– Advertisement –
– Advertisement –
StartRezepteFingerfoodCrab Dip - Gebackener Krebsfleisch-Dip mit Frischkäse und Cheddar

Crab Dip – Gebackener Krebsfleisch-Dip mit Frischkäse und Cheddar

-

– Advertisement –

Wir machen einen Crab Dip, wie man ihn aus den USA kennt. Wie man den gebackenen Krebsfleisch-Dip zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.

Crab Dip selber machen

– Advertisement –

Der Ursprung dieses Rezeptes ist – wie bei so vielen Rezepten auf BBQPit.de – in den USA zu finden. Ein Restaurant-Besuch in Florida gab die Inspiration für diesen Crab Dip. Dort steht der Krebsfleisch-Dip als Appetizer auf den Speisekarten nahezu aller Seafood-Restaurants und neugierig, wie wir sind, haben wir diesen Dip im Old Salty Dog in Venice bestellt. Serviert wurde der Dip mit Tortilla Chips für einen Preis von 12,99$.

Crab Dip im Old Salty Dog Restaurant in Venice (Florida) crab dip-Crab Dip Krebsfleisch Dip 05-Crab Dip – Gebackener Krebsfleisch-Dip mit Frischkäse und Cheddar
Crab Dip im Old Salty Dog Restaurant in Venice (Florida)

 

Dieser Dip war richtig klasse, es war nur relativ wenig Krebsfleisch enthalten. Das ist aber auch nicht verwunderlich, denn Krebsfleisch ist relativ teuer. Für uns war klar: Das können wir mindestens genauso gut und haben uns noch im gleichen Florida-Urlaub ans Werk gemacht, diesen Dip selber zu machen. Nachdem wir bereits Crab Cakes zubereitet haben, mussten wir den Crab Dip auch unbedingt machen. In Deutschland ist es zugegebenermaßen etwas schwierig Crab Meat, also Krebsfleisch zu bekommen. Da muss man schon einen sehr gut sortierten Fischhändler haben, der es evtl. besorgen kann. Aber man bekommt Krebsfleisch in Dosen beispielsweise bei Amazon. Auch in den USA ist es üblich, dass Krebsfleisch in einer Lake eingelegt verkauft wird.

Folgende Zutaten werden für den Crab Dip benötigt:

Alle Zutaten für den Crab Dip auf einen Blick crab dip-Crab Dip Krebsfleisch Dip 01-Crab Dip – Gebackener Krebsfleisch-Dip mit Frischkäse und Cheddar
Alle Zutaten für den Crab Dip auf einen Blick
- Advertisement -

 

Zubereitung des Crab Dips

Die Zubereitung des Dips ist relativ einfach und schnell erledigt. Innerhalb von 30 Minuten steht der warme Krebsfleisch-Dip auf dem Tisch. Wir haben ihn im Kamado Joe Classic II Keramikgrill zubereitet, welcher zunächst mit eingelegten Deflektorsteinen auf 180°C vorgeheizt wird. Wer den Dip im Backofen überbacken möchte, heizt diesen auf 180°C Ober-/Unterhitze auf.
Das Krebsfleisch wird aus der Dose genommen und in einem Sieb mit fließendem Wasser abgespült. Damit das Fleisch gut abtropfen kann, wird es auf Küchenrolle gegeben und gut getrocknet. Das ist besonders wichtig, damit der Dip nicht zu wässrig wird.  Dann wird der Frischkäse, mit dem Schmand, der Mayonnaise und dem geriebenen Cheddar in eine Schale gegeben und die Knoblauchzehe darüber ausgepresst. Worcestershire Sauce, Zitronensaft, Paprikapulver, Meersalz und Pfeffer kommen hinzu das alle Zutaten werden gut miteinander verrührt. Dann wird das abgetropfte Krebsfleisch mit in die Schüssel gegeben und untergehoben.

Der Krebsfleisch-Dip wird zubereitet crab dip-Crab Dip Krebsfleisch Dip 02-Crab Dip – Gebackener Krebsfleisch-Dip mit Frischkäse und Cheddar
Der Krebsfleisch-Dip wird zubereitet

 

Die fertige Mischung wird dann in eine hitzebeständige Schale gegeben und bei 180°C indirekter Hitze im Grill oder Backofen gebacken.

Der Crab Dip wird bei 180°C indirekter Hitze gebacken crab dip-Crab Dip Krebsfleisch Dip 03-Crab Dip – Gebackener Krebsfleisch-Dip mit Frischkäse und Cheddar
Der Crab Dip wird bei 180°C indirekter Hitze gebacken

 

Die Backzeit des Krebsfleisch-Dips beträgt etwa 20-25 Minuten. Wenn der Dip auf der Oberseite goldbraun ist, kann er vom Grill oder aus dem Backofen genommen werden. Zuletzt noch mit ein paar Frühlingszwiebel-Ringen garnieren und sofort heiß servieren.

Warmer Crab Dip mit Cheddar und Frischkäse crab dip-Crab Dip Krebsfleisch Dip 04-Crab Dip – Gebackener Krebsfleisch-Dip mit Frischkäse und Cheddar
Warmer Crab Dip mit Cheddar und Frischkäse

 

Zum Dippen eignen sich beispielsweise Tortilla-Chips oder geröstete Baguette-Scheiben. Probiert diesen Crab Dip unbedingt mal aus. Warm serviert, mit seiner cremigen Konsistenz und dem saftigen Krebsfleisch ist dieser Dip ein genialer Appetizer!

Das Rezept zum Ausdrucken:

Krebsfleisch-Dip crab dip-Crab Dip Krebsfleisch Dip-Crab Dip – Gebackener Krebsfleisch-Dip mit Frischkäse und Cheddar

Crab Dip

Wir machen einen Crab Dip, wie man ihn aus den USA kennt. Wie man den gebackenen Krebsfleisch-Dip zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.
4.29 von 7 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Keyword: Crab Dip
Portionen: 4 Portionen

Anleitungen

  • Die Zubereitung des Dips ist relativ einfach und schnell erledigt. Innerhalb von 30 Minuten steht der warme Krebsfleisch-Dip auf dem Tisch. Wir haben ihn im Kamado Joe Classic II Keramikgrill zubereitet, welcher zunächst mit eingelegten Deflektorsteinen auf 180°C vorgeheizt wird. Wer den Dip im Backofen überbacken möchte, heizt diesen auf 180°C Ober-/Unterhitze auf.
  • Das Krebsfleisch wird aus der Dose genommen und in einem Sieb mit fließendem Wasser abgespült. Damit das Fleisch gut abtropfen kann, wird es auf Küchenrolle gegeben und gut getrocknet. Das ist besonders wichtig, damit der Dip nicht zu wässrig wird.  Dann wird der Frischkäse, mit dem Schmand, der Mayonnaise und dem geriebenen Cheddar in eine Schale gegeben und die Knoblauchzehe darüber ausgepresst. Worcestershire Sauce, Zitronensaft, Paprikapulver, Meersalz und Pfeffer kommen hinzu das alle Zutaten werden gut miteinander verrührt. Dann wird das abgetropfte Krebsfleisch mit in die Schüssel gegeben und untergehoben.
  • Die fertige Mischung wird dann in eine hitzebeständige Schale gegeben und bei 180°C indirekter Hitze im Grill oder Backofen gebacken. Die Backzeit des Krebsfleisch-Dips beträgt etwa 20-25 Minuten. Wenn der Dip auf der Oberseite goldbraun ist, kann er vom Grill oder aus dem Backofen genommen werden. Zuletzt noch mit ein paar Frühlingszwiebel-Ringen garnieren und sofort heiß servieren. Zum Dippen eignen sich beispielsweise Tortilla-Chips oder geröstete Baguette-Scheiben.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!
Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)

Kommentieren Sie den Artikel

Recipe Rating




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,177FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
10,325FollowerFolgen
1,310FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut