– Advertisement –
– Advertisement –
StartTesteckeGrill-HardwareALDI Pelletsmoker - Was kann der Pelletgrill für 299€?

ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?

-

– Advertisement –

[Werbung] Ab 15.07.2021 gibt es bei ALDI Nord einen Pelletsmoker für 299€ im Angebot! Wir haben den preisgünstigen ALDI Pelletsmoker aus dem Hause Meateor getestet. Was der Pelletgrill für 299€ kann, erfahrt ihr in diesem Test!

ALDI Pelletsmoker im BBQPit-Test

– Advertisement –

Pelletgrills und Pelletsmoker erleben ein wahren Boom und gehören in den letzten Jahren zu den am häufigsten nachgefragten Grills. Wir von BBQPit haben auch bereits einige hochpreisige Geräte von namhaften Herstellern getestet, die jedoch schnell im Preisbereich von 1000-2000€ liegen. Als uns der Hersteller Meateor fragte, ob wir nicht Lust haben, den ALDI Pelletsmoker zu testen, war unser Interesse sofort geweckt, denn wir wollten wissen, was man alles von einem Pelletsmoker für gerade mal 299€ erwarten kann.

Der ALDI Pelletsmoker aus dem Hause Meateor ist ab dem 15.07. bei ALDI Nord erhältlich aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 01-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€? aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 01-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
Der ALDI Pelletsmoker aus dem Hause Meateor ist ab dem 15.07. bei ALDI Nord erhältlich

Aufbau und Unboxing

Der ALDI Pelletsmoker wurde uns Anfang Juni per Spedition zugestellt, somit hatten wir bereits ein paar Wochen Zeit, das Gerät zu testen. Bevor wir mit unserem Test loslegen konnten, musste der Grill jedoch aufgebaut werden. Glücklicherweise ist der Pelletsmoker weitestgehend vormontiert. Die gesamte Garkammer und der Pellettank ist bereits montiert. Es muss lediglich das Gestell und der Kamin angeschraubt werden. Der Aufbau des ALDI Pelletsmokers dauert insgesamt etwa 30 Minuten.

Alle Einzelteile des ALDI Pelletsmokers auf einen Blick aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 02-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€? aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 02-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
Alle Einzelteile des ALDI Pelletsmokers auf einen Blick

- Advertisement -

 

Die vier Beine werden angeschraubt, die Bodenplatte wird zwischen den Beinen verschraubt, die beiden Räder werden am Gestell befestigt, Griff und Kamin werden angeschraubt und dann kann es auch schon fast losgehen.

Der Aufbau des ALDI Pelletsmokers dauert ca. 30 Minuten aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 03-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€? aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 03-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
Der Aufbau des ALDI Pelletsmokers dauert ca. 30 Minuten

Der ALDI Pelletsmoker im Detail

Der Aufbau ist quasi selbsterklärend und problemlos. Nach rund 30 Minuten steht der Pelletgrill vor uns und der erste Eindruck ist durchaus ansprechend. Hier steht ein vollwertiger Pelletsmoker vor uns, der sogar ein paar Ausstattungsmerkmale hat, die bei deutlich teuren Pelletgrills nicht mit an Bord sind.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

So gibt es beispielsweise ein Sichtfenster im Pellettank, welches den Blick auf den aktuellen Pelletfüllstand ermöglicht. So muss nicht immer die Klappe des Pelletbehälters geöffnet werden, um nach dem Füllstand zu sehen. Im Deckel befindet sich eine Dichtung, die dafür sorgt, dass der Grill effizient läuft und nicht unnötig Wärme verliert. Eine solche Deckeldichtung sucht man bei den Einstiegsmodellen von bekannten Pelletgrillherstellern vergeblich und das, obwohl diese Geräte deutlich teurer sind.

Der ALDI Pelletsmoker in voller Pracht aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 04-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€? aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 04-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
Der ALDI Pelletsmoker in voller Pracht

Inbetriebnahme und erstes Aufheizen

Wie bei jedem neuen Grill, sollte man den ALDI Pelletgrill auch vor der ersten Nutzung einmal auf Maximaltemperatur aufheizen und für 15-20 Minuten auf voller Leistung laufen lassen, um Produktionsrückstände auszubrennen.
Hinweis: ALDI hat keine eigenen Pellets im Sortiment. Wer sich für den ALDI Pelletsmoker interessiert, muss sich die Holzpellets anderweitig besorgen. Bitte keine Heizpellets aus Nadelhölzern verwenden, sondern ausschliesslich Grillpellets aus Hartholz. Wir haben den Smoker in unserem Test mit Buchenholzpellets betrieben.

Das Aufheizen auf die Maximaltemperatur von 280°C ging richtig schnell. Es hat insgesamt 11:30 Minuten gedauert. Wenn man bedenkt, dass es schon ein paar Minuten dauert, bis die Pellets entzündet sind, ist das ein absoluter Top-Wert.

Die ersten Pellets werden im ALDI Pelletsmoker gezündet aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 11-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€? aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 11-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
Die ersten Pellets werden im ALDI Pelletsmoker gezündet

Der ALDI Pelletgrill im Praxistest

Nach dem ersten Aufheizen, haben wir den Pelletsmoker auf 121°C zurückgeregelt und für die Einweihung Spare Ribs aufgelegt. Zwei Leitern Kotelettrippchen wurden klassisch in der 3-2-1 Methode zubereitet. Zunächst drei Stunden im Rauch, dann wurden sie zwei Stunden gedämpft und zum Abschluss wurden sie noch mit BBQ-Sauce glasiert.

3-2-1 Ribs im ALDI Pelletsmoker aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 12-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€? aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 12-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
3-2-1 Ribs im ALDI Pelletsmoker

 

Die Grillfläche des Pelletsmokers ist 66,6 cm breit und 39,3 cm tief. Wir haben unsere Ribs mittig im Smoker platziert, aber im Fall der Fälle könnte man problemlos 6-7 Leitern auf der Grillfläche platzieren können. Es ist genug Platz für 4-5 Schweinenacken, so dass man auch für größere Events durchaus mal 15 kg in den Smoker bekommt. Und wenn alle Stricke reißen, gehört auch noch ein Warmhalterost mit 15 cm Tiefe zum Lieferumfang und man kann optional eine zweite Ebene schaffen. Die Ribs waren nach gut 5 Stunden butterzart, perfekt gegart und hatten eine dezente Rauchnote.

Die Ribs werden mit BBQ-Sauce glasiert aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 14-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€? aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 14-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
Die Ribs werden mit BBQ-Sauce glasiert

Long Jobs über Nacht sind kein Problem

Anfänglich waren wir ja etwas skeptisch, was die Größe des Pelletbehälters angeht. Kommt man mit 4,5 kg wirklich durch die Nacht? Wir haben schon Pelletgrills getestet, die 800-900 Gramm Pellets pro Stunde verbraucht haben. Würde das beim ALDI Pelletsmoker auch der Fall sein, wäre nach maximal 6 Stunden Feierabend und man könnte ihn keine komplette Nacht unbeaufsichtigt laufen lassen. Bei den Ribs haben wir aber bereits gemerkt, dass der Pelletverbrauch sehr gering war und noch gut etwa die Hälfte an Pellets im Behälter waren. Somit haben wir uns an ein Pulled Pork gewagt, welches wir in der Nacht aufgelegt haben.

Pulled Pork im ALDI Pelletsmoker aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 15-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€? aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 15-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
Pulled Pork im ALDI Pelletsmoker

Das Pulled Pork war nach gut 10 Stunden bei 121°C Gartemperatur fertig und es waren noch immer ein paar Pellets im Tank. Somit kann man sich mit dem Pelletsmoker auch problemlos an einen Longjob über Nacht wagen, ohne dass man Angst haben muss, dass der Pellettank leer läuft. Unser ermittelter Pelletverbrauch liegt bei etwa 380-400 Gramm pro Stunde bei 121° Gartemperatur. Somit ist der ALDI Pelletgrill auch sehr sparsam im Pelletverbrauch.

So viele Pellets sind nach gut 10 Stunden bei 121°C übrig aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 17-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€? aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 17-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
So viele Pellets sind nach gut 10 Stunden bei 121°C übrig

 

Das Pulled Pork haben wir anschließend noch etwas ruhen lassen und dann zusammen mit Coleslaw als Pulled Pork Burger gegessen. Auch hier hat der ALDI Pelletsmoker ein absolutes Top-Ergebnis abgeliefert, denn der Schweinenacken hat eine tolle Farbe bekommen und das Pulled Pork war wunderbar saftig mit einer schönen Rauchnote.

Pulled Pork nach gut 10 Stunden auf dem ALDI Pelletsmoker aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 16-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€? aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 16-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
Pulled Pork nach gut 10 Stunden auf dem ALDI Pelletsmoker

 

Die wichtigsten Features auf einen Blick:

  • Temperaturbereich: 65 – 280°C
  • Gewicht: ca. 40 kg
  • Grillrost: 66,6 cm x 39,3 cm
  • Warmhalterost: 68 cm x 15 cm
  • Gesamtmaße: 119 cm x 50 cm x 114 cm
  • inklusive Garraumthermometer und Kerntemperaturfühler
  • inklusive Warmhalterost
  • inklusive Abdeckhaube
  • Pelletkammer: 4,5 kg
  • digitale Regelung mit LCD-Display

Der ALDI Pelletsmoker überzeugt im Test aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 18-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€? aldi pelletsmoker-ALDI Pelletsmoker Test Pelletgrill 18-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
Der ALDI Pelletsmoker überzeugt im Test

Fazit

Unser Fazit ist eigentlich recht einfach: Der ALDI Pelletsmoker ist für das, was er bietet, eigentlich viel zu günstig! Wir haben schon viele Pelletgrills getestet, die weit über 1000€ gekostet haben, umso überraschter sind wir, was der ALDI Pelletsmoker für 299€ alles bietet. Ja, er ist sicherlich etwas kompakter, er hat keinen Edelstahlgrillrost und der Pelletbehälter ist vielleicht etwas zu klein, aber er kann alles, was die deutlich teureren Pelletsmoker auch können. Der Temperaturbereich zwischen 65 und 280°C ist sehr groß, so dass man low & slow Gerichte zubereiten kann, aber eben auch mal eine Pizza oder ein Brot backen kann. Auch die Grillergebnisse brauchen sich nicht zu verstecken und stehen denen teurerer Modelle in nichts nach. Sowohl das Pulled Pork, als auch die Ribs waren perfekt.
Bedenken hatten wir aufgrund des relativ kleinen Pelletvorratbehälters von gerade mal 4,5 kg. Da der ALDI Pelletsmoker aber sehr sparsam ist, reicht eine Füllung hier problemlos für 11-12 Stunden bei 120°C Gartemperatur. Man kommt also durch die Nacht, ohne nachfüllen zu müssen. Dennoch wäre es wünschenswert, wenn der Grill 2-3 kg mehr Pellets fassen würde, damit man die Nachtschicht etwas entspannter angehen könnte. Hätte man hier einen etwas größeren Vorratsbehälter eingeplant, hätte das den Grill sicherlich nicht viel teurer gemacht. Aber man kann ja für 299€ nicht alles haben. 😉

Man muss kein großer Prophet sein, um vorauszusagen, dass dieser Grill am 15.07. nicht besonders lange in den Regalen bei ALDI Nord liegen wird. Es handelt sich um Aktionsware, die nur so lange verfügbar ist, wie der Vorrat reicht. Wer den ALDI Pelletsmoker haben möchte, sollte daher frühzeitig in seiner ALDI Nord Filiale auf der Matte stehen. Die meisten ALDI Filialen öffnen um 7 Uhr. Unsere Prognose: Wer um 7:10 Uhr kommt, wird vermutlich leer ausgehen.
Hinweis: Das Gerät gibt es ausschliesslich in den Filialen bei ALDI Nord, nicht online und nicht bei ALDI Süd!

aldi pelletsmoker-625587e12c5f76a3b065f7cf6b1efbc5 s 117 d mm r g-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. 😉

36 Kommentare

  1. Gerad bei uns im Aldi für 199€ geschossen jihaaaa. Hier oben stehen die sich die Beine in den Bauch bei Aldi – kauft keiner.

    Für den Preis konnte ich dann aber echt nicht mehr widerstehen

    • Das kann man pauschal nicht sagen, da es immer auf den Hersteller (und somit die Qualität der Geräte) und eben auch des verwendeten Brennstoffes ankommt. Generell sollte es da aber nicht so gravierende Unterschiede geben.

  2. Hallo Grillgemeinde,

    nur mal so am Rande. Im Raum Ahrensburg und Bargtheheide gibt es den Smoken noch.

    Nordische Grüße

    Dirk

  3. Danke des Test hier und dem frühen Anstellen vor der Aldi-Nord Filiale war ich tatsächlich einer von zwei glücklichen neuen Pelletsmoker-Besitzern. Zu Hause ausgepackt, zusammengebaut und eingebrannt. Also der Plan war auf maximale Temperatur einzustellen und dann 15-20 Minuten auf Höchsttemperatur laufen zu lassen. Damit nahm das Unheil seinen Lauf, der Smoker heizte wunderbar auf. Eine Temperatur von 280 Grad war nach rund 12-15 Minuten erreicht. Leider wurde die Temperatur nun aber nicht eingeregelt bzw. begrenzt. Der Smoker heizte fröhlich weiter, ratzfatz waren 315 Grad erreicht und ich beendete manuell das Höllenfeuer. Der Smoker wurde auf 120 Grad eingestellt, die nach weitereb 10 Minuten auch erreicht wurden. Die hohen Temperaturen hatten aber auch dazu geführt, dass das Dichtband am Deckel geschmolzen war (ziemliche Sauerei). Den Smoker kann ich leider nicht weiter benutzen, da eine automatische Temperaturbegrenzung nicht vorgenommen wird. Am nächsten Tag reklamierte ich umgehend bei Aldi-Nord. Die lapidare Auskunft war, dass mein Anliegen an den Hersteller weitergeleitet wurde. Seit 2 Wochen habe ich nun weder von Aldi-Nord noch vom Hersteller ein Lebenszeichen erhalten. Werde den Smoker nun ersatzlos zurückgeben. Schade, alle Vorurteile zu einem Discounter wurden voll und ganz erfüllt.

  4. Hallo und Moin aus dem Norden.

    hier kurz meine Erfahrungen:
    Über die Grillergebnisse brauchen wir nicht sprechen – alle waren wirklich top mit dezenter Rauchnote (bisher Lion Rips, Chicken Wings, Ratatoulli, Hackbällchen Toskana). Die Rippchen waren auch definitiv besser als alle, die ich bisher vom WSM gemacht habe.
    Der Pelletverbrauch war bei mir ebenfalls höher als bei Thorsten.
    3,5kg Traegerpellets waren nach 5,5h verbraucht (mit Anheizen, 3,5h bei 121° C – 2h bei ca. 150°C). Anheizen geht super fix, Reinigung ebenfalls kein Problem und die Laustärke ist okay. Der Nachbar hat sich nicht beschwert.
    An der Verarbeitung lässt sich auch wenig aussetzen. Natürlich kann man immer an der ein oder anderen Stelle Kleinigkeiten finden (z.B. die Räder, die einfacheren Roste, Größe des Pelletbehälters, Nachrutschen der Pellets), aber insgesamt ist das Preis-/Leistungsverhältnis top.

  5. Hallo Thorsten, vielen Dank für diesen Test. Habe mir daraufhin diesen Pelletsmoker gekauft. Gibt es passenden Rezepte ala Slow-and-low die mit der vorgegebenen Pellet-Menge, ohne aufzufüllen, auskommt?

    Wollte nämlich Wild drauf zubereiten.

    • Hallo Valentyn, grundsätzlich sollte so ziemlich alles mit einer Pelletfüllung machbar sein. Einzig vielleicht bei Pulled Pork oder Brisket könnte es sein, dass man mal nachfüllen muss.

  6. Danke für den Test sowie die hilfreichen Angaben, die mich letztlich auch zum Kauf ermutigt haben.

    Nach zweimaligen Einsatz konnte ich nun eigene Erfahrungen sammeln. Vorab: Die Ergebnisse (Ribs und Pulled Pork) waren Bombe. Perfekte, dicke Rauchringe. Auch die Handhabung ist unkompliziert und im Handbuch gut beschrieben. Möchte den Smoker nicht missen.

    Der Tipp zum erstmaligen Ausbrennen stand allerdings nicht im Handbuch. Ich habs getan, d.h. 15 Min. bei 300 Grad. Zwei Rückschlüsse daraus: Das Thermometer zeigt rund 10 C° mehr an. Laut Handbuch müsste bei 288 C° die Abschaltung erfolgen. Mein Meater bestätigt die Abweichung. Außerdem ist durch die hohe Hitze im Garraum gleich an zahlreichen Stellen die Beschichtung abgeplatzt.

    Der Smoker strahlt sehr viel Hitze nach unten ab. Nach den 15 Minuten hätte ich auf der Ablage an den Füßen gleich ein paar Würstchen mitgrillen können. Auf den Bodenfliesen darunter war an Barfuß stehen nicht zu denken.

    Zum Messen der Kerntemperatur liegt ein Sensor bei. Allerdings existiert keine separate Öffnung dafür am Garraum. Der Deckel verschließt beim Einsatz daher nicht vollständig.

    Zur Lautstärke habe ich kein Vergleich, mein Nachbar teilte mir lediglich mit, dass er sich aus den nächtlichen Dezibel-Grenzen nichts macht. Mein Glück, denn auch ich musste das Schlafzimmerfenster schließlich.

    An schlafen war dennoch kaum zu denken, denn der Pelletsverbrauch ist bei mir deutlich höher als hier angegeben. Selbst bei nächtlichen 17 C° Außentemperatur und eingestellten 110 C° ist der Pelletsbehälter alle 4,5 Stunden leer. Außerdem bleiben am Innenrand des Behälters leider stets zwei handvoll Pellets übrig.
    Nach jedem unmittelbaren Neustart (abkühlen, nachfüllen, aufwärmen, weiter) scheint sich die Temperatur etwas höher einzupegeln. Die höheren Temperaturen beim Start wurden ja hier bereits erwähnt – stören aber nicht.

    Trotz der Abstriche bin auch ich zufrieden und super happy mit dem Schnäppchen. Wer das Model sucht und bei Aldi kein Glück hatte, findet es auch für ca. 100 EUR mehr bei einigen Baumärkten.

    • Hallo Jean-Pierre, danke für dein Feedback. Der hohe Pelletverbrauch kommt mir bei dir aber ziemlich komisch vor. Bei 110°C ist dein Pelletbehälter nach 4,5 Stunden leer? Das wäre ja ein Verbrauch von 1 kg pro Stunde im low & slow Bereich. Das ist ja fast 3 x so viel, wie ich im Test hatte. Welche Pellets verwendest du?

    • Mein erstes Pulled Pork bei 110 Grad endete nach ca. 7 Stunden mit leerem Behälter. Die Angabe von 400 Gramm pro Stunde hat sich bei mir nicht realisiert. Ich habe Buchenholz-Pellets (BBQ Toro Beech) verwendet. Noch spannender fand ich, dass bei 230 Grad der Behälter nach einer Stunde leer ist. Die Pelletmenge muss man also definitiv im Blick behalten.

    • Hi zusammen,

      das mit den Pellets kann ich so bestätigen.

      Habe die Burnhard Apfelpellets verwendet, und bei mir müssten so in etwa nach 5h bei 110 °C die Pellets leer gewesen sein. Leider rutschen sie bei mir auch nicht restlos nach. Habe anderswo schon gelesen, dass dies selbst bei teureren Geräten nicht unüblich ist.

      Ich bin generell aber trotzdem zufrieden mit dem Gerät und werde erstmal die folgenden dinge Probieren.

      1. Andere Pellets testen
      2. Pellets vorher etwas „brechen“ (Tüte kneten)
      3. Gitter abschrauben

      Ggf. könnte man den Trichter auch mittels Blechen vergrößern oder steiler machen.

      Falls jemand das mit der Pelletqualität bestätigen kann, würde ich mich sehr über eine weitere Antwort freuen 😉

    • Hallo Karl, die Abdeckhaube ist doch dabei und gehört zum Lieferumfang.

  7. Hallo Thorsten,

    ich habe mir den Smoker gestern gekauft und bin mit der Verarbeitung echt zufrieden. Für 300 EUR macht der Smoker eine echt gut Figur.

    Nur mal eine grundsätzliche Frage, da die Anleitung hier leider wenig hergibt. Wenn ich das Gerät startklar mache schalte ich auf Smoke und es beginnt kräftig zu räuchern. Sobald ich die Zieltemperatur von 150 einstelle und dann das Fleisch auf den Rost lege bleibt vom Rauch wenig übrig.

    Ist das normal?

    Ich dachte das konstant heißer Rauch in der Garkammer ist. Oder werden bei 150 Grad die Pellets rückstandslos verbrannt?

    Momentan liegen Rippchen drauf und ich freue mich bereits auf den Rauchgeschmack – nur ist kein Rauch mehr in Sicht… 🙁

    Viele Grüße!
    Oliver

    • Hi. Ein perfekt eingestellter smoker raucht optisch fast nichts bzw ist ein leichter blauer Dunst zu sehen. Das ist normal und vor allem genau richtig.
      Ich habe mir den smoker vom Aldi ebenfalls gegönnt. Da ich schon länger einen Offset Smoker bediene kann ich Dir sagen das Ding macht was ess sollm guten Appetit 🙂👍

    • Hallo Oliver, der Smoker gibt eigentlich nur beim Startvorgang deutliche Rauchzeichen von sich. Der Rauch beim Smoken soll sauber und klar sein. Das ist ja das Besondere bei Pelletgrills generell, dass sie so sauber verbrennen, dass der Rauch eher sanft ist. Wenn du „vollgequalmte“ Rippchen haben willst, ist ein Pelletsmoker vermutlich nicht das richtige Gerät für dich.

  8. Hallo Thorsten,

    ich bin bei dem Pelletgrill echt am Überlegen. Dazu eine letzte Frage, im kommenden Jahr erhalte ich (hoffentlich) den G32 von Otto Wilde.

    Meinst Du mit der dortigen Smoker Box kriege ich ähnliche Resultate hin? Ich habe zwar noch nen Weber Smoker, aber das ist mir teils echt zu aufwendig den startklar zu machen.

    Mich schreckt der kleine Tank für die Pellets ab. Ihr habt im Sommer getestet, im Winter benötigt der Grill sicher mehr Brennstoff und dann wirds mit den Longjobs über Nacht sicher eng…

    Viele Grüße!
    Oliver

    • Hallo Oliver, du wirst mit einem Gasgrill niemals solche Resultate hinbekommen, wie mit einem Pelletgrill. Das ist ein Holzfeuer und sorgt daher von Haus aus für ein ganz anderes Aroma. Das kann man nicht mit einem Gasgrill vergleichen.
      Was den Verbrauch angeht: Ja, er wird im Winter sicherlich mehr Brennstoff brauchen. Aber selbst wenn er dann nur 7-8 Stunden hält, ist das doch auch noch vollkommen ok und reicht für eine Nachtschicht. Da muss man dann halt mal seinen Schönheitsschlaf etwas eher beenden. 😉

  9. Hallo Thorsten, wie stark ist das Material vom Grill? Wenn man den Smoker im Winter draußen hat wird der Holzverbrauch sicher höher sein und dann ist’s wichtig wie gut der Garraum isoliert ist.

    Viele Grüße
    Oliver

    • Hallo Oliver, das Material ist bei so ziemlich allen Pelletsmokern eher dünn (ca. 1,5 mm).

    • Servus Thorsten ✌

      Aller erstens Dank für die Vorstellung des Smoker .

      Hätte eine Frage, wie sieht es mit dem Stromverbrauch aus , und würdest Du einen Wotersmoker gegen einen Pelletsmoker eintauschen.

      Wäre es möglich wenn Du ein YouTube Video hochladen könntest von Pelletsmoker ( Bedienung Handhabung)

      Danke liebe Grüße aus der Steiermark 🇦🇹

    • Ein Pelletsmoker lässt sich jedenfalls einfacher regeln, als ein Watersmoker. Ich mache keine Youtube-Videos. Die Bedienung ist aber sehr einfach, so wie im Bericht beschrieben.

  10. Wirklich schade, dass es sich anscheinend um einen reinen Werbetext handelt und keine Kommentare veröffentlicht oder Fragen beantwortet werden. Erweckt nicht gerade Vertrauen in das Gerät…

    • Wirklich schade, dass du so ungeduldig bist. 😉
      Ich beantworte immer alle Kommentare, aber das klappt auch nicht immer innerhalb von 1-2 Stunden.

    • Hallo Marc, die Geräusche beim ALDI Pelletgrill würde ich in dem Bereich der preisgünstigen Wettbewerber von GMG und Traeger ansiedeln. Ja, es gibt leisere Geräte, die beispielsweise doppelwandig gedämmt sind. Diese Geräte kosten aber auch weit über 1000€. Aber der ALDI Pelletgrill ist nicht lauter als vergleichbare Mitbewerber.

    • Hallo Marc,
      ich finde das Gerät für diese Preisklasse fast schon leise. Hab gestern zum start eine Bacon Bomb gesmoked und ich war über die Lautstärke positiv überrascht. Die Kiste ist wirklich nicht laut. 👍

  11. Könnt ihr noch etwas zu der Lautstärke des Gebläses sagen? Merkt man vielleicht da den Preis? Schönen Gruß Marc

    • Hallo Marc, grundsätzlich macht jeder Pelletgrill Geräusche, da alle Pelletgrills die Pellets mit einer Schnecke befördern und das Feuer mit einem Lüfter entfachen. Ein lautloser Pelletgrill muss erst noch erfunden werden. 😉
      Die Geräusche beim ALDI Pelletgrill würde ich in dem Bereich der preisgünstigen Wettbewerber von GMG und Traeger ansiedeln. Ja, es gibt leisere Geräte, die beispielsweise doppelwandig gedämmt sind. Aber der ALDI Pelletgrill ist nicht lauter als vergleichbare Mitbewerber.

  12. Hey Thorsten, vielen Dank erstmal für den Test sowie deine ganze Seite. Hab schon sehr viel bei dir gelernt. Was mich in Bezug auf den Pelletsmoker noch interessiert ist die Temperatursteuerung. Stimmt diese mit externen Messungen überein? Bleibt die Temperatur konstant und verteilt sich gleichmäßig im Garraum? Danke und lieben Gruß

    • Hallo Christopher, ich habe keinen externen Vergleichsmessung vorgenommen, da ich natürlich davon ausgehe, dass die Temperatur passt und das hat der Praxistest ja auch bestätigt. 120 Grad sind für mich seit Jahren die ideale low & slow Temperatur und der Praxistest mit Ribs und Pulled Pork hat ja auch gezeigt, dass es perfekt war. Der Pelletbrenner befindet sich mittig unter dem Fettablauf und ist seitlich zu allen Seiten offen, so dass die Temperatur gleichmässig zirkulieren kann.
      Grundsätzlich ist es bei allen Pelletgrills, die wir bisher getestet haben, dass sie nicht auf das Grad genau die richtige Temperatur sofort haben. Das liegt aber grundsätzlich an der Technik, da sie bei zu niedriger Temperatur mehr Pellets fördern und die Temperatur dann ansteigt. Wenn ich beispielsweise 121 Grad C ansteuere und er die Temperatur erhöht, dann fährt er erstmal drüber und geht auch mal bis 130 oder 135 Grad C hoch. fängt sich dann und landet dann irgendwann bei etwa 121 Grad C. Das ist aber nicht weiter tragisch und stört in der Praxis nicht. Bei Traeger und GMG konnte ich das auch so beobachten.

    • Hi. Ich hab hast es tatsächlich getan und extern gemessen. Aber auch nur weil ich deine Frage vor dem Kauf des Smokers schon gelesen hatte. Mir war in Prinzip klar das keine großen Abweichungen zu erwarten sind und die Messung zeigte max 1 bis 2 Grad Abweichungen was beim smoken absolut zu vernachlässigen ist. Die Kiste braucht sich nicht vor den höherpreisigen Geräten zu verstecken.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst aldi pelletsmoker-grillfuerst ad 300x250 2020-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte aldi pelletsmoker-grillkaufberatung klein-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte aldi pelletsmoker-Zubehoer Kaufberatung klein-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?

BBQPit on Social Networks

75,068FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
9,311FollowerFolgen
1,271FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut aldi pelletsmoker-300x100 ak 2-ALDI Pelletsmoker – Was kann der Pelletgrill für 299€?