– Advertisement –
– Advertisement –
StartRezepteBurger & Co.Crab Cake Burger - Seafood-Burger mir Krebsfleisch

Crab Cake Burger – Seafood-Burger mir Krebsfleisch

-

– Advertisement –

Unser Crab Cake Burger ist ein genialer Burger für alle Seafood-Liebhaber! Wie man den Krebsfleisch-Burger zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.

Crab Cake Burger

– Advertisement –

Die Basis unseres Crab Cake Burger sind natürlich Crab Cakes. Diese Patties aus Krebsfleisch sehen ähnlich aus wie Fischfrikadellen, sind aber geschmacklich deutlich feiner und vor allem in den Küstenregionen der USA sehr beliebt. Auch wir haben unsere ersten Crab Cakes in den USA gegessen und waren so begeistert, dass wir sie unbedingt mal nachmachen mussten. Aus diesen Crab Cakes ist dann kurzerhand unser Crab Cake Burger entstanden. Wie man einen solchen Burger macht, zeigen wir euch in diesem Rezept. Zugegeben, dieses Rezept ist nicht so ganz einfach nachzumachen, denn Krebsfleisch bekommt man in Deutschland nur selten beim gut sortierten Fischhändler. Alternativ bekommt man aber Krebsfleisch in Dosen beispielsweise bei Amazon. Auch in den USA wird das Krebsfleisch meist eingelegt verkauft.

Folgende Zutaten werden für die Crab Cakes benötigt (Menge reicht für 5 Stück):

Außerdem:

Alle Zutaten für die Crab Cakes auf einen Blick crab cake burger-Crab Cake Burger 01-Crab Cake Burger – Seafood-Burger mir Krebsfleisch
Alle Zutaten für die Crab Cakes auf einen Blick

 

Zubereitung der Crab Cakes

- Advertisement -

Bevor wir den Burger machen können, müssen natürlich die Crab Cakes zubereitet werden. Dafür wird das Ei in einer Schüssel verquirlt und die Frühlingszwiebel wird in sehr feine Ringe, bzw. Streifen geschnitten und zum Ei gegeben. Dann wird die Mayonnaise, der Senf, der Zitronensaft, Tabasco, Salz und Pfeffer hinzugegeben und alles gut miteinander verrührt. Das gute abgetropfte Krebsfleisch wird mit in die Schale gegeben und alles wird gut miteinander vermengt. Aus dieser Krebsfleischmasse werden jetzt 5 gleich große Patties geformt. Diese Patties werden vorsichtig im Panko gewälzt, so dass das Panko rundherum anhaftet. Dabei sollte man besonders behutsam sein, denn die Crab Cakes sind im Rohzustand recht zerbrechlich.
Jetzt ist es Zeit, die Crab Cakes im heißen Fett auszubacken. Wir haben dafür eine gusseiserne Pfanne (Petromax Feuerpfanne fp30h) auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill verwendet. Der Grill wird auf etwa 180°C direkte Hitze aufgeheizt und in die Pfanne wird jeweils 1 EL Olivenöl und 1 EL Butter gegeben. Sobald das Fett heiß ist, werden die Crab Cakes etwa 4-5 Minuten je Seite bei mittlerer Hitze gebraten. Wenn beide Seiten goldbraun und knusprig sind, werden sie aus der Pfanne genommen und auf etwas Küchenpapier abtropfen gelassen.

Die Crab Cakes werden im heißen Fett ausgebacken crab cake burger-Crab Cake Burger 02-Crab Cake Burger – Seafood-Burger mir Krebsfleisch
Die Crab Cakes werden im heißen Fett ausgebacken

 

Wenn die Crab Cakes fertig sind, geht es an den Zusammenbau des Crab Cake Burgers. Dafür wird das Bun aufgeschnitten und mit der Schnittfläche nach unten in der Pfanne, wo die Crab Cakes ausgebacken wurden, im heißen Fett angeröstet. Dann wird auf der Unterseite des Buns ein Salatblatt platziert. Auf das Salatblatt kommt der Crab Cake, darauf 1-2 Scheiben Tomate und ein großzügiger Esslöffel Remoulade. Dann wird der Crab Cake Burger mit dem Deckel geschlossen und dann sofort serviert.

Crab Cake Burger crab cake burger-Crab Cake Burger 03-Crab Cake Burger – Seafood-Burger mir Krebsfleisch
Crab Cake Burger

 

Wer Seafood mag, wird unseren Crab Cake Burger lieben! Das aromatische Krebsfleisch kommt hier richtig gut zur Geltung! Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus und lasst uns gerne ein Feedback in den Kommentaren da, wie es euch geschmeckt hat.

Das Rezept zum Ausdrucken:

Krebsfleisch-Burger crab cake burger-Crab Cake Burger-Crab Cake Burger – Seafood-Burger mir Krebsfleisch

Crab Cake Burger

Unser Crab Cake Burger ist ein genialer Burger für alle Seafood-Liebhaber! Wie man den Krebsfleisch-Burger zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.
4.75 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Keyword: Crab Cake Burger
Portionen: 5 Burger

Zutaten

Außerdem:

Anleitungen

  • Bevor wir den Burger machen können, müssen natürlich die Crab Cakes zubereitet werden. Dafür wird das Ei in einer Schüssel verquirlt und die Frühlingszwiebel wird in sehr feine Ringe, bzw. Streifen geschnitten und zum Ei gegeben. Dann wird die Mayonnaise, der Senf, der Zitronensaft, Tabasco, Salz und Pfeffer hinzugegeben und alles gut miteinander verrührt. Das gute abgetropfte Krebsfleisch wird mit in die Schale gegeben und alles wird gut miteinander vermengt. Aus dieser Krebsfleischmasse werden jetzt 5 gleich große Patties geformt. Diese Patties werden vorsichtig im Panko gewälzt, so dass das Panko rundherum anhaftet. Dabei sollte man besonders behutsam sein, denn die Crab Cakes sind im Rohzustand recht zerbrechlich.
  • Jetzt ist es Zeit, die Crab Cakes im heißen Fett auszubacken. Wir haben dafür eine gusseiserne Pfanne (Petromax Feuerpfanne fp30h) auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill verwendet. Der Grill wird auf etwa 180°C direkte Hitze aufgeheizt und in die Pfanne wird jeweils 1 EL Olivenöl und 1 EL Butter gegeben. Sobald das Fett heiß ist, werden die Crab Cakes etwa 4-5 Minuten je Seite bei mittlerer Hitze gebraten. Wenn beide Seiten goldbraun und knusprig sind, werden sie aus der Pfanne genommen und auf etwas Küchenpapier abtropfen gelassen.
  • Wenn die Crab Cakes fertig sind, geht es an den Zusammenbau des Crab Cake Burgers. Dafür wird das Bun aufgeschnitten und mit der Schnittfläche nach unten in der Pfanne, wo die Crab Cakes ausgebacken wurden, im heißen Fett angeröstet. Dann wird auf der Unterseite des Buns ein Salatblatt platziert. Auf das Salatblatt kommt der Crab Cake, darauf 1-2 Scheiben Tomate und ein großzügiger Esslöffel Remoulade. Dann wird der Crab Cake Burger mit dem Deckel geschlossen und dann sofort serviert.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!
Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)

Kommentieren Sie den Artikel

Recipe Rating




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,067FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
9,697FollowerFolgen
1,286FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut