Während meines 4-wöchigen USA-Aufenthaltes mit den BBQ Wieseln haben wir u.a. auch die Lodge Gusseisenproduktion in South Pittsburg, Tennessee besichtigt. Auf dem Weg zu unserem ersten Wettkampf in den USA, dem Jack Daniel’s Invitational World Championship, sind wir von Atlanta in nordwestlicher Richtung Chattanooga, bzw. Lynchburg gefahren. Etwa 65 Meilen vor Lynchburg befindet sich der Ort South Pittsburg, auf den schon einige Meilen zuvor mit großen Werbeschildern mit der Aufschrift „Lodge Factory Store“ aufmerksam gemacht wird. Doch in dem 3000 Einwohner-Ort befindet sich nicht nur ein Fabrikverkauf von Lodge, sondern auch der Hauptsitz und die Produktion der Lodge Manufacturing Company.

Die Geschichte von Lodge

Lodge ist der älteste und einer der letzten verbliebenen Gusseisen-Produzenten in den USA. Joseph Lodge eröffnete im Jahr 1896 seine erste Giesserei mit dem Namen „The Blacklock Foundry“, welche im Mai 1910 komplett abbrannte. Schon drei Monate später hat er seine Firma unter dem Namen „Lodge Manufacturing Company“ ein paar Straßenzüge weiter südwärts neu aufgebaut. Die Nachfrage nach Gusseisenprodukten von Lodge stieg stetig und die Fabrik wurde nach und nach ausgebaut und modernisiert. Im Jahre 1992 wurden die kohlebefeuerten Schmelzöfen gegen moderne elektro-magnetische Induktionsöfen ausgetauscht. Im Jahre 2002 führte Lodge als erster Gusseisen-Produzent „pre-seasoned“ Cookware ein, was bedeutet dass die Produkte bereits eingebrannt sind. Dieses Verfahren ist heute bei allen Gusseisenproduzenten zum Standard geworden ist. Lodge befindet sich seit seit jeher in Familienbesitz und wird heute in 4.Generation von zwei Familienmitgliedern geführt.

Lodge Zu Besuch bei der Lodge Gusseisenproduktion in Tennessee-Lodge-Lodge18
Nur mit vorheriger Anmeldung kann man die Produktion besichtigen

 

Den Besuch bei Lodge hatte ich vorab aus Deutschland angemeldet, so dass wir direkt mit ausgedruckten Namenskärtchen empfangen wurden und nach kurzer Einweisung auch direkt die Fabrik betreten durften. Ausgestattet mit Kopfhörern wurden wir direkt durch die großen Produktionshallen geführt und nahezu jeder Produktionsschritt wurde uns erklärt. Beim Eintritt in die Produktionshallen ist es schwül, staubig und laut Auf geht es in die Welt der Gusspfannen und Dutch Oven…

Gusseisen-Produktion bei Lodge

Die Produktion startet bei Lodge mit dem Einschmelzen von Roheisen, recyceltem Gusseisen und Stahlschrott. Dabei wird etwa 1 Tonne Material bei einer Temperatur von gut 1500 Grad Celsius innerhalb von 15 Minuten eingeschmolzen.
Das flüssige Gusseisen wird dann im Sandgussverfahren weiterverarbeitet. Dabei wird das flüssige Material in Sandformen gegossen, welche jeweils nur für einen Abguss verwendet werden können. Der Sand wird anschliessend vom Gussprodukt abgeklopft und wieder aufbereitet.

Lodge Zu Besuch bei der Lodge Gusseisenproduktion in Tennessee-Lodge-Lodge03
Hier wird das geschmolzene Eisen zur nächsten Station gebracht

 

Das gegossene Produkt wird anschliessend von anhaftendem Sand, Graten und Unebenheiten befreit, gespült, getrocknet und anschliessend mit einem Sojaöl eingesprüht und eingebrannt. Dann geht es weiter in die Verpackung und die Lodge-Produkte werden weltweit versandt.

Nach dem Besuch in der Produktion ging es noch rüber in den angrenzenden Lodge Factory Store. Ein wahres Männerparadies! Die komplette Lodge Produktpalette ist hier erhältlich. Ausserdem preisreduzierte B-Ware und auch Grills und Zubehör von anderen Herstellern wie beispielsweise Big Green Egg. Natürlich konnte ich Lodge nicht verlassen, ohne zumindest ein Mitbringsel mitzunehmen. So entschied ich mich für eine Servierplatte mit Holzuntersetzer, die ich in Europa so noch nicht gesehen habe. Unser Tour-Guide gab mir dann noch den Mitarbeiter-Rabatt, so dass ich mit Tränen in den Augen den Laden verlassen habe, da ich leider nicht mehr mitnehmen konnte… 😉
Gerne hätte ich mich hier einmal quer durch das komplette Sortiment geshoppt. Auf Grund des hohen Gewichtes von Gusseisen und der geringen Freigepäckgrenze auf dem Rückflug nach Deutschland musste ich mich jedoch zügeln.

Lodge Zu Besuch bei der Lodge Gusseisenproduktion in Tennessee-Lodge-Lodge17
Mein Mitbringsel von Lodge

Ich nutze Lodge Gusspfannen schon seit vielen Jahren und es war für mich eine äußerst interessante Erfahrung, mal hinter die Kulissen zu schauen und zu sehen, wie die Gusseisenprodukte hergestellt werden. Trotz weitestgehend automatisierter Produktionsprozesse steckt überraschend viel „Manpower“ in der Produktion. Man merkt spürt, die mittlerweile 119-jährige Tradition von Lodge an allen Ecken und Enden des Unternehmens und ich weiss meine Lodge-Pfannen jetzt noch mehr denn je zu schätzen. Wer mal in Tennessee unterwegs ist und in South Pittsburg vorbei kommt, dem kann ich ein Besuch bei Lodge nur empfehlen.

 

Hier die besten Bilder von Lodge:

Wer noch keine Lodge-Produkte im Haus hat, sollte sich hier mal umsehen: Lodge Gusseisen-Produkte
Denn Gusseisen-Produkte halten bei richtiger Pflege ein Leben lang und sind eine Bereicherung in jeder Küche oder Outdoorküche!

 

Kommentieren Sie den Artikel