– Advertisement –
– Advertisement –
StartFleisch GerichteRindTeriyaki Flank Steak

Teriyaki Flank Steak

-

– Advertisement –

Dieses Teriyaki Flank Steak ist das ideale Steak für alle, die neben gutem Rindfleisch auch die Aromen der asiatischen Küche zu schätzen wissen. In diesem Rezept zeigen wir euch, wie man ein kerniges Flank Steak mit einer Teriyaki-Marinade zubereitet.

Teriyaki Flank Steak

– Advertisement –

Wir lieben die aromatischen Aromen der asiatischen Küche. Wenn man diese dann noch in Kombination mit hochwertigem Rindfleisch bringt, dann kann da eigentlich nur ein gutes Rezept bei herauskommen. Genau das ist bei unserem Teriyaki Flank Steak der Fall, denn hier trifft eine richtig gute selbstgemachte Teriyaki Sauce auf ein feinstes Flank Steak aus dem Hause Albers Food.

Folgende Zutaten werden für 3 Portionen benötigt:

Alle Zutaten für das Teriyaki Flank Steak teriyaki flank steak-Teriyaki Flank Steak 01-Teriyaki Flank Steak
Alle Zutaten für das Teriyaki Flank Steak

 

Zubereitung des Teriyaki Flank Steaks

Zunächst wird die Marinade für das Flank Steak hergestellt. Dafür wird die Teriyaki Sauce mit der dem Salz, Pfeffer und dem Rohrzucker vermischt und gut durchgerührt. Das Flank Steak wird ausgepackt, trocken getupft und ggf. pariert, falls es zu große Fettauflagen hat. Anschließend wird das Flank Steak in die Marinade gegeben und für 3 Stunden mariniert. Ideal ist es, wenn das Flank samt Marinade in einen Vakuumbeutel gibt, einvakuumiert und dann für rund drei Stunden in den Kühlschrank gibt. Bei einer Marinade mit Teriyaki Sauce ist es wichtig, dass die Marinierzeit nicht zu lang gewählt wird, denn der Geschmack der Teriyaki Sauce ist sehr intensiv und wenn man das Steak beispielsweise über Nacht in der Marinade lassen würde, wäre das Teriyaki-Aroma zu dominant und man würde das Fleisch kaum noch schmecken.

Das Flank Steak wird in Teriyaki Sauce mariniert teriyaki flank steak-Teriyaki Flank Steak 02-Teriyaki Flank Steak
Das Flank Steak wird in Teriyaki Sauce mariniert
- Advertisement -

 

Wenn das die Marinierzeit beendet ist, wird das Steak aus der Marinade genommen und mit etwas Küchenrolle trocken getupft. Zubereitet haben wir dieses Gericht auf dem Weber Genesis E325-s Gasgrill. Der Grill wird mit eingelegtem Weber Crafted Sear Grate über der Sear Zone auf etwa 250°C aufgeheizt. Für das marinierte Flank Steak sollte der Grill keinesfalls auf maximale Leistung aufgeheizt werden, denn die zuckerhaltige Marinade verbrennt sehr schnell und wir wollen keine tiefschwarzen Brandings, sondern Röstaromen auf dem Steak haben.

Das Teriyaki Flank Steak wird auf dem Weber Crafted Sear Grate gegrillt teriyaki flank steak-Teriyaki Flank Steak 03-Teriyaki Flank Steak
Das Teriyaki Flank Steak wird auf dem Weber Crafted Sear Grate gegrillt

 

Das Flank Steak wird zwei Minuten je Seite direkt gegrillt und anschließend in den indirekten Bereich des Grills gelegt, um es bei indirekter Hitze auf die gewünschte Kerntemperatur zu ziehen. Wir haben unser Teriyaki Flank Steak mit einem kabellosen Temperaturfühler vom MEATER Block versehen und das Steak bei 120°C indirekter Hitze etwa 10 Minuten nachgaren lassen, bis eine Kerntemperatur von 55°C erreicht ist. Die MEATER App signalisiert, wann die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist und das Steak vom Grill genommen werden kann.

Das Steak wird mit dem MEATER auf die gewünschte Kerntemperatur gezogen teriyaki flank steak-Teriyaki Flank Steak 04-Teriyaki Flank Steak
Das Steak wird mit dem MEATER auf die gewünschte Kerntemperatur gezogen

 

Nach kurzer Ruhephase wird das Teriyaki Flank Steak vom Grill genommen und quer zur Faser in dünne Scheiben geschnitten und serviert.

Das Teriyaki Flank Steak wird serviert teriyaki flank steak-Teriyaki Flank Steak 05-Teriyaki Flank Steak
Das Teriyaki Flank Steak wird serviert

 

Unser Teriyaki Flank Steak ist kernig im Aroma und dennoch zart und saftig. Das dezente Aroma der Teriyaki-Marinade passt perfekt zum Flank Steak. Wer sein Steak nicht immer nur puristisch mit Salz und Pfeffer genießen möchte, ist mit dieser Variante bestens bedient!

Das Rezept zum Ausdrucken: 

Teriyaki Flank Steak teriyaki flank steak-Teriyaki Flank Steak-Teriyaki Flank Steak

Teriyaki Flank Steak

Dieses Teriyaki Flank Steak ist das ideale Steak für alle, die neben gutem Rindfleisch auch die Aromen der asiatischen Küche zu schätzen wissen.
4,80 von 5 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Marinierzeit: 3 Stunden
Arbeitszeit: 3 Stunden 30 Minuten
Keyword: Teriyaki Flank Steak
Portionen: 3 Portionen

Zutaten

Anleitungen

  • Zunächst wird die Marinade für das Flank Steak hergestellt. Dafür wird die Teriyaki Sauce mit der dem Salz, Pfeffer und dem Rohrzucker vermischt und gut durchgerührt. Das Flank Steak wird ausgepackt, trocken getupft und ggf. pariert, falls es zu große Fettauflagen hat. Anschließend wird das Flank Steak in die Marinade gegeben und für 3 Stunden mariniert. Ideal ist es, wenn das Flank samt Marinade in einen Vakuumbeutel gibt, einvakuumiert und dann für rund drei Stunden in den Kühlschrank gibt. Bei einer Marinade mit Teriyaki Sauce ist es wichtig, dass die Marinierzeit nicht zu lang gewählt wird, denn der Geschmack der Teriyaki Sauce ist sehr intensiv und wenn man das Steak beispielsweise über Nacht in der Marinade lassen würde, wäre das Teriyaki-Aroma zu dominant und man würde das Fleisch kaum noch schmecken.
  • Wenn das die Marinierzeit beendet ist, wird das Steak aus der Marinade genommen und mit etwas Küchenrolle trocken getupft. Zubereitet haben wir dieses Gericht auf dem Weber Genesis E325-s Gasgrill. Der Grill wird mit eingelegtem Weber Crafted Sear Grate über der Sear Zone auf etwa 250°C aufgeheizt. Für das marinierte Flank Steak sollte der Grill keinesfalls auf maximale Leistung aufgeheizt werden, denn die zuckerhaltige Marinade verbrennt sehr schnell und wir wollen keine tiefschwarzen Brandings, sondern Röstaromen auf dem Steak haben.
  • Das Flank Steak wird zwei Minuten je Seite direkt gegrillt und anschließend in den indirekten Bereich des Grills gelegt, um es bei indirekter Hitze auf die gewünschte Kerntemperatur zu ziehen. Wir haben unser Teriyaki Flank Steak mit einem kabellosen Temperaturfühler vom MEATER Block versehen und das Steak bei 120°C indirekter Hitze etwa 10 Minuten nachgaren lassen, bis eine Kerntemperatur von 55°C erreicht ist. Die MEATER App signalisiert, wann die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist und das Steak vom Grill genommen werden kann. Nach kurzer Ruhephase wird das Teriyaki Flank Steak vom Grill genommen und quer zur Faser in dünne Scheiben geschnitten und serviert.
  • Unser Teriyaki Flank Steak ist kernig im Aroma und dennoch zart und saftig. Das dezente Aroma der Teriyaki-Marinade passt perfekt zum Flank Steak. Wer sein Steak nicht immer nur puristisch mit Salz und Pfeffer genießen möchte, ist mit dieser Variante bestens bedient!
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Kristian van Bergerem
Kristian van Bergerem
Kristian ist dem Grill-Virus im Juli 2011 verfallen, als ihm seine Frau den ersten Kugelgrill zum Geburtstag geschenkt hat. Seitdem folgten regelmäßig weitere Grillsportgeräte. Vor allem Gusseisen, Dutch Oven und Co. haben es dem gelernten Kfz-Techniker-Meister angetan. Seit April 2017 verstärkt Kristian das BBQPit-Team.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,524FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
10,588FollowerFolgen
1,317FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut