Heute wird es wieder süß auf unserem Grill, denn wir haben den Südstaatenklassiker Pecan Pie gebacken. Der Pecan Pie oder Pekannusskuchen ist ein sehr süßer Kuchen aus den USA und gilt als eine Spezialität in den Südstaaten. Er wird traditionell an festlichen Tagen wie Thanksgiving oder Weihnachten gebacken und mit diesem Rezept schmeckt er einfach nur großartig!

Pecan Pie

In den USA wird im Pecan Pie üblicherweise Maissirup (Corn Syrup) verwendet, den man aber in den hiesigen Supermärkten recht schwer bekommt. Man kann diesen allerdings durch Melasse bzw. Zuckerrübensirup ersetzen. Wir finden den Pekannusskuchen mit Zuckerrübensirup sogar noch etwas stimmiger.

Folgende Zutaten werden für den Pecan Pie benötigt:

Alle Zutaten für Pecan Pie auf einen Blick pecan pie-Pecan Pie Pekannusskuchen 01-Pecan Pie – amerikanischer Pekannusskuchen
Alle Zutaten für Pecan Pie auf einen Blick

 

Zubereitung des Pekannusskuchen

Zuerst bereitet man den Grundteig vor. Dafür wird das Mehl mit 150 g Butter, Salz und Wasser gut miteinander verknetet. Am besten geht dies mit einer Küchenmaschine z.B. der Bosch MUM5. Ist der Teig ordentlich verknetet, wickelt man diesen in Frischhaltefolie und stellt ihn für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.
Ist die Zeit um und der Teig durchgekühlt, kommt man auch schon zum schwierigsten Teil, dem Ausrollen des Teiges. Dieser sollte auf einen Durchmesser von ca. 30 cm ausgerollt werden. Am einfachsten geht das, wenn man den Teig auf Backpapier gibt und über den Teig nochmal eine Lage Backpapier legt. Der Teig ist – wenn er weich wird – sehr klebrig. Daher sollte man ihn zügig ausrollen. Ist der Teig auf ca. 30 cm Durchmesser ausgerollt, zieht man das oberste Backpapier ab und stürzt den Teig in eine gefettete Tarteform. Jetzt kann man das zweite Backpapier ebenfalls vorsichtig abziehen und den Teig gut andrücken, vor allem am Rand. Ist das geschafft, sticht man mit einer Gabel den kompletten Boden ein, so dass keine Luftblasen beim Backen entstehen können.

Le Creuset 91015928060100 Steinzeug Tarte-Form, 28 cm, kirschrot pecan pie-image-Pecan Pie – amerikanischer Pekannusskuchen
67 Bewertungen
Le Creuset 91015928060100 Steinzeug Tarte-Form, 28 cm, kirschrot*
  • Inhalt: 2,1L
  • Größe 28 cm rund mit traditionell gewellten Rand
  • Geeignet für Kühl-/Gefrierschrank, Mikrowelle und Backofen -...
Teig für Pecan Pie pecan pie-Pecan Pie Pekannusskuchen 02-Pecan Pie – amerikanischer Pekannusskuchen
Der Teig wird mit einer Gabel mehrmals eingestochen

 

Solltet ihr ab diesem Punkt gefrustet sein, weil ihr mit dem Teig gekämpft habt, kommen die Pekannusskerne ins Spiel. 175 g davon werden jetzt zerbröselt. Am besten geht das mit einem Frischhaltebeutel und dem Nudelholz, dass ihr eh schon zur Hand habt 😉
Weiter geht’s an der Küchenmaschine. Jetzt gibt man die restliche Butter, den Zucker incl. dem Fruit & Dessert und den Vanillezucker in die Rührschüssel und rührt alles für ca. 5 Minuten schön cremig. Jetzt gibt man während des Rührens nach und nach die Eier hinzu und den Zuckerrübensirup hinzu und lässt jetzt alles nochmal gut durchrühren. Die kleingebröselten Pekannusskerne hebt man jetzt unter und schon kann die komplette Masse auf dem Boden der Tarteform verteilt werden. Damit der Pecan Pie auch optisch was her macht, verteilt man jetzt die restlichen Pekannusskerne auf dem Teig.

Die Pekannusskerne werden dekorativ auf dem Pecan Pie platziert pecan pie-Pecan Pie Pekannusskuchen 03-Pecan Pie – amerikanischer Pekannusskuchen
Die Pekannusskerne werden dekorativ auf dem Pecan Pie platziert

 

Jetzt gibt man die Tarteform für ca. 45 Minuten in den auf 175°C  vorgeheizten Backofen oder in den auf 175°C indirekt eingeregelten Grill. Dafür haben wir den Kamado Joe Classic II Keramikgrill mit dem Divide & Conquer System und den Deflektorsteinen für indirekte Hitze ausgerüstet. Zur Vorsicht haben wir noch den optionalen Pizzastein unter die Tarteform gelegt, damit diese wirklich komplett gerade aufliegt.

Der Pecan Pie wird im Kamado Joe Keramikgrill gebacken pecan pie-Pecan Pie Pekannusskuchen 04-Pecan Pie – amerikanischer Pekannusskuchen
Der Pecan Pie wird im Kamado Joe Keramikgrill gebacken

 

Nach ca. 35 Minuten sollte man das erste Mal nachschauen, ob die Masse nicht zu dunkel wird und eventuell etwas Alufolie über die Form legen, da sich jetzt der hohe Zuckeranteil bemerkbar macht. Nach ca. 45 Minuten sollte der Pecan Pie fertig sein. Jetzt muss man ganz stark sein, denn den absolut lecker duftenden Kuchen muss man komplett auskühlen lassen. Das sollte man tatsächlich, denn sonst zerläuft er auf den Kuchentellern.

Pecan Pie pecan pie-Pecan Pie Pekannusskuchen 05-Pecan Pie – amerikanischer Pekannusskuchen
Pekannusskuchen vom Keramikgrill

 

Wir haben ihn nach gut 3 Stunden angeschnitten und er war supersaftig. Verfeinert mit geschlagener Sahne und einer Tasse Kaffee ein wirklicher Hochgenuss. Noch besser schmeckt er am nächsten Tag. Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Pekannusskuchen pecan pie-Pecan Pie Pekannusskuchen 150x150-Pecan Pie – amerikanischer Pekannusskuchen
Pecan Pie - Pekannusskuchen
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Heute wird es wieder süß auf unserem Grill, denn wir haben den Südstaatenklassiker Pecan Pie gebacken. Der Pecan Pie oder Pekannusskuchen ist ein sehr süßer Kuchen aus den USA und gilt als eine Spezialität in den Südstaaten. Er wird traditionell an festlichen Tagen wie Thanksgiving oder Weihnachten gebacken und mit diesem Rezept schmeckt er einfach nur großartig!
    Portionen
    1 Kuchen
    Kochzeit Wartezeit
    45 Minuten 2-3 Stunden
    Portionen
    1 Kuchen
    Kochzeit Wartezeit
    45 Minuten 2-3 Stunden
    Pekannusskuchen pecan pie-Pecan Pie Pekannusskuchen 150x150-Pecan Pie – amerikanischer Pekannusskuchen
    Pecan Pie - Pekannusskuchen
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Heute wird es wieder süß auf unserem Grill, denn wir haben den Südstaatenklassiker Pecan Pie gebacken. Der Pecan Pie oder Pekannusskuchen ist ein sehr süßer Kuchen aus den USA und gilt als eine Spezialität in den Südstaaten. Er wird traditionell an festlichen Tagen wie Thanksgiving oder Weihnachten gebacken und mit diesem Rezept schmeckt er einfach nur großartig!
      Portionen
      1 Kuchen
      Kochzeit Wartezeit
      45 Minuten 2-3 Stunden
      Portionen
      1 Kuchen
      Kochzeit Wartezeit
      45 Minuten 2-3 Stunden
      Zutaten
      • 250 g Pekannusskerne
      • 200 g Mehl Typ 405
      • 250 g Butter (z.B. Kerrygold)
      • 4 Eier
      • 175 g Zuckerrübensirup (im Original wird Maissirup verwendet)
      • 70 g Zukcer
      • 30 g Fruit & Dessert
      • 1 Packung Vanillezucker
      • 1 Prise Salz
      • 20 ml Wasser
      Portionen: Kuchen
      Anleitungen
      1. Zuerst bereitet man den Grundteig vor. Dafür wird das Mehl mit 150 g Butter, Salz und Wasser gut miteinander verknetet. Am besten geht dies mit einer Küchenmaschine z.B. der Bosch MUM5. Ist der Teig ordentlich verknetet, wickelt man diesen in Frischhaltefolie und stellt ihn für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank. Ist die Zeit um und der Teig durchgekühlt, kommt man auch schon zum schwierigsten Teil, dem Ausrollen des Teiges. Dieser sollte auf einen Durchmesser von ca. 30 cm ausgerollt werden. Am einfachsten geht das, wenn man den Teig auf Backpapier gibt und über den Teig nochmal eine Lage Backpapier legt. Der Teig ist - wenn er weich wird - sehr klebrig. Daher sollte man ihn zügig ausrollen. Ist der Teig auf ca. 30 cm Durchmesser ausgerollt, zieht man das oberste Backpapier ab und stürzt den Teig in eine gefettete Tarteform. Jetzt kann man das zweite Backpapier ebenfalls vorsichtig abziehen und den Teig gut andrücken, vor allem am Rand. Ist das geschafft, sticht man mit einer Gabel den kompletten Boden ein, so dass keine Luftblasen beim Backen entstehen können.
      2. Solltet ihr ab diesem Punkt gefrustet sein, weil ihr mit dem Teig gekämpft habt, kommen die Pekannusskerne ins Spiel. 175 g davon werden jetzt zerbröselt. Am besten geht das mit einem Frischhaltebeutel und dem Nudelholz, dass ihr eh schon zur Hand habt 😉 Weiter geht’s an der Küchenmaschine. Jetzt gibt man die restliche Butter, den Zucker incl. dem Fruit & Dessert und den Vanillezucker in die Rührschüssel und rührt alles für ca. 5 Minuten schön cremig. Jetzt gibt man während des Rührens nach und nach die Eier hinzu und den Zuckerrübensirup hinzu und lässt jetzt alles nochmal gut durchrühren. Die kleingebröselten Pekannusskerne hebt man jetzt unter und schon kann die komplette Masse auf dem Boden der Tarteform verteilt werden. Damit der Pecan Pie auch optisch was her macht, verteilt man jetzt die restlichen Pekannusskerne auf dem Teig.
      3. Jetzt gibt man die Tarteform für ca. 45 Minuten in den auf 175°C vorgeheizten Backofen oder in den auf 175°C indirekt eingeregelten Grill. Nach ca. 35 Minuten sollte man das erste Mal nachschauen, ob die Masse nicht zu dunkel wird und eventuell etwas Alufolie über die Form legen, da sich jetzt der hohe Zuckeranteil bemerkbar macht. Nach ca. 45 Minuten sollte der Pecan Pie fertig sein. Jetzt muss man ganz stark sein, denn den absolut lecker duftenden Kuchen muss man komplett auskühlen lassen. Das sollte man tatsächlich, denn sonst zerläuft er auf den Kuchentellern.

      Letzte Aktualisierung am 18.10.2018 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

      Ich stimme zu.