Ein Burger geht ja bekanntlicherweise immer. Vor allem ein leckerer selbst gemachter Pulled Pork oder Pulled Chicken Burger. Wer allerdings mal eine leckere Alternative sucht, dem sei unser Pulled Lachs Burger mit Honig-Senf-Creme ans Herz gelegt. Wer Lachs mag wird diesen Burger lieben!

Pulled Lachs Burger

Im Gegensatz zum Pulled Pork oder Pulled Beef ist die Garzeit beim Pulled Lachs bedeutend kürzer. Der zarte Fisch muss nicht stundenlang gegart werden, damit man ihn “pullen” kann. Das Ausseinanderrupfen klappt bei Fisch auch schon, wenn er noch glasig ist. Daher ist dieser Pulled Lachs Burger nicht nur richtig lecker, sondern auch noch schnell gemacht!

Folgende Zutaten werden für vier Pulled Lachs Burger benötigt:

Alle Zutaten für Pulled Lachs auf einen Blick pulled lachs burger-Pulled Lachs Burger 01-Pulled Lachs Burger mit Krabben
Alle Zutaten für den Pulled Lachs Burger auf einen Blick

 

Zubereitung des Pulled Lachs Burgers

Zunächst wird die Honig-Senf-Creme vorbereitet, so dass sie im Kühlschrank noch etwas durchziehen kann. Den Frischkäse, der Senf, die Creme Fraîche und den Honig gibt man in eine Schüssel. Von dem Bund Dill nimmt man jetzt zwei Stile und hackt den Dill fein. Diesen gibt man ebenfalls in die Schüssel. Mit einer Reibe (Tipp: Microplane) gibt man jetzt noch etwas Zitronenabrieb und ein Teelöffel Zitronensaft hinzu. Abgerundet wird das Ganze jetzt mit einem kleinen Teelöffel Ahornsirup und einer Prise Salz. Die ganze Masse mischt man jetzt ordentlich durch. Hier entscheidet der persönliche Geschmack. Wer die Creme gerne etwas süßer möchte fügt noch etwas Honig hinzu ansonsten kann man als Gegenpart etwas Zitronensaft hinzufügen. Fertig ist die Honig-Senf-Creme. Übrigens unsere Creme passt auch hervorragend zu geräucherten Forellen. Die Creme sollte man im Kühlschrank mindestens 30 Minuten durchziehen lassen, besser jedoch 2-3 Stunden.
Den Grill regelt man nun auf etwa 120°C ein und bereitet ein indirektes Setup vor. Zubereitet haben wir den Lachs im Kamado Joe Classic II Keramikgrill, den wir mit dem Divide & Conquer System mit den eingelegten Deflektorsteinen auf 120°C indirekte Hitze eingeregelt haben.

Kamado Joe pulled lachs burger-Pulled Lachs Burger 03-Pulled Lachs Burger mit Krabben
Der Grill wird auf 120°C indirekte Hitze eingeregelt

 

Während der Grill eingeregelt wird, kann man die Glasur für das Lachsfilet zubereiten. Dafür mischt man 3 EL Ahornsirup mit dem geräucherten Paprika und dem Limettenpfeffer. Hat der Grill die Temperatur erreicht legt man den Lachs auf den indirekten Bereich und bestreicht ihn mit der Glasur. Der Lachs wird bei geschlossenem Deckel etwa 25 Minuten bei 120°C indirekt gegrillt. Wer möchte kann noch eine handvoll Wood Chips, wie beispielsweise Erle mit auf die Glut geben. Jedoch sollte man es beim Fisch nicht mit dem Rauch übertreiben.

Der Lachs wird auf dem Kamado Joe indirekt gegrillt pulled lachs burger-Pulled Lachs Burger 02-Pulled Lachs Burger mit Krabben
Der Lachs wird auf dem Kamado Joe indirekt gegrillt

 

5 Minuten vor Ende der Garzeit sollte man den Lachs ein zweites Mal glasieren. Hat der Lachs eine Kerntemperatur von 57° erreicht (Tipp: mit Einstichthermometer PT-100 überprüfen), nimmt man ihn vom Rost und bestreut den Fisch mit etwas gehacktem Dill.

Maverick ProTemp PT-100BBQ Thermocouple, rot/schwarz pulled lachs burger-image-Pulled Lachs Burger mit Krabben
10 Bewertungen
Maverick ProTemp PT-100BBQ Thermocouple, rot/schwarz*
  • Professionelles Einstechthermometer mit super schneller Messzeit...
  • Messbereich von -40 bis 230°C (Abweichungen von max. +/- 1°C) -...
  • Wasserfest mit sehr stabilem und stoßfestem Gehäuse
Lachs mit Dill pulled lachs burger-Pulled Lachs Burger 04-Pulled Lachs Burger mit Krabben
Der Lachs wird mit Dill bestreut

 

Jetzt kann man mit dem „pullen“, also dem auseinanderrupfen beginnen. Jetzt beginnt man mit dem belegen des Buns. Zuerst gibt man ein Klecks der Honig Senf Creme auf das Bun. Wer möchte kann hier auch noch ein bisschen Salat – zum Beispiel Feldsalat – dazu geben. Jetzt schichtet man den gepullten Lachs und die Krabben obendrauf. Optional kann man den Lachs und die Krabben noch mit ein wenig Zitrone beträufeln. Auf den Deckel des Burger Buns gibt man noch mal etwas von der Honig-Senf Creme und fertig ist der Pulled Lachs Burger.

Pulled Lachs Burger mit Krabben pulled lachs burger-Pulled Lachs Burger 05-Pulled Lachs Burger mit Krabben
Pulled Lachs Burger mit Krabben

 

Die süße, rauchige und pfeffrige Note passen mit der leichten Säure einfach perfekt. Wer Fisch und Burger mag, kommt um diesen Pulled Lachs Burger nicht drum herum! Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

pulled lachs burger-Pulled Lachs Burger 05 150x150-Pulled Lachs Burger mit Krabben
Pulled Lachs Burger
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Ein Burger geht ja bekanntlicherweise immer. Vor allem ein leckerer selbst gemachter Pulled Pork oder Pulled Chicken Burger. Wer allerdings mal eine leckere Alternative sucht, dem sei unser Pulled Lachs Burger mit Honig-Senf-Creme ans Herz gelegt. Wer Lachs mag wird diesen Burger lieben!
    Portionen
    4 Burger
    Kochzeit
    30 Minuten
    Portionen
    4 Burger
    Kochzeit
    30 Minuten
    pulled lachs burger-Pulled Lachs Burger 05 150x150-Pulled Lachs Burger mit Krabben
    Pulled Lachs Burger
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Ein Burger geht ja bekanntlicherweise immer. Vor allem ein leckerer selbst gemachter Pulled Pork oder Pulled Chicken Burger. Wer allerdings mal eine leckere Alternative sucht, dem sei unser Pulled Lachs Burger mit Honig-Senf-Creme ans Herz gelegt. Wer Lachs mag wird diesen Burger lieben!
      Portionen
      4 Burger
      Kochzeit
      30 Minuten
      Portionen
      4 Burger
      Kochzeit
      30 Minuten
      Zutaten
      • 600 g Lachsfilet
      • 4 Burger Buns (rustikal)
      • 75 g Nordseekrabben
      • 100 g Frischkäse
      • 30 g Crème fraîche
      • 1 EL Honig
      • 4 EL Ahornsirup
      • 2 EL körniger Senf
      • 1/2 Zitrone
      • 1 Bund Dill
      • 1/4 TL geräuchertes Paprikapulver
      • 1/2 TL Limettenpfeffer
      • 1 Prise Meersalz
      Portionen: Burger
      Anleitungen
      1. Zunächst wird die Honig-Senf-Creme vorbereitet, so dass sie im Kühlschrank noch etwas durchziehen kann. Den Frischkäse, die Creme Fraîche und den Honig gibt man in eine Schüssel. Von dem Bund Dill nimmt man jetzt zwei Stile und hackt den Dill fein. Diesen gibt man ebenfalls in die Schüssel. Mit einer Reibe (Tipp: Microplane) gibt man jetzt noch etwas Zitronenabrieb und ein Teelöffel Zitronensaft hinzu. Abgerundet wird das Ganze jetzt mit einem kleinen Teelöffel Ahornsirup und einer Prise Salz. Die ganze Masse mischt man jetzt ordentlich durch. Hier entscheidet der persönliche Geschmack. Wer die Creme gerne etwas süßer möchte fügt noch etwas Honig hinzu ansonsten kann man als Gegenpart etwas Zitronensaft hinzufügen. Fertig ist die Honig-Senf-Creme. Übrigens unsere Creme passt auch hervorragend zu geräucherten Forellen. Die Creme sollte man im Kühlschrank mindestens 30 Minuten durchziehen lassen, besser jedoch 2-3 Stunden.
      2. Den Grill regelt man nun auf etwa 120°C ein und bereitet ein indirektes Setup vor. Zubereitet haben wir den Lachs im Kamado Joe Classic II Keramikgrill, den wir mit dem Divide & Conquer System mit den eingelegten Deflektorsteinen auf 120°C indirekte Hitze eingeregelt haben. Während der Grill eingeregelt wird, kann man die Glasur für das Lachsfilet zubereiten. Dafür mischt man 3 EL Ahornsirup mit dem geräucherten Paprika und dem Limettenpfeffer. Hat der Grill die Temperatur erreicht legt man den Lachs auf den indirekten Bereich und bestreicht ihn mit der Glasur. Der Lachs wird bei geschlossenem Deckel etwa 25 Minuten bei 120°C indirekt gegrillt. Wer möchte kann noch eine handvoll Wood Chips, wie beispielsweise Erle mit auf die Glut geben. Jedoch sollte man es beim Fisch nicht mit dem Rauch übertreiben.
      3. 5 Minuten vor Ende der Garzeit sollte man den Lachs ein zweites Mal glasieren. Hat der Lachs eine Kerntemperatur von 57° erreicht (Tipp: mit Einstichthermometer PT-100 überprüfen), nimmt man ihn vom Rost und bestreut den Fisch mit etwas gehacktem Dill. Jetzt kann man mit dem „pullen“, also dem auseinanderrupfen beginnen. Jetzt beginnt man mit dem belegen des Buns. Zuerst gibt man ein Klecks der Honig Senf Creme auf das Bun. Wer möchte kann hier auch noch ein bisschen Salat - zum Beispiel Feldsalat - dazu geben. Jetzt schichtet man den gepullten Lachs und die Krabben obendrauf. Optional kann man den Lachs und die Krabben noch mit ein wenig Zitrone beträufeln. Auf den Deckel des Burger Buns gibt man noch mal etwas von der Honig-Senf Creme und fertig ist der Pulled Lachs Burger.

       

      Letzte Aktualisierung am 14.11.2018 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

      8 Kommentare

      1. Das Rezept klingt super. Noch 2 Fragen hierzu:
        Das Filet mit oder ohne Haut grillen?
        Gibt es eine Alternative zum Limetten Pfeffer ? Vielleicht normaler Pfeffer und etwas Schale rein mischen ?

        • Hallo Christoph, du kannst die Haut ruhig dran lassen. Wenn der Lachs fertig ist, kann man ihn ganz leicht von der Haut abziehen. Wenn du keinen Limettenpfeffer hast, nimm einfach ganz normalen Pfeffer.

          • Hallo Thorsten,

            das Rezept habe ich am Wochenende getestet – super lecker! Gut, dass ich noch die selbstgemachte Dinkel Buns hatte.
            Aber ein Hinweis : im Rezept fehlt noch , dass auch der Senf mit den anderen Zutaten vermischt wird :-). Da kommt man zwar selber drauf , aber das schadet da ja nichts.

      2. Auch dieser Burger war wieder super, kann mich meinen Vorgängeren nur anschliessen, über den Senf bin ich auch gestolpert, aber ist ja klar das in eine Honig-Senf-Sauce irgendwie der Senf hinein muss.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

      Ich stimme zu.