– Advertisement –
– Advertisement –
StartRezepteFingerfoodAsiatische Pork Belly Burnt Ends

Asiatische Pork Belly Burnt Ends

-

– Advertisement –

Asiatische Pork Belly Burnt Ends sind knusprig-süße „Schweinebauchpralinen“ mit einer Glasur aus einer süß-würzigen asiatischen Barbecuesauce. Wie man Pork Belly Burnt Ends Asia Style macht, zeigen wir euch in diesem Rezept.

Asiatische Pork Belly Burnt Ends

– Advertisement –

Es ist Zeit für Pork Belly Burnt Ends Asia Style! Die saftigen Schweinebauch-Würfel mit der karamellisierten Kruste werden in den USA nicht umsonst „Meat Candy“ genannt. Wie man klassische Pork Belly Burnt Ends aus dem Schweinebauch macht, haben wir euch bereits gezeigt. In diesem Rezept geben wir den Schweinebauch-Würfeln einen asiatischen Touch, denn wir lieben die Aromen der asiatischen Küche und vor allem die würzig-süßen Saucen, welche sich wunderbar mit typischen BBQ-Klassikern kombinieren lassen. Geschmacklich bekommen diese Gerichte einen ganz besonderen „Twist“ und werden durch die asiatischen Aromen auf ein völlig neues Level gehoben.

Bei der Auswahl des Schweinebauches sollte man darauf achten, dass der Fettanteil nicht zu hoch ist. Wir haben für dieses Rezept einen 2 kg schweren Schweinebauch vom Schwarzwälder Kräuterschwein verwendet. Das Fleisch stammt aus artgerechter Haltung mit den höchsten Standards eines Tierwohlstalles. Qualität, die man schmeckt!

Folgende Zutaten werden benötigt:

Für die Sauce:

  • 100 ml Hoisin-Sauce
  • 100 ml Sweet Chili Sauce
  • 100 ml Tomaten-Ketchup
  • 50 g Rohrzucker
  • 20 g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
Alle Zutaten für asiatische Pork Belly Burnt Ends auf einen Blick asiatische pork belly burnt ends-Asiatische Pork Belly Burnt Ends 01-Asiatische Pork Belly Burnt Ends
Alle Zutaten für asiatische Pork Belly Burnt Ends auf einen Blick

Zubereitung der Pork Belly Burnt Ends Asia Style

- Advertisement -

Zunächst wird der Schweinebauch vorbereitet. Je nachdem, woher der Schweinebauch bezogen wird, kann es sein, dass zumindest die Rippenknochen bereits ausgelöst sind. Häufig sind jedoch noch die Knorpel drin, die oberhalb der Rippenknochen liegen. Diese sollten in jedem Fall herausgeschnitten werden. Auch die Schwarte – eigentlich das Beste am Schweinebauch – muss weg, denn diese wird beim low & slow Barbecue sowieso nicht knusprig. Die Schwarte muss man aber nicht entsorgt werden, denn daraus kann man beispielsweise Schwartenchips bzw. Knusperschwarte machen.
Wenn der Bauch fertig pariert ist und Knochen, Knorpel und Schwarte entfernt sind, wird der Schweinebauch in etwa 3 cm große Würfel geschnitten. Es muss nicht ganz genau sein und es kommt hier nicht auf den Millimeter an. Die Schweinebauch-Würfel werden dann in einer Schale großzügig mit dem Pit Powder BBQ-Rub gewürzt. Asiatische Pork Belly Burnt Ends benötigen relativ viel BBQ-Rub, da sie eine sehr große Oberfläche haben und alle Seiten etwas Pit Powder abbekommen sollten.

Die Schweinebauch-Würfel werden mit Pit Powder gewürzt asiatische pork belly burnt ends-Asiatische Pork Belly Burnt Ends 02-Asiatische Pork Belly Burnt Ends
Die Schweinebauch-Würfel werden mit Pit Powder gewürzt

 

Die gewürzten Schweinebauch-Würfel sollten jetzt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank gestellt werden, damit der Rub ein wenig anziehen kann. Noch besser ist es, wenn das Fleisch vakuumiert wird und über Nacht im Kühlschrank liegen lässt, da so der Rub noch besser einwirken kann. Am nächsten Tag werden die Pork Belly Burnt Ends dann bei ca. 125°C geräuchert. Wir haben die asiatischen Pork Belly Burnt Ends auf dem Moesta-BBQ Sheriff Pelletgrill zubereitet und diesen mit Pflaumenholz-Pellets auf 125°C aufgeheizt.

Die Pork Belly Burnt Ends werden indirekt für etwa 2-3 Stunden geräuchert. Dabei sollt in erster Linie auf Farbe der Schweinebauch-Würfel geachtet werden und nicht zwingend auf die Zeit. Je nach Temperatur, verwendetem Rub und verwendeten Pellets können die Burnt Ends schneller oder langsamer dunkel werden. Sie sollten im Idealfall eine gold-braune Farbe haben. In unserem Fall haben wir die Würfel nach etwa 2,5 Stunden aus dem Grill genommen.

Die Pork Belly Burnt Ends werden im Moesta-BBQ Sheriff Pelletgrill geräuchert asiatische pork belly burnt ends-Asiatische Pork Belly Burnt Ends 03-Asiatische Pork Belly Burnt Ends
Die Pork Belly Burnt Ends werden im Moesta-BBQ Sheriff Pelletgrill geräuchert

 

Unsere asiatischen Pork Belly Burnt Ends sind jetzt natürlich noch nicht fertig, denn jetzt werden sie gedämpft, damit sie auch zart werden. Dafür werden die Würfel in eine Edelstahlschale, mit ca. 50 g brauen Zucker und Butter-Stücken bedeckt, anschliessend dicht mit Alufolie verschlossen und zurück auf den Grill gegeben. Luftdicht verschlossen garen die Pork Belly Burnt Ends für weitere 90 Minuten. Die Temperatur im Grill bleibt auch jetzt bei etwa 125-135°C.
In der Zwischenzeit bereiten wir unsere asiatische BBQ-Sauce zu. Die Knoblauchzehe wird abgezogen und sehr fein gehackt. Der Ingwer wird geschält und mit einer Küchenreibe fein gerieben. Der Knoblauch und Ingwer wird mit der Hoisin-Sauce, der Chilisauce, dem Tomaten-Ketchup und 50 g Rohrzucker verrührt und dabei kurz erwärmt, damit sich alle Zutaten gut miteinander verbinden.

Nach 90 Minuten wird die Folie über den Pork Belly Burnt Ends abgenommen und die zubereitete Asia-Sauce wird über den Schweinebauchwürfeln verteilt. Jetzt wird alles gut vermischt, so dass alle Würfel komplett mit Sauce bedeckt sind. Die Pork Belly Burnt Ends bleiben jetzt für weitere 20-30 Minuten in der Edelstahlschale (zwischendurch 1-2 durchrühren) und die Sauce beginnt langsam am Fleisch zu karamellisieren. Dabei sollte gut aufgepasst werden, damit die Burnt Ends nicht zu dunkel werden. Zum Schluss werden sie aus der Schale genommen und nochmal für 10-15 Minuten auf den Grillrost gelegt, damit die Sauce besser anziehen kann. In der Zwischenzeit werden die Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten. Kurz vor dem Servieren werden unsere asiatischen Pork Belly Burnt Ends noch mit dem Sesam und den Ringen von den Frühlingszwiebeln garniert.

Asiatische Pork Belly Burnt Ends asiatische pork belly burnt ends-Asiatische Pork Belly Burnt Ends 04-Asiatische Pork Belly Burnt Ends
Asiatische Pork Belly Burnt Ends

 

Diese asiatischen Schweinebauch-Würfel sind eine echte Geschmacksoffenbarung! Das Fleisch ist butterzart und saftig und in Kombination mit der asiatischen BBQ-Sauce ist das eine echte Empfehlung! Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus und lasst uns gerne ein Feedback in den Kommentaren da. Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachmachen.

Asiatische Pork Belly Burnt Ends zum Ausdrucken:

Pork Belly Burnt Ends Asia Style asiatische pork belly burnt ends-Asiatische Pork Belly Burnt Ends-Asiatische Pork Belly Burnt Ends

Asiatische Pork Belly Burnt Ends

Asiatische Pork Belly Burnt Ends sind knusprig-süße "Schweinebauchpralinen" mit einer Glasur aus einer süß-würzigen asiatischen Barbecuesauce.
4,65 von 14 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 4 Stunden
Arbeitszeit: 4 Stunden 30 Minuten
Keyword: Asiatische Pork Belly Burnt Ends
Portionen: 6 Portionen

Zutaten

Für die Sauce:

Anleitungen

  • Zunächst wird der Schweinebauch vorbereitet. Je nachdem, woher der Schweinebauch bezogen wird, kann es sein, dass zumindest die Rippenknochen bereits ausgelöst sind. Häufig sind jedoch noch die Knorpel drin, die oberhalb der Rippenknochen liegen. Diese sollten in jedem Fall herausgeschnitten werden. Auch die Schwarte - eigentlich das Beste am Schweinebauch - muss weg, denn diese wird beim low & slow Barbecue sowieso nicht knusprig. Die Schwarte muss man aber nicht entsorgt werden, denn daraus kann man beispielsweise Schwartenchips bzw. Knusperschwarte machen. Wenn der Bauch fertig pariert ist und Knochen, Knorpel und Schwarte entfernt sind, wird der Schweinebauch in etwa 3 cm große Würfel geschnitten. Es muss nicht ganz genau sein und es kommt hier nicht auf den Millimeter an. Die Schweinebauch-Würfel werden dann in einer Schale großzügig mit dem Pit Powder BBQ-Rub gewürzt. Asiatische Pork Belly Burnt Ends benötigen relativ viel BBQ-Rub, da sie eine sehr große Oberfläche haben und alle Seiten etwas Pit Powder abbekommen sollten.
  • Die gewürzten Schweinebauch-Würfel sollten jetzt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank gestellt werden, damit der Rub ein wenig anziehen kann. Noch besser ist es, wenn das Fleisch vakuumiert wird und über Nacht im Kühlschrank liegen lässt, da so der Rub noch besser einwirken kann. Am nächsten Tag werden die Pork Belly Burnt Ends dann bei ca. 125°C geräuchert. Wir haben die asiatischen Pork Belly Burnt Ends auf dem Moesta-BBQ Sheriff Pelletgrill zubereitet und diesen mit Pflaumenholz-Pellets auf 125°C aufgeheizt. Die Pork Belly Burnt Ends werden indirekt für etwa 2-3 Stunden geräuchert. Dabei sollt in erster Linie auf Farbe der Schweinebauch-Würfel geachtet werden und nicht zwingend auf die Zeit. Je nach Temperatur, verwendetem Rub und verwendeten Pellets können die Burnt Ends schneller oder langsamer dunkel werden. Sie sollten im Idealfall eine gold-braune Farbe haben. In unserem Fall haben wir die Würfel nach etwa 2,5 Stunden aus dem Grill genommen.
  • Unsere asiatischen Pork Belly Burnt Ends sind jetzt natürlich noch nicht fertig, denn jetzt werden sie gedämpft, damit sie auch zart werden. Dafür werden die Würfel in eine Edelstahlschale, mit ca. 50 g brauen Zucker und Butter-Stücken bedeckt, anschliessend dicht mit Alufolie verschlossen und zurück auf den Grill gegeben. Luftdicht verschlossen garen die Pork Belly Burnt Ends für weitere 90 Minuten. Die Temperatur im Grill bleibt auch jetzt bei etwa 125-135°C. In der Zwischenzeit bereiten wir unsere asiatische BBQ-Sauce zu. Die Knoblauchzehe wird abgezogen und sehr fein gehackt. Der Ingwer wird geschält und mit einer Küchenreibe fein gerieben. Der Knoblauch und Ingwer wird mit der Hoisin-Sauce, der Chilisauce, dem Tomaten-Ketchup und 50 g Rohrzucker verrührt und dabei kurz erwärmt, damit sich alle Zutaten gut miteinander verbinden.
  • Nach 90 Minuten wird die Folie über den Pork Belly Burnt Ends abgenommen und die zubereitete Asia-Sauce wird über den Schweinebauchwürfeln verteilt. Jetzt wird alles gut vermischt, so dass alle Würfel komplett mit Sauce bedeckt sind. Die Pork Belly Burnt Ends bleiben jetzt für weitere 20-30 Minuten in der Edelstahlschale (zwischendurch 1-2 durchrühren) und die Sauce beginnt langsam am Fleisch zu karamellisieren. Dabei sollte gut aufgepasst werden, damit die Burnt Ends nicht zu dunkel werden. Zum Schluss werden sie aus der Schale genommen und nochmal für 10-15 Minuten auf den Grillrost gelegt, damit die Sauce besser anziehen kann. In der Zwischenzeit werden die Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten. Kurz vor dem Servieren werden unsere asiatischen Pork Belly Burnt Ends noch mit dem Sesam und den Ringen von den Frühlingszwiebeln garniert.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Kristian van Bergerem
Kristian van Bergerem
Kristian ist dem Grill-Virus im Juli 2011 verfallen, als ihm seine Frau den ersten Kugelgrill zum Geburtstag geschenkt hat. Seitdem folgten regelmäßig weitere Grillsportgeräte. Vor allem Gusseisen, Dutch Oven und Co. haben es dem gelernten Kfz-Techniker-Meister angetan. Seit April 2017 verstärkt Kristian das BBQPit-Team.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,526FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
10,587FollowerFolgen
1,317FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut