Freddy Schilling – Die Hamburger Manufaktur ist nach meinem Besuch bei der Zimmermann’s Burger und der Fetten Kuh bereits meine drittes „Testobjekt“ in Köln. Die zuvor getesteten Burger-Bratereien in der Domstadt haben die Meßlatte für Freddy Schilling sehr hoch gelegt, aber auf Grund zahlreicher Empfehlungen war ich mir ziemlich sicher, auch hier einen äußerst schmackhaften Burger kredenzt zu bekommen.

Freddy Schilling Hamburger Manufaktur

Mit Olly von LivingBBQ (hier sein Bericht zu Freddy Schilling) war ich in Köln unterwegs und wir legten am 30. Mai 2015 gegen Mittag einen kurzen Stopp bei Freddy Schilling in der Kyffhäuserstraße 34 in der Kölner Südstadt ein. Eine zweite Filiale gibt es am Eigelstein 147 im Kölner Norden.
Das Restaurant an der belebten Straße in der Nähe des Kölner Südbahnhofes ist – wie eigentlich alle bisher getesteten Burgerläden – recht klein und überschaubar. Innen ein paar Tische, ein kleiner Außenbereich und das war es auch schon. Zu Stoßzeiten wird es schwer hier einen Platz zu bekommen. Gemütlich Essen ist hier aber eh nicht angesagt, denn hier greift das Rotationsprinzip, ähnlich wie in der Fetten Kuh: Anstehen, Bestellen, Warten, Essen, Gehen. 😉

Freddy Schilling Freddy Schilling Hamburger Manufaktur Köln-freddy schilling-FreddySchilling03
Hinter der Theke wird fleissig gearbeitet

 

Bei unserem Besuch bei Freddy Schilling war es zur Mittagszeit glücklicherweise nicht sonderlich voll und wir haben einen Platz im Außenbereich bekommen. Das Personal war äußerst aufmerksam und gab bereitwillig Tipps und Erklärungen zu den unterschiedlichen Burgern. Freddy Schilling serviert 180 Gramm schwere Hamburger-Patties mit Neuland-Rindfleisch aus artgerechter und umweltschonender Tierhaltung. Nach kurzem Blick auf die Karte entschied ich mich für den Ziegenpeter-Burger (Preis 8,90 Euro) mit Rauke, gratiniertem Ziegenkäse, Salat aus Äpfeln, roten Zwiebeln und Thymian. Dazu als Extra Bacon (Aufpreis + 0,80 Euro). Serviert wird der Ziegenpeter in einem Roggenbrötchen. Als Beilage wählte ich eine Portion handgemachte und doppelt-frittierte Pommes für 2,50 Euro.
Hier gibt es die komplette Speisekarte: http://www.freddyschilling.de/freddy-s-speisen/speisekarte/

Freddy Schilling Freddy Schilling Hamburger Manufaktur Köln-freddy schilling-FreddySchilling02
Die Karte mit Burgern, Beilagen und Sossen

 

Das Ganze sieht optisch jedenfalls sehr ansprechend aus. Gratinierter Ziegenkäse und Apfel-Zwiebel-Salat auf ordentlich Beef. Das muss schmecken und das tut es auch, denn geschmacklich passt das wunderbar zusammen! Leider aber war der Burger recht trocken. Das Fleisch war medium gebraten und leicht rosa, also genau so wie es sein sollte. Doch trotz des perfekten Gargrades war das Fleisch leider recht trocken. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Vielleicht war die Kuh doch nicht so richtig glücklich? Vielleicht wurde das Fleisch zu lange vorher gesalzen? Oder war einfach nicht genug Fett im Patty? Ich weiss es nicht….

Freddy Schilling Freddy Schilling Hamburger Manufaktur Köln-freddy schilling-FreddySchilling05
Der „Ziegenpeter“ bei Freddy Schilling in Köln

 

Leider verliert Freddy Schilling hier einige Punkte im Vergleich zu anderen Burgerbratereien und kann sich in meiner persönlichen Hitliste nicht in den vorderen Bereich einordnen. Eigentlich sehr schade, hier habe ich deutlich mehr erwartet. Es kann natürlich auch an der Tagesform gelegen haben. Wenn ich mal wieder in Köln bin, werde ich Freddy Schilling bestimmt noch eine 2.Chance geben.

 

Datum des Besuches: 30.Mai 2015 gegen 12:30 Uhr

Adresse:
Freddy Schilling – Die Hamburger Manufaktur
Kyffhäuserstraße 34
50674 Köln

2.Filiale:
Eigelstein 147
50668 Köln

Telefon Kyffhäuserstr.: +49 (0)221 / 16 95 55 15
Telefon Eigelstein: +49 (0)221 / 16 89 44 47
Internet: http://www.freddyschilling.de/
E-Mail: kontakt@freddyschilling.de

Öffnungszeiten:
Sonntag bis Donnerstag 12:00 – 22:00 Uhr
Freitag und Samstag 12:00 – 23:00 Uhr

6 Kommentare

  1. Moin,
    Mich interessiert deine Meinung zu den Buns!?
    Das mit dem Pattie kann ich leider bestätigen, Kombination und die Pommes waren Bombe.

    Gruß
    Stephan

  2. Mir auch unverständlich. Für mich ist Freddy Schilling der beste Burger in Köln. Würde ihn immer der Fetten Kuh und Konsorten vorziehen, wenn nicht dauernd schon um 20 Uhr alles ausverkauft wäre… 😉 Vielleicht nen scheiß Tag erwischt…

    • Hi Denis, ich hatte mehr erwartet von Freddy, da ich auch fast nur Positives gelesen habe. An die Fette Kuh kommt Freddy mit diesen Burger aber lange nicht ran. Werde aber bei Gelegenheit einen zweiten Besuch dort machen…

  3. Für mich ist das DER Burger Laden in Köln! Mittlerweile gehe ich dort lieber hin, als zur Fetten Kuh. Die Fette Kuh liegt nur in der Mittagspause einen Katzensprung entfernt, daher bin dort auch recht oft.

  4. Ich war heute in der Filiale am Eigelsteintot.
    Meine Frau hatte den Ziegenpeter in der Veggie-Variante und war begeistert vom Gemüsebratling – wenn das also jemanden interessiert, kann ich sagen, dass man auch als Fleischesser und Vegetarier hier lecker essen kann.

    Mein Burger war schön saftig (für meine Maßstäbe) und auch die Pommes mit der leckeren Mayo waren echt gut – wir kommen definitiv wieder ?

Kommentieren Sie den Artikel