Dieser Zwiebel-Dip hat’s in sich, denn die gegrillten roten Zwiebeln sorgen für richtig viel Grill-Geschmack! So einfach und doch so genial!

Zwiebel-Dip mit gegrillten roten Zwiebeln

Dips gehören zum Grillen einfach dazu. Auf dem gedeckten Tisch dürfen neben, gutem Fleisch, Salaten und Baguette frische Dips nicht fehlen. Da wir nicht immer nur Tzatziki oder Sour Cream servieren wollen, war es an der Zeit mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Herausgekommen ist dieser Zwiebel-Dip, der durch die Röstaromen der gegrillten Zwiebeln das typische Grillaroma erhält.

Folgende Zutaten werden benötigt:

Alle Zutaten für den Zwiebel-Dip auf einen Blick zwiebel-dip-Zwiebel Dip gegrillt 01-Zwiebel-Dip mit gegrillten roten Zwiebeln
Alle Zutaten für den Zwiebel-Dip auf einen Blick

 

Zubereitung des Zwiebel-Dips

Da gegrillte rote Zwiebeln das wichtigste an diesem Dip sind und sie letztendlich auch entscheidend für den Geschmack sind, startet man auch mit dem Grillen der Zwiebel. Dazu heizt man zunächst den Grill auf etwa 200°C direkte Hitze auf. Wir haben hier den Kamado Joe Junior Joe verwendet.

Kamado Joe Junior Joe  zwiebel-dip-Zwiebel Dip gegrillt 02-Zwiebel-Dip mit gegrillten roten Zwiebeln
Die Zwiebeln werden auf dem Kamado Joe Junior Joe direkt gegrillt

 

Die Zwiebeln werden geröstet

Während der Grill aufheizt, wird die Zwiebel geschält und in etwa 1 cm dicke Scheiben geschnitten. Die Zwiebelscheiben werden beidseitig mit Olivenöl bestrichen und dann 5-8 Minuten je Seite bei geschlossenem Deckel direkt gegrillt. Man sollte die Zwiebeln nicht zu oft wenden, da sie weich werden und leicht zerfallen. Im Idealfall wendet man sie nur einmal und wenn sie weich sind und Röstaromen bekommen haben, nimmt man sie vom Grill, lässt sie auskühlen, schneidet sie in etwa 1 cm große Stücke und stellt sie beiseite.
Während die Zwiebeln gegrillt werden, kümmert man sich um die restlichen Zutaten und reibt die Schale der (Bio-) Zitrone ab und hackt den Dill fein, da diese Zutaten später mit in den Dip gegeben werden.

Gegrillte rote Zwiebeln zwiebel-dip-Zwiebel Dip gegrillt 03-Zwiebel-Dip mit gegrillten roten Zwiebeln
Gegrillte rote Zwiebeln

 

In einer mittelgroßen Schale verrührt man dann die Zwiebelstücke mit der sauren Sahne, dem Schmand, dem Dill, der Zitronenschale, schmeckt den Zwiebel-Dip mit Salz und Pfeffer ab und gibt ihn für rund zwei Stunden in den Kühlschrank. Mit Dill garnieren und servieren.

Zwiebel-Dip mit gegrillter roter Zwiebel zwiebel-dip-Zwiebel Dip gegrillt 04-Zwiebel-Dip mit gegrillten roten Zwiebeln
Zwiebel-Dip mit gegrillter roter Zwiebel

Dieser Zwiebel-Dip ist Grillgeschmack pur und passt wie Faust aufs Auge zum Grillen. Die Röstaromen der gegrillten Zwiebelscheiben kommen geschmacklich richtig gut raus. Der Dip passt ideal zu Gemüse, frischem Baguette und Grillfleisch (vor allem Geflügel). Probiert diesen Dip unbedingt mal aus! Vor allem auch für Vegetarier, die den typischen Grillgeschmack vermissen, ist dieser Dip ideal. Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

zwiebel-dip-Zwiebel Dip gegrillt 04 150x150-Zwiebel-Dip mit gegrillten roten Zwiebeln
Zwiebel-Dip
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Dieser Zwiebel-Dip ist Grillgeschmack pur und passt wie Faust aufs Auge zum Grillen. Die Röstaromen der gegrillten Zwiebelscheiben kommen geschmacklich richtig gut raus. Der Dip passt ideal zu Gemüse, frischem Baguette und Grillfleisch (vor allem Geflügel). Probiert diesen Dip unbedingt mal aus! Vor allem auch für Vegetarier, die den typischen Grillgeschmack vermissen, ist dieser Dip ideal. Viel Spaß beim Nachmachen!
    Portionen
    1 Schale
    Kochzeit
    15 Minuten
    Portionen
    1 Schale
    Kochzeit
    15 Minuten
    zwiebel-dip-Zwiebel Dip gegrillt 04 150x150-Zwiebel-Dip mit gegrillten roten Zwiebeln
    Zwiebel-Dip
    Stimmen: 3
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Dieser Zwiebel-Dip ist Grillgeschmack pur und passt wie Faust aufs Auge zum Grillen. Die Röstaromen der gegrillten Zwiebelscheiben kommen geschmacklich richtig gut raus. Der Dip passt ideal zu Gemüse, frischem Baguette und Grillfleisch (vor allem Geflügel). Probiert diesen Dip unbedingt mal aus! Vor allem auch für Vegetarier, die den typischen Grillgeschmack vermissen, ist dieser Dip ideal. Viel Spaß beim Nachmachen!
      Portionen
      1 Schale
      Kochzeit
      15 Minuten
      Portionen
      1 Schale
      Kochzeit
      15 Minuten
      Zutaten
      • 125 g saure Sahne
      • 125 g Schmand
      • 2 EL Dill (frisch)
      • 1 rote Zwiebel
      • 1 TL Zitronenabrieb
      • 1 TL Salz
      • 1/2 TL 9 Pfeffer Symphonie
      • Olivenöl
      Portionen: Schale
      Anleitungen
      1. Da gegrillte rote Zwiebeln das wichtigste an diesem Dip sind und sie letztendlich auch entscheidend für den Geschmack sind, startet man auch mit dem Grillen der Zwiebel. Dazu heizt man zunächst den Grill auf etwa 200°C direkte Hitze auf. Während der Grill aufheizt, wird die Zwiebel geschält und in etwa 1 cm dicke Scheiben geschnitten. Die Zwiebelscheiben werden beidseitig mit Olivenöl bestrichen und dann 5-8 Minuten je Seite bei geschlossenem Deckel direkt gegrillt. Man sollte die Zwiebeln nicht zu oft wenden, da sie weich werden und leicht zerfallen. Im Idealfall wendet man sie nur einmal und wenn sie weich sind und Röstaromen bekommen haben, nimmt man sie vom Grill, lässt sie auskühlen, schneidet sie in etwa 1 cm große Stücke und stellt sie beiseite.
      2. Während die Zwiebeln gegrillt werden, kümmert man sich um die restlichen Zutaten und reibt die Schale der (Bio-) Zitrone ab und hackt den Dill fein, da diese Zutaten später mit in den Dip gegeben werden. In einer mittelgroßen Schale verrührt man dann die Zwiebelstücke mit der sauren Sahne, dem Schmand, dem Dill, der Zitronenschale, schmeckt den Zwiebel-Dip mit Salz und Pfeffer ab und gibt ihn für rund zwei Stunden in den Kühlschrank. Mit Dill garnieren und servieren.

       

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

      Ich stimme zu.