- Advertisement -

Wir sind wieder in der Backstube und servieren euch heute ein Rezept für authentisches Ciabatta, wie man es eigentlich nur in Italien bekommt!

Ciabatta

– Advertisement –

Auf Deutsch bedeutet Ciabatta schlichtweg Pantoffel! Der Name leitet sich von der breiten und langgezogenen Form des Brotes ab, die an eine Pantoffel erinnert. Das Ciabatta ist noch ein recht junges Brot, denn es wurde tatsächlich erst im Jahre 1982 in Venetien entwickelt und vermarktet. Durch seine ungleichmäßig große Porung und durch die lange Teigführung einzigartigem Aroma wurde das Ciabatta schnell überregional bekannt und nicht nur gerne “beim Italiener” als Basis für Bruschetta gereicht. Eines vorweg:  Ciabatta braucht Zeit! Aber die Zeit lohnt sich! Folgende Zutaten werden für zwei Brote benötigt:

Für den Vorteig:

  • 120 g Mehl Typ 550
  • 2 g frische Hefe
  • 120 ml lauwarmes Wasser

Für den Hauptteig:

  • 240 g Mehl Typ 550
  • 1,5 TL Meersalz
  • 5 g frische Hefe
  • 180 ml lauwarmes Wasser
  • 60 ml lauwarme Milch (3,5% Fett)
Alle Zutaten für Ciabatta auf einen Blick ciabatta-Ciabatta 01-Ciabatta – Rezept für das italienische Weißbrot
Alle Zutaten für Ciabatta auf einen Blick

 

Zubereitung des Ciabattas

Zuerst wird der Vorteig hergestellt. Dieser sorgt dafür, dass das Ciabatta schön saftig bleibt und außerdem ist er noch Geschmacksgeber. Dafür werden die Zutaten für den Vorteig in eine etwas größere Schüssel geben und mit einem Löffel grob vermischt. Schon ist die Arbeit für den Vorteig getan. Dieser muss nun für mindestens 8 Stunden (maximal 24 Stunden) abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen.

Wenn der Vorteig lange genug gereift ist, wird der Hauptteig zubereitet. Dafür wird der Vorteig mit den restlichen Zutaten des Hauptteiges in die Rührschüssel einer Küchenmaschine gegeben und für ca. 10 Minuten gut duchgeknetet bis sich ein sehr weicher und samtiger Teig gebildet hat.
Hinweis: Mit einem Knethaken ist dies am Anfang sehr schwierig, da der Teig sehr flüssig ist. Daher wäre es ratsam einen Rührbesen in den ersten Minuten zu benutzen und anschließend auf den Knethaken zu wechseln.

Der Ciabatta-Teig  ciabatta-Ciabatta 02-Ciabatta – Rezept für das italienische Weißbrot
Der Ciabatta-Teig

 

Ist der Teig fertig geknetet, wird er in eine leicht eingeölte Schüssel oder Teigwanne gegeben und zugedeckt für ca. 1 Stunde ruhen gelassen. Nach der Stunde Gärzeit, ist es an der Zeit den Teig zu falten. Das bedeutet, die Enden werden zur Mitte hin überschlagen. Dies muss nun 3-4-mal wiederholt werden. Anschließend muss der Teig nochmals abgedeckt für eine Stunde ruhen. Nach der Stunde wird das Falten wiederholt und der Teig muss erneut 30 Minuten ruhen.

– Advertisement –
Der Teig muss lange ruhen ciabatta-Ciabatta 03-Ciabatta – Rezept für das italienische Weißbrot
Der Teig muss lange ruhen

 

Sind die 30 Minuten um, werden mit Hilfe einer Teigkarte rechteckige Teigstücke abgestochen und vorsichtig in Form gebracht. Sie sollten schon in etwa die Form eines Ciabatta haben (ca. 18 x 10 cm). Idealerweise sollten die Teiglinge nun auf passend zugeschnittenes Backpapier gelegt werden. Das erleichtert das spätere Handling ungemein.
Die Ciabatta-Teiglinge werden jetzt leicht bemehlt werden und dann nochmal für ca. 30 Minuten zum ruhen beiseite gestellt. In der Zwischenzeit wird dann idealerweise der Grill incl. Pizzastein oder der Backofen auf 230°C eingeregelt werden. In unserem Fall haben wir den Kamado Joe Big Joe III Keramikgrill mit DoJoe Aufsatz benutzt. Dieser ist ideal um Brot oder Pizza auf dem Grill zu backen.

Das Ciabatta wird auf dem Grill gebacken ciabatta-Ciabatta 04-Ciabatta – Rezept für das italienische Weißbrot
Das Ciabatta wird auf dem Grill gebacken

 

Ist die Temperatur erreicht, wird der Teigling mit Hilfe einer Sprühflasche ordentlich mit Wasser benetzt und sofort mit einem Pizzaschieber auf den Grill oder in den Ofen verfrachtet. Dort wird das Ciabatta ca. 22-25 Minuten gebacken.

Das Brot wird 20-25 Minuten gebacken ciabatta-Ciabatta 05-Ciabatta – Rezept für das italienische Weißbrot
Das Brot wird 20-25 Minuten gebacken

 

Fertig ist das Ciabatta, wenn es eine goldbraune Farbe und eine Kerntemperatur von mindestens 95°C erreicht hat. Wenn das Brot fertig gebacken ist, sollte es auf einem Gitterrost gut auskühlen bevor es angeschnitten wird.

Ciabattabrote nach italienischem Vorbild ciabatta-Ciabatta 06-Ciabatta – Rezept für das italienische Weißbrot
Ciabattabrote nach italienischem Vorbild

 

Der Duft nach dem Aufschneiden ist einfach unglaublich gut! Das Ciabatta ist richtig saftig mit der typischen ungleichmäßigen Porung. Unser fluffiges Weißbrot ist nicht nur gut als Beilage, sondern auch das ideale Ausgangsprodukt für Bruschetta. Viel Spaß beim Nachbacken!

Das Rezept zum Ausdrucken:

Weihnachtsknaller - 20% Rabatt bei Albers Food: Solltet ihr euren Festtagsbraten noch nicht bestellt haben, haben wir wir noch einen Rabattcode für eure Bestellung bei Albers Food: Mit dem Rabattcode BBQPITXMAS bekommt ihr bei Albers Food 20% Rabatt auf eure Bestellung ab einem Mindestbestellwert von 150€. Der Rabattcode ist gültig bis zum 13.12.2020! Einfach die gewünschten Artikel in den Warenkorb legen und beim Auschecken BBQPITXMAS eingeben.


ciabatta-Ciabatta 06 150x150-Ciabatta – Rezept für das italienische Weißbrot
Ciabatta
Stimmen: 28
Bewertung: 4.54
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Wir sind wieder in der Backstube und servieren euch heute ein Rezept für authentisches Ciabatta, wie man es eigentlich nur in Italien bekommt!
    Portionen Vorbereitung
    2 Brote 15 Minuten
    Kochzeit
    25 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Brote 15 Minuten
    Kochzeit
    25 Minuten
    ciabatta-Ciabatta 06 150x150-Ciabatta – Rezept für das italienische Weißbrot
    Ciabatta
    Stimmen: 28
    Bewertung: 4.54
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Wir sind wieder in der Backstube und servieren euch heute ein Rezept für authentisches Ciabatta, wie man es eigentlich nur in Italien bekommt!
      Portionen Vorbereitung
      2 Brote 15 Minuten
      Kochzeit
      25 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Brote 15 Minuten
      Kochzeit
      25 Minuten
      Zutaten
      Für den Vorteig:
      • 120 g Mehl Typ 550
      • 2 g frische Hefe
      • 120 ml lauwarmes Wasser
      Für den Hauptteig
      • 240 g Mehl Typ 550
      • 1,5 TL Meersalz
      • 5 g frische Hefe
      • 180 ml lauwarmes Wasser
      • 60 ml lauwarme Milch (3,5% Fett)
      Portionen: Brote
      Anleitungen
      1. Zuerst wird der Vorteig hergestellt. Dieser sorgt dafür, dass das Ciabatta schön saftig bleibt und außerdem ist er noch Geschmacksgeber. Dafür werden die Zutaten für den Vorteig in eine etwas größere Schüssel geben und mit einem Löffel grob vermischt. Schon ist die Arbeit für den Vorteig getan. Dieser muss nun für mindestens 8 Stunden (maximal 24 Stunden) abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen.
      2. Wenn der Vorteig lange genug gereift ist, wird der Hauptteig zubereitet. Dafür wird der Vorteig mit den restlichen Zutaten des Hauptteiges in die Rührschüssel einer Küchenmaschine gegeben und für ca. 10 Minuten gut duchgeknetet bis sich ein sehr weicher und samtiger Teig gebildet hat. Hinweis: Mit einem Knethaken ist dies am Anfang sehr schwierig, da der Teig sehr flüssig ist. Daher wäre es ratsam einen Rührbesen in den ersten Minuten zu benutzen und anschließend auf den Knethaken zu wechseln.
      3. Ist der Teig fertig geknetet, wird er in eine leicht eingeölte Schüssel oder Teigwanne gegeben und zugedeckt für ca. 1 Stunde ruhen gelassen. Nach der Stunde Gärzeit, ist es an der Zeit den Teig zu falten. Das bedeutet, die Enden werden zur Mitte hin überschlagen. Dies muss nun 3-4-mal wiederholt werden. Anschließend muss der Teig nochmals abgedeckt für eine Stunde ruhen. Nach der Stunde wird das Falten wiederholt und der Teig muss erneut 30 Minuten ruhen.
      4. Sind die 30 Minuten um, werden mit Hilfe einer Teigkarte rechteckige Teigstücke abgestochen und vorsichtig in Form gebracht. Sie sollten schon in etwa die Form eines Ciabatta haben (ca. 18 x 10 cm). Idealerweise sollten die Teiglinge nun auf passend zugeschnittenes Backpapier gelegt werden. Das erleichtert das spätere Handling ungemein. Die Ciabatta-Teiglinge werden jetzt leicht bemehlt werden und dann nochmal für ca. 30 Minuten zum ruhen beiseite gestellt. In der Zwischenzeit wird dann idealerweise der Grill incl. Pizzastein oder der Backofen auf 230°C eingeregelt werden. In unserem Fall haben wir den Kamado Joe Big Joe III Keramikgrill mit DoJoe Aufsatz benutzt. Dieser ist ideal um Brot oder Pizza auf dem Grill zu backen.
      5. Ist die Temperatur erreicht, wird der Teigling mit Hilfe einer Sprühflasche ordentlich mit Wasser benetzt und sofort mit einem Pizzaschieber auf den Grill oder in den Ofen verfrachtet. Dort wird das Ciabatta ca. 22-25 Minuten gebacken. Fertig ist das Ciabatta, wenn es eine goldbraune Farbe und eine Kerntemperatur von mindestens 95°C erreicht hat. Wenn das Brot fertig gebacken ist, sollte es auf einem Gitterrost gut auskühlen bevor es angeschnitten wird.
      - Advertisement -

      1 Kommentar

      1. Hallo Frank
        Das ist ein hervorragendes Rezept, ein gutes Ciabatta Brot ist ein absoluter bekleideter beim grillen und zu allen anderen Gelegenheiten. Vielen Dank und LG die Gründauer (Hessen)

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein