– Advertisement –

Heute widmen wir uns einem der beliebtesten Zuschnitte vom Schwein: dem Schweinekotelett! Wir machen aber kein einfaches Kotelett, sondern einen Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein. Was das Besondere daran ist, erfahrt ihr in diesem Rezept.


Kotelettbraten vom Kräuterschwein

– Advertisement –

Wir nutzen für dieses Rezept nicht irgendein Stück Schweinefleisch, wir nutzen das sogenannte Black Forest Prime Pork von der Metzgerei Reichenbach “Der Schwarzwälder” aus dem Glottertal. Dabei handelt es sich um trockengereiftes Schweinefleisch, welches bis zu 4 Wochen in Salzsteinkammer “dry aged” gereift wird. Für das sogenannte “Prime Pork” werden nur die besten Stücke des Kräuterschweins ausgesucht.
Der Kotelettstrang des Schweins liegt rechts und links von der Wirbelsäule. Die Koteletts aus dem vorderen Bereich werden auch als Stielkotelett bezeichnet. Das trockengereifte Kotelett hat relativ wenig Bindegewebe und ist bis auf die Fettauflage eher mager. Dry-Aged Schweinekotelett eignen sich daher perfekt zum Kurzbraten, bzw. zum Grillen. In diesem Rezept bereiten wir jedoch ein 1,4 kg schweren Kotelettbraten am Stück zu. Dabei wollen wir vor allem den puren Fleischgeschmack vom Schwarzwälder Kräuterschwein hervorheben und verwenden daher lediglich Salz und etwas Olivenöl zum Würzen des Bratens.

Folgende Zutaten werden benötigt:

Alle Zutaten für den Kotelettbraten auf einen Blick kotelettbraten-Kotelettbraten Schwarzwaelder Kraeuterschwein 01-Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein
Alle Zutaten für den Kotelettbraten auf einen Blick

 

Zubereitung des Kotelettbratens

Die Vorbereitungen für den Kotelettbraten sollten idealerweise schon am Vortag beginnen, denn um eine möglichst knusprige Kruste zu bekommen, sollte diese bereits am Vortag gesalzen werden. Dafür wird die Schwarte zunächst mit einem scharfen Messer (Tipp: Germancut Meatlover) rautenförmig eingeritzt.

Die Schwarte wird mit einem scharfen Messer eingeschnitten kotelettbraten-Kotelettbraten Schwarzwaelder Kraeuterschwein 05-Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein
Die Schwarte wird mit einem scharfen Messer eingeschnitten

 

Anschließend wird auf einem Teller ein Salzbett ausgebreitet und der Braten wird mit der Hautseite auf das Salzbett gelegt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Das Salz entzieht der Schwarte Feuchtigkeit und sorgt somit dafür, dass sie später beim Grillen besser aufpoppt. Am nächsten Tag wird der Braten aus dem Kühlschrank genommen und das überschüssige Salz von der Schwarte abgeklopft.

Anschließend geht es am Grill weiter. Zubereitet haben wir den Kotelettbraten auf dem Kamado Joe Classic III Keramikgrill. Der Grill wird mit Marabu Holzkohle von McBrikett und eingelegten Deflektorsteinen auf 180°C indirekte Hitze aufgeheizt. Während der Grill aufgeheizt wird, wird das Fleisch rundherum mit Öl benetzt und Meersalz gewürzt. Nur die Schwarte wird davon ausgenommen, da sie bereits genug Salz abbekommen hat.

– Advertisement –

Der Kotelettbraten wird auf dem Kamado Joe Classic III Keramikgrill indirekt gegrillt kotelettbraten-Kotelettbraten Schwarzwaelder Kraeuterschwein 02-Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein
Der Kotelettbraten wird auf dem Kamado Joe Classic III Keramikgrill indirekt gegrillt

 

 

Wenn der Grill aufgeheizt ist, wird das Fleisch mittig auf dem Rost platziert und mit einem Temperaturfühler vom MEATER Block bestückt. In der MEATER-App wird eine Kerntemperatur von 60°C eingestellt. Die Garzeit des Bratens hängt sowohl von der Größe und dem Gewicht, wie auch von der Gartemperatur ab. Unser Kotelettbraten hat ca. 60 Minuten gebraucht, bis er die gewünschte Kerntemperatur von 60°C erreicht hat.
Die Kerntemperatur von 60°C reicht bei dieser hohen Fleischqualität vollkommen aus, denn so bleibt das Fleisch im Kern besonders saftig.

MEATER Block | Premium Kabelloses Smart-Fleischthermometer für Ofen Grill Küche BBQ Smoker... kotelettbraten-image-Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein
1.049 Bewertungen
MEATER Block | Premium Kabelloses Smart-Fleischthermometer für Ofen Grill Küche BBQ Smoker...*
  • ► Perfekte Garergebnisse: Egal ob Steak, Braten, Geflügel oder...
  • ► 4 Temperaturfühler: Zwei Temperatur-Sensoren in den...
  • ► Smarte Technik: Punktgenaue Temperaturmessung über zwei...

Letzte Aktualisierung am 15.01.2021 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Der Kotelettbraten wird bei einer Kerntemperatur von 60°C vom Grill genommen kotelettbraten-Kotelettbraten Schwarzwaelder Kraeuterschwein 03-Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein
Der Kotelettbraten wird bei einer Kerntemperatur von 60°C vom Grill genommen

 

Tipp: Sollte die Schwarte etwa 15-20 Minuten vor Ende der Garzeit noch nicht aufgepoppt sein, empfiehlt es sich de Gartemperatur zu erhöhen. Dafür wird beim Keramikgrill sowohl das Deckelventil, als auch die untere Zuluftöffnung komplett geöffnet. Durch die erhöhte Luftzufuhr entfacht sich die Holzkohle relativ schnell und die Temperatur steigt innerhalb von wenigen Minuten deutlich an.

Das Fleisch sollte vor dem Anschnitt noch ein paar Minuten ruhen, damit sich die Fleischsäfte verteilen können.

Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein kotelettbraten-Kotelettbraten Schwarzwaelder Kraeuterschwein 04-Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein
Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein

 

Der Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein ist Geschmack pur! Außen hat er eine knusprige Kruste und innen ist er wunderbar saftig. Das geschmacksintensive Fleisch vom Schwarzwälder Kräuterschwein braucht nicht viele Gewürze um gut zu schmecken. Ein paar Salzflocken reichen hier völlig. Probiert es aus und lasst uns gerne ein Feedback da, wie es euch geschmeckt hat. Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachgrillen.

Das Rezept zum Ausdrucken: 

kotelettbraten-Kotelettbraten Schwarzwaelder Kraeuterschwein 04 150x150-Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein
Kotelettbraten
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Heute widmen wir uns einem der beliebtesten Zuschnitte vom Schwein: dem Schweinekotelett! Wir machen aber kein einfaches Kotelett, sondern einen Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein. Was das Besondere daran ist, erfahrt ihr in diesem Rezept.
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    60 Minuten 5 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    60 Minuten 5 Minuten
    kotelettbraten-Kotelettbraten Schwarzwaelder Kraeuterschwein 04 150x150-Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein
    Kotelettbraten
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Heute widmen wir uns einem der beliebtesten Zuschnitte vom Schwein: dem Schweinekotelett! Wir machen aber kein einfaches Kotelett, sondern einen Kotelettbraten vom Schwarzwälder Kräuterschwein. Was das Besondere daran ist, erfahrt ihr in diesem Rezept.
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      60 Minuten 5 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      60 Minuten 5 Minuten
      Zutaten
      • 1,4 kg Dry-Aged Schweinekotelett am Stück
      • 1 EL Olivenöl
      • 3 EL Meersalz
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Die Vorbereitungen für den Kotelettbraten sollten idealerweise schon am Vortag beginnen, denn um eine möglichst knusprige Kruste zu bekommen, sollte diese bereits am Vortag gesalzen werden. Dafür wird die Schwarte zunächst mit einem scharfen Messer (Tipp: Germancut Meatlover) rautenförmig eingeritzt. Anschließend wird auf einem Teller ein Salzbett ausgebreitet und der Braten wird mit der Hautseite auf das Salzbett gelegt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Das Salz entzieht der Schwarte Feuchtigkeit und sorgt somit dafür, dass sie später beim Grillen besser aufpoppt. Am nächsten Tag wird der Braten aus dem Kühlschrank genommen und das überschüssige Salz von der Schwarte abgeklopft.
      2. Anschließend geht es am Grill weiter. Zubereitet haben wir den Kotelettbraten auf dem Kamado Joe Classic III Keramikgrill. Der Grill wird mit Marabu Holzkohle von McBrikett und eingelegten Deflektorsteinen auf 180°C indirekte Hitze aufgeheizt. Während der Grill aufgeheizt wird, wird das Fleisch rundherum mit Öl benetzt und Meersalz gewürzt. Nur die Schwarte wird davon ausgenommen, da sie bereits genug Salz abbekommen hat. Wenn der Grill aufgeheizt ist, wird das Fleisch mittig auf dem Rost platziert und mit einem Temperaturfühler vom MEATER Block bestückt. In der MEATER-App wird eine Kerntemperatur von 60°C eingestellt. Die Garzeit des Bratens hängt sowohl von der Größe und dem Gewicht, wie auch von der Gartemperatur ab. Unser Kotelettbraten hat ca. 60 Minuten gebraucht, bis er die gewünschte Kerntemperatur von 60°C erreicht hat. Die Kerntemperatur von 60°C reicht bei dieser hohen Fleischqualität vollkommen aus, denn so bleibt das Fleisch im Kern besonders saftig.
      3. Tipp: Sollte die Schwarte etwa 15-20 Minuten vor Ende der Garzeit noch nicht aufgepoppt sein, empfiehlt es sich de Gartemperatur zu erhöhen. Dafür wird beim Keramikgrill sowohl das Deckelventil, als auch die untere Zuluftöffnung komplett geöffnet. Durch die erhöhte Luftzufuhr entfacht sich die Holzkohle relativ schnell und die Temperatur steigt innerhalb von wenigen Minuten deutlich an. Das Fleisch sollte vor dem Anschnitt noch ein paar Minuten ruhen, damit sich die Fleischsäfte verteilen können.
      - Advertisement -

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein