- Advertisement -

Kürbis Burger Buns sind das ideale Hamburgerbrötchen im Herbst! Der Hokkaido-Kürbis sorgt in diesem Bun-Rezept nicht nur für Farbe im Burger-Bun, sondern auch für richtig viel Geschmack und eine tolle Konsistenz!

Kürbis Burger Buns

– Advertisement –

Noch immer sind unsere perfekten Hamburgerbrötchen der beliebteste Beitrag auf BBQPit.de! Das Rezept wurde schon millionenfach aufgerufen und diese Buns heben jeden Burger auf ein neues Level. Wer unsere Buns einmal gebacken hat, wird vermutlich niemals mehr mit einem gekauften Bun zufrieden sein. Doch gerade der Herbst bietet Potenzial für eine schmackhafte Variante unserer Burger Buns. Herbstzeit ist Kürbiszeit! Daher haben wir die Kürbissaison genutzt, um fluffige Burgerbrötchen mit einem Hokkaido-Kürbis zu backen.

Folgende Zutaten werden für 12 Kürbis Buns benötigt:

  • 550 g Mehl Typ 550
  • 1 Hokkaido-Kürbis (250 g Kürbispüree)
  • 100 ml Wasser (lauwarm)
  • 50 ml Milch
  • 1 Ei
  • 35 g Ahornsirup
  • 40 g Kerrygold Butter
  • 5 g Salz
  • 30 g frische Hefe

zusätzlich für das Bestrichen der Buns:

Alle Zutaten für die Kürbis Burger Buns auf einen Blick kürbis burger buns-Kuerbis Burger Buns 01-Kürbis Burger Buns – Hamburgerbrötchen mit Hokkaido-Kürbis
Alle Zutaten für die Kürbis Burger Buns auf einen Blick

 

Zubereitung der Kürbis Burger Buns

Zunächst wird der Kürbis zu einem Kürbispüree verarbeitet. Dafür wird der Kürbis halbiert, entkernt und geschält. Anschließend wird der Kürbis in Spalten (ca. 3-4 cm lang) geschnitten und auf ein mit Backpapier gelegtes Backblech gelegt. Der Ofen wird auf 180°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt und der Kürbis wird ca. 45 Minuten gegart, bis er weich ist.

Hinweis: Der Kürbis muss nicht zwingend im Backofen gegart werden. Er kann auch gekocht oder gedämpft werden. Jedoch wird das Kürbispüree am besten, wenn er im Backofen weich gegart wird, da so der komplette Geschmack enthalten bleibt.

Der Kürbis wird im Backofen weich gegart kürbis burger buns-Kuerbis Burger Buns 02-Kürbis Burger Buns – Hamburgerbrötchen mit Hokkaido-Kürbis
Der Kürbis wird im Backofen weich gegart

 

Wenn die Kürbisspalten sich problemlos mit einer Gabel zerdrücken lassen, ist der Kürbis fertig und kann püriert werden. Zunächst wird er grob mit der Gabel zerdrückt und anschließend sollte ein Stabmixer zu Hilfe genommen werden, damit ein sehr feines Püree hergestellt wird. Insgesamt werden für die Kürbis Burger Buns 250 g Kürbispüree benötigt.

Das Kürbispüree kommt mit in den Teig der Buns kürbis burger buns-Kuerbis Burger Buns 03-Kürbis Burger Buns – Hamburgerbrötchen mit Hokkaido-Kürbis
Das Kürbispüree kommt mit in den Teig der Buns

 

Das Kürbispüree wird nun beiseite gestellt, da es ca. 30 Minuten auskühlen sollte. In der Zwischenzeit werden alle restlichen Zutaten für den Teig in die Rührschüssel der Küchenmaschine gegeben. Wenn das Kürbispüree maximal noch lauwarm ist, wird es ebenfalls mit in die Schüssel gegeben und mit Hilfe der Küchenmaschine (Tipp: Gastroback Design Küchenmaschine Advanced Digital) wird aus allen Zutaten für ca, 7-8 Minuten ein geschmeidiger Teig geknetet.

GASTROBACK 40977 Design Küchenmaschine Advanced Digital, massives Aluminiumguss-Gehäuse, 600 Watt...*
  • 5. 0 Liter Rührschüssel aus Edelstahl
  • Inklusive zusätzlicher 5. 0 Liter Rührschüssel aus Keramik,...
  • Doppelknethaken

Letzte Aktualisierung am 2.12.2020 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Der Teig wird mit der Gastroback Design Küchenmaschine Advanced Digital geknetet kürbis burger buns-Kuerbis Burger Buns 04-Kürbis Burger Buns – Hamburgerbrötchen mit Hokkaido-Kürbis
Der Teig wird mit der Gastroback Design Küchenmaschine Advanced Digital geknetet

 

Wenn der Teig für die Kürbis Burger Buns fertig ist, wird der Teig für rund 60 Minuten abgedeckt gehen gelassen. Nach 60 Minuten sollte sich das Volumen des Teiges etwa verdoppelt haben.

 

Der Teig wird nun auf die gut bemehlte Arbeitsfläche gegeben. Da der Teig relativ viele feuchte Komponenten enthält, ist der Teig auch dementsprechend klebrig. Um ihn problemlos verarbeiten zu können, ist es wichtig mit gut bemehlten Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu arbeiten. Sollte es zu klebrig sein, einfach noch etwas Mehl hinzugeben.

Der Teig wird auf der bemehlten Arbeitsfläche bearbeitet kürbis burger buns-Kuerbis Burger Buns 07-Kürbis Burger Buns – Hamburgerbrötchen mit Hokkaido-Kürbis
Der Teig wird auf der bemehlten Arbeitsfläche bearbeitet

 

Der Teig wird nochmal gut durchgeknetet und dann in 12 etwa gleich große Teiglinge unterteilt. Das muss nicht ganz genau sein. Ein Teigling sollte etwa 90 g schwer sein. Der Teig wird zu einer Kugel gerollt und dann mit der flachen Hand platt gedrückt. Nun werden die Buns “geschliffen”. Durch das Schleifen entsteht die nötige Oberflächenspannung, so dass die Buns gleichmäßig aufgehen und eine schöne Form bekommen.
Der Enden des flachen Teiglings werden dafür immer wieder zur Mitte geklappt. Die jetzt entstehende Kugel wird umgedreht, so dass die Nahtstelle auf der Arbeitsplatte aufliegt. In der Handinnenfläche wird das Bun dann noch ein wenig gerollt und in Form gebracht. Wer sich unsicher ist, wie das kann einfach mal bei Youtube “Burger Buns schleifen” eingeben. Dort findet man das Ganze auch in anschaulich im Video dargestellt.

– Advertisement –
Die fertig geformten Kürbis Burger Buns müssen nochmal 60 Minuten gehen kürbis burger buns-Kuerbis Burger Buns 08-Kürbis Burger Buns – Hamburgerbrötchen mit Hokkaido-Kürbis
Die fertig geformten Kürbis Burger Buns müssen nochmal 60 Minuten gehen

 

Die fertigen Teiglinge werden dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben. Über das Backblech werden noch zwei Lagen Frischhaltefolie gezogen, so dass die Buns an der Oberfläche nicht austrocknen. Die Kürbis Burger Buns sollten jetzt nochmal 60 Minuten gehen, bevor sie in den Backofen kommen.
Nun wird der Anstrich vorbereitet. Dafür wird ein Ei mit 2 EL Milch und 2 EL Wasser verquirlt. Wichtig dabei ist, dass diese Zutaten Zimmertemperatur haben, denn ansonsten könnten die Buns beim Bestreichen zusammenfallen. Mit Hilfe eines Silikonpinsels werden die Buns nun vorsichtig mit dieser Mischung bestrichen. Wer möchte gibt nun noch Sesam oder Kürbiskerne auf die Buns.

Die Buns werden mit Sesam oder Kürbiskernen belegt kürbis burger buns-Kuerbis Burger Buns 09-Kürbis Burger Buns – Hamburgerbrötchen mit Hokkaido-Kürbis
Die Buns werden mit Sesam oder Kürbiskernen belegt

 

Im vorgeheizten Backofen werden die Kürbis Burger Buns nun etwa 15-18 Minuten bei 200°C Ober-/ Unterhitze gebacken, bis sie an der Oberfläche goldbraun sind. Wenn beide Backbleche gleichzeitig im Ofen sind, sollte die nach der Hälfte der Backzeit getauscht werden, da am unteren Backblech weniger Oberhitze ankommt und die Buns so nicht gleichmäßig braun werden. Wenn die Buns fertig sind, werden sie auf ein Gitter zum Abkühlen gegeben.

Kürbis Burger Buns kürbis burger buns-Kuerbis Burger Buns 10-Kürbis Burger Buns – Hamburgerbrötchen mit Hokkaido-Kürbis
Kürbis Burger Buns

 

Die Kürbis Burger Buns sind wunderbar soft, feinporig und leicht süßlich im Geschmack. Der feine Kürbisgeschmack kommt dezent zur Geltung, ohne dominant zu sein. Diese Kürbis Burger Buns sind in der Kürbiszeit eine geniale Alternative zu den herkömmlichen Buns. Probiert diese Buns unbedingt mal aus und lasst uns ein Feedback da!

 

Das Rezept zum Ausdrucken:

Weihnachtsknaller - 20% Rabatt bei Albers Food: Solltet ihr euren Festtagsbraten noch nicht bestellt haben, haben wir wir noch einen Rabattcode für eure Bestellung bei Albers Food: Mit dem Rabattcode BBQPITXMAS bekommt ihr bei Albers Food 20% Rabatt auf eure Bestellung ab einem Mindestbestellwert von 150€. Der Rabattcode ist gültig bis zum 13.12.2020! Einfach die gewünschten Artikel in den Warenkorb legen und beim Auschecken BBQPITXMAS eingeben.


Kürbis Hamburger-Brötchen kürbis burger buns-Kuerbis Burger Buns 150x150-Kürbis Burger Buns – Hamburgerbrötchen mit Hokkaido-Kürbis
Kürbis Burger Buns
Stimmen: 5
Bewertung: 4.8
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Kürbis Burger Buns sind das ideale Hamburgerbrötchen im Herbst! Der Hokkaido-Kürbis sorgt in diesem Bun-Rezept nicht nur für Farbe im Burger-Bun, sondern auch für richtig viel Geschmack und eine tolle Konsistenz!
    Portionen Vorbereitung
    12 Buns 20 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    18 Minuten 180 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    12 Buns 20 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    18 Minuten 180 Minuten
    Kürbis Hamburger-Brötchen kürbis burger buns-Kuerbis Burger Buns 150x150-Kürbis Burger Buns – Hamburgerbrötchen mit Hokkaido-Kürbis
    Kürbis Burger Buns
    Stimmen: 5
    Bewertung: 4.8
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Kürbis Burger Buns sind das ideale Hamburgerbrötchen im Herbst! Der Hokkaido-Kürbis sorgt in diesem Bun-Rezept nicht nur für Farbe im Burger-Bun, sondern auch für richtig viel Geschmack und eine tolle Konsistenz!
      Portionen Vorbereitung
      12 Buns 20 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      18 Minuten 180 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      12 Buns 20 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      18 Minuten 180 Minuten
      Zutaten
      Für den Teig:
      • 550 g Mehl Typ 550
      • 1 Hokkaido-Kürbis (250 g Kürbispüree)
      • 100 ml Wasser (lauwarm)
      • 50 ml Milch
      • 1 Ei
      • 40 g Kerrygold Butter
      • 35 g Ahornsirup
      • 30 g frische Hefe
      • 5 g Salz
      zusätzlich zum Bestreichen:
      • 1 Ei
      • 2 EL Wasser
      • 2 EL Milch
      Portionen: Buns
      Anleitungen
      1. Zunächst wird der Kürbis zu einem Kürbispüree verarbeitet. Dafür wird der Kürbis halbiert, entkernt und geschält. Anschließend wird der Kürbis in Spalten (ca. 3-4 cm lang) geschnitten und auf ein mit Backpapier gelegtes Backblech gelegt. Der Ofen wird auf 180°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt und der Kürbis wird ca. 45 Minuten gegart, bis er weich ist. Wenn die Kürbisspalten sich problemlos mit einer Gabel zerdrücken lassen, ist der Kürbis fertig und kann püriert werden. Zunächst wird er grob mit der Gabel zerdrückt und anschließend sollte ein Stabmixer zu Hilfe genommen werden, damit ein sehr feines Püree hergestellt wird. Insgesamt werden für die Kürbis Burger Buns 250 g Kürbispüree benötigt. Hinweis: Der Kürbis muss nicht zwingend im Backofen gegart werden. Er kann auch gekocht oder gedämpft werden. Jedoch wird das Kürbispüree am besten, wenn er im Backofen weich gegart wird, da so der komplette Geschmack enthalten bleibt.
      2. Das Kürbispüree wird nun beiseite gestellt, da es ca. 30 Minuten auskühlen sollte. In der Zwischenzeit werden alle restlichen Zutaten für den Teig in die Rührschüssel der Küchenmaschine gegeben. Wenn das Kürbispüree maximal noch lauwarm ist, wird es ebenfalls mit in die Schüssel gegeben und mit Hilfe der Küchenmaschine (Tipp: Gastroback Design Küchenmaschine Advanced Digital) wird aus allen Zutaten für ca, 7-8 Minuten ein geschmeidiger Teig geknetet. Wenn der Teig für die Kürbis Burger Buns fertig ist, wird der Teig für rund 60 Minuten abgedeckt gehen gelassen. Nach 60 Minuten sollte sich das Volumen des Teiges etwa verdoppelt haben.
      3. Der Teig wird nun auf die gut bemehlte Arbeitsfläche gegeben. Da der Teig relativ viele feuchte Komponenten enthält, ist der Teig auch dementsprechend klebrig. Um ihn problemlos verarbeiten zu können, ist es wichtig mit gut bemehlten Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu arbeiten. Sollte es zu klebrig sein, einfach noch etwas Mehl hinzugeben. Der Teig wird nochmal gut durchgeknetet und dann in 12 etwa gleich große Teiglinge unterteilt. Das muss nicht ganz genau sein. Ein Teigling sollte etwa 90 g schwer sein. Der Teig wird zu einer Kugel gerollt und dann mit der flachen Hand platt gedrückt. Nun werden die Buns "geschliffen". Durch das Schleifen entsteht die nötige Oberflächenspannung, so dass die Buns gleichmäßig aufgehen und eine schöne Form bekommen. Der Enden des flachen Teiglings werden dafür immer wieder zur Mitte geklappt. Die jetzt entstehende Kugel wird umgedreht, so dass die Nahtstelle auf der Arbeitsplatte aufliegt. In der Handinnenfläche wird das Bun dann noch ein wenig gerollt und in Form gebracht. Wer sich unsicher ist, wie das kann einfach mal bei Youtube "Burger Buns schleifen" eingeben. Dort findet man das Ganze auch in anschaulich im Video dargestellt.
      4. Die fertigen Teiglinge werden dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben. Über das Backblech werden noch zwei Lagen Frischhaltefolie gezogen, so dass die Buns an der Oberfläche nicht austrocknen. Die Kürbis Burger Buns sollten jetzt nochmal 60 Minuten gehen, bevor sie in den Backofen kommen. Nun wird der Anstrich vorbereitet. Dafür wird ein Ei mit 2 EL Milch und 2 EL Wasser verquirlt. Wichtig dabei ist, dass diese Zutaten Zimmertemperatur haben, denn ansonsten könnten die Buns beim Bestreichen zusammenfallen. Mit Hilfe eines Silikonpinsels werden die Buns nun vorsichtig mit dieser Mischung bestrichen. Wer möchte gibt nun noch Sesam oder Kürbiskerne auf die Buns.
      5. Im vorgeheizten Backofen werden die Kürbis Burger Buns nun etwa 15-18 Minuten bei 200°C Ober-/ Unterhitze gebacken, bis sie an der Oberfläche goldbraun sind. Wenn beide Backbleche gleichzeitig im Ofen sind, sollte die nach der Hälfte der Backzeit getauscht werden, da am unteren Backblech weniger Oberhitze ankommt und die Buns so nicht gleichmäßig braun werden. Wenn die Buns fertig sind, werden sie auf ein Gitter zum Abkühlen gegeben.
      - Advertisement -

      2 Kommentare

      1. Hallo,
        kann man die Buns einfrieren? Wenn ja im Rohzustand, also vor dem backen. Oder eher wenn sie fertig gebacken sind und später einfach nur aufgetaut/aufgebacken werden müssen?

        Danke

        • Hallo Dave, die frisch gebackenen Buns auskühlen lassen, dann einfrieren und wenn sie gebraucht werden, gefroren in den Backofen legen, dann den Backofen auf 160°C hochheizen und nach 11-12 Minuten hast du Buns, die sind wie frisch gebacken.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein