- Advertisement -

Lepinje ist ein Fladenbrot, welches im gesamten Balkangebiet sehr bekannt und beliebt ist. Egal ob in Kroatien, Bosnien oder Serbien, die Brotfladen sind in diesen Regionen aus dem Alltag nicht wegzudenken. Wir zeigen euch in diesem Rezept, wie man Lepinje mit wenigen Zutaten selber macht.

Lepinje

– Advertisement –

Für dieses Lepinje-Rezept habe ich mir fachmännischen Rat von meinem Kollegen Danijel von der Odenwälder Feuerküche eingeholt. Danijels Eltern kommen gebürtig aus dem ehemaligen Jugoslawien und haben Mitte der 80er Jahre ein Restaurant mit Balkan-Spezialitäten betrieben. Daher ist unser Lepinje-Rezept in jedem Fall sehr authentisch und genau so wird es vermutlich auch im Balkan-Gebiet gebacken.
In der Regel werden Lepinje als kleine Fladen gebacken, die dann beispielsweise mit Cevapcici als eine Art Sandwich gegessen werden. Die Fladen sind meist deutlich kleiner als das große und runde türkische Fladenbrot.

Folgende Zutaten werden für 6 Lepinje benötigt:

Alle Zutaten für Lepinje auf einen Blick lepinje-Lepinje Fladenbrot Balkan 01-Lepinje – Rezept für das Fladenbrot vom Balkan
Alle Zutaten für Lepinje auf einen Blick

 

- Advertisement -

So wird Lepinje zubereitet

Die Zubereitung der kleinen Fladenbrote ist denkbar einfach. Es wird lediglich etwas Zeit benötigt, da der Teig zweimal gehen muss. Zunächst werden alle Zutaten in eine Rührschüssel gegeben und mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verknetet. Dieser Teig muss jetzt rund 60 Minuten an einem warmen Ort gehen. In dieser Zeit sollte er sein Volumen in etwa verdoppeln. Dann wird der Teig in sechs gleich große Stücke zerteilt und zu Fladen geformt. Die müssen auch nicht besonders gleichmäßig sein.

Der Teig wird zu Fladen geformt lepinje-Lepinje Fladenbrot Balkan 02-Lepinje – Rezept für das Fladenbrot vom Balkan
Der Teig wird zu Fladen geformt

 

Die Fladen werden auf ein Backblech gelegt, mit einem Messer kreuzweise eingeritzt und mit etwas Sesam und etwas Mehl bestreut. Sie müssen jetzt nochmal 30 Minuten gehen, bevor sie gebacken werden.

Während dieser Gehzeit wird der Grill oder Backofen vorgeheizt. Beim Backen ist eine besonders hohe Temperatur von ca. 300°C nötig, da die hohe Hitze förmlich in die Fladen geschossen wird und diese dann aufgehen wie Ballons. Dadurch werden sie dann später besonders fluffig. Die Fladen können auf dem Grill oder dem Backofen gebacken werden, wenn dieser denn Temperaturen um 300°C schafft.

– Advertisement –
Unsere Lepinje werden im Moesta-BBQ Sheriff Pelletgrill gebacken lepinje-Lepinje Fladenbrot Balkan 03-Lepinje – Rezept für das Fladenbrot vom Balkan
Unsere Lepinje werden im Moesta-BBQ Sheriff Pelletgrill gebacken

 

Wir haben unsere Lepinje auf dem Moesta-BBQ Sheriff Pelletgrill gebacken. Dieser hat eine Maximaltemperatur von 310°C und schafft daher problemlos die erforderlichen 300°C. Wenn der Grill die erforderliche Temperatur hat, wird das Backblech mit ein Fladen in den Grill gestellt und die Brote werden bei geschlossenem Deckel für 7-8 Minuten gebacken.

Die Lepinje werden bei 300°C gebacken lepinje-Lepinje Fladenbrot Balkan 04-Lepinje – Rezept für das Fladenbrot vom Balkan
Die Lepinje werden bei 300°C gebacken

 

Die Fladen gehen durch die hohe Hitze wunderbar auf und man sieht förmlich, wie die Hitze in die Fladenbrote geschossen wird. Dadurch werden die Brote richtig schön fluffig. Doch Vorsicht, bei 300°C sollte man das Balkan-Fladenbrot nicht zu lange aus den Augen lassen. Schon eine Minute zu lange könnte zu viel sein und die Fladen brennen auf der Unterseite an. Daher solltet ihr die Brote regelmäßig im Blick behalten.

Die Fladen gehen im Grill auf lepinje-Lepinje Fladenbrot Balkan 05-Lepinje – Rezept für das Fladenbrot vom Balkan
Die Fladen gehen im Grill auf

 

Bereits nach wenigen Minuten sind die Lepinje fertig gebacken und können aus dem Grill geholt werden. Da das Fladenbrot keine knusprige Kruste bekommen soll, werden die noch warmen Lepinje nun mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt.

Lepinje - Das Balkan-Fladenbrot vom Grill lepinje-Lepinje Fladenbrot Balkan 06-Lepinje – Rezept für das Fladenbrot vom Balkan
Lepinje – Das Balkan-Fladenbrot vom Grill

 

Lepinje ist nicht nur einfach ein perfektes Fladenbrot. Dank der kompakten Abmessungen ist es auch perfekt für belegte Sandwiches, Döner und Co.
Im Balkan-Gebiet findet man an jeder Ecke Imbissbuden, die Cevapcici im Fladenbrot servieren. Was bei uns der Döner ist, ist in Kroatien, Bosnien und Serbien Cevapcici im Lepinje. Probiert das unbedingt mal aus! Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Das Rezept zum Ausdrucken:

lepinje-Lepinje Fladenbrot Balkan 06 150x150-Lepinje – Rezept für das Fladenbrot vom Balkan
Lepinje
Stimmen: 11
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Lepinje ist ein Fladenbrot, welches im gesamten Balkangebiet sehr bekannt und beliebt ist. Egal ob in Kroatien, Bosnien oder Serbien, die Brotfladen sind in diesen Regionen aus dem Alltag nicht wegzudenken. Wir zeigen euch in diesem Rezept, wie man Lepinje mit wenigen Zutaten selber macht.
    Portionen Vorbereitung
    6 kleine Fladenbrote 5 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    8 Minuten 90 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    6 kleine Fladenbrote 5 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    8 Minuten 90 Minuten
    lepinje-Lepinje Fladenbrot Balkan 06 150x150-Lepinje – Rezept für das Fladenbrot vom Balkan
    Lepinje
    Stimmen: 11
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Lepinje ist ein Fladenbrot, welches im gesamten Balkangebiet sehr bekannt und beliebt ist. Egal ob in Kroatien, Bosnien oder Serbien, die Brotfladen sind in diesen Regionen aus dem Alltag nicht wegzudenken. Wir zeigen euch in diesem Rezept, wie man Lepinje mit wenigen Zutaten selber macht.
      Portionen Vorbereitung
      6 kleine Fladenbrote 5 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      8 Minuten 90 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      6 kleine Fladenbrote 5 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      8 Minuten 90 Minuten
      Zutaten
      • 400 g Mehl (Weizenmehl Typ 405)
      • 1 TL Salz
      • 50 ml Olivenöl
      • 7 g Trockenhefe
      • 250 ml Wasser
      • 1 TL Sesam (geröstet)
      Portionen: kleine Fladenbrote
      Anleitungen
      1. Die Zubereitung der kleinen Fladenbrote ist denkbar einfach. Es wird lediglich etwas Zeit benötigt, da der Teig zweimal gehen muss. Zunächst werden alle Zutaten in eine Rührschüssel gegeben und mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verknetet. Dieser Teig muss jetzt rund 60 Minuten an einem warmen Ort gehen. In dieser Zeit sollte er sein Volumen in etwa verdoppeln. Dann wird der Teig in sechs gleich große Stücke zerteilt und zu Fladen geformt. Die müssen auch nicht besonders gleichmäßig sein.
      2. Die Fladen werden auf ein Backblech gelegt, mit einem Messer kreuzweise eingeritzt und mit etwas Sesam und etwas Mehl bestreut. Sie müssen jetzt nochmal 30 Minuten gehen, bevor sie gebacken werden. Während dieser Gehzeit wird der Grill oder Backofen vorgeheizt. Beim Backen ist eine besonders hohe Temperatur von ca. 300°C nötig, da die hohe Hitze förmlich in die Fladen geschossen wird und diese dann aufgehen wie Ballons. Dadurch werden sie dann später besonders fluffig. Die Fladen können auf dem Grill oder dem Backofen gebacken werden, wenn dieser denn Temperaturen um 300°C schafft.
      3. Wir haben unsere Lepinje auf dem Moesta-BBQ Sheriff Pelletgrill gebacken. Dieser hat eine Maximaltemperatur von 310°C und schafft daher problemlos die erforderlichen 300°C. Wenn der Grill die erforderliche Temperatur hat, wird das Backblech mit ein Fladen in den Grill gestellt und die Brote werden bei geschlossenem Deckel für 7-8 Minuten gebacken. Die Fladen gehen durch die hohe Hitze wunderbar auf und man sieht förmlich, wie die Hitze in die Fladenbrote geschossen wird. Dadurch werden die Brote richtig schön fluffig. Doch Vorsicht, bei 300°C sollte man das Balkan-Fladenbrot nicht zu lange aus den Augen lassen. Schon eine Minute zu lange könnte zu viel sein und die Fladen brennen auf der Unterseite an. Daher solltet ihr die Brote regelmäßig im Blick behalten.
      4. Bereits nach wenigen Minuten sind die Lepinje fertig gebacken und können aus dem Grill geholt werden. Da das Fladenbrot keine knusprige Kruste bekommen soll, werden die noch warmen Lepinje nun mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt. Lepinje ist nicht nur einfach ein perfektes Fladenbrot. Dank der kompakten Abmessungen ist es auch perfekt für belegte Sandwiches, Döner und Co.

      5 Kommentare

      1. Sehr gutes Rezept, in Kroatien findet man die Brote auf Märkten sehr häufig in Fett gebacken. Wer also eine Fritteuse oder großen Topf dafür hat, sollte es mal ausprobieren.

      2. Hallo Thorsten
        Da kann man nur sagen das Fladenbrot ( Lepinje sieht großartig aus vielen Dank auch an Danijel, VG die Gründauer ( Hessen)

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein