Am Montag den 09. Oktober 2017 fand in der Design Post in Köln die Albers Excellence 2017 – From farm to table statt. Der Düsseldorfer Gourmet-Fleischhändler Albers Food, lud zu diesem Event das „Who is who“ der Gourmetfleischszene ein. Produzenten, Experten und Spitzenköche ein, die den Gästen die neuesten Fleischtrends und sehr viel Wissen rund um das Thema Gourmetfleisch, Haltung, Reifung, Zerlegung und letztendlich auch der Zubereitung erklärten.

Albers Excellence 2017

Wenn man die Chance hat, solch ein Event zu besuchen, lässt man sich das natürlich nicht entgehen und so machte ich mich am frühen Montagmorgen auf den Weg nach Köln, um an folgenden 5 Masterclasses der Albers Excellence 2017 teilzunehmen:

  • Masterclass I: Beef Value Cuts
  • Masterclass II: It's Black Angus Magic – The real story by David Warmoll
  • Masterclass III: Schwein der unbegrenzten Möglichkeiten: Eine kleine Ibéricokunde
  • Masterclass IV: Trockenreifung, Zerlegung und Garung
  • Masterclass V: Kampf der Titanen: Kobe Beef vs. Weltmeistersteak

Die Protagonisten

Die Masterclasses auf der Albers Excellence 2017 wurden vom „Who is Who“ der Fleischszene abgehalten. So war beispielsweise angesehenste Kobe-Züchter aus Japan (es gibt insgesamt nur 306 Kobe-Züchter) vor Ort, Produzenten und Farmer aus Australien, Irland, Spanien und der USA. Das Line-Up:

Die Produzenten („Farm“)

  • Kyukoh Tanaka ist derzeit der beste japanische Kobe-Züchter und dreifacher Gewinner des angesehenen nationalen Kobe-Championats
  • David Warmoll (Jack's Creek), australischer Wagyu- und Black Angus-Züchter und dreifacher Gewinner der World Steak Challenge, der höchsten Auszeichnung, mit der ein Steak prämiert werden kann. 2017 bekam er in London die Auszeichnung für das „World's Best Filet Steak“.
  • Richard Schrunk (Greater Omaha Packing Company, USA): Experte für Rinderzucht in Nebraska und gleichzeitig waschechter Cowboy
  • Rocio Jimenez sorgt für spanisches Flair in der Runde und präsentiert die Jimenez-Familie, die derzeit das hochwertigste Iberico-Fleisch produziert
  • Jonathtan Forbes ist irischer Farmer und Spezialist für nachhaltige Rinderhaltung in Irland.

Die Köche („Table“)

Folgende Spitzenköche, teilweise mit Sternen und Gault Millau-Hauben dekoriert, sorgten für die kulinarische Zubereitung der Speisen:

  • Yoshizumi Nagaya (Nagaya*, Düsseldorf)
  • Serkan Güzelkoban (Kleinod, Öhringen)
  • Guiseppe Messina (Koch, Avantgardist)
  • Eric Menchon (Le Moissonnier**, Köln)
  • Stefan Glantschnig „Junger Wilder 2017“ (Waldhof Resort, Scheffau am Wilden Kaiser)
  • Joachim Kaiser (Meyers Keller*, Nördlingen)

Die Experten

  • „Prof. Beef“ Dr. Chris Calkins ist der US-Experte für Rindfleisch an der University of Nebraska.
  • Allan Morris (John Stone, Irland) als einer der erfahrensten Experten für die Trockenreifung von Fleisch in Europa
  • Frank Albers: Gastgeber & offizieller Monitor der Kobe Beef Association
  • Ferran Mila selektiert seit vielen Jahren Duroc- und Iberico-Schweine für Albers Food
Albers Excellence 2017 albers excellence 2017-Albers Excellence 2017 From farm to table 13-Albers Excellence 2017 – From farm to table
Aufmerksam wurde den Fleischexperten auf der Bühne bei der Albers Excellence 2017 zugehört

 

Während die Experten im Innenbereich der Kölner Design-Post referiertet, erklärten und zubereiteten, gab es im Außenbereich Grillstände von Monolith und den Otto Wilde Grillers, die für die fachgerechte und schmackhafte Zubereitung der Cuts für die Gäste sorgten.

 

Von Professor Beef bis Pata Negra

Los ging es mit „Professor Beef“ Chris Calkins, der unter anderem einen Rindernacken in seine einzelnen Muskeln zerlegte und über neue Zuschnitte wie Sierra-Cut oder Denver-Cut referierte, die wir bei BBQPit auch schon für Rezepte genutzt haben. Im Anschluss gab es 5 Jahre gereiften Pata Negra Schinken vom 100% Iberico-Schwein – eine absolute Offenbarung und in Sachen Schinken!

Pata Negra Schinken albers excellence 2017-Albers Excellence 2017 From farm to table 06-Albers Excellence 2017 – From farm to table
Pata Negra Schinken auf der Albers Excellence 2017

 

Zerlegung eines Rinderrückens

Ein besonderes Highlight war auch die Masterclass von Allan Morris von John Stone aus Irland. Der Experte in Sachen Rinderreifung zerlegte einen Rinderrücken in seine Einzelteile. Das schmackhafte irische Rindfleisch landete im Anschluss auch auf den Grills und wurde zur Verkostung gereicht.

Albers Excellence 2017 albers excellence 2017-Albers Excellence 2017 From farm to table 18-Albers Excellence 2017 – From farm to table
Allan Morris zerlegt einen dry-aged Rinderrücken

 

Wagyu vs. Kobe

Der Höhepunkt der Albers Excellence 2017 war sicherlich die letzte Masterclass, in der es um Wagyu und Kobe Beef ging. Hierfür wurden unter anderem die David Warmoll, der Produzent des Weltmeister-Steaks von Jack's Creek Wagyu aus Australien und Kyukoh Tanaka, als einer der beste Kobe-Züchter Japans eingeladen. Yoshizumi Nagaya bereitet hier einen sensationellen Teller zu, der wohl eines der beliebtesten Foto-Objekte des Tages war.

Albers Excellence 2017 albers excellence 2017-Albers Excellence 2017 From farm to table 11-Albers Excellence 2017 – From farm to table
Kobe Beef von Yoshizumi Nagaya

 

Ein Tag voller Fleischeslust

Die Albers Excellence 2017 war eine wirklich beeindruckende Veranstaltung. So viele Fleischexperten zusammen an einem Ort findet man selten. Neben den genialen Produkten, die allesamt verkostet werden konnten, war es für mich in erster Linie toll auch mal mit den Produzenten und Züchtern zu sprechen und fachzusimplen, die hinter den Produkten stehen. Hier wird der Leitspruch „From farm to table“ wirklich gelebt. Weitere Informationen und Eindrücke gibt es hier: https://bbqpit.de/albers-excellence-2017/

Ein paar Eindrücke von der Albers Excellence 2017:

Vielen Dank an Albers Food für die Einladung zu Albers Excellence 2017!

 

Teilen
Vorheriger ArtikelSalami-Pizza mit Paprika und Zwiebeln
Nächster ArtikelGeplankte Garnelen mit Chili & Zitrone

Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)

2 Kommentare

    • Hallo Holger, nein für dieses Event gab es Karten im freien Verkauf. Hatte auf meiner Facebookseite auch darauf hingewiesen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here