Es ist Zwetschgenzeit und die Bäume hängen voller Früchte, die geerntet werden wollen. Daher haben wir heute einen gedeckten Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne für euch im Gepäck. Und natürlich haben wir den Kuchen auf dem Grill gebacken!

Zwetschgenkuchen oder Pflaumenkuchen?

Doch bevor wir mit unserem Zwetschgenkuchen-Rezept widmen, gilt es eine Frage zu klären: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Zwetschgen und Pflaumen?
Diese Frage ist eigentlich recht einfach zu beantworten, denn rein optisch gibt es große Unterschiede. Pflaumen sind eher rund und mit einer ausgeprägten Furche versehen. Ihr Fruchtfleisch ist eher weich und süßlich. Es lässt sich jedoch nur Schwer vom Kern lösen. Die Zwetschge ist eher länglich oval und läuft an den Enden spitz zu. Das Fruchtfleisch ist fester und nicht ganz so süß, wie das der Pflaume. Das Fruchtfleisch lässt sich einfach vom Kern lösen. Da Zwetschgen nicht so weich und saftig sind wie Pflaumen, eignen sie sich besser zum Backen, da der Boden vom Kuchen nicht so schnell durchweicht. Und genau deshalb haben wir auch kein Pflaumenkuchen-Rezept für euch, sondern ein Zwetschgenkuchen-Rezept. 😉

Gebacken haben wir unseren Zwetschgenkuchen in der Petromax Feuerpfanne fp25h mit 25 cm Durchmesser.

Für einen Kuchen in dieser Größe werden folgende Zutaten benötigt:

  • 1 kg Zwetschgen
  • 300 g Mehl Typ 405
  • 150 g Kerrygold Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 80 g Zucker
  • 7 EL Milch
  • 5 EL Speisestärke
  • 5 EL Rum
  • 1 EL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
Alle Zutaten für den Zwetschgenkuchen auf einen Blick zwetschgenkuchen-Zwetschgenkuchen Rezept 01-Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne Alle Zutaten für den Zwetschgenkuchen auf einen Blick

 

Zubereitung des Zwetschgenkuchens

Zunächst wird der Teig vorbereitet, da dieser eine Stunde im Kühlschrank ruhen muss. Dafür werden 300 g Mehl, 1 EL Backpulver, 80 g Puderzucker, 5 EL Milch und 150 g weiche Butter gut verknetet, denn daraus entsteht der Mürbeteig für den Boden und das Gitter oben auf dem Kuchen. In Frischhaltefolie gewickelt sollte der Teig für eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Jetzt ist es an der Zeit den Grill vorzubereiten. Wir haben den Zwetschgenkuchen auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill mit eingelegten Deflektorsteinen bei 180°C indirekter Hitze gebacken. Wer den Kuchen lieber im Backofen zubereiten möchten, backt ihn im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze.

Nun werden die Zwetschgen gewaschen, halbiert und entkernt, in einen Topf gemeinsam mit 5 EL Rum, 80 g Zucker, einem halben Teelöffel Zimt gegeben und für 5 Minuten aufgekocht.

Die Zwetschgen werden aufgekocht zwetschgenkuchen-Zwetschgenkuchen Rezept 02-Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne Die Zwetschgen werden aufgekocht

 

Jetzt werden 10 EL der Zwetschgen-/Rum-Flüssigkeit aus dem Topf entnommen, mit 5 EL Speisestärke glatt verrührt und anschließend unter die heiße Zwetschgenmasse gerührt. Diese lässt man nun noch unter ständigem Rühren 1 Minute weiter köcheln und anschließend etwas abkühlen. Jetzt wird die Gusspfanne gut ausgebuttert und 2/3 des Teiges werden in der Pfanne ausgerollt und ca. 2 cm hoch am Rand angedrückt.

Der Teig wird in der Gusspfanne angedrückt zwetschgenkuchen-Zwetschgenkuchen Rezept 03-Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne Der Teig wird in der Gusspfanne angedrückt

 

Darauf wird die Zwetschgenmasse gleichmäßig verteilt. Der restliche Teig wird dünn ausgerollt und mit Hilfe eines Pizzaschneiders in ca. 1 cm breite Streifen geschnitten.

Der restliche Teig wird in 1 cm breite Streifen geschnitten zwetschgenkuchen-Zwetschgenkuchen Rezept 04-Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne Der restliche Teig wird in 1 cm breite Streifen geschnitten

 

Diese werden nun wie ein Gitter über den Kuchen gelegt und anschließend mit Milch bepinselt. Nun kommt der Kuchen in den vorgeheizten Grill oder Backofen und bei 180°C etwa 40-50 Minuten gebacken.

Der Zwetschgenkuchen wird für 40-50 Minuten bei 180°C gebacken zwetschgenkuchen-Zwetschgenkuchen Rezept 05-Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne Der Zwetschgenkuchen wird für 40-50 Minuten bei 180°C gebacken

 

Vor dem Servieren sollte der Zwetschgenkuchen noch etwas auskühlen, da er sonst beim Rausheben zerbrechen würde.

Gedeckter Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne zwetschgenkuchen-Zwetschgenkuchen Rezept 06-Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne Gedeckter Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne

 

Dieser fruchtige Zwetschgenkuchen ist der ideale Kuchen für den Spätsommer! Er schmeckt auch noch nach 2-3 Tagen richtig gut, da er dann schön durchgezogen ist. Lasst ihn euch schmecken und viel Spaß beim Nachbacken!

Sale
Petromax Feuerpfanne' -25 cm mit Henkeln Pfanne, schwarz zwetschgenkuchen-image-Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne
59 Bewertungen
Petromax Feuerpfanne' -25 cm mit Henkeln Pfanne, schwarz*
  • Petromax Feuerpfanne mit zwei Henkeln (Ø 25 cm mit 2 Henkeln)
  • Die Petromax Feuerpfanne aus hochwertigem Gusseisen ist für...
  • Du kannst die Feuerpfanne nicht nur auf dem Elektroherd, über...

Das Rezept zum Ausrucken:

Zwetschgenkuchen zwetschgenkuchen-Zwetschgenkuchen Rezept 150x150-Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne
Zwetschgenkuchen
Votes: 3
Rating: 4.67
You:
Rate this recipe!
Rezept drucken
Es ist Zwetschgenzeit und die Bäume hängen voller Früchte, die geerntet werden wollen. Daher haben wir heute einen gedeckten Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne für euch im Gepäck. Und natürlich haben wir den Kuchen auf dem Grill gebacken!
    Servings Prep Time
    1 Kuchen 15 Minuten
    Cook Time Passive Time
    40-50 Minuten 1 Stunde
    Servings Prep Time
    1 Kuchen 15 Minuten
    Cook Time Passive Time
    40-50 Minuten 1 Stunde
    Zwetschgenkuchen zwetschgenkuchen-Zwetschgenkuchen Rezept 150x150-Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne
    Zwetschgenkuchen
    Votes: 3
    Rating: 4.67
    You:
    Rate this recipe!
    Rezept drucken
    Es ist Zwetschgenzeit und die Bäume hängen voller Früchte, die geerntet werden wollen. Daher haben wir heute einen gedeckten Zwetschgenkuchen aus der Feuerpfanne für euch im Gepäck. Und natürlich haben wir den Kuchen auf dem Grill gebacken!
      Servings Prep Time
      1 Kuchen 15 Minuten
      Cook Time Passive Time
      40-50 Minuten 1 Stunde
      Servings Prep Time
      1 Kuchen 15 Minuten
      Cook Time Passive Time
      40-50 Minuten 1 Stunde
      Ingredients
      • 1 kg Zwetschgen
      • 300 g Weizenmehl Typ 405
      • 150 g Kerrygold Butter
      • 80 g Puderzucker
      • 80 g Zucker
      • 7 EL Milch
      • 5 EL Speisestärke
      • 5 EL Rum
      • 1 EL Backpulver
      • 1/2 TL Zimt
      Servings: Kuchen
      Instructions
      1. Zunächst wird der Teig vorbereitet, da dieser eine Stunde im Kühlschrank ruhen muss. Dafür werden 300 g Mehl, 1 EL Backpulver, 80 g Puderzucker, 5 EL Milch und 150 g weiche Butter gut verknetet, denn daraus entsteht der Mürbeteig für den Boden und das Gitter oben auf dem Kuchen. In Frischhaltefolie gewickelt sollte der Teig für eine Stunde im Kühlschrank ruhen.Jetzt ist es an der Zeit den Grill vorzubereiten. Wir haben den Zwetschgenkuchen auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill mit eingelegten Deflektorsteinen bei 180°C indirekter Hitze gebacken. Wer den Kuchen lieber im Backofen zubereiten möchten, backt ihn im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze.
      2. Nun werden die Zwetschgen gewaschen, halbiert und entkernt, in einen Topf gemeinsam mit 5 EL Rum, 80 g Zucker, einem halben Teelöffel Zimt gegeben und für 5 Minuten aufgekocht. Jetzt werden 10 EL der Zwetschgen-/Rum-Flüssigkeit aus dem Topf entnommen, mit 5 EL Speisestärke glatt verrührt und anschließend unter die heiße Zwetschgenmasse gerührt. Diese lässt man nun noch unter ständigem Rühren 1 Minute weiter köcheln und anschließend etwas abkühlen. Jetzt wird die Gusspfanne gut ausgebuttert und 2/3 des Teiges werden in der Pfanne ausgerollt und ca. 2 cm hoch am Rand angedrückt. Darauf wird die Zwetschgenmasse gleichmäßig verteilt. Der restliche Teig wird dünn ausgerollt und mit Hilfe eines Pizzaschneiders in ca. 1 cm breite Streifen geschnitten. Diese werden nun wie ein Gitter über den Kuchen gelegt und anschließend mit Milch bepinselt. Nun kommt der Kuchen in den vorgeheizten Grill oder Backofen und bei 180°C etwa 40-50 Minuten gebacken.
      3. Vor dem Servieren sollte der Zwetschgenkuchen noch etwas auskühlen, da er sonst beim Rausheben zerbrechen würde.

      Letzte Aktualisierung am 2019-10-21 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

      2 Kommentare

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!

      I confirm

      Please enter your name here