Sandras Kartoffelsalat mit Ei und Gurke ist vermutlich der beliebteste Salat bei BBQPit.de. Diesen Salat gibt es seit Jahren regelmäßig bei uns und es wird Zeit, dieses Rezept meiner Frau jetzt zu veröffentlichen.

Beim Kartoffelsalat gehen die Meinungen stark auseinander und es geht je nach Region deutlich unterschiedliche Rezepte. So gibt es beispielsweise die schwäbische Version mit einem Essig- und Öl-Dressing und die „klassische“ Version mit Mayonnaise. Die Variante mit Essig- und Öl ist im süddeutschen Raum weit verbreitet und je weiter man nach Norden kommt, desto mayo-lastiger werden die Salate.

Sandras Kartoffelsalat mit Ei und Gurke

Dieser Kartoffelsalat ist auch mit Mayonnaise (Sandra empfiehlt übrigens Miracel Whip) zubereitet, jedoch ist es nicht die typische pampige Mayo-Sauce, die man gewöhnlich von einem klassischen Kartoffelsalat kennt.

Für den Salat werden folgende Zutaten benötigt:

  • 1 kg Kartoffeln (festkochend)
  • 3 Eier
  • 2-3 Gurkensticks
  • 5 Radieschen
  • 2 Frühlingszwiebeln

Für die Salatsauce:

  • 175 ml Salat-Mayonnaise (Empfehlung: Mircal Whip)
  • 2 EL Gurkenwasser
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1/3 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • Salz
  • Pfeffer

Die Kartoffeln werden geschält und in Salzwasser gekocht, bis sie gar sind. Anschliessend werden sie mit kalten Wasser abgeschreckt, so dass sie nicht weiter nachgaren und direkt weiter verarbeitet werden können. Wenn sie erkaltet sind, schneidet man sie in Scheiben oder Würfel, je nach Vorliebe. Die Menge von 1 kg Kartoffeln bezieht sich auf das Gewicht nach dem Schälen. Man sollte daher mit 1,1 – 1,2 kg Kartoffeln beginnen.

Die Eier werden hart gekocht (ca. 10-11 Minuten), ebenfalls abgeschreckt, gepellt und in etwa 1 x 1 cm große Stücke geschnitten, die Radieschen werden in Scheiben geschnitten, die Frühlingszwiebeln in Ringe und die Gurkensticks in kleine Würfel. Alles zusammen wird dann in eine große Schale gegeben.

Sandras Kartoffelsalat Sandras Kartoffelsalat mit Ei und Gurke-sandras kartoffelsalat-SandrasKartoffelsalat01
Die Zutaten für den Salat in einer Schüssel

 

Zubereitung der Salatsauce

Für die Salatsauce gibt man die Salat-Mayonnaise,  2 EL Gurkenwasser aus dem Glas der Gurkensticks, klein geschnittene Schnittlauchröllchen und etwas Paprikapulver in eine Schale, verrührt es gut und schmeckt das Ganze mit Salz und Pfeffer ab. Das mit dem Gurkenwasser klingt erstmal komisch, sorgt aber für eine etwas dünnflüssigere Konsistenz der Salatsauce und gibt einen feinen Geschmack. Anschliessend gibt man die Sauce über die restlichen Zutaten des Salates und vermischt alles gut miteinander.

Kartoffelsalat Sandras Kartoffelsalat mit Ei und Gurke-sandras kartoffelsalat-SandrasKartoffelsalat02
Die Salatsauce wird über die restlichen Zutaten gegeben

 

Anschliessend sollte der Kartoffelsalat für mindestens 2-3 Stunden zum Durchziehen in den Kühlschrank gestellt werden. Noch besser schmeckt er jedoch am Folgetag. Vor dem Servieren nochmal gut durchrühren!

Sandras Kartoffelsalat Sandras Kartoffelsalat mit Ei und Gurke-sandras kartoffelsalat-SandrasKartoffelsalat03
Sandras Kartoffelsalat mit Ei, Gurke und Radieschen

 

Sandras Kartoffelsalat wird zwar mit Mayonnaise gemacht, hat jedoch nichts mit dem pampigen Salat zu tun, den man gewöhnlich kennt. Dank der Frühlingszwiebeln und Radieschen bekommt er einen frischen Geschmack. Dieser Salat darf bei uns bei keiner Grillparty fehlen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Sandras Kartoffelsalat
Stimmen: 5
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Sandras Kartoffelsalat mit Ei und Gurke ist vermutlich der beliebteste Salat bei BBQPit.de. Diesen Salat gibt es seit Jahren regelmäßig bei uns und es wird Zeit, dieses Rezept meiner Frau jetzt zu veröffentlichen.
    Portionen Vorbereitung
    8 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit
    20 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    8 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit
    20 Minuten
    Sandras Kartoffelsalat
    Stimmen: 5
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Sandras Kartoffelsalat mit Ei und Gurke ist vermutlich der beliebteste Salat bei BBQPit.de. Diesen Salat gibt es seit Jahren regelmäßig bei uns und es wird Zeit, dieses Rezept meiner Frau jetzt zu veröffentlichen.
      Portionen Vorbereitung
      8 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit
      20 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      8 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit
      20 Minuten
      Zutaten
      Für den Salat
      • 1 kg Kartoffeln (festkochend)
      • 3 Eier
      • 2-3 Gurkensticks
      • 5 Radieschen
      • 2 Frühlingszwiebeln
      Für die Salatsauce
      • 175 ml Salat-Mayonnaise (Empfehlung: Miracel Whip)
      • 2 EL Gurkenwasser
      • 1 EL Schnittlauch
      • 1/3 TL Paprikapulver
      • Salz
      • Pfeffer
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Die Kartoffeln werden geschält und in Salzwasser gekocht, bis sie gar sind. Anschliessend werden sie mit kalten Wasser abgeschreckt, so dass sie nicht weiter nachgaren und direkt weiter verarbeitet werden können. Wenn sie erkaltet sind, schneidet man sie in Scheiben oder Würfel, je nach Vorliebe. Die Menge von 1 kg Kartoffeln bezieht sich auf das Gewicht nach dem Schälen. Man sollte daher mit 1,1 - 1,2 kg Kartoffeln beginnen.
      2. Die Eier werden hart gekocht (ca. 10-11 Minuten), ebenfalls abgeschreckt, gepellt und in etwa 1 x 1 cm große Stücke geschnitten, die Radieschen werden in Scheiben geschnitten, die Frühlingszwiebeln in Ringe und die Gurkensticks in kleine Würfel. Alles zusammen wird dann in eine große Schale gegeben.
      3. Für die Salatsauce gibt man die Salat-Mayonnaise, 2 EL Gurkenwasser aus dem Glas der Gurkensticks, klein geschnittene Schnittlauchröllchen und etwas Paprikapulver in eine Schale, verrührt es gut und schmeckt das Ganze mit Salz und Pfeffer ab.
      4. Anschliessend sollte der Kartoffelsalat für mindestens 2-3 Stunden zum Durchziehen in den Kühlschrank gestellt werden. Noch besser schmeckt er jedoch am Folgetag. Vor dem Servieren nochmal gut durchrühren!
      Dieses Rezept teilen

      5 Kommentare

      1. Klingt sehr gut, die Sauce werde ich auf alle Fälle nachmachen.
        Meine Empfehlung: Kartoffeln in unterschiedlichen Farben verwenden, also gelb-, rot-, und lilafleischige Sorten mischen. Das sieht toll aus und schmeckt wunderbar.
        Viele Grüße
        Dagmar

      2. Ich freue mich jedesmal wenn du ein neues rezept veröffentlichst! Vor allem weil wirklich jedes einzelne Rezept sehr ansprechend ist, wir kommen hier mit dem Nachkochen gar nicht hinterher!

        Einen kleinen Wunsch hätte ich noch: Wäre es möglich auf dem Ausdruch auch ein Bild mit ein zu fügen? Aktuell fehlt das Bild beim Ausdruck!

      3. Manchmal sehnen wir uns im fernen Palästina nach der guten deutschen Küche. Diesmal lautete der Wunsch: Kartoffelsalat zum Opferfest-Bbq. Und so gab es Deinem super-leckeren-kulturübergreifend-schmeckenden Kartoffelsalat. Danke für Teilen (und auch ein Dank an Deine Frau).

      Kommentieren Sie den Artikel