– Advertisement –
– Advertisement –
StartRezepteBeilagenEingelegte rote Zwiebeln - Pickled red onions selber machen

Eingelegte rote Zwiebeln – Pickled red onions selber machen

-

– Advertisement –

Eingelegte rote Zwiebeln sind eine perfekte Beilage zu allen typischen BBQ-Gerichten, aber auch ein geniales Topping für Burger und Sandwiches!

Eingelegte rote Zwiebeln

– Advertisement –

Zwiebeln einlegen ist nicht schwer. Ganz im Gegenteil, es ist so einfach und schnell gemacht, dass man immer 1-2 Gläser eingelegte rote Zwiebeln im Kühlschrank haben sollte. Die Zwiebeln sind universell einsetzbar und eigenen sich perfekt als Beilage zu allen BBQ-Gerichten. Speziell zu BBQ-Klassikern, wie die meist recht süßen 3-2-1 Ribs, Pulled Pork oder Beef Brisket sind eingelegte Zwiebeln der perfekte Begleiter. Die säuerlichen Zwiebeln bilden einen idealen Kontrast zu den sonst eher süßen BBQ-Gerichten, die sonst vor allem durch süße BBQ-Sauce dominiert werden. Aber auch als Topping auf einem Burger, auf einem Sandwich oder Hot Dog sind eingelegte rote Zwiebeln perfekt. Auch optisch sind sie ein echtes Highlight. Normalerweise sind rote Zwiebeln ja nur außen an der Schale rot, durch das Einlegen färben sie sich komplett rot/rosa.

Folgende Zutaten werden für 5 Gläser benötigt:

  • 5 rote Zwiebeln
  • 500 ml weißer Essig (5% Säure)
  • 500 ml Wasser
  • 75 g Zucker
  • 20 g Salz
  • 1 EL schwarzer Pfeffer ganz (z.B. Tellicherry Pfeffer)
  • 1 EL Senfkörner
Alle Zutaten für eingelegte rote Zwiebeln auf einen Blick eingelegte rote zwiebeln-Eingelegte rote Zwiebeln pickled red onions 01-Eingelegte rote Zwiebeln – Pickled red onions selber machen
Alle Zutaten für eingelegte rote Zwiebeln auf einen Blick

 

Eingelegte rote Zwiebeln selber machen

Die wichtigsten Zutaten für eingelegte rote Zwiebeln sind Essig, Wasser, Salz und Zucker. Alle anderen Zutaten können je nach Geschmack zugefügt oder geändert werden. Auch beim Essig gibt es zahlreiche Variationsmöglichkeiten. Wir bevorzugen einen weißen Essig (Tafelessig) mit 5% Säure. Beim weißen Essig kommt die Farbe der roten Zwiebeln am besten zur Geltung. Wir haben das auch schon mit Essig-Essenz gemacht. Hier wird einfach 100 ml Essig-Essenz (25% Säure) mit 400 ml Wasser vermischt und man hat einen Tafelessig mit 5%. Apfelessig kann auch verwendet werden, da er geschmacklich sehr gut zu den Zwiebeln passt. Da Apfelessig aber eine eher bräunliche Färbung hat, kommt die rote Farbe im Glas nicht so schön zur Geltung. Geschmacklich tut das aber keinen Abbruch.

- Advertisement -

Als Beigabe haben wir Senf- und Pfefferkörner mit ins Glas gegeben. Auch hier kann sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und man kann beispielsweise auch Chili, Dill oder andere Kräuter hinzugeben. Wer es gerne etwas schärfer mag, gibt beispielsweise Chili-Flocken hinzu.

Die Zwiebeln werden halbiert und in Ringe geschnitten eingelegte rote zwiebeln-Eingelegte rote Zwiebeln pickled red onions 02-Eingelegte rote Zwiebeln – Pickled red onions selber machen
Die Zwiebeln werden halbiert und in Ringe geschnitten

 

Zunächst werden die Zwiebeln geschält und in Ringe oder halbe Ringe geschnitten. Anschließend werden die Ringe in saubere Einmachgläser gegeben und ein wenig fest gedrückt. Die Gläser sollten möglichst dicht gefüllt werden. Als Faustregel kann man sagen, dass eine rote Zwiebel in etwa für ein Glas a 200-250 ml reicht.

Wir verwenden zum Einmachen am liebsten die amerikanischen Ball Mason Jars. Diese Gläser haben wir uns auf unseren zahlreichen USA-Reisen von dort mitgebracht und sie sind ideal zum Einkochen, Einlegen und Einmachen von allen möglichen Dingen, da sie eine Dichtung im Deckel integriert haben und absolut 100% dicht schließen. Das Schöne an den Gläsern ist, dass man die Deckel und sogar die Inlays der Deckel jederzeit als Ersatz nachkaufen kann. In Deutschland bekommt man diese Gläser u.a. bei Amazon. Es können aber natürlich auch andere Einmachgläser, oder Drahtbügelgläser verwendet werden.

Die Zwiebeln werden in die Gläser gegeben eingelegte rote zwiebeln-Eingelegte rote Zwiebeln pickled red onions 03-Eingelegte rote Zwiebeln – Pickled red onions selber machen
Die Zwiebeln werden in die Gläser gegeben

 

Wenn die Gläser mit den Zwiebeln gefüllt sind, geht es am Herd weiter. Das Wasser wird in einen Topf gegeben und auf dem Herd erhitzt. Kurz vor dem Siedepunkt wird es vom Herd genommen. Das Wasser sollte annähernd kochend heiß sein. Wenn es kurz kocht, ist es aber auch nicht tragisch. Jetzt wird das Salz und der Zucker in das heiße Wasser gegeben und so lange eingerührt, bis es sich komplett aufgelöst hat. Dann werden die Senf- und Pfefferkörner hinzugegeben und auch der Essig wird mit ins heiße Wasser gegeben und nochmal gut durchgerührt. Durch den Essig wird das Wasser jetzt auf warm/lauwarm runtergekühlt, denn wir wollen die eingelegten Zwiebeln nicht brühen oder gar einkochen. Dadurch bleiben die Zwiebeln wunderbar knackig. Der Sud wird dann in die Gläser gefüllt. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Zwiebeln komplett mit dem Sud überdeckt sind. Sollten beim Einfüllen die Senf- und Pfefferkörner im Topf bleiben, werden diese noch auf die Gläser verteilt. Sobald alle Gläser komplett gefüllt sind, werden sie sofort dicht verschlossen.

Der Sud wird in die Gläser gefüllt und die Gläser werden sofort verschlossen eingelegte rote zwiebeln-Eingelegte rote Zwiebeln pickled red onions 04-Eingelegte rote Zwiebeln – Pickled red onions selber machen
Der Sud wird in die Gläser gefüllt und die Gläser werden sofort verschlossen

 

Wenn die Gläser erkaltet sind, werden sie zum Durchziehen in den Kühlschrank gestellt. Schon nach wenigen Stunden löst sich der Farbstoff aus dem Rand der Zwiebel und verfärbt die komplette Zwiebel. Wenn es schnell gehen muss, kann man die Zwiebeln schon nach 4-5 Stunden genießen. Noch besser sind eingelegte rote Zwiebeln aber nach 2-3 Tagen im Kühlschrank. Die Haltbarkeit der Zwiebeln beträgt mindestens 2-3 Wochen im Kühlschrank. Das Problem ist, dass sie so lecker sind und noch nie länger als 3 Wochen im Kühlschrank gestanden haben und wir es daher noch nicht ausprobieren konnten, wie lange sie wirklich halten.

Eingelegte rote Zwiebeln eingelegte rote zwiebeln-Eingelegte rote Zwiebeln pickled red onions 05-Eingelegte rote Zwiebeln – Pickled red onions selber machen
Eingelegte rote Zwiebeln

 

Eingelegte rote Zwiebeln sind schnell gemacht und sowohl geschmacklich, als auch optisch ein echter Hingucker. Knackig, sauer, leicht süßlich – einfach perfekt! Probiert unbedingt mal aus, eingelegte rote Zwiebeln selber zu machen. Es ist super einfach, man hat kaum Arbeit und das Ergebnis ist wirklich genial!

Eingelegte rote Zwiebeln zum Ausdrucken:

Pickled red onions eingelegte rote zwiebeln-Eingelegte rote Zwiebeln pickled red onions-Eingelegte rote Zwiebeln – Pickled red onions selber machen

Eingelegte rote Zwiebeln

Eingelegte rote Zwiebeln sind eine perfekte Beilage zu allen typischen BBQ-Gerichten, aber auch ein geniales Topping für Burger und Sandwiches!
4,48 von 23 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 5 Gläser a 250 ml

Zutaten

Anleitungen

  • Die wichtigsten Zutaten beim Einlegen der roten Zwiebeln sind Essig, Wasser, Salz und Zucker. Alle anderen Zutaten können je nach Geschmack zugefügt oder geändert werden. Auch beim Essig gibt es zahlreiche Variationsmöglichkeiten. Wir bevorzugen einen weißen Essig (Tafelessig) mit 5% Säure. Beim weißen Essig kommt die Farbe der roten Zwiebeln am besten zur Geltung. Wir haben das auch schon mit Essig-Essenz gemacht. Hier wird einfach 100 ml Essig-Essenz (25% Säure) mit 400 ml Wasser vermischt und man hat einen Tafelessig mit 5%. Apfelessig kann auch verwendet werden, da er geschmacklich sehr gut zu den Zwiebeln passt. Da Apfelessig aber eine eher bräunliche Färbung hat, kommt die rote Farbe im Glas nicht so schön zur Geltung. Geschmacklich tut das aber keinen Abbruch.
    Als Beigabe haben wir Senf- und Pfefferkörner mit ins Glas gegeben. Auch hier kann sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und man kann beispielsweise auch Chili, Dill oder andere Kräuter hinzugeben. Wer es gerne etwas schärfer mag, gibt beispielsweise Chili-Flocken hinzu.
  • Zunächst werden die Zwiebeln geschält und in Ringe oder halbe Ringe geschnitten. Anschließend werden die Ringe in saubere Einmachgläser gegeben und ein wenig fest gedrückt. Die Gläser sollten möglichst dicht gefüllt werden. Als Faustregel kann man sagen, dass eine rote Zwiebel in etwa für ein Glas a 200-250 ml reicht.
    Wir verwenden zum Einmachen am liebsten die amerikanischen Ball Mason Jars. Diese Gläser haben wir uns auf unseren zahlreichen USA-Reisen von dort mitgebracht und sie sind ideal zum Einkochen, Einlegen und Einmachen von allen möglichen Dingen, da sie eine Dichtung im Deckel integriert haben und absolut 100% dicht schließen. Das Schöne an den Gläsern ist, dass man die Deckel und sogar die Inlays der Deckel jederzeit als Ersatz nachkaufen kann. In Deutschland bekommt man diese Gläser u.a. bei Amazon. Es können aber natürlich auch andere Einmachgläser, oder Drahtbügelgläser verwendet werden.
  • Wenn die Gläser mit den Zwiebeln gefüllt sind, geht es am Herd weiter. Das Wasser wird in einen Topf gegeben und auf dem Herd erhitzt. Kurz vor dem Siedepunkt wird es vom Herd genommen. Das Wasser sollte annähernd kochend heiß sein. Wenn es kurz kocht, ist es aber auch nicht tragisch. Jetzt wird das Salz und der Zucker in das heiße Wasser gegeben und so lange eingerührt, bis es sich komplett aufgelöst hat. Dann werden die Senf- und Pfefferkörner hinzugegeben und auch der Essig wird mit ins heiße Wasser gegeben und nochmal gut durchgerührt. Durch den Essig wird das Wasser jetzt auf warm/lauwarm runtergekühlt, denn wir wollen die eingelegten Zwiebeln nicht brühen oder gar einkochen. Dadurch bleiben die Zwiebeln wunderbar knackig. Der Sud wird dann in die Gläser gefüllt. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Zwiebeln komplett mit dem Sud überdeckt sind. Sollten beim Einfüllen die Senf- und Pfefferkörner im Topf bleiben, werden diese noch auf die Gläser verteilt. Sobald alle Gläser komplett gefüllt sind, werden sie sofort dicht verschlossen.
  • Wenn die Gläser erkaltet sind, werden sie zum Durchziehen in den Kühlschrank gestellt. Schon nach wenigen Stunden haben löst sich der Farbstoff aus dem Rand der Zwiebel und verfärbt die komplette Zwiebel. Wenn es schnell gehen muss, kann man die Zwiebeln schon nach 4-5 Stunden genießen. Noch besser sind eingelegte rote Zwiebeln aber nach 2-3 Tagen im Kühlschrank. Die Haltbarkeit der Zwiebeln beträgt mindestens 2-3 Wochen im Kühlschrank. Das Problem ist, dass sie so lecker sind und noch nie länger als 3 Wochen im Kühlschrank gestanden haben und wir es daher noch nicht ausprobieren konnten, wie lange sie wirklich halten.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Thorsten Brandenburg
Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)

9 Kommentare

    • Hallo Sebastian, grundsätzlich kannst du jeden Essig nehmen. Wird dann eben ein wenig anders schmecken…

  1. 5 stars
    Hallo Thorsten,

    ich habe das Ganze auch mal mit roter Paprika getestet.
    Sowohl ich, als auch meine Familie haben das ebenfalls für gut befunden 🙂

    Aktuell habe ich gerade testhalber ein Möhre in Scheiben geschnitten und kurz angekocht und dann eingelegt.
    Da bin ich gespannt, aber guter Dinge, dass das schmeckt.
    Der Test findet dann am Wochenende statt.

    Schöne Grüße aus dem Sauerland

    Ludger

  2. 4 stars
    Hallo Thorsten,

    eine super und simple Sache !
    Mit den letzen (kleinen) roten Zwiebeln aus dem Garten habe ich zwei kleine Testgläser gefüllt.
    Nach einer knappen Wochen wurde das erste Glas getestet und von der Familie für gut befunden, leider ist es schon leer 🙂

    Dankeschön und weiter so !

    Gruß aus dem Sauerland
    Ludger

  3. 5 stars
    Hallo Thorsten
    Ich habe am Samstag den Rezept mit den eingelegten Zwiebeln gemacht, und heute habe ich sie schon mal probiert, ich muss sagen sie schmecken vorzüglich, vielen Dank.

  4. Heute teils parallel zur Zwiebel-Marmelade zubereitet – bin gespannt auf das Ergebnis nach ein paar Tagen. Allerdings habe ich, um die Gläser zu füllen, 8-9 große Zwiebeln benötigt. Der Sud ist von der Menge absolut ausreichend.

    • Hallo Sebastian, ich hoffe sie werden dir schmecken. Die Menge ist immer auch abhängig von der Größe der Gläser.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,513FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
10,579FollowerFolgen
1,316FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut