Magic Dust ist vermutlich der bekannteste und beliebteste BBQ-Rub der Welt. Erfunden wurde die Gewürzmischung in den USA von Mike Mills genannt „The Legend“. Es handelt sich um eine Universal-Gewürzmischung, welche für nahezu alle Fleischarten geeignet ist. Magic Dust ist ideal für Klassiker wie Spare Ribs und Pulled Pork. Man kann aus Magic Dust auch eine eigene Marinade erstellen, in dem man die Würzmischung in Öl einrührt und anschliessend sein Grillgut damit mariniert.

Magic Dust BBQ-Rub

Was ist eigentlich ein BBQ-Rub? Ein Rub ist eine trockene Gewürzmischung zum Würzen von Grillfleisch. Der Rub wird in der Regel trocken auf das Fleisch gegeben und „einmassiert“. In der Regel werden große Fleischstücke wie Schweinenacken, Schulter (Pulled Pork) oder ganze Rinderbrüste (Beef Brisket) mit einem Rub gewürzt. Ein BBQ-Rub würzt das Fleisch von außen und sorgt dafür, dass sich eine leckere Kruste bildet. Der Rub wird von der Feuchtigkeit im Fleisch am Fleisch gehalten. Man kann das Fleisch auch zunächst dünn mit Senf bestreichen und dann erst den Rub auftragen. Der Senf dient als „Kleber“ und sorgt dafür, dass der Rub besser hält. Ein BBQ-Rub besteht in der Regel aus Salz, Zucker, Gewürzen und Kräutern, welche je nach Zusammenstellung für ein harmonisches Zusammenspiel von süß, salzig und Würzigkeit sorgen.

Magic Dust selber mischen

Magic Dust kann man ganz leicht selber zusammen mischen, oder auch direkt als fertige Mischung bestellen (zum Beispiel von Ankerkraut).  Mit folgenden Zutaten selber mischen. Als Maßeinheit dient hier das US-Cup (Tasse), welcher einem Volumen von 236,588237 ml entspricht. Wer keinen US-Cup als Maßeinheit hat, kann sich einfach 1 Cup, ½ Cup Wasser, etc. in einen deutschen Meßbecher füllen und die entsprechenden Füllhöhen mit einem wasserfesten Stift auf dem Messbecher markieren.

Sale
OXO Good Grips Abgewinkelter Messbecher 250 ml, EU Version magic dust-41Mr6XuTckL-Magic Dust BBQ-Rub Grill-Gewürzmischung
47 Bewertungen
OXO Good Grips Abgewinkelter Messbecher 250 ml, EU Version*
  • US- und metrische Messskala
  • Dank der patentierten schräg nach oben verlaufenden Messskala...
  • Es muss nicht ständig, aufgefüllt, überprüft und angepasst...
  • Weicher, rutschfester Griff. Für den oberen Korb des...
  • Stapelbar mit den anderen Größen des abewinkelten Messbechers....
  • 1/2 Tasse Paprikapulver (mild)
  • 1/4 Tasse Salz
  • 1/4 Tasse brauner Zucker
  • 2 TL Senfpulver
  • 1/4 Tasse Chilipulver
  • 1/4 Tasse Kreuzkümmel (Cumin)
  • 2 TL schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 1/4 Tasse Knoblauchpulver
  • 2 TL Cayennepfeffer

Hinweis:  In diesem Originalrezept ist der Cumin-Anteil recht hoch. Kreuzkümmel ist sehr dominant und nicht jeder mag es so intensiv. Daher empfehle ich, die Menge Kreuzkümmel für den ersten Versuch zu halbieren.

 

Magic Dust magic dust-MD02-Magic Dust BBQ-Rub Grill-Gewürzmischung
Alle Zutaten für die Magic Dust in einer Schüssel

 

Man gibt alle Gewürze in eine Schale und vermischt sie dann. Tipp: Wenn man kein Senfpulver bekommt, kann man einfach Senfkörner im Mörser oder einer Gewürzmühle zermahlen. Bei der Zugabe von Chili und Cayenne Pfeffer sollte man etwas vorsichtig sein, denn wenn die Gewürzmischung einmal zu scharf ist, bekommt man die Schärfe nicht so einfach raus. Cumin (Kreuzkümmel) ist sehr dominant. Auch hier sollte man bei der Dosierung vorsichtig sein. Ich habe den Cumin-Anteil in dieser Mischung bereits reduziert. Wer mehr mag, kann auch gerne die doppelte Menge Cumin in die Mischung geben.

 

Memphis Dust

Es gibt zahlreiche Varianten von Magic Dust. Sehr beliebt ist beispielsweise auch die Variante Memphis Dust von Meathead Goldwyn, welche komplett ohne Kreuzkümmel auskommt. Als Maßeinheit dient auch hier das US-Cup (Tasse). In Meatheads Originalversion ist kein Salz enthalten. Wir sind jedoch der Meinung, dass Salz ein essentieller Bestandteil eines BBQ-Rubs ist und haben in dieser Version eine halbe Tasse Salz hinzugefügt.

  • 3/4 Tasse brauner Rohrzucker
  • 3/4 Tasse weisser Zucker
  • 1/2 Tasse Paprika mild
  • optional: 1/2 Tasse Salz
  • 1/4 Tasse Knoblauchpulver
  • 2 EL schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 2 EL Ingwer gemahlen
  • 2 EL Zwiebelpulver
  • 2 TL Rosmarin (pulverisiert im Mörser)

 

Magic Dust magic dust-MagicDust01-Magic Dust BBQ-Rub Grill-Gewürzmischung
Magic Dust und Memphis Dust sind echte Klassiker, die im BBQ nicht wegzudenken sind.

 

Magic Dust ist der Allround BBQ-Rub

Magic Dust ist ein würziger Universal-Rub, der in keinem Haushalt fehlen sollte. Egal ob auf Schwein oder Geflügel: Magic Dust sorgt immer für die richtige Würze. Ich mische den Rub meist in einer größeren Menge an, denn der Rub hält sich problemlos über mehrere Monate oder Jahre. Ich bewahre ihn lichtgeschützt in einer geschlossenen Tupperdose auf, so dass kein Aroma entweichen kann.

Tipp: Ihr habt nicht alle Gewürze im Haus, oder wollt nicht alle Zutaten kaufen? Magic Dust gibt es auch bereits fertig gemischt aus dem Hause Ankerkraut. Außerdem bieten Händler wie Grillfürst auch Magic Dust an.

Ankerkraut Magic Dust im Streuer - BBQ Rub Gewürzmischung zum Marinieren von Fleisch magic dust-51pYyJk7LsL-Magic Dust BBQ-Rub Grill-Gewürzmischung
79 Bewertungen
Ankerkraut Magic Dust im Streuer - BBQ Rub Gewürzmischung zum Marinieren von Fleisch*
  • Rubs sind Mischungen würzender, trockener Zutaten, die gerne...
  • Der Ankerkraut Magic Dust Rub besitzt einen würzigen...
  • Die Zutaten dieser Würzmischung werden frisch bezogen, in die...
  • Als Erfinder dieses leckeren BBQ Rubs gilt Mike Mills, somit...
  • Diese Gewürzmischung ist der absolute Bestseller der Ankerkraut...

 

Das Rezept zum ausdrucken:

magic dust-MagicDust01 150x150-Magic Dust BBQ-Rub Grill-Gewürzmischung
Magic Dust
Stimmen: 139
Bewertung: 4.22
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Magic Dust und Memphis Dust sind beliebte BBQ-Rubs für Pulled Pork, Spare Ribs und mehr. Mit dieser Anleitung kannst Du Magic Dust selber machen.
    magic dust-MagicDust01 150x150-Magic Dust BBQ-Rub Grill-Gewürzmischung
    Magic Dust
    Stimmen: 139
    Bewertung: 4.22
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Magic Dust und Memphis Dust sind beliebte BBQ-Rubs für Pulled Pork, Spare Ribs und mehr. Mit dieser Anleitung kannst Du Magic Dust selber machen.
      Zutaten
      • 1/2 Tasse Paprikapulver (mild)
      • 1/4 Tasse Salz
      • 1/4 Tasse brauner Zucker
      • 2 TL Senfpulver
      • 1/4 Tasse Chilipulver
      • 1/4 Tasse Kreuzkümmel
      • 2 TL schwarzer Pfeffer (gemahlen)
      • 1/4 Tasse Knoblauchpulver
      • 2 TL Cayennepfeffer
      Portionen:
      Anleitungen
      1. Man gibt alle Gewürze in eine Schale und vermischt sie dann. Tipp: Wenn man kein Senfpulver bekommt, kann man einfach Senfkörner im Mörser oder einer Gewürzmühle zermahlen.
      2. Bei der Zugabe von Chili und Cayenne Pfeffer sollte man etwas vorsichtig sein, denn wenn die Gewürzmischung einmal zu scharf ist, bekommt man die Schärfe nicht so einfach raus.
      Dieses Rezept teilen

      34 Kommentare

      1. Kurze Frage: Würdest du das MD zum Würzen beim Kurzbraten ohne Puderzucker empfehlen?
        z.B. bei Bratkartoffeln oder eingelegte Nackensteaks?
        Beste Grüße
        Horst

        • Moin Horst, ja das geht. Ich habe schon häufiger Bratkartoffeln damit gemacht. Auch Nackensteaks gehen. Man kann sehr gut eine Marinade mit MD machen, wenn man es mit Öl vermischt.
          Man kann den weißen Zucker auch gegen braunen, unraffinierten Rohrzucker ersetzen. Der verbrennt nicht so schnell.

      2. Hallo in dem Rezept für Magic düst steht 8 Teil Paprika … Was bedeutet Teil mit wie viel Gramm muss ich das vergleichen 🙂

        • Ich habe extra „Teile“ erwähnt, da man nicht in Gramm umrechnen muss. Es ist egal, welche Teile du nimmst. Sie müssen nur immer gleich groß sein. Du kannst EL, TL oder auch Tassen nehmen.

        • Chiliflocken sind zu scharf. Ich habe damals mal Chilipulver in der Metro gekauft. Das ist nicht so scharf wie die Flocken. Wenn du Flocken nehmen solltest, dann würde ich weniger nehmen.

      3. Hi,

        ich möchte mir den MD machen und bin mir nicht ganz sicher bei der Wahl des Chilipulvers.
        Als ich heute in einem Gewürzladen nach Chilipulver und Cayennepfeffer gefragt habe, wurde mir gesagt, dass es das gleiche ist. Soll ich jetzt von diesem Pulver 1/4 Tasse nehmen ?

        • Cayenne ist natürlich auch eine Chilisorte und daher ist Cayennepfeffer natürlich auch ein Chilipulver. Beim Chilipulver ist aber das 0815-Chilipulver aus dem Supermarkt gemeint, was deutlich milder als Cayenne ist. Wenn Du 1/4 Tasse Cayenne nimmst, wird es ungenießbar, da viel zu scharf.

      4. Ich habe nach diesem Rezept nachgemixt, mein Rub schmeckt jedoch doch ein wenig anders als jenes von Ankerkraut und ist auch dünkler. Hab es heute auf Ripperln ausprobiert, es wird auch früher schwarz als ich es gewohnt war.
        Gibt es aus deiner Erfahrung irgendwas was schief gelaufen sein kann, dass sich so ein Verhalten zeigt?
        Gruß
        Christian

      5. Ich habe amerikanische measuring cups.
        Die Maßeinheit Tasse ist also kein Problem.
        Welches amerikanische Maß entspricht denn dem TL?

        Vielen Dank vorab
        Gruß
        Ben

      6. Hallo,

        evtl. eine dumme Frage. Aber ist nicht Cayennepfeffer und Chilipulver das gleiche?
        Welches Chilipulver benutzt du?

        Danke und viele Grüße
        Marco

      7. Das Originalrezept von Magic Dust findet sich in dem Buch Peace Love and BBQ von
        Mike Mills. Bei der obigen Übersetzung ist folgender Fehler passiert: Der Begriff tablespoon (Senf, Pfeffer und Cayenne Pfeffer) ist als Teelöffel übersetzt worden, bedeutet aber Esslöffel!!!

        Beim Memphis Dust von Meathead ist es ähnlich, bis auf den Rosmarin müssen Esslöffel statt Teelöffel verwendet werden. Außerdem gibt Meathead durchaus gute Gründe an, warum in seinem Originalrezept kein Salz enthalten ist!

        Viele Grüße
        Elmar

        • Hallo Elmar, unsere Varianten sind bewusst abgeändert, da es sonst zu scharf wird. Senf, Pfeffer und gerade Cayennepfeffer sorgt für richtig Dampf und daher haben wir hier bewusst eine geringere Dosierung gewählt.

        • Das kann man nie so genau sagen. Es kommt darauf an, wie dick man den Rub aufträgt und welche Art von Ribs man letztendlich nimmt. Bauchrippen sind ja doppelt so groß wie Babyback Ribs. Ich würde einfach mal ein Kilogramm anmischen. Wird ja nicht schlecht… 😉

      8. Moin,

        statt Chilipulver nehme ich gerne rosenscharfe Paprika, da Chilipulver hierzulande eine Mischung aus Chili, Knoblauch, Zwiebel, etc. sein kann und ich für meine Rezepte gerne die puren Zutaten verwende.

        Im Memphis Dust ist ursprünglich kein Salz enthalten, da die zu verwendende Salzmenge auch von der Dicke des Fleisches abhängt (Gesamtmasse), das Rub aber auf der Oberfläche verbleibt und nur die Kruste bildet.
        Für mich hat Salz in Rubs zwei Gründe:
        1. Faulheit, da man nur einen Streuer nehmen muss
        2. Geldschneiderei, da Salz unwahrscheinlich günstig

        • Natürlich ist Salz günstig, aber Salz ist für mich eine der wichtigsten Zutaten beim BBQ. Fleisch ohne Salz schmeckt einfach nicht. 🙂

      9. Hallo,
        ich suche einen genialen Rub oder Marinade für Kotelette (Nacken oder Stiel) für ne anstehende Grillparty. Sollte geeignet sein für direkte Hitze in der Grillkugel und unkompliziert zu handhaben bei größeren Mengen.
        Sollte natürlich etwas sein, das meistens allen schmeckt 😉

        Wenn ihr den Rub mit Öl mischt: Welches Mengenverhältnis nimmt man da?

        Passt das mit dem Magic Dust, oder lieber was anderes (Arizona Rub?)?

      10. Wenn die Rezepte bewusst abgeändert wurden, warum nennen Sie sie es dann Original Rezept?

        Dankeschön
        Chris

        • Das Rezept ist nicht abgeändert. Ich habe lediglich meine persönliche Empfehlung dazu gegeben, den Cumin-Anteil ggf. zu reduzieren.

      11. Hallo Thorsten

        Evtl. ist die Frage komisch, jedoch ich hab da so meine Bedenken.
        Bei 1 Portion von der Gewürzmischung gibt man 1/4 Tasse Salz dazu und bei 4 Portionen ist es eine ganze Tasse Salz.
        Ist das nicht zuviel? Schmeckt das ganze danach nicht versalzen?
        Ich habe nur Meersalz kann ich das ohne Bedenken in den Massen verwenden?

        Noch eine Frage zum Chili. Ich habe ein Chilipulver hergestellt aus 50% Habanero und 50% Jalapenos das ich gerne zum Würzen benutze. Zu welchen Teilen könnte ich das verwenden bei dem Rezept?

        Danke für deine Antwort. Gruss Rainer

        • Hallo Rainer, keine Sorge das schmeckt nicht versalzen. Da sind ja noch viele andere Gewürze drin. Du hast 1/4 Tasse Salz auf fast 2 Tassen fertiges Magic Dust. Das ist ein Salzanteil von etwa 12,5%.
          Das Chilipulver würde ich nach und nach untermischen und dann immer mal wieder probieren. Da Habanereo sehr scharf ist, würde ich die Menge ggf. etwas reduzieren.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here