– Advertisement –
– Advertisement –
StartGrill RezepteChili Cheese Sauce - Rezept für cremige Käsesauce

Chili Cheese Sauce – Rezept für cremige Käsesauce

-

– Advertisement –

Diese Chili Cheese Sauce ist eine cremige Käsesauce, die ideal zu Dippen mit Nachos und Tortilla-Chips ist. Wie man die Chili Cheese Sauce zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.

Chili Cheese Sauce zubereiten

– Advertisement –

Ihr kennt vermutlich diese cremige Käsesauce vermutlich aus dem Kino, wo man sie zusammen mit Nachos bekommt. Für uns ist diese Sauce ein absolutes Muss bei einem Kinoabend und damit ihr diese Sauce nicht nur im Kino genießen könnt, haben wir dieses geniale Rezept für euch!

Für etwa 125 ml Sauce werden folgende Zutaten benötigt:

  • 75 g frische Jalapenos (fein gewürfelt)
  • 20 g Butter
  • 1 TL Mehl (gehäuft)
  • 125 ml Milch
  • 70 g geriebener Käse (z.B. Kerrygold Cheddar)
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1/2 TL Chipotle Chili
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Jalapenos sorgen für die Schärfe in der Chili Cheese Sauce chili cheese sauce-CCS01-Chili Cheese Sauce – Rezept für cremige Käsesauce
Jalapenos sorgen für die Schärfe in der Chili Cheese Sauce

 

Zubereitung der Chili Cheese Sauce

Zunächst werden die Jalapenos fein gewürfelt. Anhand der Jalapenos kann man den Schärfegrad der Sauce sehr gut steuern. Man sollte ruhig die schärferen Jalapenos nehmen, denn der Käse schluckt einiges der Schärfe. Wer es richtig scharf mag, kann auch gerne zu Habaneros greifen.

Die Jalapenos werden fein gewürfelt chili cheese sauce-CCS02-Chili Cheese Sauce – Rezept für cremige Käsesauce
Die Jalapenos werden fein gewürfelt
- Advertisement -

 

In einem kleinen Topf wird zuerst die Butter geschmolzen und unter Rühren mit einem Schneebesen das Mehl angeschwitzt. Dann wird die Milch unter ständigem Rühren hinzugegeben, so dass sich keine Klümpchen bilden.
Die Mischung wird für fünf Minuten aufgekocht (rühren, rühren, rühren!), der Käse, die Jalapeno-Würfel und die Gewürze kommen hinzu und werden eingerührt. Die Gewürze (Chili und Chipotle) vorsichtig dosieren, denn es kommt immer darauf an wie scharf die Jalapenos sind. Man kann auch normalen Paprika nehmen, statt geräuchertem Paprikapulver, denn der Paprika dient in erster Linie  zum Färben der Sauce, da sie sonst recht blass ist. Das Aufkochen der Sauce ist zwingend notwendig, damit der Mehlgeschmack verschwindet.

Auf kleiner Flamme wird die Chili Cheese Sauce geköchelt, bis der Käse geschmolzen und die Sauce dickflüssig geworden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend warm servieren.

Chili Cheese Sauce chili cheese sauce-Chili Cheese Sauce 01-Chili Cheese Sauce – Rezept für cremige Käsesauce
Chili Cheese Sauce

 

Cremig, aromatisch und scharf, so muss die Chili Cheese Sauce sein. Warm serviert ein absoluter Genuss für alle Käsefans. Wenn die Sauce erkaltet, wird sie fest. Sie lässt sich aber problemlos wieder aufwärmen. Im Kühlschrank hält sie sich locker bis zu einer Woche. Unsere cremige Käsesauce passt nicht nur ideal zu Nachos, sondern auch perfekt auf Burger & Sandwiches, wie beispielsweise unseren Chili Cheese Burger! Probiert diese Sauce unbedingt mal aus und lasst uns gerne euer Feedback in den Kommentaren da, wie sie euch geschmeckt hat.

Das Rezept zum Ausdrucken:

Käsesauce chili cheese sauce-Chili Cheese Sauce-Chili Cheese Sauce – Rezept für cremige Käsesauce

Chili Cheese Sauce

Diese Chili Cheese Sauce ist eine cremige Käsesauce, die ideal zu Dippen mit Nachos und Tortilla-Chips ist. Wie man die Chili Cheese Sauce zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.
4,07 von 16 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Keyword: Chili Cheese Sauce
Portionen: 1 Portion

Zutaten

Anleitungen

  • Zunächst werden die Jalapenos fein gewürfelt. Anhand der Jalapenos kann man den Schärfegrad der Sauce sehr gut steuern. Man sollte ruhig die schärferen Jalapenos nehmen, denn der Käse schluckt einiges der Schärfe. Wer es richtig scharf mag, kann auch gerne zu Habaneros greifen.
  • In einem kleinen Topf wird zuerst die Butter geschmolzen und unter Rühren mit einem Schneebesen das Mehl angeschwitzt. Dann wird die Milch unter ständigem Rühren hinzugegeben, so dass sich keine Klümpchen bilden. Die Mischung wird für fünf Minuten aufgekocht (rühren, rühren, rühren!), der Käse, die Jalapeno-Würfel und die Gewürze kommen hinzu und werden eingerührt. Die Gewürze (Chili und Chipotle) vorsichtig dosieren, denn es kommt immer darauf an wie scharf die Jalapenos sind. Man kann auch normalen Paprika nehmen, statt geräuchertem Paprikapulver, denn der Paprika dient in erster Linie  zum Färben der Sauce, da sie sonst recht blass ist. Das Aufkochen der Sauce ist zwingend notwendig, damit der Mehlgeschmack verschwindet.
  • Auf kleiner Flamme wird die Chili Cheese Sauce geköchelt, bis der Käse geschmolzen und die Sauce dickflüssig geworden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend warm servieren. Cremig, aromatisch und scharf, so muss die Chili Cheese Sauce sein. Warm serviert ein absoluter Genuss für alle Käsefans. Wenn die Sauce erkaltet, wird sie fest. Sie lässt sich aber problemlos wieder aufwärmen. Im Kühlschrank hält sie sich locker bis zu einer Woche. Unsere cremige Käsesauce passt nicht nur ideal zu Nachos, sondern auch perfekt auf Burger & Sandwiches, wie beispielsweise unseren Chili Cheese Burger!
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Thorsten Brandenburg
Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)

21 Kommentare

  1. Wenn man will das die Sauce bei Raumtemperatur dickflüssig bis cremig bleibt kann sich mit Schmelzsalzen gut weiterhelfen, die sorgen als Emulgatoren das dafür das Wasser und Fett verbinden können!

    Von Phosphaten würde ich da die Finger lassen, aber Natriumcitrat ist eine tolle Alternative. Entweder beim Drogisten kaufen, oder selber machen da es nur aus Zitronensäure und Natron (=Backpulver) besteht. Der Herstellungsprozess an sich ist zuhause jetzt nicht wirklich aufwändig, man braucht aber Feingefühl und einiges an Zubehör daher kaufe ich es selbst.

    Anwendung: Käse und Butter in einen Topf, Natriumcitrat drüber (nicht zu viel, sonst wird´s bitter! auf den 2,5kg Cheddarblock mit Butter-Equivalent reichen 4-7 Teelöffel!!!) und beim erhitzen Wasser beigeben. Ständig rühren um die emulgation zu bewerkstelligen, viel Temperatur braucht´s nicht nur Geduld. Je mehr Wasser umso dünnflüssiger, sobald es schöne Fäden zieht und eine Masse ist die anderen Zutaten (Jalapeno usw.) beigeben Milch und Mehl kann man sich dabei sparen.

    Grunsätzlich verwende ich die Methode um Chilli-Cheese-Nuggets herzustellen (doppelt panieren und auf jeden Fall gefroren bis goldbraun frittieren, dann ca. 15-20 min Umluft bei ~75° sonst platzen sie!!!).
    Beim obrigen Rezept mit 125ml ist vermutlich schon ein Kaffeelöfel overkill 😉 Für Sauce statt Nuggets einfach mehr Wasser, ein bisserl experimentieren, das Natriumcitrat muss erst reagieren (beim rühren) also abgesetzt beigeben. Viel Erfolg!

    Ich einige Zeit gebraucht um die Methode mit verschiedenen Infos aus dem Netz plus Selbstversuchen zu bewerkstelligen, geschützt ist sie nicht, also beim Genuss einfach wohlwollend an mich denken 😀

  2. 5 stars
    Geniales Rezept… allerdings wird sie ohne geräuchertes Paprikapulver geschmacklich nicht so wie mit. Also unbedingt reinmachen. Man kann auch normale Chilis nehmen, statt Jalapenos, wenn sie scharf genug sind.

  3. Sag mal, meinst du ich kann die Soße in der Eiswürfel Form einfrieren und dann in Backteig eintauchen und Frittieren? Also quasi Chili cheese Nuggets…

    • Hallo Markus, ja das sollte gehen. Vermutlich reicht es, wenn du die in den Kühlschrank stellst, denn wenn sie erkaltet ist, dann ist sie schon recht fest.

  4. Moin,

    bei dem geriebenen Käse aus Tüten ist Trennmittel enthalten, daher das grieselige.
    Besser selber reiben… dann klappt’s.

    Gruß

    • Das Mehl sorgt dafür, dass die Sauce etwas dickflüssiger ist. Wenn du es weglässt, wird die Sauce deutlich flüssiger sein.

  5. Ich bin an eine größere Menge Chester gekommen. Kann man die Sauce einfrieren? Andernfalls friere ich den Käse so ein – ist fürs Schmelzen ja egal.

  6. Super Sauce! Gerade die Chilli Cheese Burger nachgebastelt, aber mit nur einem 150gr Patty – ein Gedicht!
    Doppeltes Rezept der Sauce genommen und 8 Burger damit gebaut, absolute Empfehlung!
    Wir werden die Sauce in Zukunft auch für Nachos nehmen, da wird nichts fertiges mehr gekauft 😉

  7. Haben die Sauce heute auch gemacht sehr lecker! Wir haben dafür fertig geriebenen cheddar verwendet. Die Sauce war etwas „grieselig“. Ich bilde mir ein, dass diese Konsistenz bei der Mehlschwitze noch nicht da war, und erst mit dem zufügen des cheddar kam. Liegt das am Käse, oder sollt die Sauce eigentlich richtig „cremig“ sein??

    • Ja, die Sauce sollte cremig sein. Am Cheddar kann es aber nicht liegen. Das grieselige kommt vom Mehl.

  8. Die Sauce ist frisch und warm echt der Hammer und mega lecker! Aber als ich neulich etwas übrig hatte und den Rest in den Kühlschrank gestellt habe ich gemerkt: Die Sauce ist kalt ein super leckerer Streichkäse! Probiert es doch mal aus falls ihr etwas übrig habt!

    • Hallo Tom, gute Frage… länger als 2 Tage hat sie bei mir noch nicht gehalten. Würde sie aber nicht allzu lange aufheben, da die Chilis darin irgendwann anfangen zu gammeln…

  9. Hallo Thorsten,
    klingt sehr köstlich deine Sauce, werde die am Wochenender gleich ausprobieren. Für wieviel Burger reicht die Sauce bei der Mengenangabe?

    Grill Frei!

    • Kommt immer drauf an, wie groß der Burger wird und wie sparsam man mit der Sauce umgeht. Aber da gehen schon ein Paar mit. 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,494FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
10,736FollowerFolgen
1,299FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut