Nachdem wir bereits Schneekrabbe (Snow Crab Legs) gegrillt haben, gibt es nun den großen Bruder, die Königskrabbe bzw. dessen Beine: King Crab Legs – Königskrabbe vom Grill! Wie man King Crab Legs zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.

King Crab Legs – Königskrabbe

Die Königskrabbe oder Kamtschatkakrabbe (Paralithodes camtschaticus) ist vor allem im nördlichen Pazifik vor Alaska und Japan beheimatet. Mittlerweile gibt es auch vorkommen im Norden Europas, da sie Ende der 1960er Jahre in der Barentsee ausgesetzt wurde, da Josef Stalin die Versorgung für Moskau und Murmansk sicherstellen wollte. Da sie kaum natürliche Feinde haben, konnten sie sich mittlerweile hat sie sich bis nach Norwegen ausbreiten.
Der Rückenpanzer der Königskrabben erreicht einen Durchmesser von bis zu 25 cm, die Beinspannweite kann bis zu 180 cm betragen. Ausgewachsene Tiere erreichen ein Gewicht von bis zu 17 kg und werden bis zu 30 Jahre alt.  Sie verfügen über 5 Beinpaare, von denen das erste mit Scheren bestückt ist. Diese dienen zur Nahrungsaufnahme und zum Kampf.
Die Beine der Königskrabbe sind eine Delikatesse und werden nicht selten zu einem Preis von über 100 Euro/kg gehandelt. Die Krabben werden direkt nach dem Fang gekocht und schockgefrostet. Daher kann man King Crabs nach dem Auftauen kalt und warm genießen. Wir zeigen euch heute die warme Variante vom Grill.

Folgende Zutaten werden benötigt:

Alle Zutaten für King Crab Legs vom Grill king crab legs-King Crab Legs Koenigskrabbe 01-King Crab Legs – Königskrabbe vom Grill
Alle Zutaten für King Crab Legs vom Grill

 

Zubereitung der King Crab Legs

Unsere King Crab Legs haben wir während eines Urlaubes in Florida gekauft. Im Costco-Großmarkt kosten sie dort etwa 22$ pro Pfund. Da die Krabbenbeine bereits gekocht sind, muss man bei der Zubereitung etwas vorsichtig sein. Man sollte sie nicht zu lange und bei zu großer Hitze auf dem Grill lassen, da sie sonst trocken und zu fest werden. Zubereitet haben wir die King Crab Legs auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill mit eingelegten Deflektorsteinen für indirekte Hitze.

King Crab Legs auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill king crab legs-King Crab Legs Koenigskrabbe 02-King Crab Legs – Königskrabbe vom Grill
King Crab Legs auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill

 

Der Grill wird auf etwa 150°C indirekte Hitze vorbereitet und die Krabbenbeine werden für rund 15 Minuten erwärmt. Gleichzeitig wird die Butter in einer feuerfesten Schale auf dem Grill geschmolzen. Dazu gibt man einen Spritzer Limettensaft und etwas Salz, so dass man eine aromatisierte Butter bekommt.

Das Fleisch wird vorsichtig aus der Schale geholt king crab legs-King Crab Legs Koenigskrabbe 04-King Crab Legs – Königskrabbe vom Grill
Das Fleisch wird vorsichtig aus der Schale geholt

 

Wenn die Beine erwärmt sind, nimmt man sie vom Grill, bricht sie an den Gelenken auseinander und öffnet vorsichtig die Schale. Das klappt am besten mit einer Schere auf der Innenseite der Beine, denn dort ist die Schale deutlich weicher. Die Scheren sind etwa härter. Mit leichten Schlägen eines Messerrückens kann man den Panzer knacken und das Fleisch vorsichtig herausziehen. Hilfreich sind spezielle Meeresfrüchte-Gabeln, mit denen man das Fleisch auslösen kann.

King Crab Legs in flüssiger Limettenbutter king crab legs-King Crab Legs Koenigskrabbe 03-King Crab Legs – Königskrabbe vom Grill
King Crab Legs in flüssiger Limettenbutter

 

Mit ein wenig Übung hat man den Dreh relativ schnell raus und gelangt so problemlos an das zarte Fleisch. Dieses wird einfach in die Limettenbutter getaucht und sofort verspeist. King Crab Legs sind eine echte Delikatesse! Das Fleisch hat einen süßlich milden Geschmack, ohne fischig zu schmecken. Es ist richtig aromatisch und eignet sich beispielsweise auch für die Zubereitung von Wraps oder Tacos. Für Seafood-Liebhaber ist das Fleisch der Königskrabbe ein absolutes Muss!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Königskrabbe king crab legs-King Crab Legs Koenigskrabbe 150x150-King Crab Legs – Königskrabbe vom Grill
King Crab Legs
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Nachdem wir bereits Schneekrabbe (Snow Crab Legs) gegrillt haben, gibt es nun den großen Bruder, die Königskrabbe bzw. dessen Beine: King Crab Legs - Königskrabbe vom Grill! Wie man King Crab Legs zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 5 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 5 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Königskrabbe king crab legs-King Crab Legs Koenigskrabbe 150x150-King Crab Legs – Königskrabbe vom Grill
    King Crab Legs
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Nachdem wir bereits Schneekrabbe (Snow Crab Legs) gegrillt haben, gibt es nun den großen Bruder, die Königskrabbe bzw. dessen Beine: King Crab Legs - Königskrabbe vom Grill! Wie man King Crab Legs zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 5 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 5 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Zutaten
      • 2 King Crab Legs
      • Butter
      • Limette
      • Salz
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Da die Krabbenbeine bereits gekocht sind, muss man bei der Zubereitung etwas vorsichtig sein. Man sollte sie nicht zu lange und bei zu großer Hitze auf dem Grill lassen, da sie sonst trocken und zu fest werden. Zubereitet haben wir die King Crab Legs auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill mit eingelegten Deflektorsteinen für indirekte Hitze.
      2. Der Grill wird auf etwa 150°C indirekte Hitze vorbereitet und die Krabbenbeine werden für rund 15 Minuten erwärmt. Gleichzeitig wird die Butter in einer feuerfesten Schale auf dem Grill geschmolzen. Dazu gibt man einen Spritzer Limettensaft und etwas Salz, so dass man eine aromatisierte Butter bekommt.
      3. Wenn die Beine erwärmt sind, nimmt man sie vom Grill, bricht sie an den Gelenken auseinander und öffnet vorsichtig die Schale. Das klappt am besten mit einer Schere auf der Innenseite der Beine, denn dort ist die Schale deutlich weicher. Die Scheren sind etwa härter. Mit leichten Schlägen eines Messerrückens kann man den Panzer knacken und das Fleisch vorsichtig herausziehen. Hilfreich sind spezielle Meeresfrüchte-Gabeln, mit denen man das Fleisch auslösen kann.
      4. Mit ein wenig Übung hat man den Dreh relativ schnell raus und gelangt so problemlos an das zarte Fleisch. Dieses wird einfach in die Limettenbutter getaucht und sofort verspeist. King Crab Legs sind eine echte Delikatesse! Das Fleisch hat einen süßlich milden Geschmack, ohne fischig zu schmecken. Es ist richtig aromatisch und eignet sich beispielsweise auch für die Zubereitung von Wraps oder Tacos.

       

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!

      Ich akzeptiere

      Please enter your name here