Das Pigbull BBQ im belgischen Viertel auf der Aachener Straße in Köln serviert seit August 2015 authentisches BBQ aus dem Smoker. Burger Pulled Pork, Beef Brisket und wöchentliche Specials stehen auf dem Programm. Als Beilage gibt es Kartoffelchips, die mit BBQ-Rub gewürzt sind.

Pigbull BBQ Köln

Betrieben wird das Pigbull BBQ von Maximilian Lorenz und Sebastian Franke, welche über Erfahrung in der Gourmet- und Sterneküche verfügen. Lorenz ist Küchenchef im französischen Restaurant „L’escalier“ und Franke arbeitete lange Zeit im „Werkshasen“. An Know How mangelt es den Beiden also nicht. Das PigBull ist auf den ersten Blick relativ unscheinbar und das Lokal an sich ist sehr klein, und Sitzgelegenheiten sind Mangelware. Man kann die Speisen an einem Stehtresen zu sich nehmen, oder mitnehmen.

Pigbull BBQ PigBull BBQ - Kölns erster BBQ-Imbiss mit Pulled Pork und Beef Brisket-pigbull bbq-PigBullBBQ07
Das Pigbull BBQ im belgischen Viertel in Köln

Die Brötchen kommen von einer Backstube in Braunsfeld, Salate sind frisch gemacht und das Fleisch wird vom lokalen Fleisch-Großhandel bezogen. Das Fleisch wird in einem Cookshack Pelletsmoker zubereitet – einem amerikanischen Gastrogrill, der mit Holzpellets betrieben wird. Barbecue ist typisch amerikanisch, aber die Betreiber wollen es mehr deutsch als amerikanisch präsentieren. So gibt es beispielsweise Coelna Cola und lokale Biere. Aber auch Limos, hausgemachter Eistee und einige Craftbiere runden das ansprechende Getränkesortiment ab.

Pigbull BBQ PigBull BBQ - Kölns erster BBQ-Imbiss mit Pulled Pork und Beef Brisket-pigbull bbq-PigBullBBQ08
Es gibt eine überzeugende Getränkeauswahl

Wöchentliche Specials

Neben Pulled Pork und Brisket gibt es wöchentliche Specials wie Pastrami-Sandwiches, Pulled Beed, Chili, gesmoktes Hähnchen, etc.
Tipp: Hier sollte man die Facebookseite von Pigbull BBQ im Auge behalten, wo die Specials frühzeitig angekündigt werden.

Pigbull BBQ PigBull BBQ - Kölns erster BBQ-Imbiss mit Pulled Pork und Beef Brisket-pigbull bbq-PigBullBBQ06
Auf der Karte steht noch Turkey – wurde jedoch inzwischen von der Karte genommen

Ich entschied mich für einen Pulled Pork Burger mit Coleslaw, Chips mit dem passenden BBQ-Rub und eine Cola. Da ich aber zumindest das Brisket auch mal probieren wollte, liess ich mir auch etwas Brisket geben.

Pigbull BBQ PigBull BBQ - Kölns erster BBQ-Imbiss mit Pulled Pork und Beef Brisket-pigbull bbq-PigBullBBQ05
Ein Cookshack Pelletsmoker sorgt für hier für gesmoktes Fleisch

Das Brisket wurde frisch vom Stück geschnitten. Es war jedoch sehr weich. Meiner Meinung nach zu weich. Beim Competition Barbecue würde man sagen „overcooked“, also übergart. Es zerfiel von selbst. Allerdings muss ich hier das Pigbull BBQ etwas in Schutz nehmen, denn das war nur sehr kleines Stück, welches vom Rand des Briskets geschnitten wurde. Um es wirklich beurteilen zu können, müsste ich hier eine richtige Portion bestellen. Da ich mich aber für den Pulled Pork Burger entschieden habe, werde ich bei Gelegenheit nochmal das Brisket einem echten Test unterziehen.

Pigbull BBQ PigBull BBQ - Kölns erster BBQ-Imbiss mit Pulled Pork und Beef Brisket-pigbull bbq-PigBullBBQ01
Pulled Pork Burger und Coelna Cola

Der Pulled Pork Burger macht auf den ersten Blick einen mächtigen Eindruck! Fully-Loaded mit Fleisch und Coleslaw. Das muss man allerdings auch relativieren, denn die Brötchen sind v-förmig aufgeschnitten und nach hinten wird der Belag daher deutlich geringer. Ganz am Ende bleibt gar nur trocken Brot übrig. Optisch sieht der Burger nach „Maulsperre“ aus. Würde man Fleisch und Coleslaw gleichmäßig verteilen, bleibt eine normale aber dennoch dem Preis (7,50 Euro) völlig angemessene Portion übrig. Das Fleisch ist zart und würzig. Positiv: Es ist nicht in Barbecue-Sauce ertränkt und man schmeckt noch den Eigengeschmack vom Fleisch! Es könnte meiner Meinung nach etwas intensiver vom Rauchgeschmack sein, was aber mit Holzpellets nur schwer zu erreichen ist.
Besonders positiv überrascht hat mich der Coleslaw. Frisch, würzig und richtig lecker! Ich habe selten so einen guten Krautsalat gegessen. Innovativ: Chips mit BBQ-Rub – eine tolle Idee.

Pigbull BBQ PigBull BBQ - Kölns erster BBQ-Imbiss mit Pulled Pork und Beef Brisket-pigbull bbq-PigBullBBQ03
Chips mit BBQ-Rub als Beilage

Das Pigbull BBQ hat mich bei diesem Besuch durchaus überzeugen können. Es geht sicherlich noch besser, allerdings muss ich dazu sagen, dass ich auf Meisterschaften regelmäßig versuche mein Pulled Pork und Brisket zu perfektionieren und daher vielleicht auch etwas zu anspruchsvoll bin, was die Gastronomie angeht. Das Pigbull BBQ liefert überdurchschnittliche BBQ-Qualität, die es in Köln so noch nicht gibt. Pulled Pork- und Brisket-Burger stellen eine wohltuende Bereicherung in der Kölner Gastro-Landschaft dar. Es müssen nicht immer Burger sein!

P.S.: Seit 13.Oktober 2015 gibt es neuerdings Pastrami dauerhaft im Programm. Serviert wird das Ganze im warmen Roggenbrot mit jungem Sauerkraut aus dem Elsass, Salzgurke und einem groben Senfdressing.

Datum des Besuches: 22.August 2015 gegen 13:00 Uhr

Internet: http://www.pig-bull-bbq.de/

Adresse:
Pigbull BBQ
Aachener Str. 51
50674 Köln

Öffnungszeiten:
Sonntag-Donnerstag 11:30 Uhr bis 22:30 Uhr
Freitag und Samstag geschlossen

3 Kommentare

  1. Klar kann ich das aus der Ferne und ohne selbst dagewesen zu sein nicht wirklich beurteilen, anhand der Bilder würde ich aber sagen, dass zumindest in Sachen Präsentation beim Thema BBQ noch Luft nach oben ist.

    Der Burger sieht aber gut aus, werde ich mir für den nächsten Köln-Besch mal merken.

  2. Ich habe dort auch schon das Brisket und Pastrami gegessen. Es hat alles gut geschmeckt, aber ich war trotzdem gleichzeitig etwas enttäuscht. Das Brisket hatte keinen Smokering und auch fast gar nicht nach Rauch geschmeckt. Es war butterweich und saftig, aber ohne den Rauchgeschmack dann eher wie normales Suppenfleisch. Das Pastrami hatte eine tolle würzige Kruste, wie ich es kenne. Das Fleisch innen allerdings kaum intensiv im Geschmack, das kenne ich deutlich anders. Der Coleslaw war tatsächlich der Hammer. Generell ist das ganze Vorhaben natürlich nur zu unterstützen, aber Luft nach oben besteht auf jeden Fall, das stimmt.

  3. Netter kleiner Laden – Danke für die Empfehlung. Heute waren wir im PigBull – wir hatten das Glück nach der Mittagszeit vor Ort zu sein, so dass nicht so viel los war und wir hatten innerhalb von kürzester Zeit unseren Pulled Pork Burger.
    Der war sensationell – Klasse. Ich würde da jederzeit wieder hin um einen Imbiss der besonderen Art zu essen und ich werde dort sicher auch mal das Brisket probieren.

Kommentieren Sie den Artikel