- Advertisement -

Schweizer Rösti im Pilzen ist ein Klassiker der Schweizer Küche! Daher schnuppern wir mit diesem Rezept ein wenig Schweizer Bergluft und servieren euch ein schmackhaftes Rösti mit Pilzen!

Schweizer Rösti

– Advertisement –

Knusprig goldbraune Rösti mit leckeren Pilzen sind mittlerweile mehr, als nur ein ursprüngliches Bauernfrühstück. Heutzutage werden Rösti, welche sich von “etwas Rösten” ableiten, als Hauptmahlzeit oder auch als Beilage wie beispielsweise zu Züricher Geschnetzeltem gereicht.
Es scheiden sich die Geister, ob nun frische Kartoffeln oder Pellkartoffeln dafür benutzt werden. Wir sehen das nicht so eng und beide Varianten haben ihre Daseinsberechtigung. Werden die Rösti ohne Sauce gereicht, sollten es frische Kartoffeln sein, denn so bleiben die Rösti schön saftig. Ansonsten dürfen es auch gerne Rösti aus Pellkartoffeln sein, damit die Soße richtig aufgesogen wird.

Folgende Zutaten werden für 4 Portionen benötigt:

Alle Zutaten für Schweizer Rösti mit Pilzen auf einen Blick schweizer rösti-Schweizer Roesti mit Pilzen 01-Schweizer Rösti mit Pilzen
Alle Zutaten für Schweizer Rösti mit Pilzen auf einen Blick

 

- Advertisement -

Zubereitung des Schweizer Rösti

Für unser Rösti Rezept werden zuerst die Kartoffeln geschält und gerieben. Um die Kartoffeln zu raspeln, kann entweder eine Reibe oder eine Küchenmaschine benutzt werden. Wir haben uns hier die Bosch MUM5 Küchenmaschine mit Raspelaufsatz zu Hilfe genommen. So sind die Kartoffeln in wenigen Sekunden fein geraspelt.

Die Kartoffeln werden mit der Küchenmaschine fein geraspelt schweizer rösti-Schweizer Roesti mit Pilzen 02-Schweizer Rösti mit Pilzen
Die Kartoffeln werden mit der Küchenmaschine fein geraspelt

 

Die geraspelten Kartoffelstücke werden jetzt in ein sauberes Küchentuch gegeben und die Flüssigkeit wird ausgepresst und in einer Schüssel aufgefangen. Das “Kartoffelwasser” wird nun für 5 Minuten stehen gelassen und schon ist sichtbar, wie sich die Kartoffelstärke am Boden sammelt. Jetzt wird das Wasser vorsichtig abgeschüttet und übrig bleibt Kartoffelstärke. In diese Schale werden jetzt die geraspelten Kartoffeln gegeben. Dazu wird noch das Ei, die extra Kartoffelstärke, Kümmel, Salz und etwas Pfeffer hinzugefügt und gut durchgemischt. Fertig ist unser rohe “Röstimasse”.

– Advertisement –

Zubereitet haben wir unser Schweizer Rösti im Kamado Joe Big Joe III Keramikgrill. Der Grill wird mit eingelegten Deflektorsteinen auf 180°C indirekte Hitze aufgeheizt. Während der Grill aufheizt, werden die Pilze gesäubert und in Scheiben geschnitten.
Nun wird ein Esslöffel Butterschmalz in eine Pfanne gegeben. Wenn das Schmalz erhitzt ist, wird auch die Röstimasse in die Pfanne gegeben. Die ideale Größe hat hier die Petromax Feuerpfanne fp20h mit 20 cm Durchmesser. Die Kartoffelmasse wird etwa 2 cm hoch in die Pfanne gegeben und wird mit Hilfe eines Esslöffels etwas angedrückt. Wer möchte, kann natürlich auch größere Rösti in einer größeren Pfanne machen, jedoch wird das Wenden dann schwieriger und die Gefahr, dass das Rösti beim Wenden zerbricht ist sehr groß. Das Rösti wird nun bei geschlossenem Deckel rund 5-6 Minuten gebacken, bevor es mit einem Pfannenwender vorsichtig gewendet wird. Nach etwa 10-12 Minuten Gesamtzeit ist die erste Rösti fertig. Daher ist es ratsam, mit einer zweiten Pfanne zu arbeiten, wenn es mehr Rösti geben soll als zwei Stück.

Die Pilze werden angebraten schweizer rösti-Schweizer Roesti mit Pilzen 03-Schweizer Rösti mit Pilzen
Die Pilze werden angebraten

 

Nun ist es an der Zeit die Pilze anzubraten. Dafür wird einfach etwas Butterschmalz in einer weiteren Pfanne erhitzt und die Pilze hinzugeben. Hier haben wir die Petromax Feuerpfanne fp30h verwendet mit 30 cm Durchmesser. Nach 5 Minuten anbraten wird der Knoblauch kleingeschnitten oder gepresst und mit etwas Pfeffer und Salz zu den Pilzen hinzugefügt. Kurz vor Ende der Garzeit, werden noch die Frühlingszwiebeln klein geschnitten und unter die Pilze gehoben.

Feuerpfanne fp30h mit zwei Henkeln Ø 30 cm OVP defekt schweizer rösti-41WJHJNjpWL-Schweizer Rösti mit Pilzen
218 Bewertungen
Feuerpfanne fp30h mit zwei Henkeln Ø 30 cm OVP defekt*
  • Feuerpfanne fp30h mit zwei Henkeln Ø 30 cm OVP defekt
Rösti und Pilze werden gleichzeitig gegart schweizer rösti-Schweizer Roesti mit Pilzen 04-Schweizer Rösti mit Pilzen
Rösti und Pilze werden gleichzeitig gegart

 

Sobald Pilze und Rösti fertig sind, werden die Pilze auf dem Rösti angerichtet und das Schweizer Rösti serviert.

Schweizer Rösti mit Pilzen schweizer rösti-Schweizer Roesti mit Pilzen 05-Schweizer Rösti mit Pilzen
Schweizer Rösti mit Pilzen

 

Außen knusprig, innen geschmackvoll und mit frischen Pilzen serviert, ist das Schweizer Rösti eine echte Delikatesse! Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Schweizer Rösti zum Ausdrucken:

schweizer rösti-Schweizer Roesti mit Pilzen 05 150x150-Schweizer Rösti mit Pilzen
Schweizer Rösti
Stimmen: 11
Bewertung: 4.27
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Schweizer Rösti im Pilzen ist ein Klassiker der Schweizer Küche! Daher schnuppern wir mit diesem Rezept ein wenig Schweizer Bergluft und servieren euch ein schmackhaftes Rösti mit Pilzen!
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 20 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 20 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    schweizer rösti-Schweizer Roesti mit Pilzen 05 150x150-Schweizer Rösti mit Pilzen
    Schweizer Rösti
    Stimmen: 11
    Bewertung: 4.27
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Schweizer Rösti im Pilzen ist ein Klassiker der Schweizer Küche! Daher schnuppern wir mit diesem Rezept ein wenig Schweizer Bergluft und servieren euch ein schmackhaftes Rösti mit Pilzen!
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 20 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 20 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Zutaten
      • 800 g Kartoffeln
      • 300 g Pilze (gemischt)
      • 2 Frühlingszwiebeln
      • 1 Knoblauchzehe
      • 1 Ei
      • 1 EL Speisestärke
      • 1 TL Kümmelsamen
      • 1 TL Meersalz
      • 1/2 TL 9 Pfeffer Symphonie
      • 4 EL Kerrygold Butterschmalz
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Für unser Rösti Rezept werden zuerst die Kartoffeln geschält und gerieben. Um die Kartoffeln zu raspeln, kann entweder eine Reibe oder eine Küchenmaschine benutzt werden. Wir haben uns hier die Bosch MUM5 Küchenmaschine mit Raspelaufsatz zu Hilfe genommen. So sind die Kartoffeln in wenigen Sekunden fein geraspelt. Die geraspelten Kartoffelstücke werden jetzt in ein sauberes Küchentuch gegeben und die Flüssigkeit wird ausgepresst und in einer Schüssel aufgefangen. Das "Kartoffelwasser" wird nun für 5 Minuten stehen gelassen und schon ist sichtbar, wie sich die Kartoffelstärke am Boden sammelt. Jetzt wird das Wasser vorsichtig abgeschüttet und übrig bleibt Kartoffelstärke. In diese Schale werden jetzt die geraspelten Kartoffeln gegeben. Dazu wird noch das Ei, die extra Kartoffelstärke, Kümmel, Salz und etwas Pfeffer hinzugefügt und gut durchgemischt. Fertig ist unser rohe "Röstimasse".
      2. Zubereitet haben wir unser Schweizer Rösti im Kamado Joe Big Joe III Keramikgrill. Der Grill wird mit eingelegten Deflektorsteinen auf 180°C indirekte Hitze aufgeheizt. Während der Grill aufheizt, werden die Pilze gesäubert und in Scheiben geschnitten. Nun wird ein Esslöffel Butterschmalz in eine Pfanne gegeben. Wenn das Schmalz erhitzt ist, wird auch die Röstimasse in die Pfanne gegeben. Die ideale Größe hat hier die Petromax Feuerpfanne fp20h mit 20 cm Durchmesser. Die Kartoffelmasse wird etwa 2 cm hoch in die Pfanne gegeben und wird mit Hilfe eines Esslöffels etwas angedrückt. Wer möchte, kann natürlich auch größere Rösti in einer größeren Pfanne machen, jedoch wird das Wenden dann schwieriger und die Gefahr, dass das Rösti beim Wenden zerbricht ist sehr groß. Das Rösti wird nun bei geschlossenem Deckel rund 5-6 Minuten gebacken, bevor es mit einem Pfannenwender vorsichtig gewendet wird. Nach etwa 10-12 Minuten Gesamtzeit ist die erste Rösti fertig. Daher ist es ratsam, mit einer zweiten Pfanne zu arbeiten, wenn es mehr Rösti geben soll als zwei Stück.
      3. Nun ist es an der Zeit die Pilze anzubraten. Dafür wird einfach etwas Butterschmalz in einer weiteren Pfanne erhitzt und die Pilze hinzugeben. Hier haben wir die Petromax Feuerpfanne fp30h verwendet mit 30 cm Durchmesser. Nach 5 Minuten anbraten wird der Knoblauch kleingeschnitten oder gepresst und mit etwas Pfeffer und Salz zu den Pilzen hinzugefügt. Kurz vor Ende der Garzeit, werden noch die Frühlingszwiebeln klein geschnitten und unter die Pilze gehoben. Sobald Pilze und Rösti fertig sind, werden die Pilze auf dem Rösti angerichtet und das Schweizer Rösti serviert.

      Letzte Aktualisierung am 2.06.2020 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

      1 Kommentar

      1. Mit den besten Rösti-Grüssen und Tipps aus der Schweiz…

        Vorbemerkung: Wir schreiben Röschti 🙂

        1. Nur wenn frische Kartoffeln verwendet werden, so fein reiben wie auf den Bildern ersichtlich. Wenn Pellkartoffeln (oder wie wir sagen: Gschwellti) verwendet werden bitte grob reiben. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Röschti zu einer “Pampe” wird. Bei Gschwellti entfallen die Arbeitsschritte betreffend Flüssigkeit und Kartoffelstärke.

        2. Zum wenden nicht einen Wender oder eine Bratschaufel oder was auch immer verwenden, Pfannendeckel oder grosser Teller nehmen. Deckel auf die Pfanne bzw die Röschti legen. Pfanne und Deckel gut festhalten. In einem Schwung schnell umdrehen. Pfann zurück auf Herd oder Grill stellen. Die Röschti liegt nun in einem Stück auf dem Deckel. Nochmals etwas Butter in Pfanne geben. Vom Deckel die Röschti zurück in die Pfanne gleiten lassen. Kein zweites Mal wenden! Fertig braten. Zum servieren die Röschti mit der gleichen Methode auf einen grossen Teller geben.

        3. Egal ob Grill oder Herd: Wenn möglich und vorhanden eine Gusseisenpfanne verwenden.

        Röschti wird auch gern serviert bzw verwendet mit: Frühstück zusammen mit gebratenem Speck und Spiegelei, alle Arten Bratwürste, “Metzgete” (Leberwürste & Blutwürste ähnlich wie im Elsass und weitere “Schweinereien”), Kalbslebern etc. Auch zum Mischen mit Gemüsen gut geeignet. Einfach der Fantasie ihren Lauf lassen.

        Frohe Festtage aus der Schweiz (und sorry für den langen Kommentar)!

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein