StartFleisch GerichteGeflügelButterfly Chicken Drumsticks

Butterfly Chicken Drumsticks

-

Butterfly Chicken Drumsticks sind Hähnenunterkeulen, die vor der Zubereitung schmetterlingsartig aufgeschnitten werden. Wie man das macht und was das Besondere an dieser Zubereitungsart ist, erfahrt ihr in diesem Rezept.

Butterfly Chicken Drumsticks

Wir lieben Drumsticks! Die Hähnchenunterkeulen sind geschmackvoll und es gibt zahlreiche Zubereitungsvarianten. In diesem Rezept zeigen wir euch, wie man Butterfly Chicken Drumsticks zubereitet. Dabei wird der fleischige Teil des Drumsticks am Knochen aufgeschnitten und aufgeklappt. Dabei entsteht eine größere Oberfläche, durch die die Keulen mehr Rub, mehr Röstaromen und somit einfach mehr Geschmack bekommen. Außerdem garen sie schneller und gleichmäßiger.
In diesem Rezept zeigen wir euch gleich zwei Varianten, denn wir haben unsere Butterfly Chicken Drumsticks mit einer BBQ-Sauce (The Barbecue Sauce rauchig-süß) und mit Alabama White Sauce serviert.

Folgende Zutaten werden für dieses Rezept benötigt:

Für die Alabama White Sauce:

Alle Zutaten für die Butterfly Chicken Drumsticks auf einen Blick butterfly chicken drumsticks-Butterfly Chicken Drumsticks 01-Butterfly Chicken Drumsticks
Alle Zutaten für die Butterfly Chicken Drumsticks auf einen Blick

 

Zubereitung der Alabama White Sauce

- Advertisement -

Zunächst wird die weiße Sauce zubereitet, da diese vor dem Servieren für 2-3 Stunden im Kühlschrank durchziehen sollte. Die Alabama White Sauce wird kalt angerührt. Dafür werden einfach alle Zutaten der Sauce in eine Schale gegeben und gut miteinander verrührt. Anschließend wird die Sauce zum Durchziehen abgedeckt in den Kühlschrank gestellt. Vor dem Servieren nochmal gut durchrühren, da der Pfeffer in der Sauce sich sonst unten absetzt. Die White Sauce kann auch ein paar Tage eher zubereitet werden, denn luftdicht verschlossen hält sie sich im Kühlschrank problemlos 1-2 Wochen.

Aufschneiden der Drumsticks

Die größte Schwierigkeit an diesem Rezept ist das Aufschneiden der Drumsticks. Wobei das eigentlich keine wirkliche Schwierigkeit darstellt, denn wenn man das ein paar Mal gemacht hat, geht es sehr schnell. Zunächst wird mit einem scharfen Filetiermesser auf dem Knochen der Unterkeule heruntergeschnitten. Dann lässt man das Fleisch seitlich auf beiden Seiten des Knochens und klappt es einfach auf. Dabei empfiehlt es sich auch gleich die Sehnen in der Keule zu entfernen, denn darauf möchte später niemand herumkauen. Die Sehnen lassen sich beim Aufschneiden der Keule auch ganz einfach entfernen.

Die Drumsticks werden aufgeschnitten und die Sehnen werden entfernt butterfly chicken drumsticks-Butterfly Chicken Drumsticks 02-Butterfly Chicken Drumsticks
Die Drumsticks werden aufgeschnitten und die Sehnen werden entfernt

 

Anschließend werde die Drumsticks nebeneinander gelegt und von beiden Seiten gleichmäßig mit dem BBQ-Rub bestreut. Dann werden sie mit etwas Öl in eine ausreichend große Schüssel gegeben und nochmal gut durchmischt. Das Öl sorgt dafür, dass der Rub besser haftet und die Hähnchenkeulen später beim Grillen nicht am Grillrost festkleben.
Wenn die Hähnchenkeulen gewürzt sind, wird der Grill aufgeheizt. Wir haben unsere Butterfly Chicken Drumsticks auf dem Otto Wilde G32 Connected Gasgrill zubereitet. Den Grill haben wir auf 180°C direkte Hitze aufgeheizt und die die Drumsticks dann zunächst mit der Hautseite nach unten gegrillt, damit die Haut knusprig wird.

Die Butterfly Chicken Drumsticks werden auf dem Otto Wilde G32 Connected Gasgrill gegrillt butterfly chicken drumsticks-Butterfly Chicken Drumsticks 03-Butterfly Chicken Drumsticks
Die Butterfly Chicken Drumsticks werden auf dem Otto Wilde G32 Connected Gasgrill gegrillt

 

Wenn die Hautseite knusprig ist, werden die Drumsticks gewendet und auch von der anderen Seite direkt gegrillt. Je nach Temperatur im Grill dauert das etwa 5-6 Minuten je Seite.

Wenn die Hautseite angeröstet ist, werden die Drumsticks gewendet butterfly chicken drumsticks-Butterfly Chicken Drumsticks 05-Butterfly Chicken Drumsticks
Wenn die Hautseite angeröstet ist, werden die Drumsticks gewendet

 

Wenn die Drumsticks von beiden Seiten angeröstet sind, werden sie mittig auf der Grillfläche zusammengezogen und die beiden Brenner unter den Drumsticks werden ausgeschaltet, so dass hier eine indirekte Grillfläche entsteht. Die beiden äußeren Brenner des Grills werden auf volle Leistung hochgedreht. Die Zitrone wird in drei dicke Scheiben geschnitten und über direkter Hitze angegrillt. Die Barbecue Sauce wird mit dem Ahornsirup vermischt und die Hälfte der Butterfly Chicken Drumsticks wird mit der Barbecue Sauce bepinselt.

Zitronenscheiben werden angegrillt butterfly chicken drumsticks-Butterfly Chicken Drumsticks 04-Butterfly Chicken Drumsticks
Zitronenscheiben werden angegrillt

 

Je nach Dicke der Drumsticks sollten diese noch etwa 5 Minuten indirekt gar ziehen. Wer sich unsicher ist, prüft die Kerntemperatur mit einem Einstichthermometer. Die Kerntemperatur sollte etwa 80°C betragen. Die Zitronenscheiben werden etwa 90 Sekunden je Seite direkt angegrillt, so dass die Schnittflächen karamellisieren. Kurz vor dem Servieren werden die Drumsticks mit dem warmen Saft der angegrillten Zitronenscheiben beträufelt. Auf die bisher unglasierten Unterkeulen wird dann die Alabama White Sauce geträufelt und dann können die Butterfly Chicken Drumsticks auch schon serviert werden.

Butterfly Chicken Drumsticks butterfly chicken drumsticks-Butterfly Chicken Drumsticks 06-Butterfly Chicken Drumsticks
Butterfly Chicken Drumsticks

 

Butterfly Chicken Drumsticks sind eine geniale Hähnchenkeulen-Variante. Sie sind schnell zubereitet und bekommen durch die vergrößerte Oberfläche mehr Röstaromen und mehr Geschmack, da sie einfach mehr Rub und Sauce aufnehmen. Probiert unsere Butterfly Chicken Drumsticks unbedingt mal aus und lasst uns gerne euer Feedback in den Kommentaren da. Viel Spaß beim Nachgrillen!

Das Rezept zum Ausdrucken:

Butterfly Chicken Drumsticks butterfly chicken drumsticks-Butterfly Chicken Drumsticks-Butterfly Chicken Drumsticks

Butterfly Chicken Drumsticks

Butterfly Chicken Drumsticks sind Hähnenunterkeulen, die vor der Zubereitung schmetterlingsartig aufgeschnitten werden. Wie man das macht und was das Besondere an dieser Zubereitungsart ist, erfahrt ihr in diesem Rezept.
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Keyword: Butterfly Chicken Drumsticks
Portionen: 8 Drumsticks

Zutaten

Für die Alabama White Sauce:

Anleitungen

  • Zunächst wird die weiße Sauce zubereitet, da diese vor dem Servieren für 2-3 Stunden im Kühlschrank durchziehen sollte. Die Alabama White Sauce wird kalt angerührt. Dafür werden einfach alle Zutaten der Sauce in eine Schale gegeben und gut miteinander verrührt. Anschließend wird die Sauce zum Durchziehen abgedeckt in den Kühlschrank gestellt. Vor dem Servieren nochmal gut durchrühren, da der Pfeffer in der Sauce sich sonst unten absetzt. Die White Sauce kann auch ein paar Tage eher zubereitet werden, denn luftdicht verschlossen hält sie sich im Kühlschrank problemlos 1-2 Wochen.
  • Die größte Schwierigkeit an diesem Rezept ist das Aufschneiden der Drumsticks. Wobei das eigentlich keine wirkliche Schwierigkeit darstellt, denn wenn man das ein paar Mal gemacht hat, geht es sehr schnell. Zunächst wird mit einem scharfen Filetiermesser auf dem Knochen der Unterkeule heruntergeschnitten. Dann lässt man das Fleisch seitlich auf beiden Seiten des Knochens und klappt es einfach auf. Dabei empfiehlt es sich auch gleich die Sehnen in der Keule zu entfernen, denn darauf möchte später niemand herumkauen. Die Sehnen lassen sich beim Aufschneiden der Keule auch ganz einfach entfernen.
  • Anschließend werde die Drumsticks nebeneinander gelegt und von beiden Seiten gleichmäßig mit dem BBQ-Rub bestreut. Dann werden sie mit etwas Öl in eine ausreichend große Schüssel gegeben und nochmal gut durchmischt. Das Öl sorgt dafür, dass der Rub besser haftet und die Hähnchenkeulen später beim Grillen nicht am Grillrost festkleben.Wenn die Hähnchenkeulen gewürzt sind, wird der Grill aufgeheizt. Wir haben unsere Butterfly Chicken Drumsticks auf dem Otto Wilde G32 Connected Gasgrill zubereitet. Den Grill haben wir auf 180°C direkte Hitze aufgeheizt und die die Drumsticks dann zunächst mit der Hautseite nach unten gegrillt, damit die Haut knusprig wird.
  • Wenn die Hautseite knusprig ist, werden die Drumsticks gewendet und auch von der anderen Seite direkt gegrillt. Je nach Temperatur im Grill dauert das etwa 5-6 Minuten je Seite. Wenn die Drumsticks von beiden Seiten angeröstet sind, werden sie mittig auf der Grillfläche zusammengezogen und die beiden Brenner unter den Drumsticks werden ausgeschaltet, so dass hier eine indirekte Grillfläche entsteht. Die beiden äußeren Brenner des Grills werden auf volle Leistung hochgedreht. Die Zitrone wird in drei dicke Scheiben geschnitten und über direkter Hitze angegrillt. Die Barbecue Sauce wird mit dem Ahornsirup vermischt und die Hälfte der Butterfly Chicken Drumsticks wird mit der Barbecue Sauce bepinselt.
  • Je nach Dicke der Drumsticks sollten diese noch etwa 5 Minuten indirekt gar ziehen. Wer sich unsicher ist, prüft die Kerntemperatur mit einem Einstichthermometer. Die Kerntemperatur sollte etwa 80°C betragen. Die Zitronenscheiben werden etwa 90 Sekunden je Seite direkt angegrillt, so dass die Schnittflächen karamellisieren. Kurz vor dem Servieren werden die Drumsticks mit dem warmen Saft der angegrillten Zitronenscheiben beträufelt. Auf die bisher unglasierten Unterkeulen wird dann die Alabama White Sauce geträufelt und dann können die Butterfly Chicken Drumsticks auch schon serviert werden.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Thorsten Brandenburg
Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,553FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
10,911FollowerFolgen
1,285FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut