Shiso Burger Berlin ist eine von gefühlt 1000 Burgerbuden in der Hauptstadt. Während meines Wochenendaufenthaltes in Berlin im Juli 2015 war ich natürlich auch auf der Suche nach dem besten Burger in Berlins. Zugegeben, dieses Unterfangen ist nahezu unmöglich, da die Burgerszene in Berlin sich fast täglich verändert und die Zeit reicht einfach nicht um alle Burgerläden zu testen.

Shiso Burger Berlin

Shiso Burger hatte ich mir vorab rausgesucht, da der Laden einen sehr guten Ruf hat und man dort asiatisch-angehauchte Burger bekommt abseits des Mainstreams. Shiso Burger Berlin existiert seit Juni 2013 und das Konzept der Betreiber ist es asiatische Küche und Burger zu kombinieren und dabei ein Geschmackserlebnis der besonderen Art zu schaffen.

Shiso Burger Berlin Shiso Burger Berlin im BBQPit-Test-shiso burger berlin-ShisoBurgerBerlin01
Aussenansicht Shiso Burger Berlin

 

Mit meinem Bloggerkollegen Olly von LivingBBQ, war ich an einem Freitag-Nachmittag in Berlin-Mitte unterwegs und wir sind aus Richtung Hackescher Markt etwa 10 Minuten zu Shiso Burger gelaufen. Auffällig im Innenbereich ist das recht minimalistische Interieur. Etwas Holz, etwas Beton, asiatisch angehaucht. Blickt man rechts in die offene Küche, kann man sehen, wie alle Burger frisch zubereitet werden. Da im Innenbereich aber alle Plätze belegt waren, nahmen wir an einem gerade frei gewordenen Tisch im Außenbereich Platz.

Burger mit asiatischem Touch

Das Menü ist übersichtlich gestaltet. Es gibt 9 Burger und 6 Beilagen. Los geht’s mit Standardburgern, wie Hamburger und Cheeseburger, sowie Chili Lemon Burger, welche zwischen 4,20 Euro und 5,30 Euro kosten. Für 2,50 Euro kann man die Patties auf Wagyu upgraden. Interessant sind die asiatischen Burger, wie beispielsweise der Bulgogi Burger mit mariniertem Rind und koreanischer Chili-Paste, der Shiso Burger mit mariniertem Thunfisch oder der Ebi Burger mit Black Tiger Garnelen. Diese Burger liegen dann im Preisbereich bbsi 6,90 Euro. Zwei vegetarische Burger mit Tofu, bzw. Portobello Pilzen runden das Sortiment ab. Bei den Beilagen kann man zwischen Homemade Fries, Two Twisted Potatoes, Sweet Potatoes, Coleslaw, Edamame Beans und Kimchi (scharf eingelegter Kohl) wählen.

Shiso Burger Berlin Shiso Burger Berlin im BBQPit-Test-shiso burger berlin-ShisoBurgerBerlin02
Die Speisekarte im Shiso Burger

 

Hektisch und trotzdem schnell

Montags bis Samstags kann man sich alle Burger zwischen 12-17 Uhr als Mittagsmenü bestellen, so dass man für 3,30€ zusätzlich Homefries und einen Softdrink dazu bekommt und so etwa 2-3 Euro gegenüber der Einzelpreise sparen kann.
Da ich eigentlich immer nur Rindfleisch-Burger teste, habe ich mich hier mal für eine Seafood-Variante entschieden und wählte den Ebi Burger mit Black Tiger Garnelen, Salat, Tomate, rote Zwiebeln, Honig-Ingwer-Senf-Sauce und Chili-Mayo als Mittagsmenü mit Homefries und Softdrink. Preislich liegt das Menü dann bei recht fairen 9,80 Euro. Kollege Olly entschied sich für den marinierten Thunfisch-Burger mit Süßkartoffel-Pommes. Wie er seinen Burger fand, könnt ihr hier nachlesen.

Trotz hektischem Treiben und nahezu vollbesetztem Restaurant wurden die Burger sehr schnell serviert. Nach etwa 10 Minuten Wartezeit bekommen wir unsere Bestellung in asiatischen Dim Sum Körben serviert. Die Portionen sind zugegebenermaßen überschaubar, um nicht zu sagen klein. Während in guten Burgerläden ein Fleischpatty von 150-200g der Standard ist, sind die Patties hier vermutlich bei 100 Gramm. Aber wir hatten ja eh Seafood und kein Rind, daher kann man das auch nur schwer vergleichen.

Shiso Burger Berlin Shiso Burger Berlin im BBQPit-Test-shiso burger berlin-ShisoBurgerBerlin03
Stilvoll serviert im Dim Sum Körbchen

 

Positiv ist, dass der Burger mit Feldsalat belegt ist und nicht mit einfachem Eisbergsalat, wie es häufig der Fall ist. Interessant ist das Bun. Hier handelt es sich um ein gedämpftes Brötchen, was auch typisch für die asiatische Küche ist.

Shiso Burger Berlin Shiso Burger Berlin im BBQPit-Test-shiso burger berlin-ShisoBurgerBerlin04
Der Ebi Burger mit Black Tiger Garnelen-Patty

 

Klein aber oho

Geschmacklich war der Ebi Burger ganz große Klasse! Die Kombination aus Black Tiger Garnelen mit dem knackigem Salat und der wirklich genialen Honig-Ingwer-Senf-Sauce ergab für mich ein völlig neues Geschmackserlebnis, dass ich so noch nicht kannte. Und das war wirklich genial. Auch das softe und fluffige Bun harmonierte perfekt, so dass es hier wirklich eine geniale Gesamtkomposition ergabt. Respekt – das ist wirklich mal etwas Neues und Innovatives! Auch die Homemade Fries waren solide und lecker.
Einziger Nachteil an der ganzen Sache: So richtig satt war nach nach dem Burger nicht, da er von der Größe einfach etwas kleiner ausgefallen ist, als man es sonst gewohnt ist. Dennoch muss ich dem Shiso Burger Berlin eine klare Empfehlung aussprechen, denn ein solches Geschmackserlebnis habe ich selten geboten bekommen. Beim nächsten Mal bestelle ich aber direkt einen zweiten Burger dazu. 😉

Datum des Besuches: 10.Juli 2015 gegen 15 Uhr

Adresse:
Shiso Burger Berlin
Auguststraße 29 c
10119 Berlin

Telefon: 030 88944687
Internet: http://www.shisoburger.de/
E-Mail: info@shisoburger.de

Öffnungszeiten: täglich von 12-24 Uhr

3 Kommentare

  1. Komischer Test. Eigentlich kann man nur die selben Sachen vergleichen. Wenn Ihr sonst „immer“ nur Rindfleisch-Burger testet und nun auf einmal einen komplett anderen ist doch der ganze „Vergleich“ hin. Das ist doch so als wenn Stiftung Warentest 5 Waschmaschinen mit einem Geschirrspüler „vergleicht“. Klar Karte, Ambiente und Service etc. wäre nicht viel anders gewesen aber der Rindfleisch-Burger dann eben vergleichbar. Aber gut.

Kommentieren Sie den Artikel