtete LED Anzeige.

Das Kartoffelwasser wird abgegossen und die Kartoffeln werden unter Zugabe von der Butter, Milch, etwas Salz, Pfeffer, Muskatnuss und dem Curcuma gestampft. Wenn das Fleisch den idealen Garpunkt hat, nimmt man es vom Grill und schneidet es quer zu Faser in dünne Tranchen, um des dann mit dem Gemüse und dem Kartofelpüree anzurichten.

Albers Chuck Eye Sierra Cut Sierra Cut Steak mit karamellisiertem Gemüse-sierra cut-Sierra Cut 03
Sierra Cut mit karamellisiertem Gemüse und Kartoffelpüree

 

Das Sierra Steak ist von der Struktur her mit einem Flank Steak zu vergleichen. Das Fleisch ist intensiv im Geschmack und es hat noch etwas Biss. Zusammen mit dem karamellisierten Gemüse und dem Kartoffelpüree eine wirklich gelungene Kombination. Viel Spaß beim nachmachen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Sierra Cut Chuck Eye Roll
Sierra Cut mit karamellisiertem Gemüse
Stimmen: 2
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Das Sierra Steak ist von der Struktur her mit einem Flank Steak zu vergleichen. Das Fleisch ist intensiv im Geschmack und es hat noch etwas Biss. Zusammen mit dem karamellisierten Gemüse und dem Kartoffelpüree eine wirklich gelungene Kombination.
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    45 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    45 Minuten
    Sierra Cut Chuck Eye Roll
    Sierra Cut mit karamellisiertem Gemüse
    Stimmen: 2
    Bewertung: 4
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Das Sierra Steak ist von der Struktur her mit einem Flank Steak zu vergleichen. Das Fleisch ist intensiv im Geschmack und es hat noch etwas Biss. Zusammen mit dem karamellisierten Gemüse und dem Kartoffelpüree eine wirklich gelungene Kombination.
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      45 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      45 Minuten
      Zutaten
      • 2 Sierra Cut Steaks (insgesamt ca. 600 g)
      • 1 Bund Frühlingszwiebeln
      • 1 Bund grüner Spargel (500 g)
      • 1 Paprika (rot oder gelb)
      • 1 Messerspitze Vanillemark
      • 500 g Kartoffeln
      • 1 Prise Muskatnuss
      • 20 g Butter
      • 60 ml Milch
      • Olivenöl
      • 1/2 TL Curcuma
      • 1 TL Zucker
      • Salz
      • Pfeffer
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Zunächst schält und halbiert man die rohen Kartoffeln und lässt sie in einem mit Wasser und Salz gefülltem Topf ca. 30 Min abgedeckt kochen. Währenddessen putzt man das Gemüse, schneidet es in Stücke und brät es kurz scharf an, so dass ein paar Röstaromen entstehen. Jetzt wird die Hitze runtergeregelt und das Gemüse wird mit Zucker, Salz, Pfeffer und dem Vanillemark gewürzt und leicht karamellisieren lassen.
      2. Das Fleisch wird nur gesalzen und von beiden Seiten kurz, aber scharf angebraten oder angegrillt und anschließend zum Nachziehen auf eine Kerntemperatur von 56 °C bei ca. 100 °C in den Ofen oder die indirekte Zone gelegt. Um hier nicht die richtige Kerntemperatur zu verpassen, empfiehlt es sich ein Einstechthermometer zu verwenden.
      3. Das Kartoffelwasser wird abgegossen und die Kartoffeln werden unter Zugabe von der Butter, Milch, etwas Salz, Pfeffer, Muskatnuss und dem Curcuma gestampft. Wenn das Fleisch den idealen Garpunkt hat, nimmt man es vom Grill und schneidet es quer zu Faser in dünne Tranchen, um des dann mit dem Gemüse und dem Kartofelpüree anzurichten.
      Dieses Rezept teilen

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here