Ananas-Gurkensalat – das soll schmecken? Wir haben es selbst nicht für möglich gehalten, aber die Kombination aus Ananas, Gurke, Limette und Petersilie ist genial. Immer nur Nudelsalat, Kartoffelsalat und Co. wird ja auf Dauer langweilig.

Ananas-Gurkensalat

Für den Ananas-Gurkensalat werden folgende Zutaten benötigt (ca. 8 Portionen):

  • 1 Ananas (möglichst reif)
  • 1 Gurke
  • 2 Limetten (Bio-Qualität)
  • 2 rote Chili-Schoten (optional)
  • 1 Handvoll Petersilie (gehackt)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung des Salates

Zunächst sollte man darauf achten, eine möglichst reife Ananas zu verwenden. Je reifer, je süßer ist die Ananas und je besser schmeckt der Salat.

Die Ananas und die Gurke wird in mundgerechte Würfel geschnitten und in einer Schale miteinander vermischt. Mit Hilfe eines Ananasschneiders geht das recht schnell, da die Scheiben alle gleich dick sind und sie nur noch in gleichgroße Stücke geschnitten werden müssen.

Sale
WMF Gourmet Ananasschneider, Cromargan Edelstahl, spülmaschinengeeignet, Ananasschäler schneidet...*
  • Inhalt: 1x Ananasschneider Edelstahl (Ø 8 cm) - Artikelnummer:...
  • Material: Cromargan Edelstahl 18/10 poliert. Rostfrei,...
  • Der WMF Ananasschneider teilt frische Ananasfrüchte in...

Nun werden die beiden Chilischoten klein geschnitten und mit unter den Salat geben. Die Kerne der Chilis sollten dabei entfernt werden, da sie meist besonders scharf sind. Die Schärfe passt wunderbar zur süßen Ananas und zur Säure der Limetten. Wenn Kinder mitessen, sollte allerdings auf die Chili-Schoten verzichtet werden.
Eine handvoll Petersilie wird klein gehackt und ebenfalls in den Ananas-Gurkensalat gegeben.

Zubereitung des Limettendressings

Da in diesem Rezept auch die Schale der Limetten genutzt wird, empfiehlt es sich ungespritzte Bio-Limetten zu verwenden. Zunächst wird mit einer Zestenreibe die Schale abreiben. Dann werden die Limetten halbiert und ausgepresst. Der Limettenabrieb wird zum Limettensaft gegeben und mit etwas Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Anschließend wird das Dressing mit dem Salat vermischt.

Ananas-Gurkensalat ananas-gurkensalat-AnanasGurkensalat01-Ananas-Gurkensalat mit Limettendressing
Ananas-Gurkensalat

 

Der Ananas-Gurkensalat schmeckt einfach “rund”. Das Zusammenspiel von Süße (Ananas), Frische (Gurke), Schärfe (Chilis) und Säure (Limette) ergibt einen sommerlich-frischen Salat. Auch wenn die Kombination dieser Zutaten auf den ersten Blick ungewönhlich klingt, passt das alles gut zusammen. Der Salat sollte vor dem Servieren noch für rund 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen. Man kann ihn auch 1-2 Tage abgedeckt im Kühlschrank lagern, jedoch verlieren die Ananas- und Gurkenstücke viel Saft. Frisch zubereitet schmeckt er am besten.

Ananas-Gurkensalat in der Ananasschale serviert ananas-gurkensalat-Ananas Gurkensalat 01-Ananas-Gurkensalat mit Limettendressing
Ananas-Gurkensalat in der Ananasschale serviert

 

Tipp: Wenn man den Salat in der ausgehöhlten Ananasschale serviert, hat man einen echten Hingucker. Ideal auch für Grillparties oder auf einem Buffet! Ein toller Salat, der sehr schnell und einfach zuzubereiten ist. Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Das Rezept zum Ausdrucken:

Ananas-Gurkensalat ananas-gurkensalat-Ananas Gurkensalat 150x150-Ananas-Gurkensalat mit Limettendressing
Ananas-Gurkensalat
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Der Ananas-Gurkensalat schmeckt einfach "rund". Das Zusammenspiel von Süße (Ananas), Frische (Gurke), Schärfe (Chilis) und Säure (Limette) ergibt einen sommerlich-frischen Salat. Auch wenn die Kombination dieser Zutaten auf den ersten Blick ungewönhlich klingt, passt das alles gut zusammen.
    Portionen Vorbereitung
    8 Portionen 10 Minuten
    Kochzeit
    5 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    8 Portionen 10 Minuten
    Kochzeit
    5 Minuten
    Ananas-Gurkensalat ananas-gurkensalat-Ananas Gurkensalat 150x150-Ananas-Gurkensalat mit Limettendressing
    Ananas-Gurkensalat
    Stimmen: 0
    Bewertung: 0
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Der Ananas-Gurkensalat schmeckt einfach "rund". Das Zusammenspiel von Süße (Ananas), Frische (Gurke), Schärfe (Chilis) und Säure (Limette) ergibt einen sommerlich-frischen Salat. Auch wenn die Kombination dieser Zutaten auf den ersten Blick ungewönhlich klingt, passt das alles gut zusammen.
      Portionen Vorbereitung
      8 Portionen 10 Minuten
      Kochzeit
      5 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      8 Portionen 10 Minuten
      Kochzeit
      5 Minuten
      Zutaten
      • 1 Ananas (möglichst reif)
      • 1 Gurke
      • 2 Limetten (Bio-Qualität)
      • 2 rote Chili-Schoten (optional)
      • 1 Handvoll Petersilie
      • Salz
      • Pfeffer
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Zunächst sollte man darauf achten, eine möglichst reife Ananas zu verwenden. Je reifer, je süßer ist die Ananas und je besser schmeckt der Salat. Die Ananas und die Gurke wird in mundgerechte Würfel geschnitten und in einer Schale miteinander vermischt. Mit Hilfe eines Ananasschneiders geht das recht schnell, da die Scheiben alle gleich dick sind und sie nur noch in gleichgroße Stücke geschnitten werden müssen. Nun werden die beiden Chilischoten klein geschnitten und mit unter den Salat geben. Die Kerne der Chilis sollten dabei entfernt werden, da sie meist besonders scharf sind. Die Schärfe passt wunderbar zur süßen Ananas und zur Säure der Limetten. Wenn Kinder mitessen, sollte allerdings auf die Chili-Schoten verzichtet werden. Eine handvoll Petersilie wird klein gehackt und ebenfalls in den Ananas-Gurkensalat gegeben.
      2. Da in diesem Rezept auch die Schale der Limetten genutzt wird, empfiehlt es sich ungespritzte Bio-Limetten zu verwenden. Zunächst wird mit einer Zestenreibe die Schale abreiben. Dann werden die Limetten halbiert und ausgepresst. Der Limettenabrieb wird zum Limettensaft gegeben und mit etwas Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Anschließend wird das Dressing mit dem Salat vermischt.
      3. Der Ananas-Gurkensalat schmeckt einfach "rund". Das Zusammenspiel von Süße (Ananas), Frische (Gurke), Schärfe (Chilis) und Säure (Limette) ergibt einen sommerlich-frischen Salat. Auch wenn die Kombination dieser Zutaten auf den ersten Blick ungewönhlich klingt, passt das alles gut zusammen. Der Salat sollte vor dem Servieren noch für rund 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen. Man kann ihn auch 1-2 Tage abgedeckt im Kühlschrank lagern, jedoch verlieren die Ananas- und Gurkenstücke viel Saft. Frisch zubereitet schmeckt er am besten.

      Letzte Aktualisierung am 15.06.2019 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

      4 Kommentare

      1. Tolle Idee! Ananas lässt sich ja mit recht vielen Zutaten kombinieren, aber auf die Idee es mal im Gurkensalat zu probieren, wäre ich nie gekommen! Vielen Dank für die tolle Idee! Das wird mit Sicherheit mal mit ein wenig Habanero-Pulver für eine leichte Schärfe ausprobiert.

        Viele Grüße Oliver

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!

      Ich akzeptiere

      Please enter your name here