Bacon Jam ist pures Gold aus dem Einmachglas! Ja, ihr habt richtig gelesen: Speck-Marmelade! Es ist großartig: Herzhaft, süß, sauer, scharf und salzig! Auf Brot, auf Burger, auf Sandwiches – mit Bacon Jam kann man so ziemlich alles geschmacklich aufwerten.

Es gibt zahlreiche Varianten der Bacon Jam. Gerade in den USA gibt es viele unterschiedliche Rezepte. Ich habe mir einige Rezepte angesehen, ich habe einige Rezepte ausprobiert und für mich eine Version kreiert, die geschmacklich alles hat, was eine Bacon Jam haben muss: Süße, Säure, Schärfe und ganz viel Geschmack!

Bacon Jam, baby!

Für meine Bacon Jam braucht ihr folgende Zutaten:

Bacon Jam Bacon Jam / Speck-Marmelade mit Whisky-bacon jam-BaconJam01
Alle Zutaten für Bacon Jam auf einen Blick

 

Ausserdem braucht ihr eine große Pfanne. Ich habe meine Gusspfanne mit 30 cm Durchmesser benutzt. Die Pfanne eignet sich sowohl für den Grill, als auch für den Herd. Funktioniert auch auf Induktion.

Petromax Feuerpfanne - Ø 30 cm mit Stiel
6 Bewertungen
Petromax Feuerpfanne - Ø 30 cm mit Stiel*
  • Funktioniert auf allen Herdarten (Induktion, Gas und Ceran)
  • Ausführungen: mit klassischem Pfannenstiel
  • Ø 30 x H 6,7 cm, 3,7 kg, Inhalt 2,5 L

Zunächst wird der Bacon in Streifen, bzw. in Quadrate geschnitten. Wenn ihr den Bacon schneidet, solltet ihr euch auch direkt Gedanken darüber machen, welche Konsistenz eure Bacon Jam später haben sollte. In fast allen Rezepten wird die Speck-Marmelade später nochmal durch den Mixer gejagt, um eine feinere Konsistenz zu bekommen.
Ich habe mich jedoch für eine rustikalere, stückige Bacon Jam entschieden, welche später nicht mehr zerkleinert wird. Ich mag es auf Bacon-Stücke zu beißen. Daher habe ich die Speckstreifen direkt in die gewünschte Größe geschnitten. Ich habe die Streifen einfach längs durchgeschnitten und dann in etwa 1×1 cm große Quadrate geschnitten. Es kommt aber nicht auf den Millimeter drauf an. 😉

Den Bacon habe anschliessend in die Gusspfanne gegeben und bei mittlerer Hitze (Stufe 5 von 9) auf dem Herd ausgelassen. Wichtig, ist es hier etwas Geduld zu haben und keinesfalls mit zu hoher Hitze zu arbeiten, denn sonst brennt der Bacon an. Ständiges Rühren ist ebenfalls sehr wichtig, damit der Bacon nicht anhaftet.

Bacon Jam Bacon Jam / Speck-Marmelade mit Whisky-bacon jam-BaconJam02
Der Bacon wird in der Gusspfanne angebraten

 

Ziel ist es, das Fett ziemlich komplett aus dem Bacon zu schmelzen und knusprig braunen Bacon zu bekommen. Der Vorgang dauert bei dieser Menge Bacon und moderater Hitze etwa 40-45 Minuten. In der Zwischenzeit kann sich aber schonmal um die restlichen Zutaten kümmern und die Zwiebeln, Schalotten und Knoblauch fein hacken.

Wenn der Bacon fertig ist – man erkennt es daran, dass das Baconfett sehr stark schäumt – giesst man den Bacon durch ein Küchensieb und lässt das komplette Baconfett abtropfen. Vorsicht: Bitte keine Plastikschüssel drunter stellen. Diese könnte durch das heiße Fett schmelzen! Das Fett sollte man auf keinen Fall entsorgen, denn man kann es wunderbar weiter verwenden (z.B. für Bratkartoffeln)
Die knusprig gebratenen Baconstücke werden jetzt auf ausgebreitetem Küchenkrepp gelegt, damit das restliche Fett abtropfen kann.

BaconJam03 Bacon Jam / Speck-Marmelade mit Whisky-bacon jam-BaconJam03
Wenn der Bacon knusprig ist und das Fett zu schäumen beginnt, ist der Bacon fertig

 

Zwei Esslöffel Baconfett kommen zurück in die Pfanne und jetzt werden die Zwiebeln und Schalotten bei mittlerer Hitze angebraten. Wenn Diese weiche werden und anfangen zu bräunen gibt man auch den Knoblauch hinzu und brät das Ganze unter ständigem Rühren etwa 1-2 Minuten weiter.
Jetzt kommen zwei Esslöffel Sriracha Chilisauce hinzu, ein Teelöffel geräuchertes Paprikapulver und ein halber Teelöffel 9 Pfeffer-Symphonie hinzu und alles wird gut verrührt.

BaconJam04 Bacon Jam / Speck-Marmelade mit Whisky-bacon jam-BaconJam04
Geräuchertes Paprikapulver und Sirachia-Sauce sorgen für Geschmack

 

Anschliessend kommt der Ahornsirup und der Whisky hinzu und man erhöht die Hitze bis zum Maximum, so dass es anfängt zu kochen. Unter ständigem Rühren wird das Ganze etwa 3 Minuten gekocht. Dann kommt noch der Balsamico-Essig und der braune Zucker hinzu und es wird nochmal 3 Minuten gekocht, bis die Flüssigkeit teilweise verkocht ist und wir einen „Zwiebelsirup“ in der Pfanne haben. Jetzt gibt man den Bacon zurück in die Pfanne und reduziert die Hitze wieder auf niedrige Stufe. Unter ständigem Rühren reduziert man die Bacon Jam noch ca. 10 Minuten auf die gewünschte Konsistenz.

Bacon Jam Bacon Jam / Speck-Marmelade mit Whisky-bacon jam-BaconJam05
Der Bacon wird in die karamellisierten Zwiebeln eingerührt

 

Jetzt hat man eine wunderbar stückige Bacon-Marmelade. Für mich ist sie so perfekt. Wer möchte kann sie natürlich nochmal durch den Mixer jagen und feiner machen.

Anschliessend gibt man die Bacon Jam in Einmachgläser und kann sie mehrere Wochen im Kühlschrank lagern. Wie lange sich die Bacon Jam wirklich hält kann ich nicht sagen, denn das Zeug ist so lecker, dass es nach wenigen Tagen weg ist. Ich könnte es pur löffeln. 🙂
Im Kühlschrank wird die Speck-Marmelade recht fest. Man kann sie aber jederzeit wieder aufwärmen (z.B. in der Mikrowelle) um sie wieder etwas cremiger zu machen.

Bacon Jam Bacon Jam / Speck-Marmelade mit Whisky-bacon jam-BaconJam06
Die fertige Bacon Jam hält mindestens 4 Wochen im Kühlschrank

 

Bacon Jam ist essbares Gold! Aus der Menge bekommt man zwar nur zwei recht kleine Einmachgläser (zu je 250ml), aber der Geschmack ist einfach sensationell. Man kann es kaum in Worte fassen: süß, herzhaft, würzig, salzig, leicht scharf, crunchy und doch cremig. Der Whisky und die Sriracha Sauce sorgen für den besonderen Geschmack. Auf Burger, auf Sandwiches, auf’s Brot! Bacon Jam works on everything! Try it! 🙂

Mittlerweile kann man Bacon Jam sogar fertig kaufen: Bacon Jam Eat 17
Falls das mal jemand ausprobiert hat, bitte um Feedback!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Bacon Jam
Stimmen: 54
Bewertung: 4.54
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen Vorbereitung
    2 Gläser 15 Minuten
    Kochzeit
    70 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Gläser 15 Minuten
    Kochzeit
    70 Minuten
    Bacon Jam
    Stimmen: 54
    Bewertung: 4.54
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      2 Gläser 15 Minuten
      Kochzeit
      70 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Gläser 15 Minuten
      Kochzeit
      70 Minuten
      Zutaten
      • 850 g bacon
      • 250 g Schalotten (fein gewürfelt)
      • 2 Gemüsezwiebeln (fein gewürfelt)
      • 4 Knoblauchzehen (fein gehackt)
      • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
      • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
      • 2 EL Sriracha Chilisauce
      • 120 ml Whisky
      • 120 ml Ahornsirup
      • 60 ml Balsamico-Essig
      • 125 g brauner Zucker
      Portionen: Gläser
      Anleitungen
      1. Den Bacon in dünne Streifen oder Quadrate (ca. 1 x 1 cm) schneiden und in einer Pfanne auf mittlerer Stufe auf dem Herd auslassen. Das Ganze nicht zu heiss angehen, damit der Bacon nicht verbrennt. Ziel ist es das Fett komplett aus dem Bacon zu schmelzen und den Bacon knusprig braun zu braten. Dieser Vorgang dauert unter ständigem Rühren dauert ca. 40-45 Minuten.
      2. Wenn das Baconfett anfängt stark zu schäumen ist der Bacon fertig. Durch ein Küchensieb abgießen und Baconfett auffangen (Vorsicht heiß! Keine Kunststoffschale verwenden!). Die Baconstücke auf Küchkrepp abtropfen lassen.
      3. 2 EL Baconfett zurück in die Pfanne geben und Zwiebeln und Schalotten und bei mittlerere Hitze langsam anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig werden Knoblauch hinzu geben und unter Rühren 1-2 Minuten weiter braten. Chilisauce, Pfeffer und geräuchertes Paprikapulver hinzugeben und gut verrühren.
      4. Ahornsirup und Whisky hinzu geben, Hitze auf Maximum erhöhren und das Ganze 3 Minuten kochen. Balsamico und Zucker hinzu geben und nochmal ca. 3 Minuten kochen lassen und die Flüssigkeit reduzieren lassen, bis eine Art "Zwiebelsirup" entstanden ist.
      5. Jetzt den Bacon zurück in die Pfanne geben, Hitze reduzieren und die Bacon Jam auf niedriger Stufe ca. 10 Minuten auf die gewünschte Konsistenz einreduzieren lassen. Die stückige Bacon-Marmelade kann jetzt optional mit einem Stabmixer fein püriert werden.
      6. Die Bacon Jam kann man luftdicht verschlossen bis zu 3 Monate im Kühlschrank lagern.
      Dieses Rezept teilen

      95 Kommentare

      1. Werde das Rezept heute Mittag auch mal in die Realität umsetzen, ich liebe die Rezepte von hier… egal ob Metaxa oder Coleslaw, immer super erklärt und wirklich weltklasse Geschmack!

        Werde aber wohl die Chilisoße (wenn auch bereits eingekauft) weglassen, da ich echt sensibel bin was Schärfe angeht…

        Oder wird es nicht super scharf? Vielleicht nur einen halben Löffel?

        • Wenn du die grüne nimmst, ist es mit zwei Esslöffeln genau richtig! Ich hatte die rote und habe einen Löffel genommen und es ist eine leichte, aber perfekte Schärfe vorhanden. Keinesfalls ein Rachenbrenner und gut essbar.

      2. Hey Thorsten, heute mein erster Versuch…ich hab den Mixer anschließend quasi ausgeleckt! (ich hab´s ein wenig feiner püriert). Es schmeckt wahnsinnig gut, Danke für diese kulinarische Erfahrung.

        Hatte allerdings nur die Chili-Soße mit dem roten Deckel zuhause (die ist noch schärfer). Habe einen Esslöffel genommen und es passt perfekt.

        So, ich muss weiter Bacon Jam essen, bis dahin! 🙂

      3. Servus BBQPit…. Burger und PP Fan habe ich erst letzte Woche Deine Seite entdeckt.
        Gestern die Buns und den Bacon Jam nachgemacht… Beides der Hammer! Vielen Dank für das/die Rezepte.

      4. Ein absolut geniales Rezept. Ob ichs pur mit dem Löffel essen würde weiß ich nicht😀 aber auf nem Burger ist es super lecker.

        Wird jetzt öfters gemacht

      5. Hallo Thorsten,
        danke für das Rezept, das ich heute nachgekocht habe. Ich habe nur das halbe Rezept gemacht und das ganze dann in 3 kleine IKEA-Einmachgläser gefüllt.
        Bin gespannt wie es als Topping auf einen Burger schmeckt. Der kleine Restlöffel war ein Geschmackserlebnis.
        Nochmals vielen Dank für die Rezeptideen im BBQ die Spaß machen nachgegrillt zu werden.

        • Hallo Udo, es gibt kein besseres Burger-Topping. Du wirst begeistert sein und dich ärgern, nicht die doppelte Menge gemacht zu haben. 😉
          Danke für dein Feedback! 🙂

      6. Ganz ehrlich…..
        Das Zeug ist der Hammer, ein wahrer Geschmacksorgasmus…

        Bin gerade dabei Pulled Pork zu „grillen“ und habe das nebenbei gemacht.
        Der Oberhammer, das Spiel aus süß, Rauch und Schärfe ist genial.
        Morgen gibt es dein Pastrami-Sandwiche damit.

        Ganz großes Lob auch für dein Kochbuch.
        Daumen hoch

      7. Hallo Thorsten,

        Mein Supermarkt bietet milden und kräftigen Ahornsirup an, welchen würdest du empfehlen?
        Liebe Grüße
        Marcus

      8. Moinsen,

        mache diese Köstlichkeit heute zum 2. mal. Wie Du ja schon gesagt hast is die schnell weg und das war sie auch. Besonders lecker fand ich die Kombination mit Camembert.

        Aufpassen das man den Speck nicht zu lange in der Pfanne lässt. Verliert an Intensität.

        Hatte mich für einen günstigen Bourbon entschieden. War fast nicht zu erschmecken. Werde da in der Zukunft was kräftigeres verwenden.

        Ich kann mir auch gut eine Variante mit Rum vorstellen und/oder Kirscharoma. Hast Du in diese Richtung schon experimentiert?

        Vielen Dank für Deine tollen Rezepte! Heut kommt der gepökelte Tafelspitz noch auf den Grill und soll dann eine Pastrami werden.

        Beste Grüße
        René

        • Hallo René, ja Rum geht auch. Jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Rum eher untergeht und ein „rauchiger“ Whisky deutlich mehr Intensität in die Bacon Jam bringt.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here