Eine mediterrane Lammkeule vom Grill schmeckt nicht nur zu Ostern. Vor allem im mediterranen Raum gehört Lammfleisch zu den Delikatessen. Wir zeigen euch, wie man eine Lammkeule auf dem Grill zubereitet.

Lammkeule vom Grill

Lammfleisch landet in Deutschland noch immer eher selten auf dem Grill. Es hat mit Vorurteilen, wie “zu strenger Geschmack” und “zähes Hammelfleisch” zu kämpfen. Dabei ist Lammfleisch besonders zart und hat auch keinen strengen Geschmack, wie beispielsweise Hammel- oder Schaffleisch. Grundsätzlich handelt es sich dabei immer um das Fleisch vom Schaf. Der einzige Unterschied ist das Schlachtalter der Tiere.

  • Lämmer sind Tiere, die unter einem Jahr alt sind (Milchlämmer sind unter 6 Monate alt)
  • Hammel sind zwischen einem und zwei Jahren alt
  • Schafe sind älter als zwei Jahre

Wenn man Hammel oder Schaf auf den Teller bekommt, kann es auf Grund des Alters der Tiere durchaus mal streng schmecken. Daher sollte man beim Kauf von Lammfleisch darauf achten, das man Qualitätsfleisch vom Lamm kauft. Denn wer will schon einen ein altes Schaf als Lamm verkauft bekommen… 😉
Wir haben für dieses Rezept eine Donald Russell Lammkeule von Albers Food verwendet. Dieses Lamm stammt von schottischen Weiden und mit diesem Fleisch wird sogar die Queen von England beliefert.

Donald Russel Lammkeule von Albers Food lammkeule vom grill-Lammkeule vom Grill 01-Lammkeule vom Grill mit mediterranen Kräutern
Donald Russel Lammkeule

 

Folgende Zutaten werden für die Lammkeule vom Grill benötigt:

  • 1 Lammkeule (ca. 2 kg schwer)
  • 500 g kleine Kartoffeln (z.B. Drillinge)
  • 1 Bund bunte Möhren
  • 3 Paprikaschoten (rot, gelb, grün)
  • 1 Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bio-Limette
  • 1 Bio-Orange
  • 6 Schalotten
  • 10 Cocktail-Tomaten
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 70 ml Olivenöl + 3 EL für die Pfanne
  • 8 Zweige Rosmarin
  • 8 Zweige Thymian
  • 3 Zweige Salbei
  • 1 Zweig Minze
  • 50 g Kerrygold Kräuterbutter
  • Salz
  • Pfeffer
Alle Zutaten für die Lammkeule vom Grill auf einen Blick lammkeule vom grill-Lammkeule vom Grill 02-Lammkeule vom Grill mit mediterranen Kräutern
Alle Zutaten für die Lammkeule vom Grill auf einen Blick

 

Zubereitung der Lammkeule vom Grill

Zuerst wird der Grill auf 130°C indirekte Hitze vorbereitet. Wir haben den Kamado Joe Classic II Keramikgrill dafür mit eingelegten Deflektorsteinen auf 130°C vorgeheizt.

Während der Grill aufheizt kann man sich um die weiteren Vorbereitungen kümmern. Zunächst pariert man bei der Lammkeule die Fettauflage weg. In der Keule befindet sich ein Knochen. Diesen kann man drin lassen, oder man löst ihn aus. Der Vorteil beim Auslösen ist, dass man die Lammkeule dann später einfacher tranchieren kann. Daher haben wir uns auch dazu entschlossen den Knochen auszulösen. Das gelingt am besten mit einem flexiblen Filetiermesser, mit dem man vorsichtig am Knochen entlang schneidet. Wenn die Lammkeule zu sehr “zerfleddert” ist, bindet man sie nach dem Auslösen mit etwas Küchengarn zusammen.

Nun wird die Marinade hergestellt. Dazu werden die Kräuter und Knoblauchzehen fein gehackt und zusammen mit etwas Salz, Pfeffer, dem Olivenöl sowie dem Saft und dem Abrieb einer halben Limette und einer halben Orange zu einer Marinade verrührt. Diese Marinade wird auf gleichmäßig auf die Lammkeule gegeben. Man benötigt etwa die Hälfte der Marinade für das Lammfleisch. Der Rest wir beiseite gestellt und später für das Gemüse verwendet.

Anschließend werden die Kartoffeln halbiert, der Paprika wird entkernt und gestückelt. Die Möhren werden geschält und in ca. 3 cm lange Stücke geschnitten. Die Zucchini wird längs halbiert und in ca 5 mm dicke Scheiben geschnitten. Die Schalotten werden abgezogen und geviertelt. Das Gemüse wird nun noch mit der übrigen Marinade vermengt.

Das Gemüse wird nun in einer leicht geölten Gusspfanne (Petromax Feuerpfanne fp35h) verteilt. Aus den übrigen halben Zitrusfrüchte werden dünne Scheiben geschnitten und auf dem Gemüse verteilt. Das Gemüse wird nun noch mit der Gemüsebrühe übergossen und die Kräuterbutter wird in kleinen Stücken darauf verteilt.

Sale
Petromax Feuerpfanne' - 35 cm mit Henkeln Pfanne, schwarz lammkeule vom grill-image-Lammkeule vom Grill mit mediterranen Kräutern
33 Bewertungen
Petromax Feuerpfanne' - 35 cm mit Henkeln Pfanne, schwarz*
  • Petromax Feuerpfanne mit zwei Henkeln (Ø 35 cm mit 2 Henkeln)
  • Die Petromax Feuerpfanne aus hochwertigem Gusseisen ist für...
  • Das beste Material: Gusseisen Das hochwertige Gusseisen mit...
Das Gemüse ist bereit für den Grill lammkeule vom grill-Lammkeule vom Grill 03-Lammkeule vom Grill mit mediterranen Kräutern
Das Gemüse ist bereit für den Grill

 

Die Lammkeule wird indirekt gegrillt

Nun geht es an den Grill. Um ein dezentes Raucharoma zu erhalten, haben wir zwei Cherry Wood Chunks mit auf die Glut gegeben. Kirschholz sorgt für ein sehr mildes Raucharoma, denn man sollte die Lammkeule vom Grill keinesfalls zu stark räuchern, da sie einen tollen Eigengeschmack hat. Der Kamado Joe Classic II Keramikgrill bietet den Vorteil auf mehren Ebenen zu grillen. Daher haben wir die Pfanne auf dem Wokeinsatz auf die untere Ebene gestellt und die Lammkeule darüber auf dem Grillrost platziert. Dadurch wird das Gemüse in der Pfanne noch zusätzlich mit dem heruntertropfenden Fett und Fleischsaft aromatisiert.

Sale
Axtschlag Räucherklötze, Wood Smoking Chunks, Kirsche – Cherry, Holz, 1,5 kg lammkeule vom grill-image-Lammkeule vom Grill mit mediterranen Kräutern
89 Bewertungen
Axtschlag Räucherklötze, Wood Smoking Chunks, Kirsche – Cherry, Holz, 1,5 kg*
  • fauststarke Räucherklötze zum Smoken und Räuchern
  • Verdedlung des Garguts
  • Kirschholz - 1,5 Kg
Lammkeule vom Grill lammkeule vom grill-Lammkeule vom Grill 04-Lammkeule vom Grill mit mediterranen Kräutern
Lammkeule vom Grill mit Gemüse auf dem Kamado Joe Keramikgrill

 

Die Lammkeule sollte dann mit einem Grillthermometer, wie dem GrillEye verkabelt werden, um gleichzeitig die Grilltemperatur und auch die Kerntemperatur vom Fleisch überwachen zu können. Die angestrebte Kerntemperatur der Lammkeule vom Grill liegt bei 58-60°C, dann ist sie noch leicht rosa. Die Garzeit beträgt etwa 2,5 Stunden bei 130°C Gartemperatur.

Lammkeule vom Grill lammkeule vom grill-Lammkeule vom Grill 05-Lammkeule vom Grill mit mediterranen Kräutern
Lammkeule vom Grill

 

Wenn die Kerntemperatur erreicht ist, nimmt man die Lammkeule vom Grill und lässt sie 8-10 Minuten ruhen, bevor man anschneidet, damit sich der Fleischsaft wieder verteilt und nicht beim Anschnitt rausläuft. Das Gemüse in der Gusspfanne wird vor dem Servieren noch einmal kurz durchgerührt.

Lammkeule vom Grill auf Grillgemüse lammkeule vom grill-Lammkeule vom Grill 06-Lammkeule vom Grill mit mediterranen Kräutern
Lammkeule vom Grill auf Grillgemüse

 

Die Lammkeule bekommt durch die mediterranen Kräuter und das Kirschholz ein tolles Aroma. Durch nie niedrige Gartemperatur bleibt das Fleisch zart und saftig. Die Kartoffeln und das Gemüse bekommt durch die Kräuterbutter und die heruntertropfenden Fleischsäfte ordentlich Geschmack. Und das Ganze macht sich quasi von selbst. Nicht nur zu Ostern ein herrlicher Genuss! Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

lammkeule vom grill-Lammkeule vom Grill 06 150x150-Lammkeule vom Grill mit mediterranen Kräutern
Lammkeule vom Grill
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Eine mediterrane Lammkeule vom Grill schmeckt nicht nur zu Ostern. Vor allem im mediterranen Raum gehört Lammfleisch zu den Delikatessen. Wir zeigen euch, wie man eine Lammkeule auf dem Grill zubereitet.
    Portionen Vorbereitung
    6 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    2,5 Stunden
    Portionen Vorbereitung
    6 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    2,5 Stunden
    lammkeule vom grill-Lammkeule vom Grill 06 150x150-Lammkeule vom Grill mit mediterranen Kräutern
    Lammkeule vom Grill
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Eine mediterrane Lammkeule vom Grill schmeckt nicht nur zu Ostern. Vor allem im mediterranen Raum gehört Lammfleisch zu den Delikatessen. Wir zeigen euch, wie man eine Lammkeule auf dem Grill zubereitet.
      Portionen Vorbereitung
      6 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      2,5 Stunden
      Portionen Vorbereitung
      6 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      2,5 Stunden
      Zutaten
      • 1 Lammkeule (ca. 2 kg)
      • 500 g kleine Kartoffeln
      • 1 Bund bunte Möhren
      • 3 Paprika rot, gelb & grün
      • 1 Zucchini
      • 2 Knoblauchzehen
      • 1 Bio-Limette
      • 1 Bio-Orange
      • 6 Schalotten
      • 10 Cocktail-Tomaten
      • 100 ml Gemüsebrühe
      • 70 ml Olivenöl
      • 8 Zweige Rosmarin
      • 8 Zweige Thymian
      • 3 Zweige Salbei
      • 1 Zweig Minze
      • 50 g Kerrygold Kräuterbutter
      • Salz
      • Pfeffer
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Zuerst wird der Grill auf 130°C indirekte Hitze vorbereitet. Wir haben den Kamado Joe Classic II Keramikgrill dafür mit eingelegten Deflektorsteinen auf 130°C vorgeheizt. Während der Grill aufheizt kann man sich um die weiteren Vorbereitungen kümmern. Zunächst pariert man bei der Lammkeule die Fettauflage weg. In der Keule befindet sich ein Knochen. Diesen kann man drin lassen, oder man löst ihn aus. Der Vorteil beim Auslösen ist, dass man die Lammkeule dann später einfacher tranchieren kann. Daher haben wir uns auch dazu entschlossen den Knochen auszulösen. Das gelingt am besten mit einem flexiblen Filetiermesser, mit dem man vorsichtig am Knochen entlang schneidet. Wenn die Lammkeule zu sehr "zerfleddert" ist, bindet man sie nach dem Auslösen mit etwas Küchengarn zusammen.
      2. Nun wird die Marinade hergestellt. Dazu werden die Kräuter und Knoblauchzehen fein gehackt und zusammen mit etwas Salz, Pfeffer, dem Olivenöl sowie dem Saft und dem Abrieb einer halben Limette und einer halben Orange zu einer Marinade verrührt. Diese Marinade wird auf gleichmäßig auf die Lammkeule gegeben. Man benötigt etwa die Hälfte der Marinade für das Lammfleisch. Der Rest wir beiseite gestellt und später für das Gemüse verwendet. Anschließend werden die Kartoffeln halbiert, der Paprika wird entkernt und gestückelt. Die Möhren werden geschält und in ca. 3 cm lange Stücke geschnitten. Die Zucchini wird längs halbiert und in ca 5 mm dicke Scheiben geschnitten. Die Schalotten werden abgezogen und geviertelt. Das Gemüse wird nun noch mit der übrigen Marinade vermengt. Das Gemüse wird nun in einer leicht geölten Gusspfanne (Petromax Feuerpfanne fp30h) verteilt. Aus den übrigen halben Zitrusfrüchte werden dünne Scheiben geschnitten und auf dem Gemüse verteilt. Das Gemüse wird nun noch mit der Gemüsebrühe übergossen und die Kräuterbutter wird in kleinen Stücken darauf verteilt.
      3. Nun geht es an den Grill. Um ein dezentes Raucharoma zu erhalten, haben wir zwei Cherry Wood Chunks mit auf die Glut gegeben. Kirschholz sorgt für ein sehr mildes Raucharoma, denn man sollte die Lammkeule vom Grill keinesfalls zu stark räuchern, da sie einen tollen Eigengeschmack hat. Der Kamado Joe Classic II Keramikgrill bietet den Vorteil auf mehren Ebenen zu grillen. Daher haben wir die Pfanne auf dem Wokeinsatz auf die untere Ebene gestellt und die Lammkeule darüber auf dem Grillrost platziert. Dadurch wird das Gemüse in der Pfanne noch zusätzlich mit dem heruntertropfenden Fett und Fleischsaft aromatisiert.
      4. Die Lammkeule sollte dann mit einem Grillthermometer, wie dem GrillEye verkabelt werden, um gleichzeitig die Grilltemperatur und auch die Kerntemperatur vom Fleisch überwachen zu können. Die angestrebte Kerntemperatur der Lammkeule vom Grill liegt bei 58-60°C, dann ist sie noch leicht rosa. Die Garzeit beträgt etwa 2,5 Stunden bei 130°C Gartemperatur. Wenn die Kerntemperatur erreicht ist, nimmt man die Lammkeule vom Grill und lässt sie 8-10 Minuten ruhen, bevor man anschneidet, damit sich der Fleischsaft wieder verteilt und nicht beim Anschnitt rausläuft. Das Gemüse in der Gusspfanne wird vor dem Servieren noch einmal kurz durchgerührt.

      Letzte Aktualisierung am 22.09.2018 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

      7 Kommentare

      1. Hi, super Rezept. Danke 🙂
        Wird an Ostersonntag gleich nachgegrillt. Funktioniert dass ganze auch in einer 57er Kugel? Habe bedenken, dass das Gemüse total weich wird, wenn dass die volle Garzeit zusammen mit der Lammkeule im Grill verbleibt.
        VG Yoshi

      2. Hey hört sich lecker,
        Habe heute eine Lammkeule für dieses Ostermenue bei meinem Fleischer bestellt – hoffe es wird so lecker wie beschrieben.
        Bleibt das Gemüse die komplette Zeit unter der Keule auf dem Grill? Oder legt man es erst später auf den Grill damit es knackiger bleibt?
        Grüße Klaus

      3. Hey Klaus,
        genau das Gemüse bleibt die ganze Zeit unter der Lammkeule liegen und darf sich mit den Fleischsäften vermengen.
        Bei dieser geringen Gartemperatur dauert es auch etwas bis die Kartoffeln darin fertig sind.
        Lasst es euch schmecken.
        Lg Kristian

        • Hallo Kristian,

          War sehr lecker, meine Frau war auch sehr begeistert – kommt mal wieder auf den Grill. Musste das Gemüse mit den Kartoffeln sogar noch ne halbe Stunde nachgrillen, da die die Kartoffeln noch zu aldente waren – hatte das Lamm dann im Backofen noch bei 55 Grad warm gehalten, war super zart und rosa.
          Vielen Dank für das Rezept und die Tips, morgen kommt das Lammkarree von Frank dran.
          Grüße & frohe Ostern Klaus

          • Hallo Klaus, das freut mich das es euch geschmeckt hat und vielen Dank für dein Feedback.
            LG Kristian

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

      Ich stimme zu.