Pico de Gallo ist eine mexikanische Würzsauce, die aus Tomaten, Zwiebeln, Chilis, Koriander und weiteren Zutaten besteht. Die würzige Salsa eignet sich als Beilage und auch als Topping auf Grillfleisch, Burgern oder Hot Dogs.

Pico de Gallo

Wortwörtlich übersetzt bedeutet Pico de Gallo „Hühnerschnabel“. Ein Name, um dessen Entstehung sich mehrere Mythen ranken. Sei es, wegen der Form der Chilischoten, dem Verzehr der scharfen Chili so dass sich die Zunge anfühlt, als ob ein Hahn darauf herum pickt oder das die Salsa lediglich mit Daumen und Zeigefinger gegessen wurde – egal!

Folgende Zutaten werden für 2 Portionen (als Beilagen-Salat) benötigt:

  • 4 mittelgroße Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3 Stengel Koriander
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chili (grün oder rot – je nach Geschmack)
  • 2 EL Olivenöl (z.B. Jordan Olivenöl)
  • ½ Avocado
  • ¼ Limette
  • ¼ TL Salz
  • ½ TL Limettenpfeffer
Zutaten Pico de Gallo pico de gallo-Pico de Gallo 01-Pico de Gallo – Mexikanische Salsa mit Tomaten und Chili
Alle Zutaten auf einen Blick

 

Die Zubereitung von Pico de Gallo

Die Tomaten werden zunächst geviertelt und das Kerngehäuse entfernt. Anschließend werden die Tomaten mit einem scharfen Messer in kleine Stücke geschnitten. Die Zwiebel wird auch von ihrer Schale befreit, halbiert und ebenfalls in kleine Würfel geschnitten. Die Frühlingszwiebel wird geputzt und ebenso wie die Chilischote in kleine Ringe geschnitten. Wer es nicht so scharf mag, entfernt bei der roten Chili die Kerne und die Membrane oder nimmt direkt grüne Chilis. Letztendlich sorgt die Wahl der Chilischoten bei dieser Salsa für die Schärfe.
Die Avocado halbiert man der Länge nach und dreht die Hälften gegeneinander. So lässt diese sich leichter vom Kern lösen. Die Hälfte mit dem Kern legt man am besten in den Kühlschrank – denn eine Avocado mit Kern hält sich deutlich länger im Kühlschrank, als eine ohne Kern – und verwendet diese anderweitig oder man macht direkt die doppelte Portion. 😉
Die Avocado Hälfte schneidet man nun auch in kleine Stücke. Am besten träufelt man ein kleines bisschen des Limettensaftes darüber damit sie nicht braun wird. Den Koriander sowie die Knoblauchzehe hackt man klein und nun mischt man alles mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel vorsichtig untereinander. Mit Limettensaft, Salz und Limettenpfeffer wird das Pico de Gallo abgeschmeckt und für mindestens 1-2 Stunden kalt gestellt.

Pico de Gallo pico de gallo-Pico de Gallo 02-Pico de Gallo – Mexikanische Salsa mit Tomaten und Chili
Pico de Gallo

 

Leicht gekühlt schmeckt das fruchtig-frische Pico de Gallo am besten. Dieser fruchtig scharfe „Salat“ passt ideal zu leichten Gerichten! Probiert Pico de Gallo auch unbedingt als Topping auf einem Burger oder einem Hot Dog! Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Mexikanische Salsa pico de gallo-Pico de Gallo 150x150-Pico de Gallo – Mexikanische Salsa mit Tomaten und Chili
Pico de Gallo
Stimmen: 3
Bewertung: 4.67
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Mexikanische Salsa pico de gallo-Pico de Gallo 150x150-Pico de Gallo – Mexikanische Salsa mit Tomaten und Chili
    Pico de Gallo
    Stimmen: 3
    Bewertung: 4.67
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Zutaten
      • 4 Tomaten (mittelgroß)
      • 1 Zwiebel
      • 1 Frühlingszwiebel
      • 3 Stengel Koriander
      • 1 Knoblauchzehe
      • 1 Chili (Sorte nach Geschmack)
      • 2 EL Olivenöl
      • 1/2 Avocado
      • 1/4 Limette
      • 1/4 TL Salz
      • 1/2 TL Limettenpfeffer
      Portionen:
      Anleitungen
      1. Die Tomaten werden zunächst geviertelt und das Kerngehäuse entfernt. Anschließend werden die Tomaten mit einem scharfen Messer in kleine Stücke geschnitten. Die Zwiebel wird auch von ihrer Schale befreit, halbiert und ebenfalls in kleine Würfel geschnitten. Die Frühlingszwiebel wird geputzt und ebenso wie die Chilischote in kleine Ringe geschnitten. Wer es nicht so scharf mag, entfernt bei der roten Chili die Kerne und die Membrane oder nimmt direkt grüne Chilis. Letztendlich sorgt die Wahl der Chilischoten bei dieser Salsa für die Schärfe.
      2. Die Avocado halbiert man der Länge nach und dreht die Hälften gegeneinander. So lässt diese sich leichter vom Kern lösen. Die Hälfte mit dem Kern legt man am besten in den Kühlschrank - denn eine Avocado mit Kern hält sich deutlich länger im Kühlschrank, als eine ohne Kern - und verwendet diese anderweitig oder man macht direkt die doppelte Portion. 😉 Die Avocado Hälfte schneidet man nun auch in kleine Stücke. Am besten träufelt man ein kleines bisschen des Limettensaftes darüber damit sie nicht braun wird. Den Koriander sowie die Knoblauchzehe hackt man klein und nun mischt man alles mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel vorsichtig untereinander. Mit Limettensaft, Salz und Limettenpfeffer wird das Pico de Gallo abgeschmeckt und für mindestens 1-2 Stunden kalt gestellt.
      Dieses Rezept teilen

      1 Kommentar

      1. Pico de Gallo wird bei mir regelmäßig gemacht – in Verbindung mit Tacos grandios!

        Taco“Rezept“:
        Fertige Tortillias aus dem Supermarkt
        Pico de Gallo
        Frischkäse (oder Sour Cream)
        Salat
        Fleisch (da funktioniert eigentlich alles: Hackfleisch, Steakstreifen, Lachswürfel oder auch Süßkartoffeln)

        Tortillias mit Frischkäse bestreichen, dann Fleisch + Picco de Gallo drauf . Je nach gusto noch was scharfes und dann noch 1-2 Salatblätter. Einfach, aber richtig gut!

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here